Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295

    [nur ein bisschen Larp] De Profundis

    Haaaaaallo Lieblingsforum

    Mich würde mal interessieren, ob jemand von euch De Profundis kennt. Ansonsten als kurze Beschreibung: De Profundis ist eine Art Briefrollenspiel vor dem Hintergrund von Lovecrafts Cthulhu Mythos. Mitspieler übernehmen eine Rolle in den 1920er Jahren (typischerweise, geht natürlich auch anders) und schreiben sich eben Briefe. In den Briefen geht es um ein vorher festgelegtes und irgendwie mit dem Mythos in Verbindung stehendem Thema. Bei der ganzen Sache ist mehr der Weg das Ziel. Die Lösung des "Plots" liegt ganz in den Händen der Mitspieler, man spielt/schreibt eben um des Schreibens willen und entwirft so nach und nach eine cthuloide Geschichte. Vorbilder neben HPLs Werken sind v.a. Briefromane wie Frankenstein und Dracula, in denen durch die Briefform ein Anschein von Authentizität aufgebaut wird.

    Beispiel:
    Mehrere Spieler verabreden sich, denken sich ihre SC aus, verständigen sich auf das Thema "Das plötzliche Verschwinden vom Archäologen Prof. Limbmann aufklären" und los geht das Spiel.
    Spieler A, der den ermittelnden Kommissar spielt, schreibt einen Brief an B, den Wissenschaftler aus der gleichen Sparte des Professors (und optmialerweise OT Archäologie Student). A hat nämlich bei den Nachforschungen herausgefunden, dass Limbmann an einem Forschungsprojekt arbeitete, dass auf eine bisher unbekannte Urreligion schließen lässt. A vermutet Neider aus dem Bereich der Wissenschaft als Verantworliche.
    Spieler B wiederum kann zwar mit den beigefügten Skizzen nichts anfangen, kennt jedoch einen Experten für Okkultismus aus Jugendtagen. Sicher, in Fachkreisen als Scharlatan verschrien, aber die komischen Zeichen meint B schonmal in dessen Büro gesehen zu haben. Der Okkultismus Experte ist nun entweder Spieler C oder eine rein fiktive Figur aus dem Hintergrund von Spieler B. Jedenfalls antwortet B an A, dass der Freund ihm einen Hinweis auf die seltsamen Skizzen des Profs geben konnte.
    Gleichzeitig wendet sich Spielerin D an B, der IT ihr Vetter ist. D hat seit ein paar Wochen heftige Alpträume und wollte eigentlich nur B ihr Leid klagen, dieser erkennt in den wirren Schilderungen aber seltsame Parallelen zu der Geschichte um Limbmann und stellt Kontakt zwischen D und C her...

    So entfaltet sich also nach und nach die Geschichte um den plötzlich wieder erwachten Kult, den Limbmann aufgescheucht hat und dessen Gottheit bei empfänglichen Menschen Alpträume verursacht.


    __________________________________________________ _______
    Also kennt das jemand? Schonmal gespielt?
    Wenn nein, hat jemand Lust, das mal auszuprobieren? Das "Regelwerk" besteht zum Großteil aus Tipps und kommt ohne Werte, Charakterbögen o.ä. daher und kostet als .pdf unter 4 Euro, als gedruckte Ausgabe ca. 7 Euro. Wer will, kann mithilfe von Tabellen seinen Plotteil weiterführen, alternativ die Dinger als Inspiration nutzen oder komplett ignorieren.
    Ich für meinen Teil bin relativ angetan und würde es gern auf einen Versuch ankommen lassen. Ich hoffe einfach mal auf ein paar Mitstreiter aus dem Inlarp. Ich halte Larper für ein solches Spiel nämlich eigentlich für ganz gut geeignet

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  2. #2
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Das hört sich in der Tat sehr interessant an, allerdings bin ich weder Archäologiestudent noch hab ich Ahnung von Cthulhu...ist das schlimm?

  3. #3
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Das mit dem Archäologiestudent ist eine Sache, die bei De Profundis angesprochen wird. Lovecrafts Protagonisten sind oft Akademiker, Ärzte, Künstler usw. und die Darstellung einer solchen Figur kann nur gewinnen, wenn der Spieler dahinter auch Ahnung vom entsprechenden Fachgebiet hat. Es geht also eigentlich nur darum, sich die passende Rolle zu suchen.

    Man sollte sich ansonsten denke ich schon ein bisschen mit dem Mythos auskennen oder zumindest mal was von HPL gelesen haben. Da findet sich mittlerweile aber eine ganze Menge auch im Netz. Diese Seite hat für den Englischleser einen Haufen Material und man findet wie gesagt auch sonst eine Menge. Die Bücher zum P&P sind dankbare Quellen und gut gemacht, es finden sich Hörbücher, Hörspiele, relativ günstige Sammlungen und Wikipedia weiß auch eine Menge.

    Gruß
    Dennis
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  4. #4
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Achso, da ich gerade den Link vergessen habe:

    Amazon:
    http://www.amazon.de/Profundis-Ein-E.../dp/3932932048

    pdf-Version (bezahlbar mit Paypal)
    http://rpg.drivethrustuff.com/produc...rs=0_0_40050_0
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #5
    Artjom
    Artjom ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Artjom

    Ort
    Augsburg, Bayern
    Beiträge
    513
    Hört sich nicht schlecht an, interesse hätte ich an soetwas. Ich habe früher ein paar Jahre lang in einem Star Wars-Forenrollenspiel mitgewirkt, da hat mir das Schreiben immer Spaß gemacht.
    Der Ruhm gebührt der Hypnosekröte!

  6. #6
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Klingt spannend.
    So long

    Justav

  7. #7
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Was mich reizt, ist eben die Abwicklung rein in Briefform. Da kann man ja je nach gusto Aufwand ohne Ende treiben. Man kann das passende Papier verwenden, mal wieder mit Füller schreiben, in die örtliche Bibliothek gehen und tatsächlich Recherche betreiben und die Ergebnisse dann mitschicken. Das finde ich um einiges cooler als das "normale" PbEM, PbM oder Forenspiel.
    Das Ganze steht und fällt natürlich mit der Motivation der Teilnehmer, da muss man aber wohl einfach hoffen und ich werde mich aus der Gefahr selber bestimmt nicht rausnehmen.

    Also generell Interesse hätten bisher Justav, Artjom, Klaufi und Ich? Noch jemand? Ich würde sagen so mit noch zwei drei Leuten mehr hat man eine schöne Spielermenge und könnte mal überlegen, was man so spielen will.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  8. #8
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Prinzipiell hätte ich auch interesse. Ob ich dann aber wirklich die Zeit dazu haben werde... Hmmm? Im Büro gibts ja immer mal wieder kürzere oder längere Wartezeiten, wo man mal schnell was tippen kann.

    Aber handschriftliche Briefe???

  9. #9
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Notfalls und bei passender Rolle eine Schreibmaschinen Schriftart?
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  10. #10
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Zitat Zitat von Dennis
    Notfalls und bei passender Rolle eine Schreibmaschinen Schriftart?
    Ja wenn Backgroundwissen da Pflicht ist, würde ich wohl sowieso auf sowas wie "Ingenieur" zurückgreifen müssen.

    Allerdings könnt ich ja dann auch gleich in wirr-genialen Skizzen und Zeichnungen "kommunizieren".... :lol: Dafür würde ich die Tuschestifte doch gerne nochmal rauskramen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein bisschen Nostalgie gefällig :-) : LARP anno 1996
    Von Tala_Pran im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 12:03
  2. De Profundis: Konkrete Inlarp Planung
    Von Dennis im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 09:34
  3. 9183 Beiträge und kein bisschen weiser - der Alex
    Von luthien368 im Forum Geburtstage, Grüße usw
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 22:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de