Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 95
  1. #11
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Wenn eine Orga so etwas will wäre es zum Beispiel schön wenn sie einen entsprechenden Bauchladen selbst besitzt oder herstellt (so lange er nicht sicher beim Spieler vorhanden ist). Alleine über diese Kleinigkeiten ist ja schon viel gewonnen.
    Das Problem ist halt, dass zumindest wir als Orga oft mit einem extrem schmalen Budget arbeiten mussten. Zehn oder zwanzig Euro plus zwei bis drei Stunden Arbeit in ein Kostüm oder Ambientezeug zu stecken sind für eine einzelne Person kein Problem, das würde ich auch für eine Rolle jederzeit machen. Auf unserem letzten Con hatten wir aber 70 NSC, was dann schon ein Budget von über tausend Euro und fast zweihundert Stunden Arbeit bedeutet, wenn man nur diesen sehr niedrigen Standard halten will - und dann hat man nur Kostüme für eine Rolle pro NSC, und noch keine Springerrollen, Wellenmonster, Traumgestalten und was noch so alles anfällt. Das zweite Problem ist der Transport: Klamotten kann man noch notfalls in Säcke packen, aber der Bauchladen, das Alchemiezeug oder der Spaten nehmen schnell sehr viel kostbaren Platz weg.

    Das soll jetzt nicht bedeuten, dass die Orga keine Verantwortung für die Ausstattung ihrer NSC hätte, sondern nur, dass man bei wirklich überzeugenden Sachen sowieso nicht ohne die Hilfe der NSC auskommt. Auf unserem letzten Con hatten sich unsere NSC für eine Räubertruppe z.B. mit Kostümen und Lagerambiente ausgestattet, bei dem sich die meisten SC gut eine Scheibe von abeschneiden konnten, und auch die Kostüme für viele andere Rollen waren wirklich beeindruckend. Das hätten wir aber als Orga allein niemals leisten können.

  2. #12
    Pirat_fred
    Pirat_fred ist offline
    Alter Hase Avatar von Pirat_fred

    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    1.541
    Ich finde es Völlig ausreichend wenn ein 0815 NSC Carbonesachen trägt die in das Setting passen. :P
    Stört mich recht wenig. Auf jedem fall weniger als ein NSC der im Umgedrehten T-shirt :evil: rumrennt und meint das er ein NSC ist, der weniger gezahlt hat und deswegen meint weniger Leisten zu müssen.
    Das finde ich Schade dann doch lieber Carbone.
    Klar sollten besondere Rollen besonderst ausgestattet werden, nur kann sich das nicht jede Orga leisten, dann müssen dien Spieler halt mal ihre Fantasie Beschäftigen und sich einen Grafen im Samtmantel vorstellen, obwohl er OT nur einen Baumwollmantel mit Kunstfell trägt.

    Ich brauche keine High-End NSC ich habe Fantasie, jedoch will ich eine Mindest austattung und das is für mich ein Carbone Hemd und eine Carbone Hose, keine umgedrehten T-shirts.
    Wer keine Fantasie hat sollte halt nur auf Cons die seinen ansprüchen genügen, viel Spaß beim suchen. :P

    www.GODVIK.de

    Gib Obacht nach allen Ausgängen
    schau eh´du eintrittst,
    sieh dich sorgsam um
    wer weiß,
    wo ein Feind
    auf der Lauer liegt!

    (aus dem Hávamál)

  3. #13
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ohne Frage, es wäre schon fast als dumm zu bezeichnen, nicht mit dem, was man im NSC-Bereich an Fremdausrüstung zur Verfügung hätte, zu planen.

    An der Stelle möchte ich aber gerne nochmal darauf hinweisen, das mir lediglich eine Einstellung von "Als Spieler kann man das nicht gebrauchen, aber für NSCs wäre das Super!" für...falsch halte. Um mehr ging's mir an sich nicht.

    Wer keine Fantasie hat sollte halt nur auf Cons die seinen ansprüchen genügen, viel Spaß beim suchen. :P
    Danke, aber da muß ich nicht großartig suchen. Wer auf "Ihr seht, wie es eigentlich ganz toll aussieht" steht, kann aber eigentlich auch prima auf P&P umsatteln.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #14
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Das kommt natürlich sehr darauf an, was die NSCs darstellen sollen. Wenns eine Räuberbande ist, sind einfach Klamotten und eine Waffe in der Hand völlig ok. Aber denselben NSCs Masken aufzusetzen oder die Gesichter blau anzumalen und dann behaupten, das wären jetzt Dämonen oder Fischmenschen führt bei mir zu
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #15
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Also ich sehe da in keinster Weise einen zusammenhang. Du vergleichst ein NSC-Heer mit einem Ritter plus Gefolge, also wirklich sprichwörtlich Äpfel mit Birnen.
    Nicht wirklich. Ich vergleiche einen SC-Standardkrieger (Ritter mit oder ohne Knappe kommt oft häufiger vor als einfacher Krieger) mit einen NSC-Standardkrieger. Ich gebe dir aber Recht, sollte ein NSC-Ritter mit Knappen auftauchen erwarte ich von dieser erst einmal das Minimum an SC-Auftreten. In diesen Fall einen schönen Wappenrock mit charakteristischen Wappen, eine halbwegs zur Zeit des Ritters passende Hose und Oberbekleidung, einen Hut (vielleicht auffallend mit reichen Fell besetzt) und ein paar passende Schuhe. Würde mich nun aber jemand fragen: "Ich will einen Ritter spielen, was brauche ich?" wäre die Liste doch deutlich länger. Das liegt aber vielleicht daran dass ich es dumm finde Beratungen an einen Minimum zu orientieren.

    Das Problem ist halt, dass zumindest wir als Orga oft mit einem extrem schmalen Budget arbeiten mussten. Zehn oder zwanzig Euro plus zwei bis drei Stunden Arbeit in ein Kostüm oder Ambientezeug zu stecken sind für eine einzelne Person kein Problem, das würde ich auch für eine Rolle jederzeit machen.
    Aber nicht jeder kann es (handwerklich). Oft ist ja vieles schon bei einen Orga-Team vorhanden (wenn ich alleine schaue was bei mir noch aus Reenactment und Larpzeiten zusammen gekommen ist...bei einen ganzen Team ist es natürlich mehr..). Wenn dass schon einmal Orgaintern gesammelt wird und man sich nicht gerade den Einsteiger ohne alles als NSC anlacht denke ich dass man die meisten Rollen schon zumindest so ausrüsten kann dass der gegenüber keinen Augenkrebs bekommt.

    An der Stelle möchte ich aber gerne nochmal darauf hinweisen, das mir lediglich eine Einstellung von "Als Spieler kann man das nicht gebrauchen, aber für NSCs wäre das Super!" für...falsch halte
    Da gebe ich dir voll und ganz recht. Ich wundere mich auch immer wieder wie oft geraten wird (sei es nun als SC oder als NSC) am Anfang möglichst wenig Geld auszugeben und sich doch erstmal die braune Baumwollhose von KIK zu kaufen. Das wäre eben ein Fall der in meinen Augen weder für SCs noch für NSs geeignet ist.

  6. #16
    Lainiell
    Lainiell ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Lainiell

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    203
    Ich habe an NSC Kleidung deutlich geringere Ansprüche als an die von Spielern.

    Ein Mädel mit Rock, Bluse und Häkeldecke dem nehm ich das Kräuterweib ab, mir würde es als Anfängergewandung für jemand die zum ersten mal reinschaut auch ausreichen.

    Von einer Orga(außer es ist eine professionelle wie COM oder Twillight) würd ich nicht erwarten, dass sie sämtliche NSC toll ausstattet. Natürlich ist das kein Freibrief das der Magier und der Ritter in Schnürhemd und Hose rumrennt(was der NSCSpieler als Grundkleidung mithat) aber ich würde auch nicht eine prunkvolle Robe und Schnickschnack drumherum verlangen.
    Bei den wichtigen SchlüsselNSC solltes auch was mehr sein.

  7. #17
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Gerwin: Also wenn für Dich der Ritter auf Spielerseite ein "Standardkrieger" ist, dann frage ich mich, auf was für schlimme Cons Du gehst.

    Das wäre für mich, egal ob SC oder NSC, der leicht bis mittel gepanzerte Söldner/Waffenknecht/..., der irgendwo ohne besonders aufzufallen in einer Schlachtreihe steht.


    Den Unterschied zwischen "7. Mann von recht hinten" und "Anführer" ist mir auch durchaus bewußt, was Ausstattungsqualität angeht. Daß es da eben z.B. - wie Nutz es ja beschrieben hat - 50x ausreichend und 5x gut gibt. Bestreite ich nicht, und ist ja auch sinnvoll. Nur sollte es eben in der Tat "ausreichend" sein und nicht "mies".
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #18
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Naja..im Feuerlager des letzten CoM waren von einer nicht repräsentativ ausgewählten Stichprobe von 20 Kriegern immerhin 8 Ritter und 3 Knappen während nur 9 sich als "normaler Krieger" bezeichneten. Mag sein dass die Stichprobe falsch gegriffen war...aber ist ja auch nicht schlimm. So lange man den schlechten Ritter nicht als schlechten Ritter sondern als guten Waffenknecht erkennt ist alles bestens .

    Ich denke das Problem liegt an der Definition von "ausreichend". Ausreichend kann alles sein was nicht das Spiel stört (in dem Sinne wäre auf einen Großcon auch der Leonardo-Carbone-Träger fast ausreichend während das tapfere Schneiderlein schon als Oberklasse anzusehen ist und andere Maßschneider den Larphimmel symbolisieren). Ausreichend kann aber auch sein was das Ambiente oder ein schönes Spiel "fördert". In diesen Fall ist ausreichend schon höher.

    Mir wäre, und ich glaube so geht es hier fast jeden, ein solider Grundstock bei SC sowie auch der entsprechenden NSC-Gewandung am Anfang wichtig. Ehe man nun drüber diskutieren muss ob eine farbige Leinentunika das Ambiente stört oder nicht, ob sie ausreichend ist oder nicht wäre es erst einmal wichtig dass sie überhaupt vorhanden ist. Gemessen an vielen Kleidungsvarianten würde ich zum Beispiel diese Tunika obwohl sie aus Leinen ist als mehr als ausreichend für einen "Grundstock" bezeichnen. Wenn die Basisgewandung vorhanden ist kann man dann weiter darüber diskutieren ob man bei Rüstungen und dergleichen im NSC-Bereich abstriche machen sollte.

  9. #19
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.195
    Was für den einen "mies" ist, halten andere aber eben für "ausreichend".

    Wie die braune Baumwollhose von Kik, die für Gerwin anscheinend ein No-Go ist, die ich aber sowohl für SC als auch NSC für diverse Rollen für prima halte und auch selber trage (okay, meine Baumwollhose ist weiß und ich glaube, von Takko und nicht von Kik )

    Das Kräuterweib mit Stufenrock und Wolldecke finde ich vollauf in Ordnung. Für einen NSC im Adelsrang (ich kenn mich nicht aus mit Adelsrängen, was wäre jemand, der etwa eine Stufe unterm König steht?) habe ich für ein Con eine Klamotte als Polyestersamt (kein Pannesamt!) gemacht, den ich für einen SC in dieser Position für ein absolutes No-Go gehalten hätte, für einen NSC an dieser Stelle aber okay. Die Figur auszutauschen war im Rahmen des Kampagnenspiels unmöglich, weglassen wäre möglich gewesen, hätte aber diverse Spieler sehr enttäuscht, der Auftritt war passend und eine absolute Bereicherung für den Con.
    Mehr Geld auszugeben für das Kostüm wäre einfach Unfug gewesen, die Gewandung war absolut speziell für diese Figur zugeschnitten und unmöglich für einen weiteren Einsatz zu verwenden. Der Auftritt dauerte weniger als eine Stunde, dafür 50€ oder mehr ausgeben? Da sag ich einfach: Nein.

    Sicher kann man sich beim Plot jetzt auf Bauern, Söldner, Räuber beschränken, die sich die NSCs aus dem Kleiderschrank zusammenkombinieren können. Und sicher gibt es viele Spieler, denen solche Cons viel Spaß machen und für die das die beste Lösung ist!
    Mir wäre das allerdings etwas langweilig, ich mag lieber mehr Vielfalt und nehme dafür auch mäßige NSC-Kostüme in kauf. Das ist einfach eine Frage der Abwägung, genauso gut kann man eine Beschränkung der NSC-Rollen bei weniger Klamotten-Kompromissen bevorzugen.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  10. #20
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Nein, bitte keine Diskussion jetzt, was "ausreichend für NSCs" ist.

    Ich beziehe mich, wenn ich hier "ausreichend" sage da ganz konkret auf meine Definition von vorher im Thread. Wenn wir jetzt mit einem allgemeinen, vagen, undefinierten "ausreichend" anfangen, reden wir ziellos aneinander vorbei.

    Ausreichend (Zum Gebrauch in diesem Thread) = "LARP-SC-Anfängerklamotte nach Ausmerzen der groben Schnitzer"

    Bitte also nicht durcheinanderbringen.

    Das umfasst übrigens auch, daß eine Anfängerklamotte auf Con A anders (aufwendiger/schlichter) als auf Con B aussehen kann. Also eben daß es nicht *die* Anfängergewandung gibt - und folglich auch nicht *die* (ausreichende) NSC-Gewandung.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. an Dungeon-Bauer und alle, die rasch Wände aufstellen müssen
    Von Tala_Pran im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 22:59
  2. Maurer / Maler, welche Ausstattung, welche Gewandung?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:44
  3. Welche Zelte habt ihr und was Wollt ihr irgendwann mal Haben
    Von Pirat_fred im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:46
  4. Antihelden - Konzepte Welche gibt es, welche sind gut ?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:30
  5. Sollten Kampfstäbe schaden bei Platten machen?
    Von stephan_harald im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de