Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88

    Gewandung-der Aufgabe angemessen-den Status achten

    Hallo,

    meine Threadtitel sind Mist, ich weiß. Völlig unkreativ was das angeht.

    Zum Thema:

    Ich habe heute im Zuge der Fertigstellung meines Stabes über ein gesamtes neues Gewandungskonzept nachgedacht. (Habe hier mehrere Roben, Umhänge usw...aber will halt was Neues)

    Dabei bin ich auf ein Problem gestoßen.
    Damit ich den Mitspielern meinen alten Großmeister IT vermitteln kann, muss die Gewandung möglichst prunkvoll sein. Will heißen, die Klischees erfüllen, damit man mir das ganze abnimmt.

    Das Charakterkonzept Rohans ist aber eigentlich ein gänzlich anderes, als das er im "Alltag" in Samt und Gold herumläuft.

    Schließlich zieht er (genau wie alle seine Ordensbrüder) immer noch durch die Lande und geht seiner "Arbeit" nach. Kleidung muss also Wind und Wetter aushalten, weder beim Reiten stören, noch in einer Akademie zu Nase rümpfen führen...

    Habe für mich also den Gegensatz:
    Wandernder erfahrener Magus <--> Darstellen des Status
    bzw.
    praktische Kleidung <-->möglichst prunkvolle/eindrucksvolle Kleidung.

    Zu der Persönlichkeit von Rohan passt es ganz und gar nicht, dauernd die Klamotten zu wechseln.

    Also...

    Meine Frage:
    Was würdet ihr als möglichst IT passende Gewandung für einen wandernden Großmeister erachten, der Wert auf bequeme/praktische Kleidung legt und trotzdem immer wieder an Akademien und in höfische Umgebung agiert? Und sich NICHT ständig einen Diener mit Koffer leisten will.

    Finanzieller OT Rahmen:
    bis 1000 Euro für Alles.

    Schuhe bereits vorhanden.

    Grobe Vorstellung:

    3-4 Tlg. /keine IT Unterwäsche.

    Farbgebung usw. ist gerade egal.
    Aber welche Materialien (Stoffarten) für welches Teil? Welche Art der Teile usw.

    Lieben Gruß und danke jetzt schon für alle Ideen!

  2. #2
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.250
    Dazu wäre es vielleicht nützlich zu wissen was für eine Art von Magus du spielst. Ein Elementarist sieht anders aus als ein Necromant.
    Der Stil eines Warhammermagus wird sich von dem eines DSA-Zauberers unterscheiden...

    Ich persönlich mag Klischees und würde mit einem Spitzhut guter Qualität beginnen.
    Für die Roben würde ich persönlich schweren Baumwollsamt verwenden. da du keinen Samt willst, wären Baumwollstoffe oder Leinen wohl die beste Wahl.
    Als Grundstock würde ich eine Unterrobe mit Trompetenärmeln nehmen, darüber eine andersfarbige Robe, die einen Tick kürzer ist und keine Ärmel hat.
    Sehr schön ist auch ein weit auslaufender Stehkragen.
    Das Ganze würde ich mit Stickereien, Bordüren und Ziernieten verzieren.
    Breiter prunkvoller Gürtel mit protziger Schnalle, mehrere Beutel für Zauberkrams, Schmuck und ein besonderer Ritualdolch.
    Grundstock fertig!
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich bin ein bisschen zu müde um heute abend noch viel zu dem Thema zu schreiben, will aber mal ein paar kurze Anstöße geben:

    Erstmal würde ich auch sagen, dass Kostümdesign um so mehr Spaß macht, je mehr Dinge man hat, die man damit ausdrücken kann. Aktuell weiß man von deinem Magier aber noch nichts über Kultur, Wesen, Fachrichtung, Stand, Reichtum, Geschmack, alles Dinge, die man in einer Magierrobe einfließen lassen könnte, nur dass das ganze irgendwie ein bisschen reisetauglich und irgend ein bisschen edel sein soll, weswegen es schwer ist, darauf ein cooles Design aufzubauen.

    Ganz grob und allgemein würde ich sagen, dass man edle und magisch wirkende Roben auf viele Weisen umsetzen kann, auch ohne dabei auf unbedingt Samt und Brokat zurückzugreifen. Hier kann man mit Schnitt, Verzierungen, Accessoires, Stofffülle und schneiderischen Mitteln wie Raffungen, Durchbrechungen, Applikationen, Schichten, Borten und Paspeln arbeiten, mit Stoff, Metall, Fell, Leder, mit körperbetonten oder verschwenderisch weiten, versteiften oder wattierten Elementen, mit künstlicher Alterung und Abnutzung, sogar mit Technik wie Leuchtschnur.

    Als Material würde ich persönlich erstmal Wollstoff empfehlen, der ist (im Gegensatz zu Samt und diversten Kunstfaserstoffen) regenfest und auch einigermaßen warmwettertauglich, nicht brandgefährdet, fällt schon und ist in edel wirkenden Farben und Texturen zu haben. Baumwolle und Leinen hingegen würde ich hingegen eher für Untergewänder verwenden, die gut waschbar sein sollen, und eher nicht für Dinge, die "Eindruck schinden".

    Zuguterletzt noch ein Beispiel, was ich mir als Teil einer "Reisegarderobe" für Magier vorstellen könnte, hier wurde mit schlichtem, wetterfesten Stoff gearbeitet, aber durch den interessanten Schnitt, die Fältelung und Details wie Kragen und Ärmel hat das Teil trotzdem einen gewissen magierhaften Pfiff:
    http://www.twinrosesdesigns.com/Cust...yle%20Robe.jpg

  4. #4
    EricPoehlsen
    EricPoehlsen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von EricPoehlsen

    Ort
    Regensburg
    Alter
    37
    Beiträge
    572
    Ohne viel über den Charakterhintergrund zu wissen, würde ich in Bezug auf die Reisetauglichkeit in Richtung Wollstoff, schlichter Schnitt tendieren und den Stand und die Erfahrung des Charakters durch Stickereien, vielleicht einen reich bestickten Seidenschal-Gürtel und/oder eine entsprechende Stola.

    Gandalf wirkt, weil er das Gesicht und den Bart eines alten Erzmagiers mitbringt. Das heißt ganz so schlicht wie bei ihm sollte die Gewandung dann nicht sein ...

  5. #5
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    @Cartefius

    Müde? kann ich nachvollziehen...und heute Nacht kam meine kleine Tochter dann noch 3 mal in unser Bett gehüpft...Puhh...

    Okay:

    Zur Person Rohans

    Ränge und Titel:
    Er ist mit 2 Rängen versehen, die zu der obersten Schicht des Weltenhintergrundes gehören.
    1. Er ist ein Erz-/omnimagier oder wie auch immer man das nennen will. Die Hintergrund Organisation der Magier in seiner Welt ist grob angelehnt an die allseits beliebten (oder gehassten) Dragonlance Romane -->hey..vor 20 Jahren fand ich das total gut.
    2. Er steht einem Orden vor, der aus 3 Gruppierungen besteht, die von den meisten der Reichen/der dortigen "Kirche"/allen Magiertürmen in meiner Hintergrundwelt vor einigen hundert Jahren gegründet wurde. Als Gegengewicht zur klerikalen/magokraten (schreibt man das so)/weltlichen Gerichtsbarkeit dienen sollte. Jeder kann sich an diesen Orden wenden um Recht zu verlangen. Genauso ziehen Angehörige dieses Ordens durch die Lande und sprechen Recht. Sie halten sich dabei an gegebene Gesetzte (also das jeweils geltende Recht), können aber in Ausnahmefällen Angeklagte auch unter die Gerichtsbarkeit es Ordens stellen.
    Die Gruppierungen bestehen aus: Exikutoren (meist Kämpfer) die als Begleiter/Soldaten dienen.
    Justicare (die als Ermittler dienen und auch Recht sprechen können, allerdings nur in begrenztem Maße)
    Quaestoren (Die Richter) sprechen Recht und sind meist in der Begleitung eines Justicars und ein oder zwei Exikutoren.
    Wichtig hierbei: In der Außendarstellung des Ordens ist wichtig, unvoreingenommen und ohne jede Vorurteile durch die Welt zu ziehen. Wahrheit und Gerechtigkeit findet man auch in den dunkelsten Ecken.

    Ich habe mich damals für einen solchen Orden entschieden, damit in nicht in der "Licht" Ecke, aber auch nicht in der "Böse" Ecke stecke. Mag es gerne, auf klaren Grundsätzen /Moralischen Werten basierende Charaktere zu spielen, allerdings will ich auch die Möglichkeit haben, mit "dunklen " Rassen zu spielen /Interagieren-->und dabei nicht nur kämpfen...

    Kultureller Hintergrund:
    Das Heimatland Rohans ist ganz klischeehaft. Für DSA Leute...eine Art Garetien mit (in den entfernteren Gebieten) Einschlägen von Weiden. HAbe damals viel Fantasy gelesen--also Forgotten Realms/DSa/Dragonlance. Und ich bin eine treue Seele. Ändere nie was an Hintergrundgeschichten...Er ist halt so.

    Familiärer Hintergrund: Zu kluger aber zu schwacher Bauernsohn. Zum "alten" Mann in Turm gegeben. Soll er uns da nicht mehr auf der tasche liegen.

    Wesen:
    Rohan ist alt. Er gehört noch zu den "klassischen" Erzmagiern, die nicht wirklich speziell ausgerichtet sind. Allerdings hat er eine Vorliebe für Antimagie, Dämonenvertreibung, Hellsicht, Beherrschung. Kampf liegt ihm überhaupt nicht. (Mag Larpkampf mit MAgier nicht so wirklich) Er kann sich verteidigen, wenn er muss.
    Er ist: neugierig (extrem), hat große Versagungsängste (obwohl er alle Prüfungen sehr gut bestanden hat), körperlich schwach, passionierter Raucher (obwohl er schon lange aufhören will), Gerechtigkeitsliebend (fanatisch), Offen und herzlich, mittlerweile manchmal vergesslich, er liebt die Frauen, legt keinen Wert auf Äußerlichkeiten (lassen sich ja leicht manipulieren), ist sehr praktisch.

    Stand und Reichtum:
    Ich habe genug Geld für den Rest meines Lebens. Der Orden gibt was ich brauche. (OT-Habe Beutelweise Kuper und Silber und gebe davon auch immer gern an alle die mich entsprechend anspielen.)

    Geschmack:
    Er mag es persönlich schlicht und praktisch. OT muss ich aber darauf achten, dass ich dem Titel Respekt Schulde und es auch nach was aussieht.

    Gruß

    Rohan

  6. #6
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    Muss man einem Großmagier denn immer ansehen, dass er ein solcher ist? Gerade in der Fantasyliteratur zeichnen sich viele Magier im Alltag eher durch Understatement aus.

    Wie groß ist denn deine Ordensgefolgschaft?
    Anstehende Cons: - 2013 keine Cons -

  7. #7
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    interessanterweise war der Gedanke nach der Größe der Gefolgschaft auch mein erster.
    Je weniger Gefolge (damit meine ich nicht nur Laufburschen etc. sondern die Reisegemeintschaft) man hat, desto mehr sollte man seinen Stand an seiner Kleidung ausdrücken.
    Basically... RUN!

  8. #8
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    Muss man einem Großmagier denn immer ansehen, dass er ein solcher ist? Gerade in der Fantasyliteratur zeichnen sich viele Magier im Alltag eher durch Understatement aus.
    Bin ich völlig mit dir auf einer Linie! Das Problem ist die Larprealität. Die Gewandung muss ja schon exorbitant gut sein, sonst ist man auf keinen Fall das was man sich erspielt hat/darstellen will. Dabei kommt die IT-Logik die ich an den Tag legen würde (praktische/lebens-und aufgabenorientierte Kleidung), zu kurz.

    Ich bin in der Regel mit mindestens 1 Justicar und 2-3 Exikutoren unterwegs. Die Gruppengröße mit allen die zusammen lagern variiert zwischen 6-12 + Leuten.

    Allerdings will ich ja gar nicht IT mit so vielen Angehörigen meines Ordens unterwegs sein. Wir sind keine Inquisition die "das Böse" jagt, oder Deutschritter Orden der "christianisieren will.

    Ich möchte alle möglichen Gruppen anspielen können, dabei eine für mich klar umrissene Aufgabe/Motivation haben und damit auch für die anderen Spieler greifbar sein.

    Wenn ich möchte bzw. wenn die ganzen Leute terminlich übereinstimmen, kann ich bis zu 10 weiteren Leuten aktivieren.

    Aber wie gesagt, ich persönlich muss nicht (weder OT noch IT) super gewandet (im Sinne von Gold/Samt/brokat) einherkommen.

    Nur...ohne die Äußerlichkeiten gibbet keinen Klischeebonus ;-)

  9. #9
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.442
    Zitat Zitat von Numair
    Muss man einem Großmagier denn immer ansehen, dass er ein solcher ist? Gerade in der Fantasyliteratur zeichnen sich viele Magier im Alltag eher durch Understatement aus.

    Wie groß ist denn deine Ordensgefolgschaft?
    Ich würde sagen: ja das muss man dem Ansehen. Nur ganz bestimmte sogenannte Zauberer, wie Gandalf (der eigentlich kein Zauberer=Mensch mit magischen Fähigkeiten ist, sondern ein halbgöttliches Wesen) oder Eliminster können es sich leisten in grauer Kutte rumzulaufen, aber auch nur wenn sie als gar nicht so groß angesehen werden wollen, wie sie wirklich sind. Ansonsten hat auch Gandalf der Weiße oder Eliminster eindruchsvolle Kleidung.

    Wahlweise kann man natürlich auch einen Rakorium Muntagonus mimen, der seine Kleidung etwas vernachlässigt, aber das geht auch mit einer etwas anstrengenden geistigen Verwirrtheit einher und bedarf unbedingt eines fürsorglichen Adepten als Hilfe.
    ...
    Liebensteiner Mohnfest 2019 - 15.-17.11.2019 (Spießknecht Olivier Bulain)

  10. #10
    Rohan Trandoir
    Rohan Trandoir ist offline
    Neuling Avatar von Rohan Trandoir

    Beiträge
    88
    Nur ganz bestimmte sogenannte Zauberer, wie Gandalf (der eigentlich kein Zauberer=Mensch mit magischen Fähigkeiten ist, sondern ein halbgöttliches Wesen) oder Eliminster können es sich leisten in grauer Kutte rumzulaufen
    Das sind aber auch keine LARPER :-)

    Denn sonst würde sie ja jeder als "ziemlich schlecht dargestellten " Großmeistermöchtegernmagier verunglimpfen ;-)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. (S) Gewandung 15. Jhd
    Von Lazarus81 im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 14:38
  2. P&P in Gewandung
    Von Kelmon im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:50
  3. Webpelz, worauf achten und vor allem woher beziehen?
    Von Nutz im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 16:38
  4. Kettenhemd:Auf was sollte man achten
    Von Kain90 im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 20:20
  5. Gewandung
    Von bertram im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 13:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de