Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Alriel
    Alriel ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    30

    Wiedereinstieg ins LARP

    Morgen!
    Ich dachte mir ich frage hier ein paar Sachen mal nach, zuerst aber zur Vorstellung:
    Ich bin der Andreas, mittlerweile das 22 Lebensjahr erreicht und spiele seitdem ich 14 bin larp. Das ist nun knapp 8, bald 9 Jahre her.
    Damals habe ich in Etraklin und Grenzbrück gespielt, die letzte richtige Con ist nun 2-3 Jahre her und da mich ein paar Freunde drauf angesprochen haben will ich nun meinen alten Charakter wieder aktivieren und auch gleich wieder mit einer organisatorischen Maßnahme beginnen. Allerdings fehlen mir dazu ein paar Informationen um mal ein wenig mit der "neuen" Zeit klar zu kommen, in den letzten 2 Jahren hat sich ja wohl viel verändert.

    Erste Frage:
    Wie verhält es sich mittlerweile mit der IT Währung? Soweit ich gesehen habe gibt es da mittlerweile die so genannten VolksMünzen. In welchem Verhältnis stehen die nun zu den normalen Münzen? Ich habe ein Verhältnis von 3:2 ausgerechnet, auf der letzten Veranstaltung hörte ich irgendwas von 2:1 was allerdings ein hoher Verlust für die VolksMünzen darstellt. Und ich wollte bei Kupfer auf die VolksMünzen setzen da sie günstiger zu beschaffen sind.

    Zweite Frage:
    Da mich meine Freunde mit auf die katakomben-taverne mitgeschleppt haben wollte ich mal wissen ob es auf den bisherigen normalen cons auch so ist das dort jedwedes gezücht herum läuft, teilweise hatte ich das Gefuhl das sehr viele Anime Fans den Weg ins larp gefunden haben, ob ich diese Entwicklung gutheissen soll wage ich zu bezweifeln. Es sieht einfAch seltsam aus wenn zwischen 5 Rittern plötzlich ein Samurai hervor springt, da lassen orientalische Sachen sogar noxh mehr dazu.

    Dritte Frage:
    Dieben, in einigen threads die ich gelesen habe las ich immer wieder davon das dass nicht gern gesehen ist. Die Frage ist nun: warum? Wenn da doch jemand ko am Boden liegt und man den plündert,ist er es doch selbst schuld so viel mit zu nehmen. Dennoch habe ich vor die Regel d as man Pro Leiche Max. 5 Münzen dieben darf

    Vierte Frage:
    Wie ist das mit der Söldner Bezahlung momentan geregelt? Nachdem ich nämlich Münzenmäßig ausgerechnet habe würde ich von meinen Auftraggebern Ca. 7-9 Kupfer für 1 Tag oder 4-5 Münzen für 1 Auftrag verlangen(natürlich variabel nach Gefahr) was ist da. Gang und gebe?

  2. #2
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452

    Re: Wiedereinstieg ins LARP

    Hallo und herzlich willkommen!

    Zitat Zitat von Alriel
    Ich bin der Andreas, mittlerweile das 22 Lebensjahr erreicht und spiele seitdem ich 14 bin larp.
    Ähm, bei deinem Alter steht 13

    Erste Frage:
    Wie verhält es sich mittlerweile mit der IT Währung? Soweit ich gesehen habe gibt es da mittlerweile die so genannten VolksMünzen. In welchem Verhältnis stehen die nun zu den normalen Münzen? Ich habe ein Verhältnis von 3:2 ausgerechnet, auf der letzten Veranstaltung hörte ich irgendwas von 2:1 was allerdings ein hoher Verlust für die VolksMünzen darstellt. Und ich wollte bei Kupfer auf die VolksMünzen setzen da sie günstiger zu beschaffen sind.
    Von "Volksmünzen" habe ich noch nie gehört - ist das evtl. eine regionale oder nur von ein, zwei Orgas verwendete Sache?

    Zweite Frage:
    Da mich meine Freunde mit auf die katakomben-taverne mitgeschleppt haben wollte ich mal wissen ob es auf den bisherigen normalen cons auch so ist das dort jedwedes gezücht herum läuft, teilweise hatte ich das Gefuhl das sehr viele Anime Fans den Weg ins larp gefunden haben, ob ich diese Entwicklung gutheissen soll wage ich zu bezweifeln. Es sieht einfAch seltsam aus wenn zwischen 5 Rittern plötzlich ein Samurai hervor springt, da lassen orientalische Sachen sogar noxh mehr dazu.
    Hängt vom Con ab, das ist ganz unterschiedlich.

    Dritte Frage:
    Dieben, in einigen threads die ich gelesen habe las ich immer wieder davon das dass nicht gern gesehen ist. Die Frage ist nun: warum? Wenn da doch jemand ko am Boden liegt und man den plündert,ist er es doch selbst schuld so viel mit zu nehmen. Dennoch habe ich vor die Regel d as man Pro Leiche Max. 5 Münzen dieben darf
    Ob das erlaubt/erwünscht ist, hängt vom Con ab.
    Generell sehen viele Münzen als ihr Eigentum an und nicht als Allgemeingut.
    Warum sollten Münzen auch Allgemeingut sein? Nur weil manche die nicht selber kaufen, sondern von anderen bekommen? Im DragonSys waren sie ja quasi Allgemeingut, unter der Voraussetzung, dass das Geld von der Orga in Umlauf gebracht wird. Das tun die Orgas also nicht, also müssen Spieler das Geld beschaffen, also ist es kein Allgemeingut.
    Man käme ja auch nicht auf die Idee, der Schmuck der Mitspieler sei Allgemeingut, auch wenn z.B. ein Ring nur 2,50 € gekostet hat (also kaum teurer war als 5 Münzen).
    Aber, wie gesagt: Frag die Orga bzw. Spieler des Cons, auf das du gehst

    Vierte Frage:
    Wie ist das mit der Söldner Bezahlung momentan geregelt? Nachdem ich nämlich Münzenmäßig ausgerechnet habe würde ich von meinen Auftraggebern Ca. 7-9 Kupfer für 1 Tag oder 4-5 Münzen für 1 Auftrag verlangen(natürlich variabel nach Gefahr) was ist da. Gang und gebe?
    Ist auf jedem Con und von Spieler zu Spieler unterschiedlich.

    Fazit: Pauschale Antworten kann dir leider keiner geben
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #3
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122

    Re: Wiedereinstieg ins LARP

    Zitat Zitat von Nount
    Von "Volksmünzen" habe ich noch nie gehört - ist das evtl. eine regionale oder nur von ein, zwei Orgas verwendete Sache?
    Ich vermute, damit ist das "Volkskupfer" vom Marketender gemeint, das sind Kupfermünzen von etwa halber Größe der üblichen Münzen.

    Es gibt nirgendwo im LARP Veranstaltungsübergreifend feste Umrechnungskurse. Die kleinen Münzen sind eben soviel Wert, wie Dir ein anderer dafür geben will. Ich habe z.B. beim Würfeln diese Münzen schon 1:1 mit anderen Kupfermünzen verwenden können, genauso wurde schon gefordert, daß ich zwei für ein Kupferstück des Anderen in den Topf gebe.

    Da mich meine Freunde mit auf die katakomben-taverne mitgeschleppt haben wollte ich mal wissen ob es auf den bisherigen normalen cons auch so ist das dort jedwedes gezücht herum läuft, teilweise hatte ich das Gefuhl das sehr viele Anime Fans den Weg ins larp gefunden haben, ob ich diese Entwicklung gutheissen soll wage ich zu bezweifeln. Es sieht einfAch seltsam aus wenn zwischen 5 Rittern plötzlich ein Samurai hervor springt, da lassen orientalische Sachen sogar noxh mehr dazu.
    Die Katakomben sind als Brutstätte von gruseligen Konzepten verschrien. Ich war einmal da und kann zumindest sagen, daß das dortige LARP zu großen Teilen einfach nicht meines ist. Als Maßstab für LARP in Deutschland generell würde ich das aber besser nicht nehmen.

    Inwiefern dies auch auf andere Cons zutrifft kommt stark auf die Orga an. Da sortiert jeder unterschiedlich stark aus.

    Ansonsten: Was Nount sagt.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  4. #4
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Die Volksmünzen kommen von McOnis und dienen einfach nur dazu etwas mehr Kupfer in Umlauf zu bringen. IT Werte hängen halt davon ab, wie der Kelmon schon schrieb, wer was und wieviel dafür geben/machen will. Es ist ein Spielgeld Indikator und gehört keiner realen Wirtschaftspolitik an.

    Diebesspiel ist Doof, warum findest du über die suche im Forum (Glaub mir, das wurde lang und breit durchgekaut, die eine Fraktion findet es doof, die andere "kuhl").

    Die Katakomben sind eine ansammlung Fragwürdiger Konzepte... die einen mögens, die anderen nicht... Ich war einmal vor Ort und war ganz apatisch und verstört... Da Deutschland groß ist gibt es sicher auch Cons die so ablaufen wie es einem die Katakomben vorgaukeln, aber es ist kein "Standart".

    Defacto hat sich LARP in den letzten 2 Jahren nicht groß verändert, nichtmal die Diskussionen in LARP Foren haben sich verändert... Jährlich grüßt das Murmeltier.

    MfG
    der Jocke

  5. #5
    Lorenz
    Lorenz ist offline
    Alter Hase Avatar von Lorenz

    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.392
    Zitat Zitat von Jocke
    Die Katakomben sind eine ansammlung Fragwürdiger Konzepte... die einen mögens, die anderen nicht... Ich war einmal vor Ort und war ganz apatisch und verstört... Da Deutschland groß ist gibt es sicher auch Cons die so ablaufen wie es einem die Katakomben vorgaukeln, aber es ist kein "Standart".
    Mich erschreckt an den Katakomben eigentlich viel mehr, dass das scheinbar alles Leute aus der Region sein müssen und wieviele idiotische/schlechte Konzepte in Köln/Bonn und Umgebung rumlaufen....

    Zitat Zitat von Jocke
    Defacto hat sich LARP in den letzten 2 Jahren nicht groß verändert, nichtmal die Diskussionen in LARP Foren haben sich verändert... Jährlich grüßt das Murmeltier.

    MfG
    der Jocke
    hm wird dann aber langsam wieder Zeit für nen DKWDDK vs Punktespiel Thread
    Basically... RUN!

  6. #6
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Zitat Zitat von Lorenz
    Mich erschreckt an den Katakomben eigentlich viel mehr, dass das scheinbar alles Leute aus der Region sein müssen und wieviele idiotische/schlechte Konzepte in Köln/Bonn und Umgebung rumlaufen....
    Und witzigerweiße schimpfen die dann immer über Berliner LARPer... Aber ich denke zu den Katakomben fahren auch viele Ruhrpott LARPer... das mag der Grund sein...

    hm wird dann aber langsam wieder Zeit für nen DKWDDK vs Punktespiel Thread
    Kein Thema, ich werd vieleicht in nächster Zeit was dazu aufmachen zum Thema "Pro Punktespiel"

  7. #7
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Zu den anderen Punkten wurde ja schon das meiste gesagt. Diese "Volkskupfer"-Geschichte ist meiner Meinung nach ein einzelner Ansatz eines recht verbreiteten Münzenanbieters, aber weit davon entfernt, irgendwie "Standard" im deutschen Larp zu sein. Ich habe zumindest von diesen Münzen noch keine in der Hand gehabt.

    Wie ist das mit der Söldner Bezahlung momentan geregelt? Nachdem ich nämlich Münzenmäßig ausgerechnet habe würde ich von meinen Auftraggebern Ca. 7-9 Kupfer für 1 Tag oder 4-5 Münzen für 1 Auftrag verlangen(natürlich variabel nach Gefahr) was ist da. Gang und gebe?
    Auch hier ist das Verhandlungssache. Meiner Erfahrung nach herrscht, was einzelne Spieler mit "Söldnerkonzepten" angeht, eigentlich immer ein extremes Überangebot, so dass hier eher die Auftraggeber die Preise bestimmen. Das ganze hängt natürlich auch stark davon ab, wie kompetent der Eindruck ist, den du hinterlässt. ;-)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe für den Wiedereinstieg
    Von Zer0 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 09:05
  2. Suche Wiedereinstieg in Süddeutschland (Bayreuth, Stuttgart)
    Von mjoellnier im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 11:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de