Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Dungeonpunk

  1. #1
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Dungeonpunk

    Mir ist gestern diese Wortneuschöpfung über den Weg gelaufen, die sich an mehr oder weniger bekannte Worte wie Steampunk, Dieselpunk, Cyberpunk etc. anlehnt. Ich empfand die Idee als ganz interessant.

    Gemeint ist hiermit ein Setting, das zwar in seiner gesellschaftlichen und weltlich-technischen Entwicklung irgendwo um das Mittelalter herum feststeckt, aber dank Magie zahlreiche technische Entwicklungen bis zur Neuzeit hin oder auch darüber hinaus realisiert hat.

    Beispiele wären magische Computer, magische "Schusswaffen", magische "pferdelose Karren" bis hin zu magischen Raumschiffen. Elemente, die man durchaus mal in High-Fantasy-Settings findet, hier aber nochmal ein ganzes Stück alltäglicher sind. Der Magiebegabte ist hier noch deutlicher in der Rolle des "Ingenieurs" oder "Wissenschaftlers", und ist vermutlich auch gesellschaftlich angesehener bis hin zur Magokratie.
    "Spelljammer" wäre ein P&P-Beispiel für magotechnische Raumschiffe, "Rifts" für Magitech generell.


    Mal davon ausgehend, daß dies als geschlossenes Setting bespielt wird, und nicht ein Trupp "Dungeonpunker" mit Feuerball-Chaingun auf dem Standard-Abenteuercon auftauchen:

    Würde euch grundsätzlich das Bespielen eines solchen Hintergrundes reizen?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #2
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Nein. Macht für mich irgendwie den Sinn von Fäntelalter Larp zunichte. Wenn ich mir alles mit Magie erkläre kann ich in meinen Augen Jetzt-zeit bespielen.
    Außerdem kann ich mir die Optik davon nicht vorstellen.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Für die Optik führe ich mal den magischen Computer (Das Archiv) der Kinetikergilde des Zeit der Legenden an: Das sind eine Menge Gehirne, die in Gläsern mit Flüssigkeiten liegen, magisch am Leben erhalten, mit dem Kopf eines zu diesem Zweck wiedererweckten Untoten verbunden, der Fragen von "Nutzern" beantworten kann.

    Das Setting hat nichts mit damit zu tun, daß man jeden Mist mit "Magie eben" abtut, es geht primär darum, greifbare Geräte zu haben, die ihre Energie/Funktionsweise aus Magie ableiten. Tatsächlich könnte es sogar Teil des Settings sein, daß Spruchmagie in der im LARP üblichen Form gar nicht funktioniert.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295




    So in der Art? Finde ich generell recht cool, aber eben als geschlossenes Setting. Wenn ich also Aufwand für einen neuen SC, Kosten für Ausrüstung, Zeit usw. außen vor lasse: Cooles Setting, hätte ich Bock drauf.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #5
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Dennis: Ja, das sieht nach guten Beispielen dafür aus.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  6. #6
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Ich weiß nicht. Das müsste man mal live erleben glaube ich.
    Im Moment springt mir da einfach zu sehr "Magie als Ausrede für moderne Technik" ins Gesicht.
    Kann funktionieren, aber so richtig toll vorstellen kann ichs mir ehrlich gesagt nicht. Die Idee mit den vernetzten Hirnen ist zwar ganz nett, aber sobald man anfängt es wie google zu nutzen wäre für mich der Effekt halt hin.
    Wenn der "Pferdelose Wagen" eben einfach wie ein Auto ist, dann ist es ein Auto.

    Sorry da fehlt mir wohl die Vorstellungskraft zu.

    Grüße
    Aeshma

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Aeshma
    Wenn der "Pferdelose Wagen" eben einfach wie ein Auto ist, dann ist es ein Auto.

    Sorry da fehlt mir wohl die Vorstellungskraft zu.
    Akzeptable Darstellung für sowas wäre aber eben kein Auto aus dem Jahr 2012, sondern eine wirkliche "Pferdelose Kutsche", vermutlich mit magischen Sigillen und Kristallen übersäht. Das könnte beispielsweise auf den ersten Automobilen der Realwelt basieren.
    OT könnte da natürlich ein Auto drinstecken (vermutlich aber mangels Abtarnmöglichkeiten eher nicht), genau wie beim Dampf-Äquivalent


    Bitte verwechsle nicht "Magie als Erklärung" mit "Nulldarstellung". Der Darstellungslevel ist ja nie an bestimmte Settings geknüpft. Genau wie ich FantasyLARP mit Sportschuhen oder mit wendegenähten Schuhen ausüben kann, kann ich Magitech schlecht oder gut darstellen.
    Ich würde hierfür davon ausgehen, daß Magitech entweder gut dargestellt werden muß (wo die Darstellung möglich ist) oder eben weggelassen wird (wo die Darstellung unmöglich/zu teuer/zu zeitaufwendig ist).
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Magische Computer ist mir schon zu viel. Aber so eine Magotechniveau wie in Myranor ist schon was feines. Vor mir aus auch Eberron.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  9. #9
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Komischer Begriff, was hat Magie denn mit Dungeon zu tun? Müsste man das nicht eher Magicpunk nennen?

    Ansonsten wäre für mich der Unterschied zu Steampunk nicht groß genug - ob Dampfkraft oder Magie, beides ist eh schwierig in der Darstellung (bzw. teuer), grade bei größeren Geräten. Magie ist eher noch schwieriger ...
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #10
    Klaufi
    Klaufi ist offline
    Alter Hase Avatar von Klaufi

    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.325
    Ich finde das Setting eigentlich ganz spannend, allerdings weiß ich nciht, ob sich das im Larp so gut macht. Erstmal fände ich wohl Filme und Bücher in dem Genre wesentlich interessanter. Ein wenig mag ich mich dabei auch an Starwars erinnern, auch wenn es da ein wenig anders ist. Ist aber halt auch eine hochentwickelte Technologie in einem einigermaßen altertümlich anmutenden Gesellschaftssystem.

    Zur Magotechnologie:
    Ich würde das wahrscheinlich so angehen, dass ich mir irgendwelche magiebasierenden Wirkprinzipien ausdenke und dann überlegen würde, was man daraus entwickeln könnte. Ist auf jeden Fall eine schöne Beschäftigung für fantasierende Ingenieure

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de