Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. #1
    fendi nin
    fendi nin ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    25

    Hardcore Räubern

    Hallo,

    Nach einer kleineren Diskussion mit einem Freund, geistert mir schon einige Tage eine Frage im Kopf rum.

    Zunächst war diese Situaton auf einer Tavernencon:

    Als wir angekommen sind, war alles noch OT. Ein Freund ist in dieser Zeit zu einem (OT) Händler gegangen, bei dem er sich ein großen Haufen Kupferstücke für 30€ bestellt hat. Diese sind dann auch fix in seiner Gürteltasche verschwunden. Später am Abend sind wir raus aus der stickigen Taverne um ein bisschen Luft zu schnappen. Wie es der Zufall so will, sind wir dann auch direkt ausgeraubt worden. Ich hab dabei nicht viel verloren, doch mein Kollege war um 30€ in Kupferstücken ärmer.

    Den Verlust hat er dann einfach hingenommen. Ganz einfach mit den Worten "hab ich wohl Pech gehabt" abgestempelt. Doch innerlich gekocht hat er :-).
    Ich, für meinen Teil, hätte ja OT direkt ne riesen Welle geschlagen, wenns mir passiert wer. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass ich auch IT nichts rausrücken brauch, wenn ich nicht will.

    Davon gehört, dass es irgendwo geregelt sei hab ich nicht, deshalb frag ich einfach mal nach.

  2. #2
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    1. Von mir muss man sich mein Eigentum schon holen.. rate ich jedem anderen auch.. zumindest, wenn man bereit ist alles wegzugeben.

    2. Selber nehmen ist absolut tabu! Der Räuber muss die Einwilligung des Ausgeraubten haben, wenn er ihn nun also zu Biden gebracht hat, wird OT gefragt, ob er was dabei hat oder etwas weg gibt... sagt er nein, dann gibt´s nichts. Sobald aber jemand anfängt euch zu durchsuchen, ohne, dass ihr euch bereit erklärt habt, dass ihr was weggebt, ist das anfassen tabu und wirds trotzdem gemacht ...melden!
    Waren das zu viele oder warum habt ihr nicht wenigstens versucht die kalt zu machen?
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  3. #3
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    wer outtime klaut ist ein Dieb.
    Wenn ich als ORGA und SL davon erfahre gibt es massiv Ärger.

    IT wird gediebt.
    Wir legen im Regelwerk und bei der Out-Time Ansprache fest, was gediebt werden darf, bzw. wie jene Taschen/Truhen/Säcke zu markieren sind, aus denen nicht gediebt werden kann.

    Ganz klar ist, wer diebt nimmt schnurstracks den Weg zur SL und meldet seine Aktion. Alles andere ist ganz eindeutig ein Vertrauensbruch und hat im Spiel nichts zu suchen.

  4. #4
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Hierzu gibt es bereits eine ellenlange Diskussion hier und in anderen Foren. Sich mal nach "Dieben" mit der Suchfunktion.

    Grundsätzlich kann man aber sagen: Sofern das Spielgeld kein von der Orga für diesen Zweck gestelltes Geld ist, hat jeder natürlich voll und ganz das Recht, seinen OT-Besitz (besagtes Spielgeld) zu behalten. LARP-Regelwerke oder -AGBs setzen nicht geltendes, deutsches Recht außer Kraft.

    Was man davon halten mag, steht auf einem anderne Blatt, und zumindest für die unterschiedlichen Meinungen zu dem Thema empfehle ich eben wie gesagt das Nachlesen in besagtem Thread. Wäre schön, wenn wir das jetzt nicht nochmal auf 45 Seiten erneut ausrollen müßten... *Zaunpfahlwink*
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #5

  6. #6
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Grundsätzlich zur Situation: Du betonst so, dass das Geld vorher OT gekauft worden war, hatte dein Kumpel das Geld dann später IT dabei? Oder warum hat er es den Leuten gegeben, wenn es OT war? Oder sollte die Menge schon IT seins sein und du hast den OT-Kauf nur betont, um den OT-Wert hervorzuheben?

    Unabhängig davon: Es hat natürlich niemand das Recht, dir Kram wegzunehmen und ungefragt OT zu behalten. Lösungsmöglichkeiten wären z.B., dem Räuber nicht den gesamten Geldinhalt, sondern nur eine geringe Menge daraus zu schenken, dem Dieb eine Handvoll Unterlegscheiben o.ä. zu geben und die teuren geprägten Münzen zu behalten, oder bei einer größeren Geldmenge dem Räuber OT anbieten, ihm die gesamten Münzen zu überlassen, wenn er sie einem OT bezahlt.
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Grundsätzlich kann man aber sagen: Sofern das Spielgeld kein von der Orga für diesen Zweck gestelltes Geld ist, hat jeder natürlich voll und ganz das Recht, seinen OT-Besitz (besagtes Spielgeld) zu behalten
    Ist so nicht ganz richtig (zumindest nicht von rechtlicher Seite). Die Konstruktion ist recht einfach. Im Larpregelwerk steht ein Satz wie: "Wer Spielgeld auf ein Con mitbringt erklärt sich damit einverstanden dass er dieses bei einen IT-Diebstahl oder Raub verliert". So oder so ähnlich scheint es ja häufiger verwendet zu werden...in der Theorie würde der Satz "Die Wegnahme von IT-Münzen stellt keinen Diebstahl/Raub da" genügen.

    Du gehst aufs Con. Damit erklärst du dich mit den Regeln des Veranstalters einverstanden. Und sofort fehlt es an der Wegnahme. Denn "Wegnahme ist der Bruch fremden und die Begründung neuen, nicht notwendigerweise tätereigenen Gewahrsams". Es muss also ein Gewahrsamswechsel vorliegen. Der liegt auf jeden Fall vor. Das ganze muss aber auch durch Bruch erfolgen. Gebrochen wäre der Gewahrsam wenn der Wechsel gegen oder ohne deinen Willen vollzogen wird. Indem du aber auf der Veranstaltung bist, erklärst du dich einverstanden. Bist du nicht mehr einverstanden...müsstest du die Veranstaltung in der Theorie sofort verlassen.

    Dass ganze ist juristisch gesehen ungefähr die gleiche Situation wie ein Boxkampf. Indem mir der Gegner eine reinhaut...verletzt er völlig ohne Zweifel meinen Körper. Ich kann ihn aber nicht danach erfolgreich wegen Körperverletzung anzeigen. Denn mit besteigen des Rings habe ich (konkludent) in die Körperverletzung eingewilligt.

    Gehst du also auf eine Veranstaltung auf der die Wegnahme von Münzen von der Orga erlaubt wird...ist es eigentlich (wenn dir dass vorher bekannt wird) kein Diebstahl.

    Es gibt Klimmzüge um aus der Situation herauszukommen. Die sind aber ziemlich kompliziert...und sie wurden auch nie von einen Gericht bestätigt .

    Aber ganz ehrlich..ich halte dass (inzwischen) für ein Forenproblem. Die meisten Orgas erlauben inzwischen eine Wegnahme ohne den Willen des Betroffenen auf ihren Cons nicht mehr. Und wer auf ein Con fährt wo es erlaubt ist...weiß was er tut.

    Kurzes edit:

    Als "böser Räuber"´: Ich halte es auch auf einen Con bei dem Rauben erlaubt ist für moralisch notwendig bei Münzen (gerade in dieser Größenordnung) zu fragen.

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Gerwin
    Indem du aber auf der Veranstaltung bist, erklärst du dich einverstanden. Bist du nicht mehr einverstanden...müsstest du die Veranstaltung in der Theorie sofort verlassen.
    Richtig. Habe auch nicht behauptet, daß es anders wäre.

    Unterm Strich bleibt es trotzdem dabei: Wenn ich nicht will, daß etwas wegkommt, dann ist das auch so. Ich muß wohl natürlich mit den Konsequenzen rechnen (von Veranstalterseite wie auch von spielerischer Seite).

    Davon abgesehen ist was Du sagst graue Theorie. Ich möchte mal die SL sehen, die sich vor mich stellt und verlangt, daß ich einem anderen Spieler jetzt meine Truhe voller Münzen aushändigen muß. Die "Klimmzüge" beschränken sich im Wesentlichen darauf, dem anderen Spieler zu erklären, daß er ein Vollidiot ist, wenn er meint, er dürfte mal eben X0€ an Münzen von mir einstecken.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Problematisch ist die Sache nur wenn er schon die Münzen hat ..und du sie gerne wieder hättest. Keine SL der Welt kann dich dazu zwingen die Münzen auszuhändigen....auch wenn es in ihren Bedingungen steht. Sie kann dich höchstens vom Con entfernen.

    Die durchaus interessante Frage wäre aber hier: "wie komme ich wieder an meine Münzen wenn der Räuber auf stur schaltet?". Einfach wieder wegnehmen könnte jetzt nämlich (wenn es OT passiert) für dich problematisch werden. Die einzige Möglichkeit die ich sehe wäre ein "IT-zurückrauben" .

  10. #10
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Verstehe nicht, wie es dazu kommen sollte. Einem Räuber habe ich ja schließlich die Münzen auch vorher ausgehändigt. Wieso sollte ich sie *dann* wieder zurückfordern?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de