Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668

    Lustiges Spiel. Wo ist die Schmerzgrenze?

    Guten Tag allerseits... ich möchte hier einmal etwas beleuchten, was mir häufig aufgefallen ist. Es geht um Scherzhafte und alberne Charaktere, sowie unpassende Situationskomik...
    Wie viel ist gut und ab wo wirds störend?
    Beispiele meiner Erlebnisse... Der dauerbesoffene Trossmeister, der absolut nicht ernst zu nehmen war und mit dem eine Unterhaltung, wenn unvermeidbar, nicht anständig zu führen war.
    Ein Krieger, der mit dem letzten verbleibenden NSC ein Duell Knüppel gegen Dolch ausfechten will, dann aber keiner der Beiden angreift und die ganze Situation durch IT Scherze ins Lächerliche gezogen wird.. (es war übrigens eine ziemlich brutale Schlacht gegen das Chaos und die nächste Welle war schon im Anmarsch) oder aber die absolute Krönung.... Eine Truppe kommt in die Taverne gestürmt, legt einen Kerl auf den Tisch, der die ganze Zeit schreit "mein Kind kommt!" und dieser bekommt dann also auf dem Tavernentisch ein Kind...
    Ich will niemandem vorschreiben, er solle total ernst sein, aber wie viel Spaßspiel ist wirklich gut, wann darf man scherzen und wer sollte wie viele Scherze machen?
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  2. #2
    Fooboo1980
    Fooboo1980 ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    139
    also die beiden ersten hab ich auch schon erlebt.... das letzte Beispiel sagt mir aber das du eindeutig auf die falschen Cons gehst .

  3. #3
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    die Grenze ist für mich dann erreicht, wenn ich mich dem Humor nicht entziehen kann.
    Sprich, wenn diese "Ich bekomme ein Kind" Szene auf dem einzigen Platz stattfindet, wo es Essen gibt, könnte ich genervt reagieren.

    Grundsätzlich versuche ich Situationen IT zu lösen "sollte man den Mann nicht besser zum Heiler bringen", wäre mein Versuch die Gruppe loszuwerden.
    Klappt das nicht, spreche ich die SL unter 4 Augen an. Stosse ich da auch auf taube Ohren, wahr es vermutlich meine letzte Teilnahme bei der SL und ich schalte geistig auf Durchzug.

  4. #4
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Da wird es wohl nie eine eindeutige Antwort drauf geben. Könnte man natürlich auch anders rum problematisieren. Da plant die SL eine wunderschöne Slapstick-Szene als Teil eines eher augenzwickernden Plots abseits der großen Weltrettung-Gut-vs-Böse-Geschichte... und wird von den edlen Streitern für das Gute sabotiert, denen das alles viell zu albern ist und die statt einer Kreuzigungs-Szene alla "Life of Brian" lieber die aus Gibsons "Passion Christi" inszenieren würden. (Nur als Bild oder Beispiel, Jesus-Kreuzigungen sind auf Fanatsy-Cons natürlich ohnehin unassend.)
    So long

    Justav

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Letzten Endes kommt es auf das Con an. Persönlich muss ich sagen dass es mich nervt wenn Leute probieren (Groß)cons ins lächerliche zu ziehen weil sie sich dort mal richtig daneben benehmen können. Mein liebstes Beispiel dafür sind die "Mythodea-Regenbogengnome" welche mit übergroßen Fliegenpilzen und Co um sich werfen. Bei derartigen Charakteren ballt sich dann schon öfter mal eine Faust in der Tasche.

    Die Sache mit dem Kerl der ein Kind bekommt...naja...ich mag sowas nicht. In meinen Augen sind das öfter Ergebnisse irgendeines bescheuerten Zauberspielers (selbst erlebt: "ich verwandel dich jetzt mal in eine Hauskatze"). In entsprechender Umgebung halte ich so etwas für möglich...generell lehne ich als Mensch ohne jeglichen Humor jedoch Slapstickcons ab. Larp spielt weitgehend im Krieg, und da hat Humor gefälligst nichts zu suchen .

  6. #6
    Rolv
    Rolv ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Rolv

    Ort
    Kambs (MV)
    Beiträge
    185
    Gerwin, grade in den brutaleren Zeiten ist es wichtig, Spaß machen zu können.... Ablenkung jeder Art sind für Krieger eben wichtig, um nicht durchzudrehen. Raue Späße werden gemacht, damit man nicht die ganze Zeit daran denkt, wie das Aussah, als da jemand mit einem halb abgeschlagenem Arm rumrennt und schließlich umkippt.
    Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?

  7. #7
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ganz ehrlich? Wer in einer kriegerischen Umgebung (welche sich vor den Humanismus befindet) Witze über den Krieg macht (werfen von Pilzen...Dolchgefuchtel und ähnliches) der wird realistisch gesehen umgehauen. Ich denke auch nicht dass Unmengen an Komikern nach Afgahnistan geflogen werden (wobei der ein oder andere sogar tatsächlich schon da war.)

  8. #8
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Schwierige Frage.
    Ich mag es generell, wenn der Con auch mal einen Lacher hergibt. Der darf sogar auch reichlich albern sein, aber bitte dezent. Leider ist bei solchen Dingen schlecht eine allgemeine Grenze zu ziehen, daher regen sich sofort irgendwelche Spieler (öfters auch ich) dann drüber auf.
    Wenn also Humor, dann - im Anschluss an Tala - so, dass ich mich ihm entziehen kann, wenn ich keine Lust drauf hab. Ich denke, jeder verzeiht einen doofen Spruch, der eben unüberlegt kam. Da spielt man dann drüber hinweg und gut ist. Aber alles eher OT-lustige noch in den Mittelpunkt zu ziehen, ist doch Dummfug.
    Es bleibt eine Gratwanderung. Im besten Fall kennt die Orga ihre Spieler, die Spieler sich untereinander und da passiert sowas nicht. Ansonsten kann man ignorieren. Wenn ignorieren nicht mehr geht, kann man ja noch immer die Betreffenden kurz zur Seite nehmen und darum bitten, nicht so einen Schmu zu machen.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  9. #9
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Nach dem Abwenden des Übels sicher mal eine kleine Abwechslung.. aber mitten in der Schlacht, gegen die böse Macht, kurz vor dem anrücken der nächsten Welle und während Leute in ein Portal geschleift werden? Da finde ich Scherze und Albernheiten der Marke Dolch gegen Knüppel wirklich fehl am Platze... und sowas wie der gebärende Kerl finde ich ohnehin nicht witzig.
    Nebenwirkungen magischer Heilung, sofern diese nicht zu krass sind sind dann wieder eine andere Sache.... sofern nicht aus dem Reiz entstanden "oh, das wird so lustig"
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  10. #10
    Rolv
    Rolv ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Rolv

    Ort
    Kambs (MV)
    Beiträge
    185
    Wie auch überall sonst: versuchen wir am besten die goldene Mitte zu treffen, ansonsten lieber etwas weniger als zuviel. Schließlich soll das ganze ja auch Spaß machen.
    Den Tod als Gewissheit... geringe Aussicht auf Erfolg... worauf warten wir noch?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das neue Spiel in der Stadt -
    Von acetradamus im Forum Laberecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 22:43
  2. Das Spiel mit Trunkenheit
    Von Kelmon im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 10:29
  3. Die Spiel
    Von Benutzer755 im Forum Cons
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 20:12
  4. Spiel das Spiel mit dem Krokodil...
    Von Ascan im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 19:32
  5. Spiel 09 in Essen
    Von ro'gosh im Forum Cons
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 10:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de