Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Marten_Kiersted
    Marten_Kiersted ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21

    Regelwerk Codex

    http://larp-codex.de/codex/

    Laut diesem Codex sollen Magier zu vorgegebenen Zaubersprüchen eine Formel sprechen...ist damit irgendein lateinischer Kauderwelsch gemeint oder was soll man da machen?

  2. #2
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Wie nach jedem Regelwerk: Zaubersprüche sollen durch Gestikulieren und Laute Zauberformeln (Ob Deutsch, Sindarin, Latein, Klingonisch ist dabei erstmal wurschd) sowie der dazugehörigen Komponente Dargestellt werden, das ist ein Minimum an Darstellung...
    Ein ganz großer Bonus ist dazu noch ein passender Effekt welcher entweder Pyrotechnisch (Da zähl ich mal auch die nicht Pyrotechnischen Feuereffekte wie Flüssiggas usw. mit rein), Elektrisch oder Mechanisch ausgelöst werden könnte. Dabei aber dann niemals die notwendigen Sicherheitsaspekte vergessen (Dazu gehört z.B. der richtige gebrauch von Pyrotechnik usw).

    Das erschaffen einer Immersion durch Magie im LARP hat sehr viel mit Schauspielerei, guter Technik und einem Schlag Charisma zu tun. Daher ist das Sprechen von lauten Zauberformeln ein wichtiger Teil.

    Zu diesem Codex Regelwerk kann ich dir nix sagen, kenn ich nicht, auch deren Veranstaltungen kenn ich nicht. Auf jedem anderen LARP (Abseits von DSA und Harry Potter) gibt es soviel ich weiß keine Vorgegebenen Formeln. Für Punktespiel hat sich eingebürgert das für je 5 Magiepunkte Kosten für den Zauber mindestens ein Wort gesprochen werden muss. Also reicht bei einem, nach DragonSys, gesprochenen Feuerfinger (5MP) ein einfaches "Fulumbar" oder auch einfach "Feuer" aus, bei einem Feuerball nach gleichem System (30MP) sollten es schon 6 Worte sein wie z.B. "Ballisto Fulumbar vas Perdo Magia Mortis" oder "Element des Feuers ich beschwöre dich".

    Wichtig für deine Magierdarstellung ist das du ein gutes Konzept für deine Magie hast, wodurch wirkst du diese usw. Bist du Elementarmagier, Hexe, Akademiemagier oder sonstiges, hast du immer eine unterschiedliche Magietheorie. Die Magietheorie solltest du dir vorher zurechtlegen, denn die ist deine Erklärung wie deine Magie Funktioniert, darauf aufbauend kannst du dir dann deine Beschwörungsformeln zurechtschreiben. Mit diesem Background an Magietheorie und Formeln hast du dann schon einen guten Start deine Magie Glaubhaft darzustellen. Der Rest ist wie schon oben erwähnt: Schauspiel, Effekte und Charisma.

    Mach deinem Gegenüber klar verständlich was du tust ohne es ihm zu sagen, dann hat er es einfacher auf deinen Effekt zu reagieren, und wenn du alles richtig gemacht hast, reagiert dein Gegner sogar so, wie du es dir vorstellst.

    Hoffe das hilft dir

    MfG
    der Jocke

  3. #3
    Irian
    Irian ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Irian

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    505

    Re: Regelwerk Codex

    Zitat Zitat von Marten_Kiersted
    Laut diesem Codex sollen Magier zu vorgegebenen Zaubersprüchen eine Formel sprechen...ist damit irgendein lateinischer Kauderwelsch gemeint oder was soll man da machen?
    Stell dir vor, du spielst einen japanischen Magier. Oder einen Schamanen frisch aus dem Wald. Und nun beantworte deine Frage selbst.

    Ach ja, wenn man sowas liest, dann weiß man, dass die Orga DKWDDK mit großer Wahrscheinlichkeit nicht kapiert hat:

    Zitat Zitat von LARP Codex, S. 13
    Sehr mächtige NSCs verfügen ggfs. über stärkere Zaubervarianten (z.B. einen Mehrfach-Paralysis oder Ähnliches)
    DKWDDK endet nicht bei den NSCs. Ja, das macht die Sache schwer, aber DKWDDK heißt halt nicht, dass man von den Spielern was verlangt, was die eigenen NSCs nicht liefern können.

  4. #4
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Laut diesem Codex sollen Magier zu vorgegebenen Zaubersprüchen eine Formel sprechen...ist damit irgendein lateinischer Kauderwelsch gemeint oder was soll man da machen?
    Ein wichtiger Punkt: Der Codex ist ein DSA-Regelwerk, und verwendet deswegen DSA-Zauber, bei denen der Zaubername ("Fulminictus Donnerkeil") auch gleichzeitig die Formel darstellt. Die sonstige Ausgestaltung ist vermutlich freigestellt, das heißt, man kann als Magier Dinge in Pseudolatein (=Bosparano) murmeln oder als Hexe irgendwelche Reime singen.

  5. #5
    Marten_Kiersted
    Marten_Kiersted ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    Also muss ein Krieger oder Bogenschütze wissen, was er machen soll?
    Hoffentlich gibts da nich zu viele Magier

  6. #6
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Joa... Mit den Magie-Regeln des Codex-Regelwerkes stehe ich auch noch massiv auf Kriegsfuß, da ich bei manchen Zaubern (obwohl regelwerkskonform ausgeführt) einfach nicht weiß, was der Magier denn nun von mir wollen könnte.

    Ich versuche mich gerade mir P&P nach dem Regelwerk ein wenig damit vertraut zu machen.
    Allerdings liegt mir diese "Ungewissheit" schon sehr schwer im Magen.
    Wenn ich die Spieler, mit denen ich auf Codex-Cons gehen will, nicht so sympathisch wären, hätte ich spätestens beim Magie-Passus aufgehört zu lesen und beschlossen "ohne mich"...
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  7. #7
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Warum beschäftigt man sich überhaupt mit so einem Regelwerk? Ich kenne keine Cons wo danach gespielt wird? Oder rennt ihr nun alle auf DEN Codex Con?


    Stephan

  8. #8
    Felintar
    Felintar ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    31
    Ich hab die Regeln auch gerade das erste mal gesehen und finde sie sehr speziell :-).

  9. #9
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Naja, so übel finde ich das gar nicht. Die Zauberliste ist im Vergleich zu vielen Standardregelwerken sehr übersichtlich gehalten, und enthält in erster Linie Zauber, bei denen die Wirkung im zugrundeliegenden Tischrollenspiel auch "unsichtbar" ist, und damit nicht im großen Widerspruch zur Darstellung steht.

    Es bleibt zwar der Nachteil, dass in den meisten Fällen Zauber gewählt wurden, bei denen die Last des Ausspielens zu großen Teilen dem Opfer aufgebürdet wird, und Magier im Kampf damit recht mächtig werden. Im Grunde halte ich es aber für ziemlich praxistauglich, geht man davon aus, dass die meisten DSA-Spieler die Formeln kennen, sogar für besser als die meisten anderen gängigen Systeme.

  10. #10
    Urival
    Urival ist offline
    Grünschnabel Avatar von Urival

    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    39
    Zunächst ein Mal: Ich bin Codex-Spieler/NSC!

    @Marten_Kiersted: Wenn du Fragen zum Codex hast, warum fragst du nicht im Forum des Verbunds selbst nach, zu mal du ja dort schon gepostet hast. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel hier: http://www.larp-codex.de/forum/viewforum.php?f=4
    Vielleicht ist dieser Lösungsansatz aber auch zu einfach

    @stephan_harald: Ein Grund warum du das Ganze nicht kennst, liegt möglicherweise darin, dass die Veranstaltungen dieses Orgaverbunds sich bisher auf den bayerischen Raum beschränken (ich kenn dein "Larpbesuchsradius" ja nicht). Außerdem sind es auch oft Einladungscons, sprich sie tauchen z.B. im Larpkalender nicht auf.

    @Codex und Magie: Diese zwei Seiten stellen im Prinzip nur eine kleine Richtlinie zu Magie im Codex dar. Dadurch, dass der Codex sich an DSA orientiert ergibt sich automatisch eine bestimmte Zauberliste. Wert wurde bei dieser Auswahl vor allem auf einen nicht zu großen Tellinganteil gelegt, damit so wenig Leute wie möglich aus dem Spiel gerissen werden. Dies zielt vor allem auf Massenzauber wie "Windstoß" oder dergleichen ab. Durch diese kurze Liste soll es auch möglich sein, dass Nicht-Magier-Spieler zumindest einen Art Notizzettel zu den gängisten Zaubern haben und die Auswirkung abschätzen können. Das sich jemand der nur wenig DSA oder gar keins spielt, selbst mit dieser reduzierten Auswahl und den daraus resultierenden Zauberdarstellungen schwer tut ist klar, dürfte aber immer der Fall sein, wenn ich über etwas nicht Bescheid weiß und dann darauf reagieren sollte (egal ob Regelwerk oder reales Leben ).

    @Irian: Dieser eine von dir zitierte Satz stellt einfach eine Hilfestellung dar, was auf einem Larp nach Codex passieren kann. Daraus die Aussage abzuleiten, dass "die Orga" nicht kapiert hat was DKWDDK ist, halte ich für etwas überzogen - zu mal es "die Orga" beim Codex gar nicht gibt, da es sich um einen Orga-Verbund handelt, die alle auch als eigenständige Orga auftreten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Charakterbogen/ Regelwerk
    Von Ras im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 15:52
  2. LARP-Codex und Magie
    Von Kamikaze im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 10:18
  3. Frage Regelwerk und Name
    Von Xardas im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 19:54
  4. drachenfest regelwerk
    Von Alaric Stormblade (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 14:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de