Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 208
  1. #11
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427

    Re: Negative Erfahrungen mit "Blocken"im Spiel

    Zitat Zitat von Rohan Trandoir
    Immer mehr kommt bei mir an, niemand will Spiel generieren, viele wollen aber glänzen...
    Na ja, kannst du ihnen das vorwerfen, wo du doch offenbar selbst "glänzen" möchtest?

    Dein Beispiel mit dem Improvisationstheater halte ich für schlecht gewählt - Willst du, dass man IT deine Autorität anerkennt und auf dich hört oder willst du nur irgendeine Reaktion? (Denn irgendeine IT-Reaktion kommt doch immer. Wärst du mit "Och, Herr Funkenpuster, du hast mir gar nix zu sagen!" einverstanden?)
    Für mich klingt dein Beitrag so, als würdest du ersteres wollen (mit der Rechtfertigung "Ich habe vor X Jahren vor anderen gebuckelt, jetzt will ich mal der Chef sein und andere sollen entsprechend auf mich reagieren!"). Aber so funktioniert Larp nicht - Respekt bekommt man nicht per IT-Titel, sondern man muss ihn sich verdienen. Durch Verhalten und Optik (meine Gruppe ist da mal einem IT-König begegnet ... zu dem sag ich lieber nichts weiter). Wenn das nicht funktioniert, ist entweder die eigene Darstellung nicht gut genug (und das wird einem niemand ins Gesicht sagen!), und wenn doch, geht man ggf. auf die falschen Cons.

    IT-Ablehnung mag beim Improvisationstheater funktionieren, aber im Larp haben viele damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht (siehe IT-Spieler-Erziehung). Da windet man sich oft lieber OT aus der Affäre. Der verhüllte Möchtegern-Ninja-Assassine kommt sich wohl eher verarscht vor, wenn jemand ihm als "dem armen Seuchenopfer" ein paar Münzen spendet, aber so auf ihn zu reagieren, wie er es gerne hätte, ist auch nicht so das Wahre, denn dann ist man hinterher selbst der Dumme

    Die einzige Lösung für dich ist wohl: Nicht von anderen automatisch Respekt und Unterwürfigkeit erwarten (oder sich Spieler aus der eigenen Gruppe dafür rekrutieren), sondern mit den Reaktionen spielen, die eben kommen. Und sich Respekt durch entsprechende Aktionen verdienen.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  2. #12
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Mir fällt genau ein Gebiet ein, dass auf punktebasierten Cons nicht durch die 2-Regeln abgedeckt werden kann:
    Magie und deren Wirkung, da sollte man sich die gängigen Zauber des Regelwerks gemerkt haben und bei unverständlichem dann die SL fragen.

    Kampfdarstellung ist aber echt kein Problem, die meisten NSC freuts sogar, wenn man nicht stumpf die Punkte runterzählt, sondern "spielt".
    Basically... RUN!

  3. #13
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    Hallo,

    und schon sind wir genau dort angekommen...Mit "Dort" meine ich jenes Gefühl was ich in letzter zeit häufiger habe.

    Zuerst einmal (wie ja häufiger :-) @Gerwin)
    Ja..ich larpe seit ziemlich langer Zeit. Und wie immer wenn es sich um die Auseinandersetzung mit anderen Menschen dreht, stellt sich die Frage: Gebe ich Feedback? Bekomme ich Feedback? Wie muss das aussehen usw.
    Ich gebe immer Feedback. Wenn es irgendwie möglich ist IT. Und am Ende eines Cons bin ich einer von den Unausstehlichen, die bei einem Met OT nachfragen, was gut/schlecht war , wo es Verbesserungen geben kann usw. Und ich gebe selber (so weit ich das kann) konstruktives Feedback. Ihr merkt schon...da kommt der Personalentwickler durch... Und das sind wir auch schon bei dem was ich im Kern meine:

    Niemand sollte (ganz bestimmt nicht ich) verlangen das ein anderer Spieler sich aufgrund einer längeren Verbundenheit zu unserem Hobby und die dadurch erspielten Erfahrungen "unterwürfig zeigt", "tut was ich ihm sage", "seine eigene Rolle nicht mehr ausfüllen darf weil ich xy will" usw.
    Ich meine beim Fußball/Handball/Karate verlange ich ja auch nicht, nur weil ich 15 Jahre länger spiele, das mein Gegner mich mal vorbeilässt/einmal mehr zuschlagen lässt...Nur..aufgrund meiner Erfahrung erarbeite ich mir vielleicht diese Möglichkeit und das gilt (in meinen Augen) für das Larp in gleicher Weise.

    Aber ich wünsche mir das mein Gegenüber mitpielt, nicht sich verbiegt, vor mir kriecht oder ähnliches. Aber es sollte keine aus dem OT resultierenden Ablehnung sein, sondern etwas das IT Bestand hat. (Ausnahmen bestätigen hier die Regel-->Gesunder Menschenverstand)
    Wenn dein Charakter also aus einer Larpwelt kommt, wo das Alter /der Stand/die Macht keinerlei Respekt bekommen, dann ist das so und ich werde damit spielen. NIE NIE würde ich mich umdrehen und sagen: Pappnase du respektierst meine Rolle nicht.

    Was das hier
    Oh man..so nen..scheiß, hier gibt es scheinbar nen Loch davon, dass ist jetzt der 20igste Erzmagier mit Möchtegerncoolen Namen den ich mir eh nie merken kann und zweifelhafter Legitimation"
    angeht.

    Ganz ehrlich, jeder Hinz und Kunz hat einen Vor und Nachnamen. Ich heiße IT mit Nachnamen Trandoir. Stelle mich in der Regel als Herr oder Meister Trandoir vor. Meinen Vornamen bekommen nur Freunde/Vertraute zu hören. Und ich merke gerade das mich diese Aussage trifft. Warum? Weil du eine Wertung in deinen Satz reinschreibst die du doch so gar nicht begründen kannst? Außer mit: Ach ich hasse Möchtegerncoole Spieler. Aber du KENNST mich doch gar nicht, du weißt nicht wie ich dich angespielt hätte. Und meine Legitimation? Es gibt keine. Warum auch? Larp ist ein Hobby ohne jede offizielle Prüfung darüber was du kannst. Keine Gürtelprüfungen wie beim Shotokan, keine Ligen wie beim Handball.
    Ohh..mein Alter und mein Wort. Das kann ich dir geben. In meiner Welt hat das solange Bestand, wie ich es halte und beim Larp solange wie ich es schaffe meine Rolle passend darzustellen.

    @luthien368
    Ein Kender bietet einem eine Karotte an und schon hat man die nächste Stunde nen Lachflash.
    Ja, ist doch toll? Wenn ein Spieler seinen Charakter Kender toll darstellt und ich unendlich Spaß habe? Wieso nicht? Wenn der Kender nicht toll ist, dann lass ich das IT mit bösen Blicken und Geschichten über gebratene Kender oder sogar mit rufen nach dem Wirt das er ihn rauswerfen soll, oder ich gehe in die Offensive und fange an dem Kenderspieler mal IT so viele erzmagierwitze um den Kopf zu hauen, das er nicht mehr zum reden kommt.

    Ein Werwolfspieler mit aufgemalter schwarzer Nase schlitzt einem urplötzlich den Hals auf
    Nun...was stört an dem Werwolfspieler? Die schwarze Nase? Oder das er dir den Hals aufschlitzt? Ich persönlich würde ersteres nicht weiter werten, wenn ich das Gefühl habe der Spieler fängt gerade an, ist seine Darstellung sehr gut und er offensichtlich kein Anfänger würde ich IT fragen ob er ein Metis sei...eine Missgeburt, da er ja offensichtlich an Haarlosigkeit leidet. Und was das meucheln angeht...Ich lasse mich nur dann töten, wenn ich es will. Wahrscheinlich würde ich mit schwersten Halsverletzungen, röchelnd und kriechend, einen letzten Zauber werfend, nach Hilfe betteln....

    Und damit ja nichts falsch verstanden wird ( ich mag eigentlich keine Kommunikation über Foren)--> ich schreibe dies mit einem Lächeln und will niemanden ans bein pinkeln ;-)[/quote]

  4. #14
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Also ich würde ohne dieses "blocken" wie du es nennst heute sicher nichts mehr mit LARP am Hut haben. Wenn man mir die Möglichkeit nehmen würde Dinge die mich auf Con wirklich massiv stören einfach aus meinem Spiel "rauszunehmen" würde ich einen Nervenkoller bekommen.

    Es gibt einfach viel zu viele Idioten da draußen, die meinen ihre Spielangebote wären ja ach so toll. Nein ich finde viele Sachen einfach nur dämlich und sie stören mich derart, das es mir unmöglich ist sie mit meiner IT-Welt zu vereinbaren. Bevor ich mich dauerhaft von derlei Spielern aus meinem mir angenehmen Spiel reißen lasse, führt das zu Frust und mehr und mehr ins OT flüchten.

    Die Frage ist jetzt natürlich wovon wir reden.
    Reden wir von der Räuberbande, die einen im Wald überfällt, oder reden wir von dem superlustigen Barden der mit Zwingtanz auf der "wir sind im blutigen Gemetzel 3" die Taverne unterhält?

    Wenn ich merke, dass ein Spieler auf einer Veranstaltung ein gaaaanz andere Spielweise hat als ich, halte ich es für den Konfliktfreisten Weg das so zu kommunizieren. Dann weiß er, dass er mich in ruhe lässt, ich lasse ihn in ruhe und wir beide können unser LARP so spielen und erleben wie es uns am liebsten ist...

    Grüße
    Aeshma, will sich nicht auf eine Pauschalaussage festlegen
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

  5. #15
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    @Nount

    Nein...ich habe es wohl völlig falsch ausgedrückt:
    Ich will nicht, das irgendjemand so reagiert WIE ich es WILL, damit ICH glänzen kann. Nur irgendeine wie auch immer möglichst passende IT Reaktion.
    Und bitte fangen wir jetzt nicht an auf der Schiene zu diskutieren :
    (mit der Rechtfertigung "Ich habe vor X Jahren vor anderen gebuckelt, jetzt will ich mal der Chef sein und andere sollen entsprechend auf mich reagieren!").
    Dazu bin ich einfach zu alt...;-) Nicht böse gemeint.

    Ich weiß durchaus woher man Respekt bekommt. Und das man ihn sich verdienen muss....

    Aber nochmal zum Kernpunkt:
    Nicht blocken heißt NICHT alles mitmachen (auch Dinge die OT völlig gegen den Strich gehen). Es heißt nur das Spielangebot IT annehmen.

    Da ich persönlich nicht auf den Gedanken käme auf jemanden vom COM loszugehen, den ich nicht kenne und ihm zu sagen: Mach jetzt das, da ich XY bin.", musste mir noch niemand sagen: Du hast mir gar nix zu sagen...Puhh Glück gehabt.

    Und ich sage Leuten, wenn ihr IT Spiel mich meinem Gefühl nach zu sehr begrenzt/einschränkt/gängelt. Ich erwarte das von jedem. Die Realität ist anders ich weiß...aber ..na ja...

    Ich kenne die IT-Spieler -Erziehungsdiskussion. Aber nochmal , das ist nicht das was ich mit meinen Worten sagen wollte. Wenn jemand etwas nicht will/scheiße findet, dann soll er es mir sagen ! Wenn möglich IT, aber er soll das Spiel nicht im Keim ersticken. Konstruktiv ist für mich hier der Grundgedanke. ZUmindest solange, wie ich es aushalten kann/will. Unbelehrbare gibt es ja überall...die kennen wir zu Genüge , oder?

    @Aeshema

    natürlich hast du Recht. Ist jemand mit mir völlig Inkompatibel und will so gar nicht zu mir passen, dann kann man ignorieren.
    Das war nicht der Sinn hinter meinem Post.

    Ich merke gerade wie schwer es ist das in "Forums adäquate "Worte zu packen. Besser wäre ihr könntet mich sehen..seufz..

  6. #16
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Zitat Zitat von Rohan Trandoir
    @luthien368
    Ein Kender bietet einem eine Karotte an und schon hat man die nächste Stunde nen Lachflash.
    Ja, ist doch toll? Wenn ein Spieler seinen Charakter Kender toll darstellt und ich unendlich Spaß habe? Wieso nicht? Wenn der Kender nicht toll ist, dann lass ich das IT mit bösen Blicken und Geschichten über gebratene Kender oder sogar mit rufen nach dem Wirt das er ihn rauswerfen soll, oder ich gehe in die Offensive und fange an dem Kenderspieler mal IT so viele erzmagierwitze um den Kopf zu hauen, das er nicht mehr zum reden kommt.

    Ein Werwolfspieler mit aufgemalter schwarzer Nase schlitzt einem urplötzlich den Hals auf
    Nun...was stört an dem Werwolfspieler? Die schwarze Nase? Oder das er dir den Hals aufschlitzt? Ich persönlich würde ersteres nicht weiter werten, wenn ich das Gefühl habe der Spieler fängt gerade an, ist seine Darstellung sehr gut und er offensichtlich kein Anfänger würde ich IT fragen ob er ein Metis sei...eine Missgeburt, da er ja offensichtlich an Haarlosigkeit leidet. Und was das meucheln angeht...Ich lasse mich nur dann töten, wenn ich es will. Wahrscheinlich würde ich mit schwersten Halsverletzungen, röchelnd und kriechend, einen letzten Zauber werfend, nach Hilfe betteln....
    Das ist allgemein die Frage, was man mit Spielangeboten macht, die keinen Spaß machen :/ Klar spiele ich mit einem gut gespielten Kender (von gut dargestellten hoffe ich einfach, das sie nicht die üblichen Kenderzauber um sich pfeffern ) und nicht dargestellte Exoten werde ich nicht agressiv schneiden oder völlig ignorieren. Und wenn jemand unendlich viel Spaß (und die Lungen) hat damit, einen Lachflash auszuspielen, klar, go ahead! Ignoriere ich aber den Zauber und gehe nahtlos ins Verscheuchen des Kendes ein (was möglicherweise nicht zu meiner Rolle passt, die eher schüchtern ist?), ignoriere ich ja doch das Spielangebot. Gut, sag ich halt "Ha, ich hab ja gar nicht in die Karotte abgebissen, bzw. das Stück gleich ausgespuckt, denn jetzt erst hab ich erkannt, dass du ja ein Kender bist, und die spielen ja immer ganz arg unwitzige Streiche!" :P

    Bzgl. Werwolf und Aufschlitzen - das ist variabel austauschbar. Tausch Werwolf gegen irgend einen Spieler aus, tausche das aufschlitzen gegen Anspringen, ansabbern, anheulen, ... Bei dem Beispiel geht es mir eher darum, dass mir dieser Spielansatz keinen Spaß macht. Ich will keinen Spieler lynchen, insbesondere, wenn ich das Gefühl habe, dieser Spieler ist Anfänger und sich der Konseqzenzen nicht bewusst. Sabbert er mich nur an, würd ich nach dem alter keifen oder versuchen, jemanden zu finden, der sich für den Rest des Cons um den anscheinend nicht stubenreinen Charakter kümmert. Springt er mich an, werde ich ihn als Gefahr sehen. Klar, ich kann das Aufschlitzen ignorieren und sagen "Ha, da konnte ich grad noch ausweichen, aber hey, das hätte gefährlich werden, können, zu wem gehört der Köter?" :P

    Einerseits gefallen mir diese Alternativen nicht wirklich, sind aber besser als ignorieren - auf der anderen Seite gebe ich zu, dass ich in diesen Situationen wahrscheinlich einfach scheitern werde aufgrund von spontaner Unkreativität - Schlagfertig ist, was einem 10 Minuten später einfällt ' Ich merk mir einfach: So tun als wäre nix passiert und lieber mit dem Charakter spielen. Ist das ok?


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  7. #17
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von Rohan Trandoir
    @Nount

    Nein...ich habe es wohl völlig falsch ausgedrückt:
    Ich will nicht, das irgendjemand so reagiert WIE ich es WILL, damit ICH glänzen kann. Nur irgendeine wie auch immer möglichst passende IT Reaktion.
    Nenne doch einfach mal konkrete Beispiele, wie Leute IT unpassend reagiert haben und sage, wie sie deiner Meinung nach hätten reagieren sollen.
    Sonst weiß nämlich keiner, was du meinst

    Du nennst ein Verhalten aus einem völlig anderen Bereich als Larp und kommst dann mit vagen Umschreibungen allgemein gehaltener Situationen um die Ecke und eierst so ums Thema drumherum - so kann aber keiner nachvollziehen, was genau du willst
    Das ist wie "Spielt doch mal schöner!" in den Raum rufen. Hehres Ziel, aber wenig Erfolgswahrscheinlichkeit
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #18
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Hallo,

    ich sehe mich als Teilnehmer nicht in der Pflicht, auf Teufel komm raus jedes Spielangebot anzunehmen.
    Das ist weder böse noch unhöflich gemeint von mir, denn wir alle wissen -insbesondere Pferdebesitzer- dass nur böse Menschen auf die Annahme ihrer Angebote bestehen.
    Übertreibe ich es damit, fällt die Nummer ganz normal regulierend auf mich zurück, somit unterliege ich auch einer Art Kontrollfunktion.

    Es ist aber interessant zu sehen, wie schnell die Idee des "Spielangebots" ins Gegenteil verkehrt wurde.

    SG,
    Oliver

  9. #19
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von oliverp
    Es ist aber interessant zu sehen, wie schnell die Idee des "Spielangebots" ins Gegenteil verkehrt wurde.
    Nachtrag (das erinnert mich nämlich hieran):
    Was mir in letzter Zeit wirklich auf den Keks geht, ist, dass Leute von einem Spielangebot reden, aber dann meckern, wenn jemand nicht drauf eingeht.
    Wenn es ein Angebot ist, darf man es auch ablehnen. Ansonsten seid doch bitte so ehrlich und nennt es Spielzwang, anstatt von Wahl zu reden und Pflicht zu meinen
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  10. #20
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    3.479
    Zitat Zitat von Nount
    Zitat Zitat von oliverp
    Es ist aber interessant zu sehen, wie schnell die Idee des "Spielangebots" ins Gegenteil verkehrt wurde.
    Nachtrag (das erinnert mich nämlich hieran):
    Was mir in letzter Zeit wirklich auf den Keks geht, ist, dass Leute von einem Spielangebot reden, aber dann meckern, wenn jemand nicht drauf eingeht.
    Wenn es ein Angebot ist, darf man es auch ablehnen. Ansonsten seid doch bitte so ehrlich und nennt es Spielzwang, anstatt von Wahl zu reden und Pflicht zu meinen
    Danke aus der Tiefe meines Herzens für diese Sätze.

Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Geistkrieger" bzw. "Schamanenpaladin"
    Von Yendor im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 16:10
  2. Mein Genre heißt "Fantasy" und nicht "histori
    Von Ralf Hüls im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 18:23
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 17:24
  4. "Andracor" und "Das tapfere Schneiderlein&
    Von Flowyerg im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:44
  5. "Soldat" ohne "Söldner"
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de