Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350

    Körperschmutz

    Hallo zusammen,

    Da dies voraussichtlich für meine nächste Con interessant wird, würde ich gerne eure Erfahrungen und Anregungen zum Thema "dreckig aussehen" hören.

    Dabei geht es mir um Dreck am Spieler selbst, nicht um die Gewandung, und außerdem erst einmal hauptsächlich um die auch bei normaler Bekleidung gut sichtbaren Körperteile, also Arme, Gesicht und eventuell Haare.


    Also, was macht man da so? Nutzt man echten Dreck, Kohle, Schminke, Schuhcreme, Staub, wäscht man sich einfach nicht ... ?



    folgende Kriterien scheinen für mich neben der Optik noch wichtig (darf gerne auch ergänzt werden):

    - Einfachheit der Benutzung; einfach wild draufschmieren oder muss mit maskenbildnerischer Präzision gearbeitet werden

    - Verfügbarkeit/Preis des Mittels

    - Verträglichkeit; insbesondere im Gesicht. Niemand hat noch einer Con gern Akne oder Ausschlag wegen der Schmutzschminke

    - Haltbarkeit; wie dauerhaft hält das Mittel, wie sieht es im Wechselspiel mit Schweiß oder Regen aus; bekommt man es wieder gut ab, wenn man das will

    - Tragekomfort; juckt das Mittel auch nicht, reizt die Augen, kann man es bei 24h-IT auch über Nacht drauf lassen und damit schlafen

    - .... und worauf sollte man sonst noch achten?



    Schon einmal herzlichen Dank für alle eingehenden Ratschläge
    Dummheit wird mein Henker sein.

  2. #2
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Man hat ja ganz gerne in Filmen die "ungewaschenen Dörfler" mit einem Kilo Dreck im Gesicht, wirklich nachvollziehbar fand ich das aber nie. Bei welcher Arbeit könnte man so viel Dreck in sein Gesicht bekommen, wenn man nicht gerade Kaminfeger oder Bergmann ist? Und auch der ärmste der Armen dürfte sich hin und wieder den "Luxus" gönnen, sich einfach ein bisschen Wasser ins Gesicht zu tun.

    Was dagegen nachvollziehbar ist sind für mich dreckige Hände mit den passenden, verkrusteten und nicht zu kurz geschnittenen Fingernägeln, wenn man eben mit den Händen arbeitet.

    Ich würde hierfür in der Tat einfach vor Ort in passenden Dreck reingreifen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  3. #3
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    . Bei welcher Arbeit könnte man so viel Dreck in sein Gesicht bekommen, wenn man nicht gerade Kaminfeger oder Bergmann ist?
    Beim pflügen kann dir je nach Untergrund schon Dreck bis ins Gesicht spritzen. Ausserdem (gerade im Sommer sehr beliebt): sich mit den Händen durch das verschwitzte Gesicht fahren.

    Ich habe jetzt schon lange keinen Film mehr gesehen, aber auf diese Methoden bekommt man wohl eher "Spritzer" ab als ein gänzlich schmutziges Gesicht, ausser man wäscht sich nie.

    Also, was macht man da so? Nutzt man echten Dreck, Kohle, Schminke, Schuhcreme, Staub, wäscht man sich einfach nicht ... ?
    Das kommt auf den Benutzer an. Wenn du keine Probleme mit echten Dreck hast, würde ich zu echten Dreck raten. Wie eigentlich immer gilt: Eine Simulation ist immer schlechter als das Orginal. Du musst es ja nicht übertreiben wie diese Herren, aber eine entsprechende Matschstelle sollte sich bei größeren Cons immer finden lassen. Auftragen kannst du es dann mit den Händen oder einen Schwamm. Über Nacht würde ich den Dreck aber nicht drauf lassen. Irgendwann wird es widerlich.

  4. #4
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Kelmon
    Man hat ja ganz gerne in Filmen die "ungewaschenen Dörfler" mit einem Kilo Dreck im Gesicht, wirklich nachvollziehbar fand ich das aber nie. Bei welcher Arbeit könnte man so viel Dreck in sein Gesicht bekommen, wenn man nicht gerade Kaminfeger oder Bergmann ist? Und auch der ärmste der Armen dürfte sich hin und wieder den "Luxus" gönnen, sich einfach ein bisschen Wasser ins Gesicht zu tun.

    Das ist schon einmal ein guter Punkt. Aber muss man nicht ein wenig übertreiben, damit es überhaupt wirkt?

    Vielleicht sollte ich noch klar stellen, dass die Con, bei der es mir hauptsächlich darauf ankommen wird, eine Endzeitcon ist und die dargestellte Figur auch mal längere Zeit im Ödland herumkriecht.
    Dummheit wird mein Henker sein.

  5. #5
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Im Film gibts dafür wohl extra abgepackten, sterilen Dreck. Damit sich Angelina nichts einfängt usw...

    Was gut "färbt" ist stark Humushaltige Gartenerde aus dem Baumarkt, wenn Du was suchst, das eigentlich sauber ist..... mit Heilerde (Drogerie) kann man eine schöne Pampe anrühren.
    Generell findet man in der Drogerie recht viel. Gesichtsmasken, Schlammbäder, Moorpackungen....Aktivkohle.... alles hygenisch unbedenklich.

    Wie Kelmon schon sagte, wichtig ist, da nicht über das Ziel hinauszuschießen!

    Schmutz, der durch Arbeit entsteht setzt sich eher fein ab. Köhler, Steinmetz, etc... das bedeutet, das vor allem die Poren der Haut dunkel werden... und sich vielleicht ein bischen was mit Schweiß vermischt und typische Verlaufspuren und eventuell Verwischungen erzeugt. Sicher nicht diese unmotivierten "Maske! - der Darsteller da muss eben mal schnell dreckiger aussehen" - drei Fingerstriche im Gesicht...

    Wenn so ein Arbeiter nicht mehr arbeitet, wird er sich irgendwie säubern. Mindestens mal mit nem Ärmel übers Gesicht. Das bedeutet, man hat da eher so verräterischen RESTschmutz, als ne fette Kruste! Also im Haaransatz, hinter und in den Ohren....unterm Kinn.... usw. Und eben dreckige Ärmel und Schultern...(wo man sich abwischt, wenn man die Hände nicht frei hat) ggf. noch nen zerknitterte verdreckte Tunika vorne, unterm Gürtel, das Gesichtstuch des kleinen Mannes. Quasi das Turiner Leichentuch für Arme :wink:

    Menschen, die so weit unten sind, das sie sich nicht mal mehr versuchen etwas sauber zu halten, die haben dann eigentlich immer auch weitere Hautkrankheiten.... also Grind, eitrige Pickel, schwärende nässende Abszesse....

    Einfach mal ein paar Bilder googeln. Möglichst nicht Hollywood, sondern echte Fotos.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

  6. #6
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Was bedeutet im Ödland herumkriechen? Als Penner? Als Irrer, oder als millitärische bzw. paramillitärische Figur?

    Zum Tarnen nahm man früher einfach einen Sektkorken und hat den überm Feuer verkohlen lassen. Gibt aber auch Schminksets heutzutage...

    Für "Dreck" kann man auch den dunkel-ocker Ton vom allg. Bekannten Wunddarstellungsset von Maskworld benutzen...

    Wobei man Fettschminke immer zum Schluß abpudern sollte... und eben nur dezent auftupfen...nicht fett Striche drüberziehen :wink:

  7. #7
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Harald Ösgard
    Was bedeutet im Ödland herumkriechen? Als Penner? Als Irrer, oder als millitärische bzw. paramillitärische Figur?
    Eher als Schrottsammler und Vagabund.

    Kann man sich vom Schmutzlevel her vielleicht Cowboys nach mehrtägigem/wöchigem Prärieaufenthalt aus Vorbild nehmen?
    Dummheit wird mein Henker sein.

  8. #8
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    39
    Beiträge
    11.122
    Endzeit ist nochmal was anderes, da ändern sich ja teilweise schon die Regeln. Wenn es zum Beispiel keine gute Idee ist, sich mit dem lokal vorhandenen Wasser zu waschen, weil da Strahlung/Viren/Gift drin ist.

    Die Sache mit Cowboys und Prärieaufenthalt trifft es vermutlich sehr gut, wobei hier natürlich interessant ist, wie die Welt IT aussieht. leicht "andere" Graslandschaft oder atomare Wüste?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  9. #9
    Argentan
    Argentan ist offline
    Grünschnabel Avatar von Argentan

    Beiträge
    32
    Moin!
    Wenn eine Gasmaske vorhanden ist, sollte man einen entsprechenden Rand schminken. Unter der Maske halbwegs sauber, während sich mit den Jahren der übelste Dreck ausserhalb in die Haut gefressen hat...

  10. #10
    Lieselotte
    Lieselotte ist offline
    Neuling

    Beiträge
    70
    Für die Klamotten kann ich schwarzen Tee (sehr stark ansetzen und dann einlegen, kann man danach in der Waschmaschine spülen, hält), Rotwein, Mehl mit Wasser draufspritzen empfehlen. Und natürlich Schmirgelpapier, aber das macht nicht dreckig, sondern nur kaputt.

    Außerdem möchte ich kurz diesen Link hier teilen: www.nra-cons.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de