Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Garfield
    Garfield ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    26
    Als Anlass zum Herumziehen nähme ich eben den Gefolgschaftsschwur, da ich wahrscheinlich so gut wie immer mit meinem Verein bzw. dem neuen Herrn unterwegs sein werde. Wenn er mich ruft, ob nun zu den Waffen oder nur um ihn zu begleiten, wäre ich eben da.

    @Gerwin: Dann werde ich wohl aufpassen müssen, wenn ich dir begegne Aber ich vermute (Neuling, korrigiert mich wenn es anders ist), dass die meisten LARPer weniger Frühmittelalterliche Gesetzgebung studiert haben als vielmehr eine (meiner Meinung nach gute) Lagerfeuergeschichte zu schätzen wissen.

    Aber als Fazit kann man sagen, dass es nicht derart unlogisch ist, dass man mich sofort als Charakter mit gezwungem coolen (im Bezug auf Rebellion gegen die Gesellschaft) Hintergrund bezeichnen würde, oder? Vielleicht könnte man einbauen, dass der andere zwar annimmt, aber gegen den Willen seiner Familie, sodass das Duell im Geheimen stattfinden muss und sie so einen Anlass haben, meinen Charakter des Mordes zu bezichtigen?
    "In Abwandlung eines alten Sprichworts muss ich sagen, ich bin noch keiner Lasagne begegnet, die ich nicht mochte."
    - Garfield

  2. #12
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Weil ich es gerade gefunden hab:

    Archäologische Funde bestätigen, dass weibliche Wikinger BHs trugen. Laut der schwedischen Archäologin Annika Larsson waren diese BHs ebenso wie ihre heutigen Gegenstücke dazu da, Form und Halt zu geben; mit dem Aufkommen des christlichen Glaubens wurden sie wieder abgeschafft.

    Generell waren Wikingerfrauen sehr modern. Sie durften die Scheidung einreichen, wann auch immer sie wollten und der Mann musste daraufhin die Mitgift, die bei der Eheschließung mit in die Ehe eingebracht wurde, zurückerstatten. Weiters durften Frauen eigenes Land besitzen und übernahmen oft dessen Verwaltung, während ihre Männer auf Raubzügen waren.

    Entschuldigung, dass es nicht ganz zu deiner Frage, aber doch realtiv zum Thema passt.

  3. #13
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Sie durften die Scheidung einreichen, wann auch immer sie wollten und der Mann musste daraufhin die Mitgift, die bei der Eheschließung mit in die Ehe eingebracht wurde, zurückerstatten.
    Dafür hätte ich mal gerne einen Beleg. Richtig ist, dass Wikingerfrauen geschieden werden konnten. Richtig ist auch, dass sie wohl manchmal ihren Namen behielten. Falsch ist, dass das ein Ausdruck der "Selbstbestimmung" war oder ging "wann und wie sie wollten". Die geschiedene Frau war keinesfalls ein eigenständiges Individuum sondern fiel halt in die Sippe ihres nächsten Verwandten zurück der dann auch wieder das sagen hatte (zumindest war das so bei den oft "gerühmten" Kelten). Lediglich in extremen Ausnahmefälle sieht das anders aus.

    Das Recht der Scheidung war weniger ein "ich fühle mich bei XY nicht wohl" sondern mehr ein "XY ist doch keine so gute Partie wie Sippe Z dachte". Zumindest bei einflussreicheren Familien. Je geringer der Einfluss, um so wahrscheinlich auch mal eine Heirat aus Liebe.

    Edit: Nicht böse gemeint an dem Punkt Tala_Pran, aber die Mär von den gleichberechtigten und total fortschrittlichen Wikingern (alternativ und nicht ganz so auffällig: "Kelten") hält sich hartnäckig. Vieles was man aus dem Bereich liest kommt noch aus NS-Zeiten (oder den 1920-30 Jahren). Vieles andere kommt von modernen Nationalisten. Der Grund warum letztere das gerne verbreiten ist klar: das fortschrittlich-stark-gleichberechtigte Volk welches von den verhassten Christen unterdrückt wurde. Seriöse Quellen ausserhalb von Seminaren über das Thema sind selten. Und der Grund dafür ist einfach. Wer heute seriös über Wikinger und / oder Germanen forscht ist oft recht schnell als Nazi verschrieen. Leider.

  4. #14
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    Zitat Zitat von Gerwin
    Wer heute seriös über Wikinger und / oder Germanen forscht ist oft recht schnell als Nazi verschrieen. Leider.
    Das ist hart und ungerecht, wenn auch leider nicht unerwartet.
    Schade, das Thema böte noch so viel mehr Entdeckenswertes, als den BH.

  5. #15
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Das mit dem BH ist aber recht neu und kommt nicht aus der NS Zeit, ich hab von dem Fund glaub ich so um 2008 das erste mal gelesen. Ich les auch direkt Literatur aus Finnland und den Faroer Inseln soweit es mit der Übersetzung klappt.

    @Gerwin: Was kannst du zu diesem Buch hier sagen?

  6. #16
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Den BH will ich auch nicht bestreiten. Der Zusammenhang (BH bedeutet emanzipierte Frau und wurde deshalb durch das Christentum verboten) halte ich für weit hergeholt.

    Das Buch kenne ich persönlich nicht (2011 war ich in Examensvorbereitung, seit dem hatte ich zu viel zu tun um mich aktiver mit Rechtsgeschichte zu befassen). Der Verlag und der Autor haben aber einen recht guten Ruf. Leider scheint es das Buch in der Gießener Bibliothek nicht zu geben, ist aber sicher einen Blick wert.

  7. #17
    bstabens
    bstabens ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bstabens

    Beiträge
    137
    Ich halte die ganze Geschichte für sehr kontemporär. Wahrscheinlicher fände ich, dass der junge Mann sich die junge Frau gegriffen hätte und Fakten geschaffen, sprich, mit oder ohne ihre Zustimmung den Beischlaf vollzogen. Ob ihr das gefallen hätte oder eher nicht, kann dann ja Grundlage deines Spiels sein. Den Nebenbuhler kannst du immer noch im Duell umhauen (wobei der sich wohl eher nicht wegen einer Frau schlagen würde, die eh keine Ehre mehr hat...) und dem Vater eine Entschädigung zahlen. Kann ja auch sein, dass du genau wegen dieser zu zahlenden Entschädigung unterwegs bist, Geld verdienen.

    Salat

  8. #18
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Zitat Zitat von bstabens
    Ich halte die ganze Geschichte für sehr kontemporär.
    Wäre deine Fassung weniger modern, als die Ausgangsfassung? Ich halte deinen Vorschlag für eine andere Variante der gleichen Geschichte. Bei dir hat der Hauptakteur eine weniger edle Grundgesinnung und geht deshalb seine Angelegenheiten anders an. Finde ich auch realistisch, ich erlebe dabei aber einen anderen Charakter.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  9. #19
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Zitat Zitat von Gerwin
    ......(2011 war ich in Examensvorbereitung, seit dem hatte ich zu viel zu tun um mich aktiver mit Rechtsgeschichte zu befassen)..
    ZB. 11800 Forenbeiträge schreiben ? :eek: :lol: :lol:

  10. #20
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.958
    Zum Beispiel. Das ist Entspannung. Und kein Lesestreß.

    BTT: ich habe mal dem Rechtshistoriker meiner Wahl eine Mail geschickt, mal sehen was er empfiehlt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Recht auf (m/k)eine Meinung
    Von Tala_Pran im Forum Laberecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 14:14
  2. Schwierigkeiten beim Charakterkonzept.
    Von Shenerok im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 13:06
  3. Recht Top er Laden
    Von Woody295 im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 19:59
  4. Zwerg: Auf Knien oder Auf recht?
    Von Shotgun (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 10:05
  5. Heiler und so schwierigkeiten
    Von Meldron (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 16:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de