Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.963
    Scheißt auf alle Willens-, Erlaubnis-, und sonstigen Erklärungen. Im Fall eines Falles wird sowas immer mit dem Argument: "Dass das soooo gefährlich sein kann, hat man uns aber nicht erklärt!"
    Aus Sicht einer juristisch ausgebildeten Person kann ich nur sagen, das stimmt nicht. Auch wenn die Rechtsansichten vieler Larper eher auf "hab ich mal gehört" und "ich will aberrrrrr! beruhen und weniger auf einen Jurastudium wird kein Richter eine vernünftige Orga von Jugendlarps verurteilen wenn die Einverständniserklärung stimmt. Mit Waffensimulationen haben wir uns alle geprügelt als wir klein waren. Und heute haben die ganze andere "Probleme". Natürlich gibt es gewisse juristische Grundzüge die man als Veranstalter beherrschen sollte. Diese bringen aber selbst ich als "Berufseinsteiger" jeder Orga bei 2 Bier nahe. Da braucht es erst einmal keinen teuren, "guten" Anwalt für.

    Merkwürdigerweise ist verhältnissmäßige Gewaltanwendung im Rahmen von Notwehr- und/oder Nothilfe dann plötzlich keine Option mehr.
    Gegen die Kinder? Richtig, da gilt dein Notwehrrecht nur eingeschränkt. Und das ist gut so. Es macht nun einmal einen Unterschied ob dich ein erwachsener Mensch angreift oder ein Kind im Kindergartenalter. Wer letzteren Angriff nicht anders als durch Gewaltanwendung (im Sinne von zurückschlagen) verhindern kann ist im falschen Job. Und "abstechen" tut dich ein Kindergartenkind auch für gewöhnlich nicht.

    Was Führungszeugnisse und sonstige Nachweise anbelangt kann ich auch nur sagen, dass man auf der sicheren Seite ist, wenn solche Dinge vorhanden sind.
    Auf der sicheren Seite mit Sicherheit nicht. Aber wenn jemand ein Führungszeugnis will, na von mir aus. Mich würde aber wundern dass jede Orga (welche für gewöhnlich NICHT als Träger der Kinder und Jugendpflege anerkannt ist) so eines einfordern oder auch nur bekommen kann. Für gewöhnlich werden die Stellen an welche ein qualifiziertes Führungszeugnis geht ziemlich genau ausgesucht und kontrolliert. Bei den Waldrittern kann das schon sein. Bei allen Orgas mit Sicherheit nicht.

    Bei einen normalen Führungszeugnis (sprich das welches ich in die Hand bekomme) sieht die Sache schon anders aus.

    Sollten sich wirklich so viele "Freaks" angemeldet haben, dass die Eltern nachvollziehbar Angst bekommen, kann ich auch die Sache mit den Bildern verstehen.

    Wie auch immer, viel Erfolg. Ich würde es mir ja (als böser "Jurist") gerne mal ansehen. Leider fällt das ganze exakt in meine zweite Examensphase. Aber vielleicht nächstes mal.

  2. #12
    Lollo84de
    Lollo84de ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    17
    Was das Führungszeugniss anbelangt so war das auf die Arbeit mit Kindern bezogen. Bis dato durfte meine Frau für jedes Praktikum in ihrer Ausbildung losrennen und das erweiterte Führungszeugniss vorlegen.

    Und das wird halt direkt an den Arbeitgeber gesandt. Ich tippe mal, dass da ne Orga net zu den Stellen gehören wird, die da einfach so eines bekommen wird. Selbst bei e.V. wär ich mir nicht sicher...

  3. #13
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von Lollo84de
    Und das wird halt direkt an den Arbeitgeber gesandt. Ich tippe mal, dass da ne Orga net zu den Stellen gehören wird, die da einfach so eines bekommen wird. Selbst bei e.V. wär ich mir nicht sicher...
    Ich mir schon eher. Ich bin da drauf gestossen, weil der Landessportbund das in Zukunft verlangt und der ist, genauso wie seine Mitgliedsvereine, ein e. V., arbeitet halt auch mit Kindern.

  4. #14
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.963
    Sportvereine sind etwas anders. Die bekommen oft eine staatliche Förderung als anerkannte Träger der Jugendarbeit. Und daran sind natürlich gewisse Anforderungen geknüpft (je nach Bundesland). Ein Larpveranstalter bekommt diese Anerkennung und Förderung nicht. Ob das nun ein e.V. ist oder nicht hat eigentlich nichts zu sagen. E.V. ist nur eine Organisationsform von vielen die möglich wäre. Und halt die einfachste.

  5. #15
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Gerwin... Du schreibst Unfug. Der Walritter e.V. hat eben genau diese Anerkennung jüngst bekommen und ich denke genau die sind LARP Veranstalter, jedengalls wäre mir neu wenn die auf einmal keine LARPs mehr machen.

    Die Anerkennung als anerkannte Träger von Jugendarbeit ist sicherlich nicht auf Sportverein und ähnliches begrenzt, sondern davon was genau Du als Kinder und Jugendarbeit machst.



    Stephan

  6. #16
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.963
    Ich habe oben schon erwähnt dass ich es den Waldrittern nach jahrelanger Arbeit durchaus zutraue harald. Hier geht es aber nicht um die Waldritter sondern darum ob "jeder Larpverein der irgendwas mit Kindern und Jugendlichen macht" jetzt plötzlich ein Führungszeugnis braucht. Und das ist einfach falsch.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ConQuest zusätzliche Kosten
    Von Flix3793 im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 17:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de