Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Thamjir
    Thamjir ist offline
    Grünschnabel Avatar von Thamjir

    Beiträge
    14

    Beim Anziehen erstickt - Wie zieht man ein Kettenhemd an??

    Hallo liebe inLARP-Community! :)

    Als ich damals in Atemnot kam und mir die in die Luft gestreckten Arme abfaulten, als sich mein Kumpel an den Saum meines Kettenhemdes hängte, damit endlich mein verschwitzter Kopf durch die entsprechende Aussparung im Geflecht luken würde, fragte ich mich das erste Mal, wie man so ein verdammtes Teil anziehen sollte.
    Mehrmals probiert, dann aufgegeben und eine für mich viel zu große Größe bestellt, mit kurzen Ärmeln. Jetzt kann ich es zwar prima selbstständig anziehen, aber muss auch leider dem Gerwin in dieser einen Sache Recht geben: Kettenhemden können einfach viel zu groß sein...

    Zur eigentlichen Frage:

    Bevor ich aber wieder auf ein kleineres, passenderes Kettenhemd umsteige, wollte ich hier mal fragen, ob die erfahreneren Kettenhemd-Träger unter euch ein-zwei Tipps für mich haben, wie ich das Ding am besten selbstständig draufkriege... und wieder runter.

    Ich hatte schon eine Idee: Gambeson enganliegend zulegen, also sehr passgenau. Dann an den Ärmelenden mit Schnüren binden, damit sie am Arm halten und beim Überziehen nicht wegrutschen...

    Ich bin auch ein wenig unschlüssig, welche Größe es diesmal sein soll:
    S/M oder L/XL? Nach den Maßangaben beim Zeughaus wäre zwar S/M geeigneter (94-109cm Brustumfang) aber womöglich schaffe ich es dann wieder nicht rein bzw. dann reicht es in fünf Jahren nicht mehr, da ich noch ein wenig in die Breite wachsen werde... ;)

    Ich freue mich auf eure Antworten und Ideen!
    Zum Gruße!
    I. Sutai Thamjir

    PS: Die Musik am Ende von GOT 3x3 ist ein widerlicher Stilbruch :/

  2. #2
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Ich rate dir, lieber eine "Nummer" größer zu kaufen. Das erleichtert An- und Ablegen des Panzers ungemein und eine geringe Übergröße lässt sich durch Riemen und Gürtel recht einfach in den Griff bekommen. (Siehe dazu z.B. die Tipps im larpwiki:

    http://larpwiki.de/RickS./Bastelanleitungen/Sarwürkerei

    (Durch das Sonderzeichen in der URL hat das Forum Probleme mit der Verarbeitung - einfach kopieren und einfügen sollte funktionieren.)

    Kettenpanzer müssen nicht (wie Plattenpanzer) eng anliegen. Das Geflecht passt sich (in gewissen Grenzen natürlich) durch den Aufbau und das Eigengewicht schon recht gut an den Träger an. Den Rest kann man mit einem stabilen Gürtel und Riemen an den richtigen Stellen so raffen, dass nichts mehr wackelt oder rutscht.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  3. #3
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Brauchst du denn unbedingt einen Gambeson unterm Kettenhemd?
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  4. #4
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.072
    Ich habe ein Kettenhemd, dass wie angegossen passt, durch die Flachringe aber gerne mal beim Anziehen hängenbleibt.

    Was ganz gut klappt:

    Die Arme in die Ärmel des Kettenhemds stecken, so dass es auf den Armen vor dem Körper aufliegt.

    Die Arme über den Kopf nehmen und das KH nach unten "fallen lassen".

    Dann den entwürdigenden Schwänzeltanz machen. Dabei unbedingt aufpassen, dass sich das Kettenhemd nicht ineinander verhakt: Wenn ein Helfer da ist, sollte der langsam den Saum nach unten ziehen und ihn ggfs. herausziehen, falls er vom Rest des KHs überholt wurde.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  5. #5
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Ein Kettenhemd muss (wenn du es alleine tragen willst) ein wenig Spiel haben. Gerade im Brustbereich finde ich 10 bis 15 cm am besten. Das hängt sich ja aus nach unten. Wirklich hauteng sitzen die auch auf Bildern eher selten.

    Ein langärmliges, enges Kettenhemd ohne fremde Hilfe an (und aus) zuziehen ist immer ein kleiner Kampf. Da hat wohl jeder seine eigene Technik. Da deine Beweglichkeit bei einen dicken Gambeson aber eh eingeschränkt ist (wenn man mal ehrlich ist) rate ich entweder dazu den Gambeson durch eine Tunika zu ersetzen oder beim etwas größeren Kettenhemd zu bleiben. Du kannst ja beispielsweise das ganze an den Handgelenken und Unterarmen verjüngen, denn so vermeidest du Trompetenärmel ohne Komfort zu verlieren.

    Grüße

    Gerwin

  6. #6
    Langer
    Langer ist offline
    Erfahrener User Avatar von Langer

    Beiträge
    350
    Mein Kettenhemd, das ich allerdings nicht mehr verwende, habe ich auch am besten mit Hilfe weiterer Personen angezogen. Meistens zuerst die Arme hinein, dann beide Arme gerade nach oben gestreckt und das Hemd "herunterfallen" lassen, gefolgt von einigem Hopsen und zupfen, bis das Hemd auch ganz nach unten fällt.

    Das Ausziehen ging zum Glück wesentlich leichter, das habe ich so gemacht, wie man es auch auf manchen historischen Illustrationen sieht:



    Als nach vorne überbeugen, Hände auf den Boden, Hintern hoch und das Hemd über den Rücken rutschen lassen. Das Klappt sogar alleine ganz gut.


    Oder man spart sich das ganze und besorgt sich ein Hemd ähnlich wie es der Herr zu Fuß im Vordergrund trägt*:

    http://www.angelfire.com/mb2/battle_...gsstitched.jpg

    *wenn auch vielleicht nicht gerade mit Verschlüssen auf dem Rücken
    Dummheit wird mein Henker sein.

  7. #7
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Naja - so ein Verschluss ist halt immer eine Schwachstelle.
    Mit etwas bastel-geschick und genug Geduld kann man da aber sicherlich eine Lösung finden. nur mit ein paar Riemen zuhalten erzeugt immerhin entweder einen offenen Spalt (wenn das Geflecht nicht großzügig überlappen kann) oder eine "Wurst" aus Kettengeflecht (wenn das Geflecht überlappt). Da müsste also der innere Teil schon irgendwie mit Haken fixiert werden - ein zweistufiger Verschluss sozusagen.

    Edit: 10 cm "zu weit" wird vom Kettengeflecht selbst problemlos ausgeglichen.
    Ein Freund hat mal mein Panzerhemd probiert und es wäre ihm rechnerisch fast 45cm zu weit gewesen (um die Brust). Auch das hat das Geflecht noch problemlos "geschluckt", ohne nennenswert Falten zu bilden.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  8. #8
    Basti
    Basti ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    137
    Ich hab ein Flachring-Hemd, einen dünnen Gambesson darunter.
    Anziehen: in die Arme schlupfen, Kettenhemd liegt komplett um die Oberarme herum. Mit den Händen den Rückenteil über Kopf mit Polsterhaube bugsieren. Kopf durch Öffnung und dann das restliche Kettenhemd durch auf der Stelle hüpfen nach unten bugsieren.
    Klappt auch alleine ganz gut.
    Wichtig: am Ende die dunklen Schlieren im Gesicht entfernen

    Aber meines ist auch ca 10 cm weiter um die Brust.

  9. #9
    Turis
    Turis ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Turis

    Ort
    Stralsund
    Alter
    33
    Beiträge
    714
    Mein Schwager hat sich vorne sein Kettenhemd aufgemacht und zieht es jetzt wie einen Mantel an. Dann wird es mittels dicker Lederbänder wieder zugeschnürt. Allerdings trägt er darüber auch meist einen Wappenrock, so dass man die Schnürung nicht sieht. Natürlich kann irgendwann das Lederband reißen oder es könnten Ringe abgehen (in den letzten zwei Jahren bisher beides nicht passiert), aber dafür ist es sehr angenehm an und auszuziehen.

    Grüße

  10. #10
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Im Zeughaus in Linz (Österreich) hab ich ein Hemd mit schnallen als verschluss vorne gesehen, ähnlich wie das auf dem 2. Bild von Langer...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Fjallah zieht in die Ferne
    Von Bargan im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 19:10
  2. Veste Nyestadt IV - ein Sturm zieht auf
    Von Orden des Blutmondes im Forum Cons
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 18:44
  3. Veste Nyestadt IV - ein Sturm zieht auf
    Von Orden des Blutmondes im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 18:39
  4. Neuling zieht den Selberbau eines Orkschildes in Betracht
    Von Sepplord im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 06:36
  5. Winterwarm anziehen für Anfänger...
    Von Sternschnuppe (Archiv) im Forum Bekleidung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 20:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de