Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Ralf Hüls
    Gast

    Re: Gesucht: zusätzliche SL und Festrollen NSC

    Zitat Zitat von Stephan
    Head
    Die Bezeichnung "Head" für eine Chef-Orga ist aber mal sowas von 2004.
    Du solltest die in "Master Black Belt" oder besser noch "Scrum Master" ändern.

  2. #2
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Nur als klitzekleiner Hinweis: Meines Wissens nach muss man inzwischen für Jugend- und Kinderarbeit ein erweitertes Führungszeugnis haben. Das solltet ihr vll. nochmal überprüfen.

  3. #3
    Stephan
    Stephan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Gerwin
    Viel mehr würde mich interessieren warum ich bei der Bewerbung ein Foto beilegen soll. Um all die nicht kindertauglichen Gruftpunksatanisten auszusieben welche den kleinen Kids noch Flausen in den Kopf setzen würden?
    Mag doof klingen, aber genau deswegen.
    Mich persönlich stören solche Leute nich, im Gegenteil, der Großteil meines Freundeskreises sieht so aus.
    Das ändert jedoch nichts daran, das die Eltern Vertrauen zu uns aufbauen müssen, da sie sonst ihre Kinder nicht bei uns lassen.
    Und die meißten Eltern sind da leider sehr mit Vorurteilen behaftet.

    Zitat Zitat von Gerwin
    Wie beurteilt man jetzt bitte ob jemand Menschenkenntnis hat (oder nicht)? Seid wann hat ein Ausbilder Erfahrung im Umgang mit Kindern? ... Auch haben die meisten Orgas die ich kenne eher "Helfermangel" und können sich kein "Bewerbungsverfahren" leisten.
    - Selbsteinschätzung
    - es geht um Erfahrung im professionellen Umgang mit seinen Mitmenschen, nicht zwingend um die reine Pädegogik
    - Ich vermute einfach mal, dass die meißten Orgas die du kennst, keine reinen Kinderveranstaltungen machen. Wenn man mit Kindern arbeitet muss man andere Maßstäbe setzen. Aus oben genanntem Grund und aus selbst gesteckten Idealen können und wollen wir nicht jeden als Helfer nehmen. Was nicht heißt, das wir nicht welche bräuchten.

    Zitat Zitat von Gerwin
    Irgendwie ist das alles sonderbar.
    Danke, dito.

    Zitat Zitat von Gerwin
    Nein, der Konsum von 1-2 Gramm Hanf genügt dafür voll und ganz .
    Und genau wegen solchen Aussagen lassen wir nicht jeden auf unsere Gelände.

    Zitat Zitat von BlackanGold
    Nur als klitzekleiner Hinweis: Meines Wissens nach muss man inzwischen für Jugend- und Kinderarbeit ein erweitertes Führungszeugnis haben. Das solltet ihr vll. nochmal überprüfen.
    Korrekt. Wir als Veranstalter haben diese, jedoch gilt das nicht für die zusätzlichen Aufsichtspersonen.
    Als Vergleich dazu schau dir mal die Ausflüge von Messdienern und Pfadfindern an. Die meißten Aufsichtspersonen werden kein solches Zeugnis haben.
    Drachen-Höhle Orga
    NSC-Koordination

  4. #4
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    Zitat Zitat von Stephan
    Zitat Zitat von BlackanGold
    Nur als klitzekleiner Hinweis: Meines Wissens nach muss man inzwischen für Jugend- und Kinderarbeit ein erweitertes Führungszeugnis haben. Das solltet ihr vll. nochmal überprüfen.
    Korrekt. Wir als Veranstalter haben diese, jedoch gilt das nicht für die zusätzlichen Aufsichtspersonen.
    Als Vergleich dazu schau dir mal die Ausflüge von Messdienern und Pfadfindern an. Die meißten Aufsichtspersonen werden kein solches Zeugnis haben.
    Hm, da wäre ich sehr vorsichtig. Habt ihr euch da eine ordentliche rechtliche Absicherung geholt? In anderen Bereichen hörte ich davon nämlich schon... Ich werde das auch brauchen.

    Ansonsten finde ich die Sache an sich ganz gut. Leider ist der Termin sehr schlecht und die Fahrt sehr weit, sonst hätte ich da eher Interesse daran, euch zu unterstützen.

  5. #5
    Stephan
    Stephan ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von BlackanGold
    Hm, da wäre ich sehr vorsichtig. Habt ihr euch da eine ordentliche rechtliche Absicherung geholt? In anderen Bereichen hörte ich davon nämlich schon... Ich werde das auch brauchen..
    Ich kann dir da nur die Arbeitshilfe vom Kinderschutzbund NRW empfehlen.
    Die haben das m.M.n. sehr gut erklärt.
    Link
    Und wie Gerwin sagte bekommt man das Teil fast nie selber in die Hand.

    @Gerwin: Die Generaldiskussion ist wirklich nicht nötig, aber leider hatten wir genau diesen Fall auf unserer vorletzten Con, weswegen ein paar Eltern ihre Kids gleich wieder mitgenommen haben und ja, die schlimmen Fälle erkennt man leider nicht am Äusseren.

    Ein zwinkernder Smily hätte mehr auf Ironie schliessen lassen, so hab ich's für wahr genommen. My fault.

    Wegen der Eltern: Eltern dürfen bei uns nur mitmachen, wenn die Kinder dies erlauben und dann auch nur bei den NSC.
    Wir führen die Kinder gezielt an Konfliktsituationen und lassen die Kinder diese möglichst selbstständig bewältigen. Wir dachten zu Anfang, das wir damit einen Mob wütender 8 jähriger provozieren würden, aber die Kleinen sind da äusserst kreativ und fordern von uns regelmäßig härtere Situationen.

    Ich werde die Texte nochmal mit den anderen Orgas durchgehen und falls sich das Meinungsbild ändert editieren.
    Drachen-Höhle Orga
    NSC-Koordination

  6. #6
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    602
    @Führungszeugnis
    Ah, da wird geregelt, dass ihr das verlangen dürft, OK... Ich weiß nur, dass wir uns demnächst überlegen dürfen, ob wir für die Masterzulassung ein solches verlangen müssen, weil unsere Studenten ja ins Praxissemster gehen... *nerv*

    @Foto & Aussieben
    Halte ich für völlig OK. Man begibt sich da in einen Bereich, wo viele Eltern sicherlich sehr sensibel reagieren und dass man ja sehen möchte, ob sich jemand zumindestens kurz vernünftig kleiden kann, kann ich nachvollziehen.

  7. #7
    Lollo84de
    Lollo84de ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    17
    Meine Holde arbeitet als Kindergärtnerin und da kann ich mir reglmäßig interessante Geschichten anhören in Bezug auf die Eltern, deren Meinungen und Sichtweisen. In ner Gruppe von 19 Kindern hast du meist mindestens 50 Personen (Omas und Opas mitgerechnet) die dir sagen wollen wie du deinen Job zu machen hast, was du besser machen kannst ect. Dass das meist darauf hinausläuft, dass alle anderen Bälger ignoriert werden sollen, und nur das eigene Kind unter Beobachtung steht, bzw. eine Sonderbehandlung genießt, ist selbstverständlich.

    Wenn Kevin der Jacqueline mit der Pfanne aufn Kopp haut, kann man sich dann von Kevins Eltern anhören, warum man denn Kevin gegenüber laut wird usw. Naja, aber so ist das halt.

    Desweiteren kann eine derartige Orga, denke ich nur dann existieren, wenn es genug Eltern gibt die sich da reinhängen. Sei es durch regelmäßige Teilnahme, sei es durch Spenden. Auch wenn´s alles ehrenamtlich ist, braucht man dennoch Kohle und Kontakte.
    Prince Charming ist in solchen Fällen einfach repräsentativer als Shrek.
    (um es mal ganz plöd zu formulieren)

    Was Führungszeugnisse und sonstige Nachweise anbelangt kann ich auch nur sagen, dass man auf der sicheren Seite ist, wenn solche Dinge vorhanden sind. Man weiß nie, auf was für Ideen die Eltern kommen.
    Und plötzlich sucht man im Internetz nach der Orga, und bekommt dann ne Seit, auf der dann Bilder von Kindern mit Schrammen und Schürfwunden zu sehen sind... nur so als Beispiel
    Et is da dann doch schon schön, wenn man seine Kompetenzen nachweisen kann.

    So an sich fordert und fördert LARP sicherlich einiges, was für Kinder gut ist. Es kann Wissen vermitteln, die Motorik fördern, der Bewegungsapparat im allgemeinen wird gefordert.
    (Es ist erschreckend, wenn man sich vorstellen muss, wieviel Blagen net mal mehr in der Lage sind für 30 Sekunden auf einem Bein zu stehen...)
    Andererseits kommen dann unter Umständen die Bedenken der Eltern, ob die Flucht der Kinder in eine Fantasiewelt denn das richtige ist, usw. usf.

    naja... kurz mal meinen Senf zu dem Thema...

  8. #8
    Theras
    Theras ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Theras

    Ort
    (bei) Flensburg
    Beiträge
    118
    ich ergänze mal die Auflistung meines Vorposters bezüglich der Dinge, die man als Erwachsener auf einem Kinder- und Jugendlarp braucht:

    - Einen guten Anwalt
    - Viel Geld, da man obigen Anwalt selbst bezahlen darf wenn die Rechtschutzversicherung erfährt, wie genau man den unterjährigen Schutzbefohlenen verletzt hat ("Mit einer Waffenimitation verprügelt, aha")

    Und am allerwichtigsten: Scheißt auf alle Willens-, Erlaubnis-, und sonstigen Erklärungen. Im Fall eines Falles wird sowas immer mit dem Argument: "Dass das soooo gefährlich sein kann, hat man uns aber nicht erklärt!"

    In Deutschland sind wir weit entfernt von einer "offiziellen" Anerkennung von Larp als pädagogische Maßnahme (anders als in skandinavischen Ländern zum Beispiel). Sowas wird auch erst passieren, wenn jemand den Rechtsweg beschritten hat. Meine Nerven möchte ich damit allerdings nicht strapazieren.

    Diesen Beitrag bitte nicht missverstehen, ich wünsche allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg, ich selbst möchte damit nur nichts zu tun haben.

    Und nochmal an meinen Vorposter mit der Kindergärtnerinfreundin:

    Vollkommen absurd wird die "Elternarbeit" dann, wenn irgenwelche (Achtung: Übertreibung) drogensüchtigen Nazi-Alkoholiker-Eltern mit amtlich anerkannter Erziehungsunfähigkeit erklären, wie man mit deren Brut umzugehen hat... Merkwürdigerweise ist verhältnissmäßige Gewaltanwendung im Rahmen von Notwehr- und/oder Nothilfe dann plötzlich keine Option mehr. Die erwachsene Aufsichtsperson möge sich bitte zusammentreten, bzw. abstechen lassen...

    Sorry fürs Offtopic. Vielleicht fühlt sich ja ein Moderator berufen, diesen Post in einen eigenen Thread auszulagern. Ich persönlich wäre sehr interessiert daran, von unseren juristischen Profis (Gerwin, übernehmen sie...) mal eine professionelle Einschätzung der Problematik zu bekommen. Gerne mit dazugehörigen Paragraphen und deren Kommentaren. (Oder fällt sowas schon unter illegaler Rechtsberatung?).

    Disclaimer, da ich direkt Juristen angesprochen habe: Beim letzen Absatz handelt es sich um eine Bitte, nicht um eine Aufforderung, für mich oder die Allgemeinheit mit Honoraranspruch tätig zu werden....

  9. #9
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Ich wünschte mir ein Bekannter Larper der Rechtsanwalt ist (seit Jahren) würde das hier lesen... Es gibt da so eine Doktrin von ihm, die empfinde ich mehr als passend.

    An Theras: Was Du schreibst, ist milde gesagt Bullshit.


    Stephan

  10. #10
    KarstenD
    KarstenD ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von KarstenD

    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Theras
    In Deutschland sind wir weit entfernt von einer "offiziellen" Anerkennung von Larp als pädagogische Maßnahme
    Ach ... und ich dachte ich hätte gerade erst gelesen, dass der Waldritter e.V. jetzt offiziell Freier Träger der Jugendhilfe ist.
    Konquistadoren 1504 - PvP-LARP mit Sandbox-Elementen – 3. bis 6. Juli 2014, Utopion
    www.konquistadoren.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ConQuest zusätzliche Kosten
    Von Flix3793 im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 17:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de