Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 98
  1. #1
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.933

    Wie auf ungewollte/gemochte Konzepte reagieren?

    Beim Lesen des "Geschlechtswechselthreads" ist mir ein weitergehender Gedanke kommen. Wie reagiert ihr einfach auf persönlich ungewollte/gewünschte Konzepte. Das kann bei eher anerkannten Konzepten wie dem weiblichen Ritter beginnen, geht über eher eigenartige Konzepte wie der Frau die einen männlichen Ritter spielen will, einfach nur unpassende Konzepte (der Mann der eine WoW-Blutelfe spielen will) bis hin zu "voll-toll-lustigen" Konzepten (Regenbogengnome, Mythodeapony, der "Osterhase", Mangacharaktere und Co.) Gerade als Großconlarper begegnet so etwas einen ja doch in letzter Zeit ab und zu häufiger. Aber wie damit umgehen. Einfach ignorieren als wären sie IT nicht da? Versuchen ihnen aus dem Weg zu gehen, beim Anspielen aber mitmachen? Dass eigenartige Konzept thematisieren "Alsooooo ein ihr könnt jetzt ein Ritter von Taubenburg sein, aber von einen Mann mit Brüsten lass ich mir gewiss nichts sagen! Ein Hase....ein menschengroßer Hase...tötet IHN". Versuchen mit demjenigen ins Gespräch zu kommen so dass das Konzept nicht später in Larpforen thematisiert werden muss?

    P.S.: Für alle die sagen "sowas gibts nicht":

    Mythodeapony

    Osterhase

    Blutelfe ...wenn auch weiblich.

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Wie auf ungewollte/gemochte Konzepte reagieren?

    Zitat Zitat von Gerwin
    Einfach ignorieren als wären sie IT nicht da? Versuchen ihnen aus dem Weg zu gehen, beim Anspielen aber mitmachen? Dass eigenartige Konzept thematisieren "Alsooooo ein ihr könnt jetzt ein Ritter von Taubenburg sein, aber von einen Mann mit Brüsten lass ich mir gewiss nichts sagen! Ein Hase....ein menschengroßer Hase...tötet IHN". Versuchen mit demjenigen ins Gespräch zu kommen so dass das Konzept nicht später in Larpforen thematisiert werden muss?
    Die Person wie Luft behandeln wäre keine gute Idee - erstens ist das unhöflich und zweitens denkt derjenige vermutlich zunächst, du hättest ihn nicht gesehen/gehört und rückt dir erst recht auf die Pelle

    "Aus dem Weg gehen" praktiziere ich seit jeher und es funktioniert i.d.R. wunderbar! Ist der angenehmste Weg - schließlich hat der Mitspieler auch fürs Con bezahlt und freut sich auf ein schönes Wochenende.

    "IT abstrafen" (d.h. blöde Sprüche reißen o.ä.) finde ich daneben. Weil: Siehe oben. Und wenn die Orga das Konzept des Mitspielers nicht ablehnt, ist die Person ja zu Recht auf der Veranstaltung. Dann wäre es gemein, sie dafür blöd anzumachen.

    Mit der Person OT reden kann ggf. helfen, wenn dem Mitspieler nicht klar ist, dass er mit seinem Konzept aneckt. Aber ich schätze, in den meisten Fällen hat er sich das bewusst ausgesucht und kommt bei seinen Freunden dann wohl auch gut an. Und auf Großcons muss man m.M.n. eben jedes noch so dämliche Konzept akzeptieren, weil die Orga nunmal keine Vorgaben macht.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Auf Grosscons aus dem Weg gehen, möglichst den Kontakt vermeiden. Gibt noch tausend andere Spieler mit denen ich spielen kann. Auf normalen Cons siehts schon anders aus, aber da hatte ich nochnicht das "Glück".
    Ich lasse mir auch kein Spiel aufzwingen und um It Ausreden bin ich nie verlegen, eine gute Seite des Knechtseins ist halt die Tatsache das der Dienstherr immer was von einem will :wink:
    M.f.G
    Schwannis, siehts locker
    Schwannis vult!

  4. #4
    Dossmo
    Dossmo ist offline
    Alter Hase Avatar von Dossmo

    Ort
    München
    Beiträge
    1.546
    Aus dem Weg gehen. Möglichst. Konsequenzen ziehen, wenn es sich nicht abwimmeln lässt.

    D.
    [Haralds Mutter]
    [Hat den Plan]
    [fumtioniert]

  5. #5
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Die meisten 'offenen' Veranstaltungen sind groß genug, um den meisten Charakteren die einen von Charakterklasse, Darstellung oder Spielerart nicht taugen, aus dem Weg zu gehen.

    Und zu Großcons meint eine Freundin: "Da gibt es 1000 Deppen, aber dafür auch 1000 Leute mit denen man supergeil spielen kann", womit sie wohl Recht hat.

    Ich erinnere mich an eine Situation wo wir (vier Leute) eine ganze Weile mit einem anderen Spieler OT standen, weil sein Charakterkonzept komplett an der Realität der Spielwelt vorbei ging. Da aber nur die Charaktergeschichte und damit sein Auftreten und seine Erzählungen das Problem waren, nicht die Ausstattung, war es für den Rest des Cons dann erträglich.
    So lange das Konzept aber prinzipiell zur Spielrealität passt (und beim Fantasy-LARP ist das verdammt viel), kann jeder spielen, was ihm gefällt - wenn ich damit nichts anfangen kann, werde ich den Charakter 'umspielen'. Wobei jeder, abhängig von seinem Charakterkonzept und seiner Vorstellung der Welt wohl andere Leute sucht/meidet.

  6. #6
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.073
    Einfach aus dem Weg gehen.

    Und ansonsten: Du gehst auf die falschen Cons. :wink:
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich wähle auch üblicherweise die Option "aus dem Weg gehen", das funktioniert eigentlich fast immer sehr gut.
    Wenn die Leute penetrant werden und ich schlechte Laune habe lasse ich ab und an auch mal jemanden auflaufen, das kommt aber extrem selten vor. Meistens erfreue ich mich stattdessen nur daran, wenn einer meiner konsequenteren Mitspieler mit dünnerem Geduldsfaden das tut! ;-)

  8. #8
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Passen die Konzepte zum Con oder sind explizit vom Veranstalter, wegen des Con-Hintergrundes, erwünscht (was z.B. bei weiblichen Rittern oder als Mann verkleideten Frauen - siehe Avarisches Ritterlager - häufig der Fall ist) werden SC aus anderen Hintergründen und persönlichen Abneigungen diese wohl schlucken müssen. Da wäre dann auch jede Art Thematisierung/Konfliktspiel ein heißes Eisen, i.e. eine OT-Absprache vor so etwas wäre dringend nötig, da die Person mit dem "ungemochten" Konzept im Recht ist, weil sie sich an die Vorgaben der Orga hält und auch die Nicht-Möger sich die Teilnahme frei ausgewählt haben.

    Schwieriger ist es bei Anything-Goes Veranstaltungen. Hier sollte man unterscheiden zwischen solchen, die keine Vorgaben machen (Großcons) und kleineren. Bei ersteren hilft nur: Möglichst weiträumig aus dem Weg gehen, bei nicht zu vermeidendendem Anspielen Charakter verbiegen und auf unverbindliche OT-Höflichkeit schalten und abperlen lassen, bei penetrantem Anspielen zur Seite nehmen und sagen, dass man nicht ihm/ihr spielen will. Gutes Beispiel: "Muschi" (I am not kidding...) minimal dargestelltes Katzenwesen auf dem EE. Sie hat uns mehrfach angespielt, auch z.B. als wir Verwundete zurück ins Pilgerlager brachten. Mein abergläubischer Charakter würde sowas nicht mal 2m an sich ran lassen, aber Maria hat dann einfach "Danke, wir können die Wunden auch alleine verbinden. Alles in Ordnung!" gesagt, Situation Ende.

    Bei überschaubaren Veranstaltungen kommt es drauf an, wie schlimm die Störung ist. Ist sie nur visuell? Dann einfach wegschauen und im OT außer Hörreichweite später drüber lästern und bei der Conrückschau als Störung (mit Begründung. warum nicht nur persönlich, sondern auch fürs Con unpassend) erwähnen. Falls klar ist, das ist kein Anfänger/andere Art Person mit Veränderungs- oder Selbstkritikfähigkeit, kann man diese Leute eh nicht mehr packen.
    Ist sie akustisch oder sogar aggressiv-invasiv? OT auf Störung hinweisen.

  9. #9
    Strauchdieb
    Strauchdieb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    41
    Ich kann nauf nochnicht so viele Cons verweisen, aber ich war auf dem EE und kann mich an die besagten Katzen erinnern. Als NSC wurde ich weitestgehend damit verschont aber als die beiden während der Endschlacht plötzlich hinter uns saßen und mit den Bommeln einer Knochenkette meines Kollegen spielten hat mich das innerlich ein wenig umgehauen(im negativen Sinne).

    Wir hatten dann ja zum Glück noch anderes zu tun während der Endschlacht, aber ich hätte ansonsten auchnicht gewusst wie ich damit umgehen soll weil das gesamte Konzept für mich wie ein Scherz aussah und ich ein großes "WTF WAS IST DENN JETZT KAPUTT" im Kopf hatte

    Wenns aussieht wie ein schlechter Witz, und mir den Witz auchnoch aufs Auge drückt, bin ich wohl ein besagter Kandidat mit kurzem Gedultsfaden

    Ich würde es wohl mit offensiver Ignoranz strafen
    Braucht keine Signatur

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist gerade online
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.933
    Passen die Konzepte zum Con oder sind explizit vom Veranstalter, wegen des Con-Hintergrundes, erwünscht (was z.B. bei weiblichen Rittern oder als Mann verkleideten Frauen - siehe Avarisches Ritterlager - häufig der Fall ist) werden SC aus anderen Hintergründen und persönlichen Abneigungen diese wohl schlucken müssen. Da wäre dann auch jede Art Thematisierung/Konfliktspiel ein heißes Eisen, i.e. eine OT-Absprache vor so etwas wäre dringend nötig, da die Person mit dem "ungemochten" Konzept im Recht ist, weil sie sich an die Vorgaben der Orga hält und auch die Nicht-Möger sich die Teilnahme frei ausgewählt haben.
    Auch wenn ich bisher selten Orgas erlebt habe die explizit in ihren Landeshintergrund schreiben "Bei uns sind weibliche Ritter möglich (am besten noch mit einen "wir weichen hier von der historischen Realität und der Realität in den meisten Fantasyromanen ab, weil.....) gebe ich dir bei dem Beispiel völlig Recht. Dass ist inzwischen eben anerkannte Larppraxis so dass eher ein Hinweis (bei uns keine weiblichen Ritter) nötig wäre. Orgas die im Landeshintergrund eine gute Erklärung liefern warum eine Frau sich als Mann verkleiden sollte und/oder eine weibliche Spielerin einen Mann spielen sollte (und umgekehrt) sind mir aber tatsächlich nur ganz vereinzelt bekannt. Dass ist dann doch eher die absolute Ausnahme (und für mich schon auf eine Mulanromantik zurückzuführen welche fast ebenso nerven kann wie Katzenwesen).

    Darüber was nun anerkannt ist und was unter "schlechtes Konzept" oder "unpassendes Konzept" fällt kann man sich aber natürlich trefflich streiten. Deshalb habe ich in der Ausgangsfrage ja verschiedene Abstufungen von ("kleiner Logikfehler, aber in der Larpwelt anerkannt") bis hin zu ("Es ist der OSTERHASE") gewählt.

    Ansonsten..sehr interessant. Das Meinungsbild scheint eindeutig wie selten.

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Umfragen im Charaktere-und-Konzepte-Forum?
    Von Hana im Forum Anfragen, Probleme und Vorschläge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 21:07
  2. richtig reagieren. Ein Anfänger stellt Fragen.
    Von vanchaa im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 08:57
  3. Skelkur/thalandor 2 konzepte
    Von Skelkur im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 22:36
  4. Konzepte, dir ihr schon immer mal spielen wolltet...
    Von Dennis im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 19:10
  5. Radikale Konzepte - Bereicherung oder Störung?
    Von Leander im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 21:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de