Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88

    @Magier Spieler: Erfahrungen mit ANSPRECHENDEN Prüfungen?

    Hallo zusammen,

    vor nunmehr 13 Jahren habe ich meine Meisterprüfung als Magier abgelegt. Damals mit viel Brimborium /Auswendiglernen von Formeln/Prüfung vor drei Meistern im theoretischen Teil und praktische Anwendungen von Kampf/Analyse/Antimagie Formeln sowie eines abschließenden Rituals.

    Kurz gesagt man hat mich gequält und ich habe mich zeitweise gefühlt wie bei einer Abiprüfung...beschissen halt.

    Jetzt 13 Jahre später steht die Prüfung meines 7 Zöglings an, der es tatsächlich mit mir aushält. Allerdings habe ich seit damals keine mich ansprechenden Prüfungen beiwohnen dürfen.

    Deshalb:

    Wer hat Erfahrungen/Erlebnisse mit Magister Prüfungen die er hier kundtun will, damit meine angerostete Kreativität geschmiert wird?

    Gruß und wie immer herzlichen Dank

    Rohan

  2. #2
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    ein schickes Ritual mit Beschwörung - und einem NSC in passendem Kostüm - aber es ist einfach eine Frage in welchem Rahmen das ganze stattfinden soll...

  3. #3
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Lass ihn seltene Zutaten suchen welche er als Ritualkomponenten benötigt, je nach Magie-Ausrichtung und Spezialisierung kommen mir da unterschiedliche Ideen.

    Bsp: Fachbereich Analyse, schick ihn auf die Queste einen seltenen Magischen Gegenstand zu finden, dazu dann noch drei wichtige Komponenten die er benötigt für die Analyse dieses Gegenstandes, somit kann man die Prüfung über mehrere Cons hinziehen, find ich schöner als alles auf einem Con zu verbraten.
    So z.B. einen Magischen Kristall, zur Analyse dieses Kristalls benötigt er das Auge eines Betrachters, eine Phiole mit der Träne einer Nymphe und das Holz eines Elfenbaumes. Aus diesen Komponenten muss er sich einen Zauberstab bauen mit dem er den Kristall analysieren kann (Ja Lorenz, ich bin noch Nimmermeer geschädigt ).

    Wäre so eine Idee... Ich mag es wenn sich Meisterprüfungen über mehrere Cons hinwegziehen, vieleicht schließt du dich da mit ner Orga kurz, besorgst die Requisiten für die Prüfung und lässt sie von der Orga irgendwie in den Plot einbinden.

    Soviel von mir

    MfG
    der Jocke

  4. #4
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    33
    Beiträge
    714
    Das kommt darauf an, was dein Lehrling OT gerne erleben möchte und natürlich was zu seinem Charakter passt.

    Frag ihn doch mal ob er lieber eine theoretisch/mündliche Prüfung oder eine praktische Prüfung bestehen will.
    Bei mündlichen Prüfungen mögen manche die Fragen vorher zu kennen und manche wollen lieber auch ein wenig OT gefordert werden.

  5. #5
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    Er ist sehr...theoretisch...ein Jurist, äußerst korrekt, belesen und glücklicherweise recht offen was Ideen angeht.

    Natürlich weiß ich das Larp ein Geben und Nehmen ist, aber ich möchte ihn eigentlich nicht zu viel "vorwarnen"..gab es bei mir auch nicht :-)

    Die Idee da über mehrere Cons hinweg zu ziehen ist mir auch schon gekommen, leider spricht da mein zeitkontingent gegen. (2 Kinder, 1 katze, 1 ´Hund, 1 Frau+Haus und...tja Arbeit...).

    Im Moment würde ich versuchen einen Teil der prüfung auf dem COM zu verbraten...Zumindest etwas davon..mal schauen.

    Das Finden einzelner Komponenten macht sich schon mal gut. Werde mal gucken was ich da finden kann und evt. einige Spieler auf dem COM für 1 -2 Aktionen involvieren..wenn sie den wollen ;-)

  6. #6
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Er ist sehr...theoretisch...ein Jurist
    Davon fühle ich mich fast ein wenig beleidigt .

    Tjaaa...Juristen mögen aber tatsächlich theoretische Prüfungen. Vielleicht eher etwas wo er seinen Hirnschmalz anstrengen muss und auf eine Lösung für ein Problem kommen welches nur auf den ersten Blick einfach erscheint.

  7. #7
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    Hmm...er hat tatsächlich gut abgeschnitten in seiner Prüfung und arbeitet jetzt für den Regierungspräsidenten....

    Aber soweit ich mich erinnere sagte er mal: Die Prüfung eines Juristen ist wie Lotto...Glück muss man haben ;-)

  8. #8
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Wir hatten auf unserem letzten Con einen sehr klassischen Plot mit vier Elementarmagie-Prüfungen, bei denen die Anwärter sich jeweils einer Prüfung eines Verstorbenen, der eine starke Bindung zu dem Element hatte, stellen musste, um dann ein (plotrelevantes) Artefakt zu erhalten.

    Die Wasserprüfung war der Startpunkt des ganzen, hier hatten die Hexen-NSC eine Kristallkugel einer verstorbenen Hexe im Nachlass eines Inquisitors gefunden. Die erste Prüfung bestand darin, die Kugel zusammenzusetzen, magisch zu aktivieren, und den darin erscheinenden Bildern zur Ruhestätte der Hexe (einem See) zu folgen.

    Die zweite Prüfung (eines vergeistigten Eremiten, Element Luft) bestand darin, dass der Prüfling plötzlich von Monstern angegriffen wurde, und sich nichts anmerken lassen durfte und Ruhe bewaren musste.

    Die dritte Prüfung (Element Feuer) fand auf einem Friedhof statt, der mit ferngesteuerten LED-Kerzen bestückt war. Zu Beginn der Prüfung gingen alle Kerzen aus, und Schattenwesen kreisten den Prüfling ein, welcher (mit welchen Mitteln auch immer) Feuer machen musste, um sie zurückzudrängen. Gelang ihm das, entzündeten sich die Kerzen wieder, und die Prüfung war bestanden.

    In der letzten Prüfung (Element Erde) wurde der Prüfling an einen Baum gefesselt, und musste sich diversen Verlockungen und Drohungen gegenüber standhaft erweisen, so z.B. jemand, der ihm anbot, ihn loszubinden, einer Person in Not und so weiter.

Ähnliche Themen

  1. Ausländische Spieler im LARP
    Von Kelmon im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 12:06
  2. Ein Aufruf für MarioCart-Spieler
    Von Tim Buktu im Forum Laberecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 18:31
  3. Spieler gesucht!!
    Von Zacharias v Oremag im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 20:19
  4. Mit-Spieler gesucht!
    Von Christian S. (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 15:02
  5. WoW-LARP-Spieler für Job gesucht!!
    Von Friese (Archiv) im Forum World of Warcraft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 23:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de