Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Chubb
    Chubb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32

    Drachenfest Fragen

    Erst einmal: Ich weiß, dass das Drachenfest ein eigenes Forum hat und es dort auch genauere Infos gibt, aber da mich kein Administrator freigeschaltet hat (ist schon 2 Wochen her -.-) habe ich auch keine Lust mehr auf die zu warten und frage nun stattdessen in diesem Forum, und da ich denke, dass schon viele von euch auf dem Drachenfest waren, denke ich dass es auch kein Problem sein sollte.
    Zum Drachenfest habe ich mir das Regelwerk 5.0 durchgelesen, um auf dem entsprechenden Stand zu sein.
    Hier also die Fragen:
    1.) Bezüglich der "Dienstleistergilde":
    In welchen Tätigkeiten wird alles ausgebildet?
    2.) Wie kommt man am besten mit der Gilde in Kontakt? Über verschiedene Bettler, wie es auch in einigen Videospielen (Oblivion) der Fall ist?
    3.) Bezüglich der Tränke:
    Ich habe im Dragonsys von einem Berserker Zauberspruch gehört, aber leider nicht von einem solchem Trank. Da das Drachenfest Regelwerk selbst nur die wichtigsten Zauber und Tränke beinhaltet, stelle ich mir die Frage, ob man einen solchen Trank hinzufügen kann. Prinzipiell wird er aus Blut und Met gemacht. Ich hatte mir vorgestellt, dass es ein einfacher alchemischer Trank ist, den man aufwerten kann (wie den Zauberspruch) bis insgesamt Stufe 4. Entsprechend der Stufe würde es ChP kosten und stellt auch genauso viele Extra Rüstungspunkte zur Verfügung. Darüber hinaus ist die Beschaffung von Blut (außer auf dem Schlachtfeld, wo man selten Zeit findet) auch schwer, meistens steht nur das eigene Blut zur Verfügung. Das würde für eine Verletzung sorgen und 1 Lebenspunkt kosten, daher ist es ein zweischneidiges Schwert, mal abgesehen von der Mordlust, die einem im Kampf überkommt. Ist diese ganze Idee aus einem Zauber einen Trank zu machen umsetzbar?, muss sie mit der SL abgesprochen werden oder ist es ganz anders?
    4.) Bezüglich der Zauber:
    Ebenfalls im Dragonsys gibt es auch den Zauber Eisatem, welcher die Fähigkeit hat, eine Wunde zu kühlen und es somit als "geheilt" zu betrachten, allerdings nur für die Dauer von einem Tag, da es danach wieder abkühlt und wie eine normale Wunde versorgt werden muss. Dadurch ist es eine Art Instand-Heilung. Diesen würde ich gerne darstellen, allerdings gibt es im Drachenfest Regelwerk wieder nur die wichtigsten Zauber und somit ist dieser nicht mit aufgeführt. Hierbei ist nicht eher die Frage der Umsetzung, sondern viel eher die Frage der ChP Kosten im Vordergrund. Meine Meinung ist er mit 1 Punkt zu bewerten, weil er nicht wirklich heilt, sondern nur kühlt und die Problematik der Wunde immer noch aktuell ist.
    5.) Bezüglich der Lager:
    Welches Lager wäre für einen Neuling passend? Ich hatte mir das grüne Lager vorerst ausgeguckt, da es gut strukturiert ist, angeblich sehr gut für Neulinge ist und auch Fantasywesen aller Arten willkommen sind.
    6.) Wie ist das Chaoslager aufgebaut? Spielt jemand in diesem? Wie kann man einen Charakter "chaosfizieren"? Ich bin am überlegen, später zu dem Chaoslager zu wechseln, kenne es aber kaum.

    Berichte, Kommentare und Meinungen sind erwünscht, es soll aber nicht in einer Charakterdiskussion enden wie: "Du willst Alchemie und Zauber? Idiot." Hier sind mir die Informationen wichtig mit denen ich dann auswählen kann, was passend ist und was nicht (weil kein Charakter alles kann).

    MfG Chubb

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Zu den Zaubern und Tränken:
    Soweit ich weiß ist die reduzierte Anzahl von Zaubern und alchemistischen Rezepten auf dem Drachenfest keine Nachlässigkeit, sondern genau so intendiert. Das Drachenfest ist ein Con, auf dem Charaktere der unterschiedlichsten Spielrichtungen zusammenkommen und auch gegeneinander antreten, und das Regelwerk ist eine Maßnahme der Orga, um hier für eine möglichst gleiche und überschaubare Regelbasis für alle zu sorgen. Deswegen ist das eigenmächtige Hinzufügen von Regelmodifikationen meines Wissens explizit unerwünscht.

    Den "Eisatem" würde ich persönlich regeltechnisch entweder als normalen Heilzauber spielen, oder als reinen Ambieteeffekt ohne regeltechnische Auswirkungen im Rahmen einer mundanen Wundversorgung verwenden. Ebenso kann man den Berserkertrank regeltechnisch als Rüstpunktetrank spielen, wenn es diesen im Regelwerk gibt.

    Was das Chaoslager angeht, habe ich keine Insiderinformationen, habe aber aus diversen Diskussionen im Ning mitbekommen, dass der Trend dieses Jahr weg von einem bunten Haufen irgendwie zusammengewürfelter pseudochaotischer Charaktere zu einem eindrucksvoll-unmenschlichem "Monsterlager" nach dem Vorbild des Warhammer-Chaos gestaltet werden soll, inwieweit dieses ambitionierte Ziel tatsächlich umgesetzt werden kann muss aber die Zukunft zeigen. Grundsätzlich würde ich auf jeden Fall davon abraten, einen "normalen" Charakter nur mit leichten Abwandlungen in diesem Lager zu spielen, sondern halte es für besser, einen geeigneten "reinen" Chaoscharakter zu entwerfen. Teile eines bestehenden Satyrkostüms würden sich z.B. meiner Meinung nach gut in einen Warhammer-Ungor eingliedern lassen, das dürfte sehr gut passen.

  3. #3
    Rufus
    Rufus ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rufus

    Beiträge
    258
    Was die Freischaltung zum Chaoslager-Bereichs im Drachenfest-Forum angeht, so müßtest du dich an Taren Anareth wenden.

    Zum Stil des Chaoslagers (als jemand der noch nicht auf dem DF war, aber in den Chaos-Foren mitliest):
    Das Chaoslager muss dieses Jahr stark durch kaum vorhandene Organisation und sehr viel OT aufgefallen sein. Für Anfänger erscheint mir persönlich das jetzt nicht die beste Wahl.

    Natürlich wird versucht das nächstes Jahr besser zu machen, und es gibt einige Leute, die sich mehr Organisation, bessere Optik und mehr Spiel auf Fahnen geschrieben haben (nicht zuletzt die Spielergruppe "Horden des Chaos", die sich stilistisch am Warhammer Chaos orientiert).

    Gerade da wird versucht, weg vom Alles-geht-Kuddelmuddel zu kommen, und wirklich ein düsteres "Feindlager" auf die Beine zu stellen. Wie sehr sich das durchsetzen wird muss sich noch zeigen - aber gerade diese Spieler würden sich über auf den Ersten Blick dem Chaos zuzuordnende Charaktere freuen, und werden angesichts weiterer "Normalcharaktere mit zurechtgebogener Hintergrundgeschichte" jetzt nicht unbedingt anfangen zu jubeln.

  4. #4
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    6.) Wie ist das Chaoslager aufgebaut? Spielt jemand in diesem? Wie kann man einen Charakter "chaosfizieren"? Ich bin am überlegen, später zu dem Chaoslager zu wechseln, kenne es aber kaum.
    Bisher war grausig.. wie es in Zukunft sein wird, kann man noch nicht sagen, da gerade viel geplant und gearbeitet wird, man jetzt aber noch nicht sagen kann ,wie es später aussieht.
    Was allerdings Anfänger im Chaoslager angeht, ist mittlerweile ein höherer Gewandungsstandard gefragt.
    Am besten meldest du dich dazu im Drachenfest Forum an und lässt dich für das Chaoslager freischalten. Da gibts eine ganze Menge Leitfäden usw.
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  5. #5
    Herrmann
    Herrmann ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    Zur Diebesgilde: Die Fertigkeiten, die du dort regeltechnisch lernen kannst, stehen im Regelwerk: Meucheln und Palisadenklettern
    Wie du sie findest, kann ich dir auch nicht sagen. Ich selbst habe noch nicht versucht sie zu finden, aber sie ist wohl irgendwo in der Stadt zu finden. Zumindest dann, wenn sie gefunden werden will. Erspiels dir einfach.

    Einen Berserker-Zauber gibts nicht auf dem Drachenfest, weder als Zauberspruch noch als Trank. Ich nehme mal an, dass das auch so beabsichtigt ist, damit eben nicht alle Spieler eine ewig lange Liste von Zaubern auswendig lernen müssen.

    Die Lagerwahl solltest du vor allem von deinem Charakterkonzept abhängig machen: Dürstet der Charakter nach Wissen, geh ins Graue. Steht er für das Gute, geh ins Silberne. Strebt er nach dem Ausgleich, geh zu Gold und Triumvirat. Will er für die Freiheit kämpfen, geh zu Blau. Platzt er vor Tatkraft, geh ins Rote. Liebt er Wildnis und Natur, geh ins Grüne. Strebt er nach Magie und Macht, geh ins Schwarze.
    Will er die Ordnung der Welt aus den Angeln heben, geh zu Chaos. Will er die alte Ordnung wiederherstellen, geh zu Kupfer.
    Ich bin mir sicher, dass du bei allen auch als Anfänger gut aufgenommen wirst.

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Naja..mit der Lagerwahl ist dass so eine Sache. Im allgemeinen halte ich so etwas wie "will dein Chara erhalten, dann.." für blödsinniges IT-Geschwaffel. Wichtig ist was du erleben willst. Ich würde dir zum Beispiel nicht zum schwarzen Lager raten, auch nicht als Magier. Außer du hast kein Problem mit untoten Dämonenvampiren, Sukubösen und co.

    Das grüne Lager erschien mir immer (neben dem großen Heer welches ja nicht mehr hinfährt) als Einstiegslager nicht schlecht. Bei einen Faun tippe ich auf grün oder gold.

  7. #7
    Chubb
    Chubb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Drogoth
    Am besten meldest du dich dazu im Drachenfest Forum an und lässt dich für das Chaoslager freischalten. Da gibts eine ganze Menge Leitfäden usw.
    Habe ich leider schon versucht, bisher hat sich noch nichts geändert, ich hoffe es wird auf meine Mail geantwortet.

    Zitat Zitat von Herrmann
    Die Lagerwahl solltest du vor allem von deinem Charakterkonzept abhängig machen: Dürstet der Charakter nach Wissen, geh ins Graue. Steht er für das Gute, geh ins Silberne. Strebt er nach dem Ausgleich, geh zu Gold und Triumvirat. Will er für die Freiheit kämpfen, geh zu Blau. Platzt er vor Tatkraft, geh ins Rote. Liebt er Wildnis und Natur, geh ins Grüne. Strebt er nach Magie und Macht, geh ins Schwarze.
    Will er die Ordnung der Welt aus den Angeln heben, geh zu Chaos. Will er die alte Ordnung wiederherstellen, geh zu Kupfer.
    Ich bin mir sicher, dass du bei allen auch als Anfänger gut aufgenommen wirst.
    Diese kurze Zusammenfassung der Ziele der verschiedenen Lager ist wirklich sehr hilfreich. Momentan tendiere ich stark zum grünen Lager (wie es Gerwin auch gesagt hat). Dazu habe ich mir auch einmal die kurzen Infos gelesen, wo ein Satyr auch sehr gut reinpassen würde. Das Chaoslager wäre nach einigen Jahren ein weiterer Weg, welcher beschritten werden kann.

    Im Grunde brauche ich aufgrund der nicht vorhandenen Zauber und Tränke keine ChP auszugeben, sodass ich den Charakter neu berechnen kann. Ich schaue trotzdem noch einmal in das Regelwerk, um mich eventueller interessanter Tätigkeiten zu widmen, wie die Fähigkeit des 2 Schwerter-Stils. Ich weiß, dass dies sehr schwer ist und vor allem ein Neuling sich daran nicht versuchen sollte, ohne vorher ein entsprechendes gutes und langes Training absolviert zu haben. Die Kämpfergilde bietet diesbezüglich allerdings Kurse an, welche äußerst interessant sein können, um sich vorher einmal auf so etwas einzustimmen (Ich sage nicht, dass man danach mit beiden Waffen gut umgehen kann). Habt ihr sowas schonmal gemacht oder könnt ihr sagen, ob es sich lohnt?

    Ich werde mich bezüglich der Zauber und alchemistischen Fähigkeiten noch einmal durch das Regelwerk arbeiten und bei gegebenen Fragen noch einmal diese hier rein posten.

    EDIT: Zusätzlich zu den bisherigen Gilden (Krieger, Magier, Alchemie, Heiler, Dientleister, Handwerker) gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie etwa die Schneiderzunft oder die Künstlerzunft. Bieten auch diese (speziell die Künstlerzunft) besondere Gildenfähigkeiten an? Gibt es noch weitere Zünfte? Und wie sieht es mit der Alchemie aus, da das Regelwerk nicht mehr auf dem neusten Stand ist, als Beispiel fehlt komplett der Punkt des Sprengpulvers, dessen Verwendung, Voraussetzungen etc.... Damit meine ich keine komplette Kräuterliste eine kleiner Überblick wäre schon ausreichend genug.
    Kann man in der Theorie auch passende Gegenstände, wie Klingengifte, Tränke, Pasten usw IT erwerben?
    Könnte man noch weitere Zünfte in die Tat umsetzen? Ich denke an so etwas wie eine Waldläuferzunft, um das Handwerk eines solchen am besten zu erlernen oder auch eine Unterkategorie der Kriegergilde, welche sich ausschließlich Kampftaktiken widmet.

    Ich hoffe wirklich, dass bald mein Account aktiviert wird, warten ist ätzend...

  8. #8
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Ohne jemals auf dem Drachenfest gewesen zu sein oder zu den spezifischen DF Fragen antworten zu können möchte ich hier trotzdem mal kurz einhaken.
    Auf auf die Gefahr hin das es leicht OT ist und du es nicht hören möchtest Chubb.
    Bitte korrigier mich, aber so als unbeteiliger Leser drängt sich seeeeeehr der Verdacht auf das du versuchts irgendwie alles zu können.

    Du schreibst davon das du den Charakter neu berechnen kannst bezüglich der Zauber UND Alchemiefähigkeiten, und du redest davon einen Kurs zu belegen der dich das Kämpfen mit zwei Waffen lehrt.

    Bitte werde dir darüber klar das etwas zu können fast immer weniger Zusammenspiel generiert als etwas nicht zu können.

    Wenn du Kämpfen, Zaubern, Heilen (Eisatmen??), und Alchemie und das auch noch mit einer Fremdrasse kannst brauchst du keine Mitspieler mehr.

    Regeltechnisch ist das zwar (wahrscheinlich) möglich, aber sinnvoll ist es trotzdem nicht und gerade auf einer Großcon die nicht gerade vom Plot sondern eher vom Zusammenspiel lebt bist du als Alleskönner vor allem eins - ziemlich alleine und langweilig.

    Wenn du schon soviele verschiedene Fähigkeiten willst, dann würde ich Vorschlagen sie dir IT zu erarbeiten bzw zu lernen. Starte mit nichts und lerne alles IT.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  9. #9
    Chubb
    Chubb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    32
    Ursprünglich hingen da viele Ideen in meinem Kopf herum, welche sich aber rasch verminderten, da der einzige Zauber, den ich in Erwägung gezogen hatte nicht vorhanden ist (Eisatem). Daher fällt die Magie komplett aus. Hinzu kommt dasselbe bei der Alchemie. Den passenden Trank gibt es nicht, somit muss ich keine Punkte auf Alchemiekenntnisse oder Tränke verbrauchen. Diese könnte ich in eine bessere Resistenz gegenüber Waffen, Magie oder Alchemie verwenden.
    Es könnte sein, dass sich der Charakter irgendwann doch in diese Richtung entwickelt, aber da meine Liebe zu Kräutern nicht besonders ausgeprägt ist, wird das nicht sehr wahrscheinlich sein.
    Der Grundgedanke des Kampfes bleibt somit als 'Einziges'. eine weitere Ausarbeitung durch Fertigkeiten wie Schlösser oder Fallen bauen wäre aber immer noch möglich. Das halte ich auch für die passenste Richtung. Ein ganzer Schmied oder Palisadenbauer wird daraus auch nicht werden.
    Wie er mit der Zeit werden wird, kann ich jetzt nicht sagen, erstmal konzentriere ich mich nur auf den Kampf, da anderweitig nicht für mich wirklich interessante Dinge vorhanden sind, obwohl einige einfach umzusetzen wären (wie die Alchemie, da grundsätzlich Satyre im Wald leben und im Wald sind nunmal die Kräuter). Ich möchte mich dennoch über alle Bereiche informieren, zum Beispiel über die Erweckung Untoter in der roten Schule der Magiergilde, auch wenn ich dies nie bespielen werde (Vor allem kein Kampfmagier).
    Eventuell wäre ein Pfeil+Bogen Kombination möglich (wieder wegen des Waldes zum Jagen des Wilds), aber selbst da bin ich mir nicht sicher, weil ich nicht Bogen schieße, ich nicht weiß, ob ich ein Fernkämpfer werden will, da sich dieser wahrscheinlich auch spezialisieren müsste und ich wenig Lust habe alle Pfeile oder Bolzen zu finden (welche nebenbei noch viel Geld kosten, je nachdem wie viele man verliert oder so).

    Also vieles wäre möglich, aber ich möchte nicht alles, besser gesagt keiner kann alles. Das habe ich erst später erkannt, und so war es auch mein Fehler, wenn es so klang. Ich möchte mich nur universell informieren, um keine interessante Spielidee ausgelassen zu haben, bevor man sich endgültig auf ein Spielkonzept festgelegt hat (Als Beispiel: Wozu Pfeile und Bogen kaufen, wenn man am Ende ein Axt schwingender Zwerg wird)

    Grüße Chubb

  10. #10
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Nota bene: Du musst das nicht alles mit EINEM Charakter ausprobieren. Einen konträr angelegten Zweitcharakter kann dafür nehmen, auch wenn man evtl. bereits nach einem Con merkt, dass er wieder in die Tonne gekloppt werden kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Drachenfest Fragen
    Von lost santos im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 20:12
  2. Fragen wegen Drachenfest
    Von dreichling15 im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 18:37
  3. Fragen über fragen
    Von Tianos im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 17:00
  4. Drachenfest
    Von Radon im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 15:26
  5. Fragen über Fragen
    Von Fledermaus im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de