Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Mr.H.
    Gast

    Einige Fragen zu ReenLARPment

    Hallo zusammen,

    was haltet ihr von ReenLARPment http://www.larpwiki.de/Genres/ReenLARPment

    Ich selbst betreibe ja Living History, muss allerdings dazu sagen, dass ich eigentlich nur zu wirklich seriösen Veranstaltungen gehe - Wissensvermittlung ist für mich das primäre Ziel, Mittelaltermärkte finde ich hingegen ganz schrecklich.

    Trotzdem, man möchte schließlich auch mal eine anderer, spaßigere Art von Spaß in seiner mittelalterlichen Kleidung erleben Einem Freund von mir geht es da genauso. Schon lange machen wir uns deshalb Gedanken über ReenLARPment; und da ich schon mal hier bin, würde mich nun eure fachmännische Meinung sehr interessieren. Welchen Stellenwert hat das in der LARP-Szene? Hat schon jemand Erfahrugngen damit gemacht?

  2. #2
    Hubert
    Hubert ist offline
    Erfahrener User Avatar von Hubert

    Ort
    Kaltern / Graz
    Beiträge
    308
    Existiert soweit ich weiß nur in homöopathischen Dosen, wobei der 30jährige Krieg derzeit das beliebteste Thema zu sein scheint. In Wien läuft seit 2 Jahren eine entsprechende Veranstaltungsreihe, mit starker Beteiligung vom Verein Klingenspiel.

  3. #3
    Mr.H.
    Gast
    Hmmm, das habe ich befürchtet. Im Netz findet man nämlich auch nur wenig darüber. Bei Google gibt es gerade einmal 3300 Einträge - über LARP allgemein, mehr als 9 Millionen. Sehr schade Da muss man wohl bei Null anfangen und selbst etwas in der Richtung organisieren.

  4. #4
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Es gibt schon einige Veranstaltungsreihen zu Reenlarpment, die muss man halt suchen. Und es ist auch immer die Frage welche Epoche man bespielen will.

    Reenlarpment ist eben ein Nischenprodukt der LARP Scene, da es eben vielen Living History Darstellern so geht, das sie gern mal eine Fiktive Geschichte in reelem Hintergrund bespielen möchten.

    Veranstaltungen die ich in der Richtunge kenne sind das "Für Sold und Lehen" was im 30 Jährigen Krieg gespielt hat.

    Es gibt und gab wohl auch schon andere Epochen die bespielt wurden, aber Live Rollenspiel ist da eben sehr vielfälltig, und auch Reenlarpment ist nicht immer das was drauf steht. Die "Harnisch" Conreihe der Alten Weisen ist z.B. eine sehr an das Deutsche Mittelalter angelehnte Veranstaltungsreihe, allerdings mit einigen Unterschieden. Man muss halt für sich herausfinden was einem Gefällt.

    MfG
    der Jocke

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Die Frage ist halt was du als "Reenlarpment" ansiehst. Viele Wikingerlarper aber auch der ein oder andere Römerdarsteller bezeichnet sich als "Reenlarper" obwohl die Unterschiede zur Historie nahezu auf der Hand liegen. Am ehesten gibt es so etwas wohl im (für mich nicht relevanten) späteren Bereich, was Musketiere, Landsknechte und Co angeht. Aber dazu wissen andere mehr.

  6. #6
    Hubert
    Hubert ist offline
    Erfahrener User Avatar von Hubert

    Ort
    Kaltern / Graz
    Beiträge
    308
    Ach, ich vergaß: es gibt in Österreich wohl auch eine Kampagne zum Thema Burgund 1203. Hier gibts übrigens einen einigermaßen vollständigen Kalender für österreichische Larps: http://ben.at/larpkalender/

    Ansonsten hilft wohl selbst initiieren. Was würde dir eigentlich vorschweben?

  7. #7
    Ralf Hüls
    Gast
    Zitat Zitat von Gerwin
    Die Frage ist halt was du als "Reenlarpment" ansiehst.
    Da hatte man sich nach einiger Debatte unter Reenlarpern doch mal auf eine relativ griffige Definition geeinigt. Die steht auch in obigen Link und in der WP:

    Eine Veranstaltung ist ein ReenLARPment, wenn:
    - vor einem historischen Hintergrund gespielt wird,
    - das Zeitfenster max. 100 Jahre beträgt,
    - die Charaktere Menschen der vorgegebenen Epoche darstellen,
    - das Ambiente (Kleidung, Waffen, Rüstung, usw) dem vorgegebenen Zeitfenster angepasst ist,
    - die gespielten Ereignisse in der angegebenen Zeit hätten passieren können,
    - der Lauf der Geschichte auf der globalen Ebene nicht verändert wird,
    - geographische und sonstige Namen weitgehend unverändert benutzt werden

    Unterstreichen würde ich noch, daß der Begriff Veranstaltungen bezeichnet und nicht einzelne Spieler/Charaktere. Ein historisch angelehnter Charakter auf einem Fantasy-Spiel ist kein Reenlarpment, sondern eben Fantasy-LARP.

  8. #8
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Daher ja auch die frage was "Du" (hier im Sinne von "Mr. H") unter Reenlarpment versteht und nicht was "man" oder "irgendeine begrenzte Diskussionsgruppe an der sich bei weiten nicht jeder beteiligt" unter Reenactment versteht. Mal ganz davon abgesehen dass die diese Punkte alles andere als eindeutig sind.

    Bei etwas kritischer Auslegung hakt es eigentlich meist doch zumindest an einen Punkt . Mal ganz davon abgesehen, wenn sich tatsächlich genug Leute für Reenlarpment abseits von Musketier und Co interessieren könnte man ja wirklich etwas neues versuchen.

    edit: Von "Begriffsdiskussionen" (wann stellt jemanden schon einen Menschen der entsprechenden Epoche da? Und wie? Wo wären dann die Grenzen des möglich?") mal abgesehen zeigt der Wikipediaartikel aber wohl gut was man so unter Reenlarpment verstehen kann.

  9. #9
    KarstenD
    KarstenD ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von KarstenD

    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Ralf Hüls
    Da hatte man sich nach einiger Debatte unter Reenlarpern doch mal auf eine relativ griffige Definition geeinigt.
    Wobei man vielleicht noch erwähnen könnte, dass die Bezeichnung "Reenlarpment" nicht unumstritten ist. Ich gehe davon aus, dass die meisten Veranstalter von Spielen die unter die angegebene Definition fallen ihre Form des LARPs nicht Reenlarpment nennen. Dieses Kunstwort ist eher ein Terminus den Veranstalter von mittelalterlichen/(sehr)frühneuzeitlichen Szenarien wählen, um sich vom Fantasy-LARP abzugrenzen. Für spätere Epochen hat er nach meiner Erfahrung keine oder zumindest kaum Bedeutung.
    Konquistadoren 1504 - PvP-LARP mit Sandbox-Elementen – 3. bis 6. Juli 2014, Utopion
    www.konquistadoren.de

  10. #10
    Ralf Hüls
    Gast
    Zitat Zitat von Gerwin
    "irgendeine begrenzte Diskussionsgruppe an der sich bei weiten nicht jeder beteiligt" unter Reenactment versteht.
    Diese Definition steht seit 2006 unwidersprochen im LarpWiki und der Wikipedia und steht außerdem auch auf der Seite reenlarpment.de. Julian Wild, der laut Impressum Inhaber der Domain ist, gehörte zur "Freigenossen"-Orga, die diesen Begriff erstmals verwendet hat. Zwei der drei Seiten sind die ersten beiden Hits, die Google zu dem Suchwort findet, die Dritte ist auf Platz 5.

    Du kannst ja gerne eine Diskussion darüber führen, welche andere Definition für "gängig" gehalten werden kann, aber für mich ist klar, wo die Deutungshoheit liegt.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche einige Sachsen/Südsachsen
    Von Marten_Kiersted im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 21:48
  2. Der Pendragon erhebt sich (Low-Mid Reenlarpment Gruppe)
    Von Doco im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 15:17
  3. "Kelten-Larp/ Reenlarpment" in der Schweiz
    Von Rodoartos im Forum Die üblichen Verdächtigen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 11:31
  4. einige Fragen Gambi (einige Baumwollschichten als füllung?)
    Von crakk im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 23:26
  5. Wie einige Threats auch,bin ich nur ein Neuling
    Von Werwolf Akutse im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 07:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de