Seite 1 von 28 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 278

Thema: Larp-Epochen

  1. #1
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    31
    Beiträge
    708

    Larp-Epochen

    Hallo,

    im Laufe einer Charakterdiskussion ging es mal wieder um das Problem wo welches Genre anfängt und aufhört (Passen Piraten noch ins Fäntelalter? Wann ist etwas zu sehr an Gaslight angelehnt? etc).
    Damit der Charakterberatungsthread nicht davon belastet wird, wurde darum gebeten die Diskussion hier hin auszulagern.
    Hier nochmal, was ich zu dem Thema vorgeschlagen habe:
    ------

    Im Larpwiki gibt es ja verschiedene Abstufungen zu Low- bis High-Fantasy (siehe z.b. VRT-Modell), damit man sich dort einordnen kann. Wenn man sowas ähnliches auch für "Larp-Epochen" schaffen könnte, dann könnte eine Orga einfach in die Anmeldung schreiben "bei uns passen ins Setting die Larp-Epochen E3-E5" oder so. Ich kann mir vorstellen, dass wenn diese Liste bereits erstellt ist, dass es dann schnell viele Orgas gibt, die sich daran anlehnen würden, einfach weil sie ja nicht mehr den Aufwand hätten ihre Vorstellungen genau in Worten zu beschreiben (oder nur noch Modifikationen angeben müssen).
    Allerdings gebe ich zu, dass es wohl verdammt schwer ist, eine möglichst allgemeine Auflistung zu finden, die es erlaubt sowohl den historisch angelehnten Landsknecht, als auch den klassischen Barbaren oder gar einen "Waldläufer" ordentlich unterzubringen. Eventuell könnte man über Fantasy-Literatur (HdR & Co) eine unvollstände Beispielliste zu den Larp-Epochen anlegen (wobei man die Grenzen schwammig hält). Aber das wäre wohl evtl. eher was für eine neue Diskussion.

    Ich selbst habe zu wenig Ahnung von den anderen Genres, als dass ich solch eine Auflistung gut alleine aufstellen könnte, aber vielleicht muss das auch gar nicht sein.

    Man könnte ja z.b. so anfangen:

    Fantasy
    {FE1...FE10}
    Western
    {WE1...WE5}
    Shadowrun
    {SE1...SE8}
    usw

    Also eben erstmal die bekanntesten Genre auflistet und dann anfangen in diesen zu unterteilen. Schnittmengen sind ja nicht schlimm, sollten aber irgendwie erwähnt werden. Dank der Wiki-Struktur kann im Laufe der Zeit jedes Genre sich dort einbinden und (nach vllt. entsprechenden Diskussionen in deren Foren) die passenden Epochen angeben.

    Grüße

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Ich Persönlich finde solche Klassifizierungen eher schwierig... Aber ich schreib besser mal nix zu meinem Steckenpferd, sonst schreib ich mich nur wieder in Rage...

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Die Grundidee finde ich begrüßenswert. Nur wäre es wichtig erst einmal eine Grundlage für die Diskussion zu schaffen...sozusagen die Hauptlarpepoche:

    Ich würde diese Epoche (beschränkt auf das Fantasylarp) nun mal als Epoche 3/5 bezeichnen. Diese "mittelständige Larpepoche" wäre ein recht weit gefasster Zeitraum in dem sich der frühe Ritter welcher nur mit Kettenhemd und eventueller Kettenhose sowie leichte Abwandlungen davon und der Larpfantasyritter in der oft nicht näher kombinierbaren Plattenkombination guten Tag sagen. Nach unten und oben erlaubt dieses System gewisse regionale und zeitliche Abweichungen. So halte ich 2/5 als Abweichungen auf einen normalen Con vertretbar (hier wären in meinen Augen Wikinger und andere Nordmannsinterpretationen anzusiedeln). 1/5 (Römer, Griechen, Fantasyvölker auf deren Entwicklungsstand) kann das normale 3/5 Con allerdings nur noch in kleinen Mengen verkraften.

    Ebenso ist eine gewisse Abweichung nach "oben hin" möglich. Diese nun mit Beispielen zu belegen überlasse ich anderen...ich kann nur sagen dass Piraten, Musketiere, entfremdeter Steampunk und ähnliches für mich schwierig in das 3/5er Con zu integrieren wären.

  4. #4
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Bremerhaven
    Alter
    27
    Beiträge
    2.666
    Warum eigentlich immer alles unnötig kompliziert machen?
    In er Conausschreibung einfach angeben, welcher Technologiestand usw. bzw. Low, mid und hig Fantasy angeben und gut ist, da jeder weiß was gemeint ist. Alternativ kann der Spieler auch einfach mal Eigeninitiative zeigen und bei der Orga anfragen, was erlaubt ist bzw. ob sein Charakter da hin passt.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  5. #5
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    31
    Beiträge
    708
    Zitat Zitat von Drogoth
    Warum eigentlich immer alles unnötig kompliziert machen?
    In er Conausschreibung einfach angeben, welcher Technologiestand usw. bzw. Low, mid und hig Fantasy angeben und gut ist, da jeder weiß was gemeint ist. Alternativ kann der Spieler auch einfach mal Eigeninitiative zeigen und bei der Orga anfragen, was erlaubt ist bzw. ob sein Charakter da hin passt.
    a) Weil das kaum eine Orga (zumindest die mir bekannten) tut und das eben auch nicht ganz einfach ist und ziemlich viel Zeit benötigt, die man meist lieber in Plotschreiben und Bastelarbeiten steckt.

    b) Weil Eigeninitiative kaum was bringt, wenn die Orga selbst keine genaue Vorstellung hat. Meine Fragen an Orga per Mail diesbezüglich ergaben entweder gar keine Antwort oder "deine Gruppe passt schon".

    c) Weil wenn diese Arbeit erledigt ist, so kann eine Orga einfach darauf zurückgreifen (oder auch ein neues Land, eine neue Gruppe...) und anderen schnell und einfach verständlich machen, was sie darstellen wollen. Niemand zwingt dabei jemanden sich exakt auf dieses System (wenn es denn erstellt wird) zu berufen, aber man _könnte_ und hätte gegebenfalls eine gute Basis von der man aus weiter Modifizieren könnte ("unser Land ist in E3-E4 anzusiedeln, wobei wir allerdings keine Pistolen zulassen").

    d) Es ist oft nötig Dinge erst kompliziert zu machen, damit sie einfach werden. Hier ins Forum zu posten ist einfach, aber das Forum zu programmieren könnte ich nicht.
    ...Und manche Leute diskutieren auch einfach gerne

    Grüße

  6. #6
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    572
    Ich denke, es dürfte nicht leicht sein, tatsächlich fixe 'Epochen' zu definieren - vielmehr könnte man das VRT Modell um ein 'Techlevel' oder verschiedene Technologieaspekte erweitern - Sehr toll wäre es, wenn man daraus vielleicht sogar ein Icon-basierndes System erstellt.

    Aspekte die man betrachten könnte:

    Grundlegendes Setting
    Magie - Verbreitung und Stärke
    Rassen - in verschiedenen Abstufungen
    Technologien: Alchemie/Chemie, Mechanik/Physik, Schwarzpulver, Dampfkraft, Medizinische Niveau, Elektrizität, Computer ... (kommt darauf an, ob man ein universelles System erstellt oder eher eines, das nur Fantasylarp abdeckt...)
    Ambientelevel
    Cinematiklevel
    Regelwerk

  7. #7
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Hmm ... ich sehe das etwas zwiespältig.

    Bei vielen Ländern ist die Einordnung vermutlich schwierig, so dass man auch gleich einen ganz eigenen Text schreiben kann. Denn das Setting ist ja oftmals sehr komplex ... und wenn man sich schon die Mühe macht, genau über das Setting des eigenen Landes nachzudenken, um es einordnen zu können, ist man nicht mehr weit von der Arbeit, die ein selbsterstellter Text macht, entfernt, und diese Arbeit wäre wohl oft individueller und damit aussagekräftiger.

    Wer sich die Arbeit des Nachdenkens aber nicht machen will, dem ist die Betrachtung des Modells vermutlich auch schon zuviel Aufwand.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #8
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    35
    Beiträge
    572
    Das könnte dann vielleicht so aussehen...

  9. #9
    Cassadore
    Cassadore ist offline
    Grünschnabel Avatar von Cassadore

    Beiträge
    1
    Ich finde die Epochen sollten nur die Technologie betreffen und villeicht auch Magie. Sonst wird es zu kompliziert.

    Ich könnte mir vorstellen das die Epochen gleichmäßig veteilt werden und sich an reelle vorbilder orientiern.

    z.B. Fantasy-Epochen
    E 1-3 Frühmittelalter
    E 4-7 Hochmittelalter
    E 8-10 Spähtmittelalter

  10. #10
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.557
    ME ist die Idee unsinnig; welche "Epochen" solles denn im Fantasy-LARP geben?
    So long

    Justav

Seite 1 von 28 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [S] Eindrücke - Kleidung verschiedener Epochen
    Von Flowyerg im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 13:38
  2. Verschiedene Epochen, ein Spiel...wie lösen?
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de