Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252

    Hilfsmittel für Darstellung eines teil-invaliden Beines

    Ein geplanter Charakter soll eine "alte Kriegsverletzung" am Bein haben. Das soll sich so äußern, dass das Bein etwas steif, aber nicht vollkommen unbrauchbar ist. Er wird es also leicht nachziehen und/oder hinken und eine Art Gehstock benutzen.

    Ich gehe davon aus, dass sich das versehrte Bein auf diese Weise in ruhigen Spielsituationen gut darstellen und durchhalten lässt. Ein wenig skeptisch bin ich, wenn die Situation stressig und actionreich wird. Die Gefahr ist groß, dann instinktiv die Behinderung zu "vergessen" und sich normal zu bewegen.

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einem Hilfsmittel, welches mich immer wieder an die Rolle meines versehrten Beines erinnert. Vielleicht so etwas wie ein Verbandpäckchen, das ich mir in die Kniekehle binde.

    Hat jemand von euch schon einmal etwas Ähnliches gespielt und Erfahrungen oder Ideen, wie man sein Bein wirksam "in Rolle" halten kann?

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  2. #2
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Es gibt so Stützschienen bei Knieverletzungen, die könnte ich mir in dieser Hinsicht gut vorstellen.

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Ich würde vermutlich dafür das knie mit einem festen, breiten "Verband" (z.B. aus einem Stück Segeltuch) umwickeln.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Ja, ne Knieschiene aus dem Orthopädiebedarf, unter der Kleidung getragen oder falls es nicht so auffällig sein soll, einfach diese hautfarbenen Elastikröhren, die man übers Knie zieht, um es beim Sport zu schonen.

    Nur nach dem Ausziehen dann ganz bewusst wieder normale Bewegungen machen.... Wenn man sich einmal an das "Schonen" des Beines über mehrere Tage hinweg gewöhnt hat, humpelt man sonst auch mit zwei gesunden Beinen.

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ob du das Bein tatsächlich ruhig stellst musst du natürlich selbst wissen. Ich würde aber erst einmal ausprobieren ob (und wie) du damit auch auf unebenen Untergrund zurecht kommst. Gerade in Action ist eben die Gefahr dass du dich dank blockierten Bein "hinlegst" recht hoch. Wenn du so etwas vorhast würde ich auf jeden Fall überlegen auf "Krücken" (oder ähnliche Gegenstände) zu setzen. Nicht umsonst haben die meisten Leute mit steifen Bein ja etwas in diese Richtung.

    Ein Verband macht die Sache natürlich ungefährlich, andererseits ignoriert man den in der Anspannung wohl eher mal.

    Am Ende musst du es halt abwägen.

    edit: Eine Alternative wäre eine (zu kleine) Kniebandage unter dem Verband. So etwas sitzt erfahrungsgemäß enger als jeder Verband und sorgt (bei fehlender Gewöhnung) für ein unsicheres laufen. Würde ich mir aber auch persönlich nicht antun.

  6. #6
    Naran
    Naran ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Naran

    Ort
    Friedrichsthal (Saar)
    Beiträge
    578
    Ich denke eine Art "Gestell" wäre eine Überlegung wert. Also quasi drei oder vier Holzlatten, die seitlich am Bein angebracht sind, damit man es grade hält. Mir wäre es allerdings zu unsicher echte Holzlatten zu verwenden und das ganze vielleicht nachzubauen aus Schaumstoff+Latex. Einfach weil ich keine Lust hätte, wenn man mal fällt doof draufzufallen und dann ne echte Verletzung am Bein hat.
    Mann ohne Bauch? Welch Schmach, diese Verkrüppelung!

  7. #7
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Zitat Zitat von Naran
    Ich denke eine Art "Gestell" wäre eine Überlegung wert. Also quasi drei oder vier Holzlatten, die seitlich am Bein angebracht sind, damit man es grade hält. Mir wäre es allerdings zu unsicher echte Holzlatten zu verwenden und das ganze vielleicht nachzubauen aus Schaumstoff+Latex. Einfach weil ich keine Lust hätte, wenn man mal fällt doof draufzufallen und dann ne echte Verletzung am Bein hat.
    Es geht glaube ich nicht darum, das Bein im Spiel mit einer Konstruktion gespielt verletzt aussehen zu lassen, sondern es OT an der Bewegung zu hindern. Da bringen biegsame "Holzlatten" aus Schaumstoff eher wenig.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #8
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Aus eigener Erfahrung (2 OPs je Knie und jahrelange Therapie) kann ich dir vielleicht ein paar Hilfestellungen geben:
    Nimm keine Schiene, die das Knie komplett steif hält. Ich musste die Dinger oft genug nach OP tragen, das führt dazu, dass du aus der Hüfte läufst und wird schon nach recht kurzer Zeit unangenehm, ungesund ist es obendrein.
    Ich empfehle Kniebandagen, die die Kniescheibe fixieren/führen sollen. Ich durfte das auch lange genug tragen und die sitzen, wenn sie passen, schon wirklich eng. Hinzu kommt, dass man es an der Kniescheibe immer merkt, wenn sie ordentlich sitzen und wenn man sich nicht daran gewöhnt hat (dauert mal länger, mal kürzer), läuft man komisch, außerdem spürt man es bei jeder Beugung des Gelenks. Unter der Hose ist auch nichts davon zu sehen.
    Diese Dinger sollte man aber auf keinen Fall zu klein kaufen. Dann bekommt man sie gar nicht an (sind nicht umsonst schon in der richtigen Größe sehr eng und dehnbar) und Probleme bekommt man obendrein.
    "It is always a silly thing to give advice, but to give good advice is absolutely fatal." - Oscar Wilde

  9. #9
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Danke für die Tipps und Vorschläge. Ich denke, ich habe jetzt ein geeignetes Hilfsmittel gefunden. Nach dem Con gebe ich einen kurzen Erfahrungsbericht.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  10. #10
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Inzwischen ist der Con vorbei. Ich hatte am rechten Knie eine Kniebandage von Hansaplast getragen, welche mir ein Freund zur Verfügung stellen konnte.
    Effekt: Sie hat meine Beweglichkeit eingeschränkt, ohne dabei lästig zu sein. Ich konnte im Prinzip normal gehen, aber das Bein nur zu maximal 50% krümmen. Das machte sich beim Laufen, vor allem aber beim Steigen von Treppen, Absätzen und Geländeerhebungen bemerkbar. Auch einfach mal Abhocken zum In-Deckung-Gehen funktioniert nicht mehr. Das Bein lässig über die Bierbank schwingen fällt auch aus.

    Alles in allem hatte ich den Eindruck, dass diese Bandage für mich eine gute Erinnerung an die Teil-Invalidität meines Charakters war. Und dass die Mitspieler diese - in Verbindung mit meinem Gehstock und leichtem Hinken - auch ganz gut erkennen konnten.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Stoff für welche Darstellung?
    Von Gerwin im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 22:12
  2. Hilfe bei NSC-Darstellung
    Von Air im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 09:22
  3. Larp Arm Darstellung
    Von Apoplexy im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:15
  4. Zur besseren Darstellung von Gelehrten....
    Von Leander im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 08:52
  5. Umbaumaßnahmen - Teil II
    Von Schneemann (Archiv) im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 07:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de