Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111
  1. #1
    Pirat_fred
    Pirat_fred ist offline
    Alter Hase Avatar von Pirat_fred

    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    1.541

    Trageweisen einer Schwertscheide

    Ich habe die Suchfunktion benützt aber nichts vergleichbares gefunden wenn es doch solch einen Thread gibt bitte Sagen danke.
    Meine frage ist einfach wie tragt ihr euer Schwert und wie taten es die Wikinger/Normannen? Also ich trage mein Schert in eine Lederscheide die an meiner Linkeseite quasi im rechtem winkel zum Gürtel nach unten zeigt, mit der Schwertspitze :wink:. Das ist aber nicht die Ideale Stellung um das Schwert schnell zu ziehen ich habe schon Probiert einen Halter zu bauen aber der ist mir Missglückt. Hätte jemand eine Idee wie wenn Wikinger/Normannen ihre Schwerter waagerecht trugen wie ich einen Halter Bauen Könnte der das Bewirkt? Meine Scheide hat auf einer Seite eine Schlaufe durch die ein Gürtel oder eben einen Halter befestiegen könnte.

    www.GODVIK.de

    Gib Obacht nach allen Ausgängen
    schau eh´du eintrittst,
    sieh dich sorgsam um
    wer weiß,
    wo ein Feind
    auf der Lauer liegt!

    (aus dem Hávamál)

  2. #2
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Waagrecht, du meinst...wie ein Sax? Das geht mit einen Schwert nicht. Dafür ist es zu lang. Ein Schwert zieht man für gewöhnlich nicht schnell (erst recht kein echtes . Man hat es wenn Gefahr droht in der Hand..oder man verliert. Ansonsten hilft nur panisches Reißen

    Da gab es sogar mal eine Nothut beim Fechten die einfach aus einen Reißen des schwertes aus der Scheide bestand .

  3. #3
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    572
    Es kommt ein bisschen auf die Art des Schwerts drauf an. und natürlich lässt sich ein echtes geöltes Schwert schneller aus einer beschlagenen Holzscheide ziehen, als ein Larpschwert aus einer Stoffhülle.
    Die Chance einen Schwertkampf zu überleben, wenn du deine Waffe zu Beginn noch nicht gezogen hast, sind eher mau.

    Das beantwortet aber jetzt noch nicht die Frage, wohin mit dem Schwert?
    Es gibt meiner Meinung nach zwei sinnvolle Positionen.
    Am Gürtel, auf der dem Schwertarm abgewandten Seite, in einem Winkel von 30 - 50° nach unten hängend. So lässt sich die Waffe ziehen und gleich ein aufschwingender Cut durchführen. (Das ist die übliche Trageweise)
    Auf dem Rücken, der Schwertgriff auf der Seite des Schwertarms, die Scheide diagonal über den Rücken in einem Winkel von 60-80°. Aus dieser Position lässt sich dann ein Cut von oben nach unten schwingen (eher nicht LARP geeignet). Diese Trageweise eignet sich nur für recht kurze Schwerter - Klingenlänge bis ca 85 cm (weniger bei kurzen Armen).

    Alle Waffen mit einer Klingenlänge von mehr als etwa 100cm sollte man zu Beginn des Kampfes auf jeden Fall in der Hand halten, sie lassen sich äußerst bescheiden ziehen, wenn man sie am Körper trägt.

    Nachtrag: Wie bringe ich die Waffe im gewünschten Winkel an?


    Bei der Befestigung am Rücken empfiehlt sich die Scheide eher im mittleren Bereich am Tragegürtel zu befestigen, nicht oben und unten, sonst kann man sich nicht nach vorne beugen oder man beschädigt die Waffe auf Dauer (bei einem LARP-Schwert)

  4. #4
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Bitte auf gar keinen Fall eine Rückentragweise. Die ist weder im wirklichen Kampf historisch belegt NOCH zumindest bei einen scharfen "Wikingerschwert" (TM) wirklich praktikabel NOCH sieht sie gut aus. Zusätzlich stellt sie ein erhöhtes Sicherheitsrisiko beim ziehen für die Leute hinter dir da. Hinten haben nur Fischwesen Augen.

  5. #5
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    572
    ich persönlich verwende auch nur die seitliche Trageweise - die Rückentragweise sieht man halt hin und wieder (besonders bei Leuten, die meinen, sie bräuchten zwei Schwerter)

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Eine einfache Trageschlaufe kann man auch schräg annähen/annieten, dann ist das Schwert besser zu ziehen. Sieht dann so aus.
    Besser gehts halt mit einer Schwertscheide, ich finde so eine Aufhängung praktischer als die von Eric gezeigte, je nach Position der Schlaufen am Gürtel kann man noch justieren, wie schräg das Schwert grade hängt, und es ist weniger baumelig.

    Noch eine Bitte, kannst du den Titel editieren? Es heißt "Trageweise", kein ß
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Praktischer als das Schwert am "Leibgurt" hängen zu haben ist übrigens ein extra "Schultergurt". Dass sieht dann so aus. Wenn du dein Schwert ablegen willst musst du nicht immer den Leibgurt lösen, das Schwert ablegen, den Gurt wieder anziehen sondern kannst den Schultergurt einfach abstreifen.

    In meinen Augen ne tolle Erfindung, nur suche ich immer noch nach einen Laden der entsprechendes für Larpschwerter anbietet.

  8. #8
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    35
    Beiträge
    5.569
    Also wenn dich an Wikinger/Normannen anlehnst, dann bleibt dir nichts übrig, außer das Schwert im 90° Winkel nach unten hängend zu tragen. Zumal das Schwert zeitweise sogar unterm Kettenhemd getragen wurde. Das Schwert ist erst viel später immer waagerechter getragen worden.

    Und an alle Scherzkekse, die meinen, ihre Schwerter auf dem Rücken tragen zu müssen: Lehrreiches Video, auch wenn man kein Englisch kann
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  9. #9
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.137
    Zitat Zitat von Gerwin
    Praktischer als das Schwert am "Leibgurt" hängen zu haben ist übrigens ein extra "Schultergurt". Dass sieht dann so aus. Wenn du dein Schwert ablegen willst musst du nicht immer den Leibgurt lösen, das Schwert ablegen, den Gurt wieder anziehen sondern kannst den Schultergurt einfach abstreifen.
    Warum nicht einfach einen zweiten Gürtel für das Schwert?
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Den zweiten Gürtel musst du immer wieder öffnen zum ausziehen...außerdem neigen die (zumindest bei mir) dazu sich zu verwickeln. UND es sieht einfach optisch schicker aus...finde ich zumindest.

    Ein zweiter Gürtel ist natürlich auch möglich, aber eben nicht die beste Lösung in meinen Augen.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Schwertscheide aus Stofflaminat
    Von Hanno im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 11:53
  2. Schwertscheide selbstgemacht
    Von Albert von Frey im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 16:41
  3. Suche Schwertscheide (nicht schwarz)
    Von Ronald im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 20:04
  4. Schwertscheide
    Von Alaric Stormblade (Archiv) im Forum Waffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 21:51
  5. Betreutes Bauen: Die Schwertscheide
    Von substanz im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 19:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de