Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539

    Religiöse Flexibilität

    Hallo an alle,
    ich wollte euch mal fragen wie ihr zur "religiösen Flexibilität" steht? Also dazu sich jeweils zur passenden Situation aus einem Pantheon zu bedienen, also den Glauben so zu strecken und zu dehnen das er passt. Quasi das der *Gläubige einer eigentlich monotheistischen Gottheit* der sein Gläubigersein nicht allzu streng nimmt vor der Schlacht nochmal eben ein kleines Opfer beim örtlichem Totengott bringt, denn schaden kanns ja ned.

    Wie würdet ihr das finden? Zu modern, zu inkonsequent, zu was weiss ich?
    Mir persönlich gefällt die Idee eigentlich ziemlich, schliesslich gefallen mir viele religiöse IT Fanatiker ganz gut, mir selber liegt dieses Fanatikergeglaube einfach nicht. Jeweils für die passende Situation irgendeine Heilige auszugraben und im vorbeigehen noch eine Münze in den Totengötteropferstock zu stecken erscheint mir irgendwie schöner als diese teilweise doch recht stumpfe "xy oder Toooood!!!"
    Schwannis vult!

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Ich finde das eigentlich auch ganz cool (aber nur, wenns nicht jeder macht! Dann wärs langweilig und inkonsequent).
    In irgendeinem Buch hab ich davon auch schonmal gelesen - war es Slumdog Millionaire? Da gab es einen jungen Mann, der so ziemlich alles an Religionen mitgenommen hat, wie's ihm gerade passte :lol:
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Uli
    Uli ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Uli

    Ort
    Mittelrheinland
    Beiträge
    192
    Klingt nicht schlecht. Spirituelle Unsicherheit halte ich auch für einen interessanten Spielansatz. Da ließe sich bei dem_r nächsten Monopriester_in-Begegnung noch eine Art Beichte mit Leviten lesen anschließen.

  4. #4
    Justav
    Justav ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.559
    Zitat Zitat von Schwannis
    Quasi das der *Gläubige einer eigentlich monotheistischen Gottheit* der sein Gläubigersein nicht allzu streng nimmt vor der Schlacht nochmal eben ein kleines Opfer beim örtlichem Totengott bringt, denn schaden kanns ja ned.
    Wenn der Gläubige nebenbei noch ein wenig abgergläubisch oder leichtgläubig ist (und nicht gerade Theologe), passt das doch wie die Faust aufs Auge. Für Fanatiker und Anhänger "reiner Lehren" natürlich nichts, aber dis sind ja bei Gott (welchem jetzt auch immer) nicht alle.
    So long

    Justav

  5. #5
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Dieser komische Assitent aus Die Mumie mit der Kreuz-, Halbmond- und Davidssternkette als Charakter? Cool

    Finde ich eigentlich ganz cool. Gerne dann auch mit dem entsprechend generellen Aberglauben und in Maßen. Solang nicht jeder zweite Spieler das Konzept hat, dürfte das cool wirken.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  6. #6
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Ich bin erstaunt wie gut die Idee ankommt.

    Dann werde ich meinen Spiesser mal weiter in Richtung Aberglaube und etc ausbauen., Danke
    Schwannis vult!

  7. #7
    Graf D'Apcher
    Graf D'Apcher ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Dortmund
    Alter
    39
    Beiträge
    589
    Wenn du nicht die erwartung hast das du von jeder örtlichen Gottheit wo du mal im Vorbei gehen ein Opfer bringst gleich ein Wunderchen erwartest kannst du zu ja zu sovielen aberglaubens Gottheiten beten wie du willst.
    Ihr Wille hebt das Land
    Den Heiligen zur Ehr
    In Demut für Igraina

  8. #8
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ich glaub bei Schwannis jetzt eigentlich nicht, dass der auf regelwirksame Effekte aus ist.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  9. #9
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    24
    Beiträge
    5.539
    Zitat Zitat von Dennis
    Ich glaub bei Schwannis jetzt eigentlich nicht, dass der auf regelwirksame Effekte aus ist.
    Wie wenn man zu Göttern betet gibt das irgendeinen Effekt regeltechnisch? :eek: Was soll datt denn?

    Eigentlich wollte ich meinen Charakter dadurch bodenständiger machen und mehr Facetten des Spiels reinbringen. :wink:

    M.f.G
    Schwannis
    Schwannis vult!

  10. #10
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Fänd ich eigentlich auch ganz interessant, einen Charakter zu haben, der von der Vielfalt der Götterwelt ein wenig überfordert ist. Ist dann nur fraglich, ob du da ein Charakterkonzept draus gebaut bekommst. Um ein bestehendes Konzept zu würzen sicher nicht schlecht und auch bei weitem nicht ausgelutscht, aber als alleiniger Aufhänger weniger tauglich.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de