Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65
  1. #1
    Lena1990
    Lena1990 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Brauche Ideen wie ich Leiche im Theater gut darstellen kann

    Hallo, ich heiße Lena, bin 22 Jahre alt und spiele in meiner Freizeit im Jugendtheater.
    Wir proben zur Zeit ein Stück bei dem ich die Rolle der Ermordeten spiele.
    Die Anderen hatten jetzt die Idee daß wir es ähnlich wie bei CSI machen mit einer Untersuchung der Leiche.
    Ich habe schon viel im Internet gesucht aber nichts gutes gefunden.
    Ich habe noch nie eine Leiche gespielt und bin etwas nervös weil ich nicht weiß ob es wirklich schaffe so still liegen zu bleiben.
    Hat jemand schon Leiche gespielt und kann mir Tipps geben, vielleicht auch wie man Wunden gut darstellen kann?
    In dem Stück soll ich erstochen werden

    Ich stelle mir es etwa so vor
    mir wird das Messer ins Herz gestochen, Blut läuft durch mein T-Shirt und vielleicht noch aus meinem Mund.
    Kann man das so darstellen daß es so aussieht als würde ich bluten beim Zustechen und daß das messer "stecken" bleibt wenn ich auf dem Boden liege.
    Bei der Untersuchund liege ich mit einem Laken bedeckt auf dem Tisch und bin so geschminkt daß ich tot aussehe.
    In einer Schale untersuchen sie etwas daß aussieht wie meine Organe, vielleicht Fleisch oder Würste.
    Hat jemand Ideen?

  2. #2
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Hi Lena

    Eine Leiche habe ich schon oft gespielt, im LARP muss man dafür allerdings nur kurz liegen bleiben, meist fummeln die Leute dann nicht noch an einem rum und man kann sich so fallen lassen, dass das Gesicht hinter nem Arm oder so versteckt ist. Ich sollte mal seziert werden, bin dafür aber viel zu kitzelig - wenn du das auch bist, zieh dir am besten einen hautfarbenen Body an - von der Bühne aus sieht man das eh nicht

    Ich sollte einmal einen Toten darstellen in einem Traum, und der Träumer lief auf mich zu und riss mich an seine Brust und heulte rum (ich war irgenein Bekannter aus seiner Vergangenzeit) - und ich musste mir dauernd das Grinsen verkneifen. Hier war mein Vorteil, dass es dunkel war, vielleicht könnt ihr damit ebenfalls eine düstere Stimmung erzeugen - Gegenlicht oder Dunkel und nur eine große Lampe, wie beim Zahnarzt - das erweckt zudem OP-Feeling und kaschiert auch mal, wenn es bei dir im Gesicht zuckt.

    Ich würde es dir als Leiche ein bisschen einfacher machen: Legt ein großes leichtes Laken über dich. Das entmenschlicht, denn man sieht dein Gesicht nicht mehr, man erkennt aber noch deine Form. Du kannst ja einen Arm und die Füße rausschauen lassen, aber dann wirkst du toter, bist mehr entspannt und die Szenerie wird "steriler".

    Messer: Gibt es billige Scherzartikel, deren Klinge im Griff verschwindet, wenn man zusticht.

    Blut aus dem Mund: Es gibt Blutkapseln, kleine, Tablettenförmige Dinger, die deinen Speichel färben, wenn du sie zerbeißt. Gibt es auch im Scherzartikel-Laden und ist angenehmer als Kunstblut im Mund zu haben, bis du erstochen wirst. ERstens kannst du dann noch sprechen, zweitens brauchst du dann keine Angst vor einem versehentlichen Prusten haben (welches irgendwie automatisch kommt, sobald man etwas im Mund hat, was auf keinen Fall raus sollte ).

    Blut im Hemd: Probiert mal aus, wie ihr Blut speichern könnt und es auf Abruf fließen lassen könnt. Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Tütchen aus dünnem Plastik mit Kunstblut füllen (Rezepte gibt es im Internet), die bei Druck platzen. Diese auf ein Hemd, was du unter der Kleidung trägst, kleben. Am besten mehrere, denn du weißt nie, wo dein Mörder grade trifft. Also nicht auf eines verlassen, was er dann versehentlich verfehlt oder was nicht aufgehlt, sondern lieber mehrere kleine.

    Ihr könnt aber auch eine Truthahnspritze zum Messer umfunktionieren und das Kunstblut von Außen draufspritzen.

    Oder ein mit Kunstblut getränkter Schwamm, der seinen Inhalt erst auf Druck absondert. Wäre wahrscheinlich weniger Schweinerei, könnte aber schon vorher zu Verfärbungen führen. Vielleicht in eine Tüte mit vielen Löchern wickeln?

    Organe: Da gibt es auf Halloween- und Zombie-Seiten tolle rezepte. Eingeweide kann man mit erkalteter Spagetti darstellen, oder ihr gießt Götterspeise in eine passende Form (oder in eine Tüte und formt diese zu z.B. einer Leber oder Lunge). Gedärme kann man mit gefüllten Netzstrumpfhosen darstellen. Zerbrecht ein paar Schlangengurken vor Mikros, wenn ihr den Brustkasten öffnet

    Was spielt ihr eigentlich?

    Hoffe, ich konnte ein paar Ideen geben.

    LG Annika


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Organe geben die meisten Metzger als Schlachtabfälle ab wenn sie noch selbst schlachten. (Also keine menschlichen..meistens). Ansonsten ist eine Obduktion bei einen lebenden Menschen eher schwer dazustellen. Das erste was die nämlich machen ist den Kopf öffnen...und da gibt es keine gute Variante so etwas dazustellen. Blut aus dem Mund ist denke ich eher unwahrscheinlich, wenn sich das Opfer nicht auf die Zunge beißt.

    Ich persönlich würde eher nach der Obduktion einsteigen wenn der Körper schon wieder zugenäht wurde. Dann können die ja noch über die Stichverletzung am (Rinder)herz und Co reden.

  4. #4
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Kann man das nicht einfach damit lösen, dass die "Obduktion" hinter einem Sichtschirm durchgeführt wird? Dann sieht mal halt die Schatten. Ich glaube kaum, dass Kunstblut und Schweinegedärme so zentral für die Handlung des Stücks sind.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  5. #5
    Lena1990
    Lena1990 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Hi, gute Tipps.
    Also kitzlig bin ich überhaupt nicht. Wie sollte denn das Sezieren gespielt werden? Das ist doch auch so ähnlich.



    Zitat Zitat von luthien368
    Hi Lena

    Eine Leiche habe ich schon oft gespielt, im LARP muss man dafür allerdings nur kurz liegen bleiben, meist fummeln die Leute dann nicht noch an einem rum und man kann sich so fallen lassen, dass das Gesicht hinter nem Arm oder so versteckt ist. Ich sollte mal seziert werden, bin dafür aber viel zu kitzelig - wenn du das auch bist, zieh dir am besten einen hautfarbenen Body an - von der Bühne aus sieht man das eh nicht

    Ich sollte einmal einen Toten darstellen in einem Traum, und der Träumer lief auf mich zu und riss mich an seine Brust und heulte rum (ich war irgenein Bekannter aus seiner Vergangenzeit) - und ich musste mir dauernd das Grinsen verkneifen. Hier war mein Vorteil, dass es dunkel war, vielleicht könnt ihr damit ebenfalls eine düstere Stimmung erzeugen - Gegenlicht oder Dunkel und nur eine große Lampe, wie beim Zahnarzt - das erweckt zudem OP-Feeling und kaschiert auch mal, wenn es bei dir im Gesicht zuckt.

    Ich würde es dir als Leiche ein bisschen einfacher machen: Legt ein großes leichtes Laken über dich. Das entmenschlicht, denn man sieht dein Gesicht nicht mehr, man erkennt aber noch deine Form. Du kannst ja einen Arm und die Füße rausschauen lassen, aber dann wirkst du toter, bist mehr entspannt und die Szenerie wird "steriler".

    Messer: Gibt es billige Scherzartikel, deren Klinge im Griff verschwindet, wenn man zusticht.

    Blut aus dem Mund: Es gibt Blutkapseln, kleine, Tablettenförmige Dinger, die deinen Speichel färben, wenn du sie zerbeißt. Gibt es auch im Scherzartikel-Laden und ist angenehmer als Kunstblut im Mund zu haben, bis du erstochen wirst. ERstens kannst du dann noch sprechen, zweitens brauchst du dann keine Angst vor einem versehentlichen Prusten haben (welches irgendwie automatisch kommt, sobald man etwas im Mund hat, was auf keinen Fall raus sollte ).

    Blut im Hemd: Probiert mal aus, wie ihr Blut speichern könnt und es auf Abruf fließen lassen könnt. Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Tütchen aus dünnem Plastik mit Kunstblut füllen (Rezepte gibt es im Internet), die bei Druck platzen. Diese auf ein Hemd, was du unter der Kleidung trägst, kleben. Am besten mehrere, denn du weißt nie, wo dein Mörder grade trifft. Also nicht auf eines verlassen, was er dann versehentlich verfehlt oder was nicht aufgehlt, sondern lieber mehrere kleine.

    Ihr könnt aber auch eine Truthahnspritze zum Messer umfunktionieren und das Kunstblut von Außen draufspritzen.

    Oder ein mit Kunstblut getränkter Schwamm, der seinen Inhalt erst auf Druck absondert. Wäre wahrscheinlich weniger Schweinerei, könnte aber schon vorher zu Verfärbungen führen. Vielleicht in eine Tüte mit vielen Löchern wickeln?

    Organe: Da gibt es auf Halloween- und Zombie-Seiten tolle rezepte. Eingeweide kann man mit erkalteter Spagetti darstellen, oder ihr gießt Götterspeise in eine passende Form (oder in eine Tüte und formt diese zu z.B. einer Leber oder Lunge). Gedärme kann man mit gefüllten Netzstrumpfhosen darstellen. Zerbrecht ein paar Schlangengurken vor Mikros, wenn ihr den Brustkasten öffnet

    Was spielt ihr eigentlich?

    Hoffe, ich konnte ein paar Ideen geben.

    LG Annika

  6. #6
    Lena1990
    Lena1990 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Also ich würde dann doch lieber künstliche Därme nehmen.


    Zitat Zitat von Gerwin
    Organe geben die meisten Metzger als Schlachtabfälle ab wenn sie noch selbst schlachten. (Also keine menschlichen..meistens). Ansonsten ist eine Obduktion bei einen lebenden Menschen eher schwer dazustellen. Das erste was die nämlich machen ist den Kopf öffnen...und da gibt es keine gute Variante so etwas dazustellen. Blut aus dem Mund ist denke ich eher unwahrscheinlich, wenn sich das Opfer nicht auf die Zunge beißt.

    Ich persönlich würde eher nach der Obduktion einsteigen wenn der Körper schon wieder zugenäht wurde. Dann können die ja noch über die Stichverletzung am (Rinder)herz und Co reden.

  7. #7
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Wenn ihr oben auf der Bühne seid, sieht keiner der Zuschauer, ob dir wirklich in den Brustkorb geschnitten wird und ob die Sachen wirklich aus dir heraus geholt werden Da reichen Andeutungen. Ansonsten könntet ihr wirklich überlegen, ob ihr es "künstlerischer" macht, indem ihr wie oben gesagt mit schattenspiel o.ä. arbeitet. Stilisiert das ganze ruhig ein bisschen, ist Theater Und wenn ein paar Blutspritzer ans Laken spitzen, um so besser. Braucht ihr halt für jede Vorstellung ein neues :P


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  8. #8
    Lena1990
    Lena1990 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Wie sollte denn bei dir das Sezieren gespielt werden.

    Mann könnte ja auch die Stichwunde auf den Bauch verlegen.
    Dann könnte mir eine Wunde aufgeschminkt und untersucht werden und der Rest von mir bleibt bedeckt.

  9. #9
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Ich frage mich immer noch, wieviel davon "uh, so eine Obuktion ist für die Handlung total wichtig" ist und wieviel "uh, wir wollen auf der Bühne mit voll den eckligen Sachen spielen, krass!".
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  10. #10
    Lena1990
    Lena1990 ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35
    Wir wollen ein Stück im Stil von CSI machen und es etwas realistischer machen

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nun was bin ich und was kann ich glaubhaft darstellen???
    Von Dharwiin im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:31
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 18:06
  3. Stücke aus Theater-Fundus zu verkaufen
    Von luthien368 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 22:38
  4. Slayer wie darstellen?
    Von Der mit dem Schwert (Archiv) im Forum Krieger/Zwerge/Söldner
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 13:45
  5. jetzt auch in diesem Theater
    Von profoss im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 07:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de