Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 123
  1. #1
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Wurfhämmer und ähnliches im LARP


    Ausgelagert aus dem Thread zu FlexFoam-iT! III

    Moderierende Grüße,
    Alex

    --------------------

    Wozu sollte man mit Hämmern oder Pilzen werfen?

    EDIT: Posting, auf das ich mich beziehe, hier:
    http://www.inlarp.de/larp-forum/pu-s...15.html#168361
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  2. #2
    BadNick
    BadNick ist offline
    Neuling Avatar von BadNick

    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    66
    Die Hämmer sind für einen Schmied, die Pilze für einen Gobbo.
    Die Frage wegen den Pilzen kann ich verstehen, aber was stört dich an einem Wurfhammer?
    Meine Projekte ->Larp Bastel Blog

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Daß es bescheuert ist. Ein Hammer ist teures Werkzeug, fliegt wie ein Stein - oder noch schlechter - und verursacht keine schlimmeren Wunden als ein Stein (Sprich: gegen so ziemlich jeden gerüsteten gar keine)
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Hat aber den Vorteil das er sich im allgemeinen weiter werfen lässt als ein Stein Stielhandgranaten kann man ja auch weiter schleudern als Eierhandgranaten. Einfach eben wegen diesem Vorteil. Ausserdem sind Wurfhämmer auch nicht unnützer als Wurfäxte und auch nicht teurer

  5. #5
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.832
    Ich glaube Kelmon stört sich generell an Wurfwaffen

    Solange keiner erwartet, dass ich auf die Pilze reagiere...

    Grüße
    Aeshma

  6. #6
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    @Aeshma: Ich benutze selbst Wurfspeere als Römer. Ich mag in meinem LARP nunmal plausible Waffen, und keinen Schmied, der slapstickartig mit Hämmern um wirft. Genausowenig wie ich Wurfbücher, Wurfobst oder Wurfschleim für toll halte.

    @Naran: Der Vergleich ist Mumpitz, da man Handgranaten ballistisch wirft, ihr eure Hämmer aber vermutlich gezielt auf Feinde schleudern wollt. Eine Wurfaxt ist sinnvoll, da sie in der richtigen Konfiguration einen stabilen Flug erlaubt. Ein Hammer wie ihr ihn da zeigt ist darauf nicht ausgelegt. Eine Wurfaxt hat eine Schneide, was sie effektiv gegen leichtgepanzerte macht (man schaue mal, in welchen Kulturen und zu welchen Zeiten die eingesetzt wurde). Ein kleiner Hammer...verursacht Prellungen. Wenn man keine Rüstung trägt.

    Ich rede hier übrigens von echten Objekten. Daß man einen Klumpen beschwerten Schaumstoff in jeder Form auf ein 2 Meter entferntes Ziel schleudern kann ist mir bewußt. Mach doch mal den Test und veranstalte ein Zielwerfen mit einem Hammer. und dann vergleiche mit einem dafür ausgelegten, aerodynamischen Objekt.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #7
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Naja, so wie der Hammer aussieht hat der auch "scharfe" Kanten. Wenn man so nen Hammer (größe ist blöde Abzuschätzen also geh ich mal ganz dreist von ca 15-20 cm aus), mit dem breiten Kopf jemanden überschmeißt... denke ich schon das der da en bisschen mehr Reaktion zeigt als über den blauen Flecken zu lachen.
    Gut, Granaten wirft man anders, aber trotzdem kann man durch den Stiel ja größere Kraft aufbringen. Auch auf direktem Wege, oder seh ich das falsch? Ich hab jetzt leider keinen Stein und Hammer hier im Büro und die Möglichkeit zu prüfen was ich fester werfen kann.

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.189
    Wurfwaffen haben oft das Problem, dass manche sie, wenn sie sie nun schonmal haben und das Geld ausgegeben/ die Arbeit reingesteckt haben, unbedingt immer verwenden wollen, ob passend oder nicht.
    Wurfwaffen darf man mMn nicht als normale Waffe für die Schlacht ansehen, da wirken sie nicht (i.S.v. "gefährlich/atmosphärisch wirkend"). Da fliegt halt irgendein kleines Ding durch die Gegend, das sieht nach nix aus. Und dem gerüsteten Gegner macht das eh nix ...

    Wurfwaffen sind nicht für den Kampf, sondern für den passenden Moment. Die kann man nach der erfolglosen Diskussion dem Gegner am Verhandlungstisch quer über den Tisch an den Kopf werfen oder ähnliches (sorry, mir fallen grad keine guten Beispiele ein ) Vielleicht noch für den Infight ...

    Das Hämmerchen gefällt mir aber gut!
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Jeder Wurfhammer der mich statt einem 08/15 WUrfdoclh trifft wäre ein Gewinn an Individualität einmal mal was anderes.

    Ich finde den Hammer schön. Über den Sinn lässt sich mit Sicherheit streiten aber mit Bedacht eingesetzt halte ich das für ne nette Abwechslung.

    Ein Wurfmesser hat auch kaum Sinn, vor allem nicht in einer Schlacht.
    Aber in jeder Situation in der ein Wurfmesser "Sinn" machen würde, tut es ein Wurfhammer auch finde ich. Und ich lehne mich mal weit aus dem Fenster - Kelmon müsste unabhängig von den Flugeigenschaften mehr Angst vor einem Hammer haben als vor einem Messer wenn ich beides auf Ihn werfe
    :wink:

    Will sagen: Ich denke das ein ungeübter Werfer mit einem Hammer mehr anrichtet.

    Fazit: Mir Taugts.
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  10. #10
    Dossmo
    Dossmo ist offline
    Alter Hase Avatar von Dossmo

    Ort
    München
    Beiträge
    1.546
    Aha. Soso. Schwere Prellung, eventuell Jochbeinfraktur, versus Stich in lebenswichtige Organe? Was ist denn nun gefährlicher? Der blaue Fleck oder die zerpiekste linke Herzkammer/Lunge/Magen? Traumatologie setzen, sechs.

    Hämmer in der Größe und Machart sind Werkzeuge, nichts zum Werfen und schon gar nichts für's Schlachtfeld. Für den Gürtel zum stylischen Baumeln eh zu schwer. Ich nehm doch auch keine Flex mit in den Feuerkampf und hoffe darauf, dem Taliban das laufende Ding ins Auge schmeißen zu können. Und kommt mir nicht mit dem "Fantasy-Agument". Auch Fantasy sollte logisch schlüssig sein.

    D.
    [Haralds Mutter]
    [Hat den Plan]
    [fumtioniert]

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Sarwürker oder ähnliches
    Von Solnedgang im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 16:48
  2. IT-Geschichten für Lagerfeuer, Taverne und Ähnliches...
    Von Willibald Hunkelplotz im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 11:50
  3. Suche Brigantine [oder etwas Ähnliches... ]
    Von Failea im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 19:15
  4. Ritter(innen), Geschlechterrollen und ähnliches
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 19:23
  5. LARP-Waffen und ähnliches sicher aufbewahren
    Von Francis im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de