Seite 11 von 31 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 306

Thema: DrachenFest

  1. #101
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Ja aber darum geht es doch! Niemand hat etwas gegen Räuber per se. Die Leute mögen es nur nicht, dass jemand ihre Sachen OT wegnimmt. Und darauf zielen scheinbar 99% aller "Räuber" ab. Wieso sträuben die sich denn sonst so dagegen, bei Überfällen ihre eigenen Münzen zu verwenden?
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  2. #102
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Sebastiano
    Wenn ich jetzt aber jedes mal rumtue weil ich keine Lust habe, dem kerl was zu geben, wäre ich als Räuber extrem angepisst, wenn ich schon seit 3 Stunden im Wald sitze und der Gegenüber wäre für mich warscheinlich ne ziemliche Nase

    So etwas in der art habe ich auch schon als Heiler miterlebt, wie gesagt...
    Verbände,die ich OT kaufe werden mir in 90% aller fälle weder zurückgebracht noch dafür gedankt das ICH welche mitbringe um das Spiel anderer zu gestalten,
    Konsequenz daraus, bringt eure Verbände selber mit.....
    1. Die Verbände gibst du freiwillig raus als Heiler. Ich nehme an, du wärst nicht damit einverstanden, wenn jemand sich deine kompletten Verbandvorräte aneignet ...
    2. Verbände kosten nicht 40 Cent pro Stück. Und wenn du sie markierst (am besten mit einem gut erkennbaren Symbol an beiden Enden, das du ebenso gut erkennbar an deiner Gewandung trägst), bekommst du viele zurückgebracht.
    Bei Verbänden ist häufig das Problem: Wenn der Heiler 08/15-Standardkleidung trägt, erkennt man ihn schlicht nicht mehr wieder. Ganz problematisch wird's, wenn man "bewusstlos" war und den Heiler deshalb gar nicht erst gesehen hat
    3. Ich verstehe nicht, warum du glaubst, als IT-Räuber Anspruch auf eine OT-Belohnung zu haben. Du raubst andere Charaktere IT aus, nicht OT.
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #103
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Wenn ich jetzt aber jedes mal rumtue weil ich keine Lust habe, dem kerl was zu geben, wäre ich als Räuber extrem angepisst, wenn ich schon seit 3 Stunden im Wald sitze und der Gegenüber wäre für mich warscheinlich ne ziemliche Nase
    Und das ist mir sowas von wumpe, wie angepisst der Typ ist, der für nichts und wieder nichts plötzlich meint, er hat Anspruch auf Sachen, für die ich mit meinem hartverdienten Geld gezahlt habe.

    Du hast es ja nun schon oft genug gesagt: Du räuberst, um an Münzen zu kommen. Und wirfst Spielern, die dir Schnorrer nichts geben wollen, alles mögliche vor. Kleiner Vorschlag: Besorg dir deine eigenen Münzen. Wenn es dir nämlich nur aufs Räuberspiel ankommt und auf Bereicherung, hast du damit einen wunderbaren Weg, weiterhin an cooles Räuberspiel zu betreiben.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  4. #104
    Ralf Hüls
    Gast
    Zitat Zitat von Nount
    3. Ich verstehe nicht, warum du glaubst, als IT-Räuber Anspruch auf eine OT-Belohnung zu haben. Du raubst andere Charaktere IT aus, nicht OT.
    Spannende Frage in dem Zusammenhang: wenn die Motivation für den OT-Besitzwechsel die Belohnung für die "gute Räuberdarstellung" ist (wie hier ja teilweise angeführt wird), bekommen im Gegenzug denn dann Leute, die besonders gut "Opfer" spielen, weniger abgenommen oder ggf. sogar (OT) was rausgegeben?

  5. #105
    AndersAnt
    AndersAnt ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    21
    Und kann man, wenn man den Opfern eine tolle Gelegenheit zum Jammern bietet, darüber den sogenannten Quengelbatzen erwerben?

  6. #106
    Sebastiano
    Sebastiano ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    184
    Also, um es noch mal klar zustellen
    Ich selber spiel keinen Räuber.....

    Was mich reizt ist das inzwischen viele Leute wegen ein paar Münzen im wert einiger Cent bzw Euros rumheulen und dem Räuber sofort unterstellen,
    er würde darauf abzielen sich OT-zu Bereichern.....



    Nochmal, für mich sind Münzen Verchleissmaterial, da ich sie ja ausgebe, für was auch immer, und es müssten ja nicht immer Münzen sein, aber nachdem sich alles andere ja nicht großflächig Durchsetzen konnte, sind es nunmal Münzen....

    Ich kann hier immer nur den Heiler zitieren...
    Dieser gibt Geld für Verbände aus, verarztet euch damit, und
    bekommt sie , uch wenn er als sagen wir goldgelbe Henne rumläuft
    einen großen Teil nicht wieder....

    Auch ein Heiler hätte gerne gutes Spiel, was bei einem großteil der Spieler aber nicht selbstverständlich ist... also, warum sollte ich GELD
    OT augeben um euch zu verartzen, wenn ich IT noch nicht mal schönes Spiel bekomme ??

    Selbes Thema, nur andere Relevanz.
    Denn dort scheint es ja ganz was andere zu sein......

    das es mich auch anpisst Überfallen und auseraubt zu werden kein Thema..

    Aber gerad das ördert doch neue Spielstrukturen, ich kanns nur oft genug sagen..

    Hatte ich schon auf einem Con, da war der Wald großflächig von (NSC)Räubern besetzt. Der erste Spieler kam in Unterhosen zurück ins Lager (das war aber vorher mit ihm abgesprochen )
    Konsequenz daraus.....
    Die reichen Spieler gingen nur noch mit Eskorte in den Wald und die ärmeren Spieler zahlten "Wegzoll" von 1 Kupfer)

    Wie gesagt, ich empfinde es nicht als OT Bereicherung, weil ich den "Räuber" ja auch stellen und meine Münzen zurück bekommen kann.

    Auserdem, wer geht denn bitte mit einem prall gefüllten Geldbeutel in ein Gebiet in dem es Räuber gibt ?
    Am besten auch noch alleine......


    Aber das ist nur meine Meinung, ich erhbe keinen Anspruch auf
    Richtigkeit und allgemeine Gültigkeit

    @Ralf
    Spannende Frage in dem Zusammenhang: wenn die Motivation für den OT-Besitzwechsel die Belohnung für die "gute Räuberdarstellung" ist (wie hier ja teilweise angeführt wird), bekommen im Gegenzug denn dann Leute, die besonders gut "Opfer" spielen, weniger abgenommen oder ggf. sogar (OT) was rausgegeben?
    habs grade noch gesehen
    Da geb ich dir recht, das ist definitv ne interresante Überlegung.

  7. #107
    Ralf Hüls
    Gast
    Zitat Zitat von Sebastiano
    Nochmal, für mich sind Münzen Verchleissmaterial
    Das ist ja toll für Dich. Ich sehe das ja auch so und habe (wie oben geschildert) ja auch schon mal einem Räuber erfolglos Münzen aufzudrängen versucht, die der gar nicht nehmen wollte.
    Aber warum leitest Du daraus ab, daß jeder das genauso sehen muß? Darum geht es doch jedesmal in diesen Diskussionen: daß der OT-Eigentümer der Münzen bestimmt, was OT damit zu geschehen hat. Wenn Du das toll findest, die abgenommen zu bekommen, dann ist das ja super. Das nimmt Dir ja keiner. Aber daraus eine allgemeine Regel ableiten zu wollen, klappt halt nicht.

    Zitat Zitat von Sebastiano
    Was mich reizt ist das inzwischen viele Leute wegen ein paar Münzen im wert einiger Cent bzw Euros rumheulen und dem Räuber sofort unterstellen,
    er würde darauf abzielen sich OT-zu Bereichern.....
    Da in ALLEN diesen Diskussionen (und es gibt ja viele davon) stets alle Vorschläge, den IT-Diebstahl so zu regeln, daß kein OT-Eigentumsübergang stattfindet, von den Befürwortern des Diebesspiels zurückgewiesen werden und meist (auch bei Dir) rein mit dem IT-Argument "wer unvorsichtig ist, wird eben ausgeraubt" auch der OT-Besitzübergang legitimiert wird, liegt diese Annahme doch nahe.

    Wenn sich die Diebesspieler nicht OT bereichern wollen, warum ist es dann für sinnvolles Diebesspiel anscheinend so wichtig, daß die Beute OT den Eigentümer wechselt? Das konnte mir bisher in keiner dieser Diskussionen jemand vernünftig erklären.

  8. #108
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    35
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Sebastiano
    Was mich reizt ist das inzwischen viele Leute wegen ein paar Münzen im wert einiger Cent bzw Euros rumheulen und dem Räuber sofort unterstellen,
    er würde darauf abzielen sich OT-zu Bereichern.....
    Das liegt, wie Ralf schon schrieb, daran, dass bisher JEDER Räuberspieler es abgelehnt hat, seine zu diebenden Münzen selber mitzubringen und drauf bestand, sein Diebesgut vom Ausgeraubten geschenkt zu bekommen.
    Da liegt der Verdacht nahe, dass dieser Spieler sich durch seine Rolle OT bereichern möchte. Was sollte sonst der Grund dafür sein, dass Räuberspieler OT rumheulen, dass sie keine Münzen geschenkt bekommen?
    Ich habe noch nie einen Bardenspieler OT rumheulen sehen, dass sie für ihr Spiel keine Münzen geschenkt bekommen.

    Nochmal, für mich sind Münzen Verchleissmaterial, da ich sie ja ausgebe, für was auch immer, und es müssten ja nicht immer Münzen sein, aber nachdem sich alles andere ja nicht großflächig Durchsetzen konnte, sind es nunmal Münzen....
    Larpwaffen sind auch Verschleißmaterial, die gehen irgendwann kaputt und müssen ersetzt werden. Trotzdem darf man nicht anderer Leute Waffen absichtlich kaputtmachen mit der Begründung "Dein Schwert ist IT jetzt kaputt und OT wär's ja eh irgendwann kaputtgegangen" (à la: "Deine Münzen sind jetzt IT geklaut und OT hättest du sie ja eh irgendwann ausgegeben").
    Ich möchte mein Verschleißmaterial selbst verschleißen (hier: ausgeben). Genau dafür bringe ich sie mit.

    Ich kann hier immer nur den Heiler zitieren...
    Dieser gibt Geld für Verbände aus, verarztet euch damit, und
    bekommt sie , uch wenn er als sagen wir goldgelbe Henne rumläuft
    einen großen Teil nicht wieder....

    Auch ein Heiler hätte gerne gutes Spiel, was bei einem großteil der Spieler aber nicht selbstverständlich ist... also, warum sollte ich GELD
    OT augeben um euch zu verartzen, wenn ich IT noch nicht mal schönes Spiel bekomme ??
    Der Heiler sucht sich aus, dass er seine Verbände verwendet und damit riskiert, sie nicht wiederzusehen (aber ich schrieb bereits: Häufig ist es keine Absicht, dass man sie nicht zurückgibt und der Heiler kann den anderen durch Markierung dabei helfen).
    Wenn ich meine Münzen selbst ausgebe, sind sie weg. Das ist ok, denn für diesen Zweck habe ich sie mitgebracht.

    Es ist ok, wenn ich mein Geld selbst ausgebe.
    Es ist ok, wenn der Heiler seine Verbände selbst verteilt.
    Es ist nicht ok, wenn jemand anders sich mein Geld aneignet und es ausgibt.
    Es ist nicht ok, wenn jemand anders sich die Verbände des Heilers aneignet und sie selbst verwendet.

    Und genau diese Freiwilligkeit ist der Unterschied.

    Wie gesagt, ich empfinde es nicht als OT Bereicherung, weil ich den "Räuber" ja auch stellen und meine Münzen zurück bekommen kann.
    Das Problem ist: Wenn mir am Samstagabend Geld geklaut wird, verschwindet der Räuber wenige Stunden später ins OT und ist weg. IT könnte ich ihn je nach Situation stellen, OT geht das nicht mehr. Der Räuberspieler nutzt also aus, dass er sich nur kurze Zeit verstecken muss.

    Und: Ich HASSE es, auf meine Sachen achten zu müssen. Das muss ich OT schon ständig tun und ich finde es furchtbar unentspannend.

    Auserdem, wer geht denn bitte mit einem prall gefüllten Geldbeutel in ein Gebiet in dem es Räuber gibt ?
    Am besten auch noch alleine......
    Erstens kommt es vor, dass der Charakter in eine angeblich sichere Umgebung geht, in der ganz plötzlich Räuber o.ä. auftauchen.
    Zweitens sind diese Münzen Spielmaterial, das man selbst benutzen möchte - es generiert doch gerade KEIN Spiel, wenn keiner mehr Spielgeld mitbringt, weil er drum fürchten muss, es nicht benutzen zu können! Im Gegenteil, dann fällt ein Spielelement weg.
    Drittens war die einzige Situation, in der ich einen Diebstahl mitgekriegt habe (ich selbst wurde noch nie bestohlen), eine, in der wir OT waren (es war Samstag abend) ...
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  9. #109
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.204
    Ich hab als Frau keinen Bock mir jedes Mal für den Weg vom Lager in die Stadt nen Typen zu suchen, der mich und meinen Geldbeutel schützt, weil ich nunmal kein kämpfender Charakter bin. Wenn das jede Frau so machen müßte, wären die Lager schlagartig leer wegen Einkaufstour. Tschuldige. Soweit kommts noch. Wie wärs mit mal nachdenken? Und zwar weiter als bis zum Spielspaß des einzelnen? Ich muß mich im realen Leben vor Verbrechen schützen, da will ich nicht noch auf jedem Con meine Börse festhalten müssen, weil es Diebe geben könnte. Ich mag nicht ausgeraubt werden. Auch wenn Räuber in einer Fantasywelt schlüssig sind. Und so gern ich konsequentes Spiel mag, aber beim "Pömpfen + Ausrauben" bin ich dann plötzlich OT. Da kann mir eher einer ne Versicherung oder nen hilflosen Heiltrank andrehen. Das hat wenigstens Spielspaß für beide.

    Richtig, mir geht es darum, was schon vorher erwähnt wurde, daß man mit Münzen gutes Spiel belohnt, und Ausrauben ist es nunmal nicht.

    LG
    Benutzer755 - seltsame Nordfrau
    Amphi-Festival
    Wacken Open Air
    Autumn Moon
    Spielemesse
    Tanzball (der fantastische )

  10. #110
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Was mich reizt ist das inzwischen viele Leute wegen ein paar Münzen im wert einiger Cent bzw Euros rumheulen und dem Räuber sofort unterstellen,
    er würde darauf abzielen sich OT-zu Bereichern.....
    Was soll man dem Räuber denn sonst unterstellen? Bisher wollen alle Räuber (und Befürworter) das Geld behalten. Und Vorschläge, selber eigenes Geld einzusetzen, dass man dem Opfer vorher gibt, wurden immer zurückgewiesen, unter fadenscheinigen Vorwänden. Also wenn das nicht deutlich den Bereicherungswunsch offenbart.

    Nochmal, für mich sind Münzen Verchleissmaterial, da ich sie ja ausgebe, für was auch immer, und es müssten ja nicht immer Münzen sein, aber nachdem sich alles andere ja nicht großflächig Durchsetzen konnte, sind es nunmal Münzen....
    Schön für dich. Es wäre aber für alle besser, wenn du DEINE Münzen als Verbrauchsmaterial betrachtest und nicht die Münzen ANDERER Leute.

    Ich kann hier immer nur den Heiler zitieren...
    Dieser gibt Geld für Verbände aus, verarztet euch damit, und
    bekommt sie , uch wenn er als sagen wir goldgelbe Henne rumläuft
    einen großen Teil nicht wieder....

    Auch ein Heiler hätte gerne gutes Spiel, was bei einem großteil der Spieler aber nicht selbstverständlich ist... also, warum sollte ich GELD
    OT augeben um euch zu verartzen, wenn ich IT noch nicht mal schönes Spiel bekomme ??
    Den Unterschied zwischen einem Heiler, der sich aussuchen kann, ob er nun jemanden heilt oder nicht und einem Raubüberfallopfer, dass deiner Meinung nach das Geld rausrücken muss, müssen wir dir aber hoffentlich nicht erklären, oder?
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

Seite 11 von 31 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mitfahrgelegenheiten Drachenfest
    Von Gerrik im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 11:17
  2. Drachenfest
    Von Radon im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 15:26
  3. SWR Drachenfest Reportage
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 19:27
  4. Drachenfest
    Von Octalius (Archiv) im Forum Fahrgemeinschaften
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 08:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de