Seite 392 von 402 ErsteErste ... 292342382390391392393394 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.911 bis 3.920 von 4012
  1. #3911
    Quin
    Quin ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Quin

    Ort
    Potsdam
    Alter
    38
    Beiträge
    545
    Ja, abbrennen hätt ich auch gesagt.

  2. #3912
    Schorsch vom Wald
    Schorsch vom Wald ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    31
    Beiträge
    18
    Die Idee ist super!

    Dem Leder sollte dabei nichts passieren oder?

  3. #3913
    Quin
    Quin ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Quin

    Ort
    Potsdam
    Alter
    38
    Beiträge
    545
    Nein. Ausserdem musst du das Feuerzeug eh nur kurz hinhalten, dann schmilzt das Plastik gleich. Da passiert gar nichts.

  4. #3914
    Schorsch vom Wald
    Schorsch vom Wald ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    31
    Beiträge
    18
    Hat super funktioniert.

    Jetzt muss nur noch das Rüstwams kommen, dann werde ich hier auch ein paar Bilder einstellen.

  5. #3915
    Leetoh
    Leetoh ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    357
    Diese Frage ist kürzlich bei einer Unterhaltung mit einem Freund aufgetaucht. Es ging um Komfort von Rüstungen. Auf die Frage sind wir gekommen, da ich gern mal zu kleineren Zipperlein tendiere. Auf Materialien wie Kunststoff, oder Alu würde ich am liebsten verzichten und beim "Original" bleiben. Ich hab weder Bandscheibenvorfälle, OPs, oder sonstwas gehabt.

    Es geht um die 3 Rüstungen Kettenhemd, Brigandine und Schuppenpanzer.
    Die Kriterien:
    - Metall, aber in sich noch etwas beweglich, also keine feste Platten, oder gehärtete Lederrüstungen.
    - Hüftlang und mit halben Armen.

    Bei welcher Variante komme ich gewichtsmäßig am besten weg, bzw ist am schonendsten zu tragen? Langarmkettenhemd mit Brustplatte drüber ist mir beispielsweise echt zu heftig, zumal ich auch keinen Vollblutkrieger spiele. Eher der einfache Abenteurer, der auch um seinen Schutz bemüht ist.

    Für etwas bessere Stangenware dürfte mein Budget reichen, bin aber auch nicht vom selbermachen abgeneigt. Schuppen und Platten hab ich schon bei Schuppenpanzer.de entdeckt. Ist das Zeug gut, oder kommt da nur murx bei raus, wenn ich da beispielsweise einen Plattenpanzer draus machen würde? Die billigen LARP-Brigandinen, mit 2 cm Abstand zwischen den Platten sind nicht unbedingt mein Wunschziel

  6. #3916
    Levold
    Levold ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Levold

    Ort
    Ruhrgebiet/ Sauerland
    Alter
    44
    Beiträge
    184
    Brigantine und Schuppenpanzer sind ja nahezu identisch.
    Vom Tragekomfort würde ich immer ein Kettenhemd bevorzugen. das mag nicht zwingend leichter sein, empfinde ich persönlich aber als angenehmer zu tragen.
    Evtl. solltest du überlegen, eine Brünne zu verwenden (wenn du nicht zwingend darauf Wert legst, ob es das Teil wirklich mal gegeben hat). Habe ich zwar noch nicht getragen, könnte mir aber vorstellen, dass durch den Unterstoff der Tragekomfort entsprechend ist. Da kannst bei der Brünne ja Ketten- oder andere Rüstungsteile so anbringen, wie es dir passt und damit das ganze adaptiv für einen Abenteurer gestalten, der nicht vollgerüstet durch die Gegend rennen will.

  7. #3917
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    607
    Ich habe sowohl eine Stangenbrigantine als auch ein Stangenkettenhemd. Erstere ist aufgrund der großen Platte deutlich unangenehmer zu tragen als das Kettenhemd, vor allem kann man sich nicht gut setzen.
    Wenn du ein bißchen auf die Größe achtest (Der Gürtel sollte nicht auf Einzelnen Platten der Brigantine sitzen), geht die ganz gut.

  8. #3918
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    605
    Von was für einer Art von Brigantine reden wir eigentlich? Meinst du die historischen Plattenröcke, die es ab dem 14. Jhd gab, also etwas irgendwo zwischen hier und da? Oder geht es um Larp-Brigantinen, also Teile mit mehr oder weniger großen aneinandergereihten Stahlplatten?
    Am angenehmsten zu tragen dürfte ein kurzes Kettenhemd oder ein taillierter Plattenrock sein. Ein richtiger Schuppenpanzer müsste doch schon ziemlich schwer sein und liegt wie das Kettenhemd nur auf den Schultern. Das Gewicht des Kettenhemds kann man allerdings noch ein wenig mittels Gürtel verteilen. Bei der Brigantine hast du bei entsprechend taillierten Modellen den Vorteil, dass sie durch den körpernahen Schnitt ihr Gewicht relativ gut verteilen, ähnlich wie bei vernünftigen Brustplatten. Die tonnenförmigen Modelle ala Wisby trägt man wiederum mehr auf den Schultern.

  9. #3919
    Leetoh
    Leetoh ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    357
    So, jetzt kanns weitergehen. Wollte nur etwas abwarten, was noch so an Info reinkommt. Danke dafür schonmal.

    @Levold: Die Beschreibung der Brünne, die du da verlinkt hast, ist ja dann quasi das, was die "billig-brigandinen" wären, wenn ich das recht verstanden habe. Also Rüstungsteile auf ein Trägermaterial befestigt. Hört sich schonmal interessant an und müsste dann selber gemacht werden. Da könnte ich dann mit diversen Platten, Schuppen und Ketten etc. was frei erfundenes draus machen.
    Btw. historische Nachweisbarkeit muss nicht zwingend sein. Ich bin eher der Fantasyvertreter und auch für Erfundenes zu haben, wenns Sinn macht, bzw wirklich Schutz bietet.

    @Jeremias: Sowas hab ich mir schon fast gedacht. Sobald größere feste Stahlteile enthalten sind, könnten diese natürlich auch unangenehm werden. Welche Rüstung würdest du als leichter einschätzen? Im Kettenhemd vermute ich fast mehr Metall, als in der Brigandine...

    @Edgemaen: Die richtig taillierten Brigandinen gefallen mir nicht so ganz und würden wohl auch nicht so recht an den ziehenden Abenteurer passen, aber die Erstere fände ich nicht übel. Daran, dass sich das Kettenhemd auch noch mit einem Gürtel stützen kann, hab ich mal gewusst, aber nicht mehr daran gedacht. Danke fürs ins Gedächtnis rufen

    Mittlerweile hab ich mich etwas weiter ins Kettenhemd eingelesen. Die Flachringvarianten vom Zeughaus schauen echt gut aus und liegen auch gut im Budget.
    Einzige Frage, die sich mir hier stellt, im Bezug auf Flachringe: Ist das wirklich so schlimm, dass die sich dauernd ineinander verhaken können, oder hab ich das nur so aufgeschnappt? Hat da jemand Erfahrung mit?
    Wenn ja: Wo bekomme ich noch die Variante, mit wechselnden Rundringen vernietet und gestanzten Flachringen? Gesehen hab ich das schon, finds aber nimmer zu kaufen...

  10. #3920
    Sadayori
    Sadayori ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Sadayori

    Beiträge
    164
    Solche Panzerhemden gibt es glaub ich bei Battlemerchant, aber nicht ganz billig. Ich hab ein kurzärmeliges aus vernieteten Rundringen und kann sagen, das ist nicht grade leicht. Ich hab auch einen hüftlangen Schuppenpanzer, wie es sie bei Zeughaus gibt, der ist zwar ohne Ärmel, aber deutlich leichter. Die Schuppen sind kleiner als die Platten einer typischen LARP-Brigantine, dadurch ist die Bewegungsfreiheit in der Rüstung sehr gut.
    "Wenn ich doch nur ein Schwert hätte!"

Ähnliche Themen

  1. Der INLARP ewig lebende Waffenwirkungsthread und so ....
    Von Harald Ösgard im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 20:23
  2. Alles hat ein Ende ...
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Diverses
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 14:13
  3. Basteltipps für alles
    Von wolfslaeuferin im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 16:17
  4. Das Inlarp-Treffen für die nicht Inlarp-Treffer
    Von Gerwin im Forum Laberecke
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 12:23
  5. Alles gute
    Von Valor im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 19:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de