Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.933

    Fantasy-Nordmann...aber wie?

    Seid einigen Tagen beschäftige ich mich wieder mehr mit dem Konzept des Fantasy-Nordmanns (welches im Gegensatz zum "Wikinger" ja etwas unterbespielt ist). Was würde denn für euch zu einen derartigen Konzept gehören. Meine Gedanken hierzu:

    Kleidungstechnisch:

    Da der Nordmann aus dem "Norden" kommt trägt er wohl vor allem warme Wollkleidung. Aber auch grobe Leinenkleidung dürfte noch dem Klischee entsprechen. Da Nordmänner ein relative frühes Konzept sind denke ich für einen Fantasynordmann an eher kastenförmige Schlupfkleidung welche bis zum Knie (oder tiefer) reichen sollte. Schön wären dazu ein paar Hosen mit eingebundenen Socken/Füßlingen. Dabei denke ich persönlich eher an großflächig gefärbte (jedoch farbige) Kleidung. Bei Mützen würde ich an eine dieser Mützen aus vier Dreiecken denken, am besten mit Fellrand. Die Schuhe sollten wohl auch eher warm sein.

    Rüsttechnisch:

    Wichtig wäre mir persönlich hier vielleicht ein "weniger ist mehr". Der Fantasynordmann kann ja im Gegensatz zum Histo-Wikinger auch auf nicht belegte Rüstungen zurückgreifen. Hier wäre vielleicht ein Gambeson oder sogar der "freie Oberkörper" von Fantasykelten angebracht. Eher unpassend würde ich alle Körperrüstungen oberhalb eines Kettenhemdes finden.

    Ein Helm ist natürlich bei Kriegern Pflicht, dieser sollte aber (in meinen Augen) weder Hörner noch ein Rost aufweisen.

    Hintergrund:

    In meinen Augen würden sich letzten Endes zwei Konzepte für Fantasynordmanns(gruppen) eignen: Die klassische Raubfahrt (welche eventuell nicht auf jedem Con gut ankommt) oder eine Handel treibende Sippe. Damit ist man jetzt natürlich schon wieder recht nah an der Historie.

    Würden euch vielleicht Dinge einfallen die ihr an einen Fantasynordmann unbedingt (nicht) haben wollen würdet? Könnte dieses Konzept überhaupt gegenüber der Wiki-Konkurenz einen Reiz haben?

    Grüße

    Gerwin

  2. #2
    Drogoth
    Drogoth ist offline
    Forenjunkie Avatar von Drogoth

    Ort
    Emden
    Alter
    29
    Beiträge
    2.668
    Wenn ich an fantasy Nordmänner denke, habe ich als Letztes irgendwas im Sinn, was wirklich Richtung Wikinger geht.
    Dann muss ich am Ehesten an das Bild des Dovahkins aus Skyrim, Rohirim oder die Norn aus Guildwars denken... eventuell noch die Dänen aus "Ioronclad" oder die Nordmänner aus "der 13te Krieger"
    "Nichts ist beständiger als der Wandel"

  3. #3
    Strauchdieb
    Strauchdieb ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    41
    An der Stelle möchte ich passenderweise auf unsere, nicht ganz kleine, Gruppe verweisen mit der wir, nach eigener Auffassung, ein Fantasy-Nordmannkonzept bespielen.

    Das wäre dann, auf Gerwins Frage bezogen, auch meine Meinung wie ein solches Konzept aussehen kann.

    Zu den Punkten

    Kleidungstechnisch:

    Die "Runländer" bespielen ein Land mit mehreren Untergruppierungen (Waldvolk, Bergvolk, Stadtvolk und weitere) die sich in erste Linie stilistisch unterscheiden. Die Waldläufer zb haben im Grunde diese Klischeehafte Waldläuferanlehnung mit Naturfarben, Braun und Grün, das Bergvolk trägt Fell und das Stadtvolk hat bevorzugt buntere Farben, zb auch mal kräftiges Rot.

    Edit: Anfügen möchte ich an der Stelle noch, das ein Charakter unabhängig vom Stil immer noch nach Nordmann aussehen sollte um hier eine gemeinsame Erkennbarkeit zu haben. Dh für den Fachmann:
    Kleidungstechnisch sind slavische, angelsächsische und keltische Einflüsse mit drin. Hauptströmung bleibt aber die Kleidung des frühmittelalterlichen Skandinaviens.

    Leider spiegelt sich das Schema derzeit nicht in unseren Gruppenportraits wieder, die übrigens auch etwa nur die Hälfte der aktuellen Mannschaft umfassen. Das wird mit dem nächsten Thing aufgeholt werden.

    Rüsttechnisch:
    Im Grunde wie Gerwin es beschrieben hat, teilweise keine Rüstung, oft Lederrüstung oder Kettenhemd. Vereinzelt wird auch Stahllamellar oder Schuppenrüstung getragen, allerdings auch nur bisher von "höheren" Charakteren. Üblicherweise besitzt auch jeder Runländer ein Rundschild in den üblichen Maßen.

    Also alles in allem Recht nah am klassischen Nordmann, etwas freier ausgelegt vielleicht.

    Hintergrund:
    Die "Fantasykomponente" bildet bei uns vorrangig der Glaube, da die Runländer einen Glauben an Naturgeister haben. Damit einher gehen Druiden in der Priesterfunktion.

    Auf Con gehen die Runländer in der Regel in Diplomatischer Mission für ihr von Feinden bedrohtes Land oder verdingen sich als Söldner. Raubfahrt wäre sicherlich auch möglich (da es kein klares Gut/Böse in diesem Konzept gibt) aber wie schon erwähnt in der Regel unpassend auf vielen Cons.

    Wer möchte, ist zum Nachlesen eingeladen:

    http://www.runland-larp.de/

    Grüße
    Braucht keine Signatur

  4. #4
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    605
    MMn wuerde zu einem Fantasynordmann ein dicker mit Fell (muss ja kein Fuchs sein, je nach Vermögen auch Kaninchen, Lamm oder Schaf) gefuetterter Klappenmantel passen.

  5. #5
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Würden euch vielleicht Dinge einfallen die ihr an einen Fantasynordmann unbedingt (nicht) haben wollen würdet? Könnte dieses Konzept überhaupt gegenüber der Wiki-Konkurenz einen Reiz haben?
    Für mich wäre die wichtigste Frage zum Eingang, was grundsätzlich der darstellerische Mehrwert dieses Konzepts gegenüber einem (viel oder wenig quellengetreu umgesetzten) historischen Nordmann sein würde, aktuell sehe ich da nämlich noch keine richtig großen Unterschiede.
    Für mich wäre ein Fantasy-Nordmann-Konzept nämlich dann am bereicherndsten, wenn man sich nicht nur von einer historischen Darstellung weg, sondern vor allem zu einer irgendwie anders gearteten Darstellung hin orientieren würde, so dass man damit tatsächlich auch Optionen eröffnet, die man mit einem historischen Konzept nicht hat.

    Das klassische Beispiel hierfür wären dann die bereits erwähnten imposanten Krieger vom Typ "Frost-Barbaren", wie man sie in Skyrim, WoW, Warhammer und unzähligen anderen Settings findet, also irgendwie hünenhafte Krieger mit Rauschebart und wallendem Haar, mit Fellen, Äxten, Hörnern und so weiter. Hier ließen sich diverse Varianten umsetzen, vom halbnackten fast-Steinzeitmensch bis hin zur Hochkultur im mit Fenrisköpfen und nordischen Runen verzierten Plattenpanzer.

  6. #6
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Drogoth
    ....die Nordmänner aus "der 13te Krieger"
    Rohirrim fände ich auch gut aber bei der 13te Krieger hatte irgendwie jeder der was zu sagen hatte nicht das "Schurkenklischee" so einen Plattenbrustpanzer an. Fand ich persönlich unschön. Die Grundklamotte unterscheidet sich da ja nicht groß von dem was die meisten Larpwikis tragen wenn ich da richtig im Kopf habe.
    Mann ohne Bauch? Welch Schmach, diese Verkrüppelung!

  7. #7
    Harper
    Harper ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    5
    Wie wäre es mit Anleihen bei den Inuit oder vielleicht bei den Sami?
    Es gibt noch mehr Volksgruppen da oben als Dänen oder Schweden.

    Alle diese Völker sind in Film und Epos bisher kaum bis gar nicht vertreten, bieten aber auch einen tollen "nordischen" Hintergrund und schöne Möglichkeiten sich von Kleidung, Farben und Kultur inspirieren zu lassen.

    Das dann durchmischt mit etwas Schwede oder meinetwegen auch mit etwas Cimerrer oder Norn und der "Fäntässie-Barabar" ist fertig.

  8. #8
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Es muss halt als Klischee Nordmann erkennbar sein, die Inuit und die Sami weichen halt ganz weit vom Klischee ab, gerade die Sami mit ihrer bunten tracht.

    Ich würd als Orientierung tatsächlich die Rohirim, die Norn und die Skyrim Nordleute nehmen... Bei der Conanvorlage hab ich mir die Aesir und die Gunderländer schon mal genauer unter die Lupe genommen das wir beim Hyborea LARP eben auch Barbaren machen wollten, wir haben uns für die Aesir entschieden (Aber vorsicht das kein Asatru sich beschwert... )

  9. #9
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.933
    Für mich wäre die wichtigste Frage zum Eingang, was grundsätzlich der darstellerische Mehrwert dieses Konzepts gegenüber einem (viel oder wenig quellengetreu umgesetzten) historischen Nordmann sein würde, aktuell sehe ich da nämlich noch keine richtig großen Unterschiede.
    Der Mehrwert liegt für mich vor allem darin dass man mit verschiedenen Themen zwangloser umgehen kann. Wir haben noch keinen Wikingergambeson gefunden...ein Gambeson wirkt aber konkret passend? Ja dann nehm ich ihn halt. Es ist fast ausgeschlossen dass Wikinger ihre Helme mit Kojotenköpfen verzierten, in der Gruppe würde es aber für eine gute Optik sorgen? Dann werden sie benutzt. Jemand hat Lust den "Klischee-Nostalgie-Wikinger" mit roten Rauschebart, langen Zöpfen und Methorn am Gürtel zu spielen? Klar...wenn es in die Gruppe passt.

    Mir fällt halt immer wieder auf dass Wikingergruppen sich teilweise historisch orientieren, dann aber wieder Fantasy-Klischees aufgreifen. Und fürs Larp finde ich das eigentlich schade. Ich fände es begrüßenswerter wenn man (so bald man sich gut sichtbar von der historischen Vorlage entfernt) das ganze nicht mehr Wikinger nennt. Das würde dann auch Möglichkeiten eröffnen einen "nicht-real-Glauben" zu bespielen und eher etwas vom "Wikinger-auf-Viking" wegzukommen. Beides hat in meinen Augen seinen Reiz, und vielleicht kann man ja beispielsweise Klischees aus Computerspielen/dem Historismus/historische Gegebenheiten zwanglos zu einem Charakter oder einer Charaktergruppe vermischen.

    Ausserdem will ich (ganz subjektiv) meinen Gambeson als Nordmann auch mal tragen. Und da bleibt dann eben nur der Fantasynordmann .

    Grüße

    egoistischer Gerwin

  10. #10
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Der Mehrwert liegt für mich vor allem darin dass man mit verschiedenen Themen zwangloser umgehen kann. Wir haben noch keinen Wikingergambeson gefunden...ein Gambeson wirkt aber konkret passend? Ja dann nehm ich ihn halt.
    Meiner Ansicht nach verschenkst du da Potential, das ist ein bisschen wie die Einsteiger, die erst von der hohen Phantastik erzählen, um dann ihre Standard-Armschienen-Schnürhemd-Kombo auszupacken.

    Versteh mich nicht falsch: Ich habe nichts gegen Anleihen und lose Interpretationen, im Gegenteil, ich sehe nur wenig Sinn darin, das ganze dann in der Selbstbeschreibung übermäßig phatastisch aufzubrezeln. Wenn du Lust hast, eine freie Interpretation des Themas "frühmittelalterlicher Wikinger" zu machen, dann mach das doch einfach, da kräht doch kein Hahn nach solange du da nicht versuchst, das ganze als historischen Fakt hinzustellen. Mein Gänseritter z.B. ist auch nur "grob Geschmacksrichtung 1400", das liegt aber nicht daran, dass er ganz besonders "Fantasy" wäre, sondern mehr am Fehlen historischer Genauigkeit, und nur in einigen wenigen Punkten habe ich mich wirklich bewusst gegen eine historische und für eine besser geeignete, abweichende Umsetzung entschieden.

    Dementsprechend würde ich, insbesondere wenn du ein komplett neues Gruppenkonzept aufstellen möchstest, darauf achten, dass das ganze nicht nur eine "Light-Version" eines historischen Nordmanns wird (denn davon gibt es bereits unzählige), sondern auch Elemente enthält, in denen man bewusst einen eigenständigen Effekt erzielen will.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Galdur Gunnarson - Austattung für den Fantasy-Nordmann
    Von Schlachtross im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 00:10
  2. Nordmann/Wikinger
    Von Agarmir im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 18:44
  3. Wikingerzeitlich, aber kein Nordmann
    Von Bloodlaus im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 11:34
  4. Charakterkonzept Nordmann
    Von Ketev im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 23:11
  5. Nordmann, Gewandungs- und Charakterberatung
    Von Namana im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 12:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de