Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 278

Thema: Larp-Epochen

  1. #21
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Aber was ist denn der "obere" und der "untere" Rand? Auf welcher Skala? Klar, man kann jetzt willkürlich Jahreszahlen rausgreifen, ich denke aber nicht, dass man damit die Larprollenverteilung irgendwie sinnvoll einteilen kann. Sagt man "bis 1500" sind plötzlich alle Ritter mit Brechrändern draußen, und Kanonen und Flinten hingegen drin, sagt man "alles ab 1000" fallen jede Menge Wikis und Barbaren raus.
    Die Wahl der Jahreszahlen würde ich an diesen Punkt primär der Orga überlassen. Letzten Endes läuft da doch vieles ziemlich willkürlich ab. Ich meine...wenn zum Beispiel 1500 in Ordnung ist...warum nicht 1600? 1700? 1800? Ich kann mir durchaus vorstellen dass es auch Larper gibt die einen derart späten Charakter viel abgewinnen können. Die Grenze ist letzten Endes da immer eine Geschmackssache. Von Willkür (klingt so negativ) würde ich jetzt nicht unbedingt reden.

    Ich will jetzt hier aber gar kein Fass zum Thema "welche Epoche ist die bessere" aufmachen, würde aber sagen, dass der gut gemachte Wikinger genauso wie einer der Jäger auf dem Beispiel-Foto oben vermutlich auf den meisten Fantasycons lieber gesehen ist als der Baumwolltunika-Wiki oder der Schnürhemd-Waldläufer, die die gleichen Epochen aufgreifen, aber schlechter umsetzen. Dazu kommt, dass viele vermutlich Konzepte, die nicht gerade sinnbildlich für ihre Epoche sind, sondern nur viele Elemente aufgreifen (wie die HdR-Hobbits) gar nicht als "unfäntelalterlich" erkennen. Das gilt meiner Meinung nach insbesondere für Kleidung, die nicht übermäßig prunkvoll und geckenhaft ist, sondern solide, bodenständig und "eingelebt" aussieht, so etwas gliedert sich meiner Meinung nach oft sehr gut auch in fremde Epochen ein.
    Subjektiv empfunden wird die Kleidung aber je später sie angesiedelt ist immer prunkvoller und die Konzepte immer aufgesetzter. Die Kleidung der meisten "einfachen Leute" dürfte recht lange Zeit ziemlich ähnlich gewesen sein. Aber die wenigsten von uns stellen eben einfache Leute da. Die Hobbits wirken eben positiv weil sie Hobbits sind. Da passt der Kleidungsstill. Schaue ich mir aber gerade die weibliche Version der Kleidung an würde ich sie (nicht unbedingt) auf einen Standardfantasycon an einen Menschen (!) sehen wollen. Siehe hier.

    Einerseits mangelt es bei solchen extremen Vorfällen vor allem an OT-Sozialkompetenz, und die ist meiner Meinung nach rollenunabhängig, und zweitens finde ich solche Konflikte, wenn sie mit Fingerspitzengefühl umgesetzt werden, auch gerade bereichernd und möchte sie nicht missen.
    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich würde dem "Renaissance-Spieler" hier nie schlechtes Rollenspiel vorwerfen. Im Gegenteil. Nur das "aufeinanderprallen zu extrem unterschiedlicher Kulturen" ist zumindest bei Menschen zum Scheitern verurteilt. Als Beispiel sei hier nur der Umgang mit den "Ureinwohnern" Australiens, Amerikas und Afrikas genannt...oder die Verhaltensweise vieler europäischer Touristen in Thailand. Da legt kaum jemand das entsprechende "Fingerspitzengefühl" an.

    Ich würde es da eher für zielführender halten, anstatt die Grenzen festzulegen mit einem Mittelpunkt anzufangen, am besten etwas sehr anschaulichem wie einem Film, und von da aus zu sagen: "So stellen wir uns das vor, je näher ihr dran seid, um so besser!"
    Dass ist aber wieder extremen subjektiven Einschätzungen ausgesetzt. Nehm dir zum Beispiel mal den HdR-Film. Bin ich da mit meinen Nordmann noch drin? Mit Sicherheit kommt in dem Film weder ein Kernwikinger noch ein Rus oder etwas ähnliches vor. Andererseits..würde dieses Volk das Ambiente stören? Und wie sieht es mit einer kleiner Gruppe an römische Legionäre angelehnter Soldaten bei der Burgverteidigung aus? Manch einer wird jetzt sagen.."Klar..passt noch"...andere sagen wieder "Nee...lieber nicht".

    Dan lieber starr vorgegebene Grenzen und Richtlinien als irgendein mehr oder weniger schwammiges "orientier dich an Film X oder Computerspiel Z". Zumindest meiner Meinung nach.

  2. #22
    Nutz
    Nutz ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    972
    Ich glaube nicht das sich das einteilen lässt. Was man auf Cons gern sieht ist ja nun furchtbar subjektiv. Ich mag z.B. Leute in Cotte und Surcot genausogern sehen wie die Kostüme aus Aschenblödel oder Ivanhoe. Auch gern zusammen auf Con. Der Warhammer Hexenjäger, der ja an sich auch recht modern ist passt mir da ebenfalls. Auch die Musketiere oder Wikinger fänd ich noch ok. Wohlgemerkt ruhig auch zusammen auf einem Con.

    Landsknechte oder Römer hingegen fänd ich furchtbar unpassend. Naja ok bei den Römern wohl hauptsächlich die Rüstungen.

    Ich kann auch gar nicht so wirklich vorher sagen was ich nicht mehr passend fände, das müsst ich halt sehen.

  3. #23
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zitat Zitat von Cartefius
    Ich sehe hier das Problem einer derart feinen Eingrenzung darin, dass damit der Con entweder fast automatisch zum Nischencon wird, oder man eine schier endlose Liste von Stilrichtungen runterbeten muss: Wikinger, Thorwaler, Barbar, Tolkienelb, Warhammerelf, DSA-Elf... die Liste würde ziemlich endlos werden. Und dann hätte man immer noch das Problem, dass man eine Menge passende Konzepte schlicht vergisst, weil man sie nicht auf dem Schirm hat, und sich vermutlich etwa die Hälfte aller Larpcharaktere selbst gar nicht zielsicher in solche Stilgruppe einordnen können, weil sie ja "Fäntasy" machen und ihre Sachen gar nicht nach einer bestimmten Stilrichtung auswählen.
    Nunja, aber es ging für mein verständnis nunmal vorwiegend um die halbwegs saubere/prägnante Eingrenzung von Nischencons? Cons, bei denen ohnehin mehr oder weniger gilt "Alles kann, nichts muß" brauchen ein solches System ohnehin nicht.
    Und für die, die zwischen "Alles" und "1-2 StilGruppen" liegen, kann man neben Untergruppen ja noch Groß-Obergruppen machen. Sei es nun beispielsweise "Alles aus den HdR-Filmen", "Die Antike" oder "Gesamtes Mittelalter". (Diese wirklich großen Gruppen würden dann aber wohl mehr als 2 Beispielbilder, sondern eher eine Art Gruppenphoto enthalten).

    Das System, wie ich es mir vorstelle, wäre idealerweise von jeder Orga sowohl für feine als auch grobe Einteilungen - bzw. Mischungen - zu gebrauchen. Beispielsweise "Gesamtes Mittelalter" + "Waldelfen nach den Zeichnungen von unserem Grafiker Kalle". Und das ganze sollte man sich schön mit Baumverzweigungen zusammenklicken können. (Zu jedem Bild gehört dann noch eine zuschaltbare textuelle Beschreibung, und jeder findet auf der Con-Einladung bzw. Con-Homepage einen Link zum Teilbaum, den er durchgehen kann).

    Wenn ich wieder zuhause bin schaue ich mal, ob ich da nicht schnell was in PHP zaubern kann...

    Mal als Anhaltspunkt, mehr für mich selbst:
    - 3 Wurzeln (Bevorzugt, passend, unerwünscht)
    - An jede Wurzel kann man Unterbäume des Gesamt-Stilgruppenbaumes anhängen. Jede Übergeordnete Gruppe enthält automatisch alle Untergruppen
    - Baum der Tiefe 5 - Wurzel, Großgruppen, Gruppen, Untergruppen, Spezialfälle (z.B. Alles -> Mittelalter -> Frühmittelalter -> Wikinger -> "Wikinger-Segelmacher wie der Kelmon einen spielt")
    - Jede Orga kann eigene Stilgruppen für den eigenen Gegrauch entwerfen
    - Nach Zusammenstellung wird ein Link generiert, über den man auf die Zusammenstellung lesend zugreifen kann, sowie ein Link, über den man nachträglich Änderungen vornehmen kann.
    - Mit Webinterface auf frei zugänglichem server liegend.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #24
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    572
    Wobei immer noch die Frage ist, Was für Aspekte möchte man betrachten.
    Viele Fantasycharaktere sind ja auch, was historische Epochen betrifft, ein wilder Stilmischmasch. Mantel 18. Jhd, Hut 15.Jhd., Tunika 12.Jhd.

  5. #25
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Ehrlichgesagt würde ich da eher "verschwindend wenige" statt "viele" sagen. So ein grober Mix kommt mir ehrlichgesagt schon eher selten vor die Nase.

    Wenn der Wikinger-Landsknecht-Preuße dann eben seine Ausrüstung wild verstreut unter "passt prima", "ist noch okay" und "wollen wir nicht findet", dann kann das unmöglich mein Problem sein. Muß derjenige eben nach einem besonders offenen Con suchen. Wie es bei solch grobem Mix-Unfug (d.h. entgegen üblicher LARP-klischees) auch sein sollte.

    Davon ab hindert ja niemand eine Orga daran, sich eigene Stile herbeizuerfinden. Obergruppe "Stilmix", Spezialfall "WkingerLandsknechtpreußenDrowVampirehalbDämonen".
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #26
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    35
    Beiträge
    5.569
    PreußenDrow! Wort der Woche xD
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  7. #27
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Ich sollte da wohl nochmal erklärend dazusagen, daß es mir letztendlich gerade mehr darum geht, Orgas ein Werkzeug an die hand zu geben, mit dem sie ihre Vorstellung der stilistischen Aufteilung möglichst gut ausdrücken können, nicht, ihnen eine ganz bestimmte, unverrückbare Aufteilung vorzugeben (wohl aber natürlich die "üblichen" Stile als (optionale) Vorgabe in die Hand zu legen.).

    Das kann man vermutlich schon fast als anderes Thema sehen, fürchte ich...
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #28
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Wobei immer noch die Frage ist, Was für Aspekte möchte man betrachten.
    Viele Fantasycharaktere sind ja auch, was historische Epochen betrifft, ein wilder Stilmischmasch. Mantel 18. Jhd, Hut 15.Jhd., Tunika 12.Jhd.
    Wobei ich ganz ehrlich sagen muss dass die meisten Leute (inklusive mir) auf einen derartigen Stillmix sehr gut verzichten könnten. Es gibt Ausnahmen zu denen ich Charaktere zähle bei denen der Stilmix eine völlig neue Richtung entwickelt hat (zum Beispiel eben HdR-Halblinge die wohl von den wenigsten Larpern einen völlig eindeutigen Still zuzuordnen sind).

    Wer ansonsten auf die Idee kommt den römischen Helm mit der Wikingerhose und der knechtischen Brustplatte zu mischen der darf sich ruhig verpflichtet fühlen anzufragen. Fantasy heißt letzten Endes nicht: "Alles ist möglich was meine (oft eigenartige) Phantasie hergibt" sondern "eine gewisse Logik muss durchaus vorhanden sein...am besten sollte das Konzept in der Fantasyliteratur/entsprechenden Filmen/evtl Computerspielen behandelt worden sein".

  9. #29
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557
    Zitat Zitat von Kelmon
    Ich sollte da wohl nochmal erklärend dazusagen, daß es mir letztendlich gerade mehr darum geht, Orgas ein Werkzeug an die hand zu geben, mit dem sie ihre Vorstellung der stilistischen Aufteilung möglichst gut ausdrücken können, nicht, ihnen eine ganz bestimmte, unverrückbare Aufteilung vorzugeben (wohl aber natürlich die "üblichen" Stile als (optionale) Vorgabe in die Hand zu legen.).
    Als jemand, der diesen Thread fasziniert beobachtet, obwohl das Ganze für "mein Hobby" keinerlei Relevanz besitzt:

    Ich hatte auch den Eindruck, genau darum ginge es.

    Zitat Zitat von Gerwin
    Es gibt Ausnahmen zu denen ich Charaktere zähle bei denen der Stilmix eine völlig neue Richtung entwickelt hat (zum Beispiel eben HdR-Halblinge die wohl von den wenigsten Larpern einen völlig eindeutigen Still zuzuordnen sind).
    Die Halblinge sind eigentlich kein Stilmix; deren Klamotten entspringen oberhalb des Knies mE einer Epoche, nämlich dem englischen 19. Jh.; etwas abgeändert, aber nicht groß mit der Kleidung anderer Gegenden oder Zeiträume vermischt.

    Zitat Zitat von Gerwin
    Wer ansonsten auf die Idee kommt den römischen Helm mit der Wikingerhose und der knechtischen Brustplatte zu mischen der darf sich ruhig verpflichtet fühlen anzufragen.
    Es geht wohl eher darum, dass der "Fanatsy-Waldläufer" zur frühmittelalterlichen Hose eine Mantelform trägt, die es vielleicht erst viel, viel später gab; solange beides nach "Waldläufer" aussieht (also so, wie man sich zur Jagd o.ä. anziehen würde) sollte das auf einem "Fantasy-Con" kein Problem sein.

    BTW, ich find keine Bilder mehr, weil ich den Namen der Gruppe nicht kenne, aber auf Con-Fotos ist mir ein Trupp ?Ordenskrieger? mit korinthischen Helmen zu LARP-Normrüstungen und Waffenröcken mal durchaus positiv aufgefallen; es passte in meinen Augen einfach ins Bild, obwohl es schreiend unhistorisch war. Ist aber vermutlich einfach sehr individuell.
    So long

    Justav

  10. #30
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.319
    Zitat Zitat von stephan_harald
    Leute wenn ihr unsicher seit, fragt doch die CON-Orga.
    Das bringt mir aber nichts, wenn ich eine Con mit einem einschlägigen Ambiente anstatt "Offen für alles" suche. Das muss die Orga ausschreiben. Denn, nur weil ich angefrat habe, wir der Rest das großteilig nicht tun und dann ist da wieder alles durchmixt. Und da Orgas bei sowas faul sind, muss man denen einfach zu bedienende Werkzeuge an die Hand geben. Das VRT-Modell ist nicht zwingend, aber den Orgas, die es bisher eingesetzt haben, war ich sehr dankbar. Und ein Dutzend war das immerhin. Ein Anfang.

    Grüße,
    Alex

Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [S] Eindrücke - Kleidung verschiedener Epochen
    Von Flowyerg im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 13:38
  2. Verschiedene Epochen, ein Spiel...wie lösen?
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de