Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Amrod
    Amrod ist offline
    Neuling Avatar von Amrod

    Beiträge
    79

    Leinöl und Lederbalsam

    Nabend!

    Da ich mir letztens Gedacht hab, es könnten eigentlich mal wieder neue IT-Stiefel her, bin ich bei CP fündig geworden.

    (diese da: http://www.historische-schuhe.de/epa...ts/FR-1472-G42).


    Da meine letzten IT Schuhe aus Wildleder waren (auch CP; mit Gummisohle) sind diese hier meine ersten (fast) "richtigen" (Ledersohle etc.)


    Bei CP- und in beim durchstöbern im Internet sind mir folgende Pflegeprodukte immer wieder untergekommen:


    1) Leinöl (Für die Sohle)


    2) Dieses Lederbalsam aus Bienenwachs (soll angeblich ziemlich gut, ergiebig und auch günstig sein; wird auch von Lederkram.de empfohlen.) http://www.bense-eicke.de/bienenwach...m.html?node=20.


    Gibt es Erfahrungswerte zu beidem? Wie pflegt ihr eure Schuhe? Taugt das Lederbalsam von B & E was?

    LG,


    Amrod


    EDIT: Was mich bei dem B & E stutzig macht ist "Prafüm" und "Vaseline".

    [In einem Reenactment Forum hieß es, Vaseline wäre nicht gut fürs Leder; andererseits muss das Bienenwachs ja auch irgendwie (mehr oder weniger) flüssig gehalten werden oder?]

  2. #2
    Ultor
    Ultor ist offline
    Alter Hase Avatar von Ultor

    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    1.820
    Hallo Amrod,

    es macht auf jeden Fall Sinn, die Sohle direkt nach dem Kauf zunächst mit Leinöl einzustreichen und das ganze etwa 2 Wochen eintrocknen zu lassen.

    Das Öl zieht dann ordentlich durch und härtet das Unterleder.

    Ich persönlich habe keine Erfahung mit Wachs, behandle meine Schuhe dagegen regelmäßig und vor Gebrauch mit gelbem Lederfett (ohne Siliconöl) von B&E.

    Viele Grüße,
    Ultor
    אם תלך מי יחבק אותי ככה
    מי ישמע אותי בסוף היום
    מי ינחם וירגיע
    רק אתה יודע

  3. #3
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Ich benutze auch seit Jahren für ähnliche Schuhe sowie für alle möglichen anderen ein gelbes, festes Lederfett der günstigsten Sorte, was sicherlich auch wachshaltig ist, das funktioniert tadellos, riecht aber etwas streng nach Benzin.

  4. #4
    Alex
    Alex ist offline
    Forenlegende Avatar von Alex

    Ort
    Wahlhesse mit Ruhrpottherkunft
    Beiträge
    12.291
    Ich schwöre mittlerweile auf eine Kombination aus Lederöl und Lederfett. Lederöl zieht richtig tief ins Leder ein und pflegt es nachhaltig, weil es nicht fest wird. Allerdings zieht es auch gerne mal komplett in die Tiefe und lässt die äußere Schicht weniger geschützt zurück. Weil ich meine Ledersachen aber auch nicht in Lederöl ersaufen will nutze ich festes Lederfett noch für die obere Schicht. Die Kombination sorgt dafür, dass man auch nach einer Con voll Schlamm und Matsch die Schuhe nur sauber machen muss und das Leder immer noch gut gepflegt ist. Evtl. mus sich nochmal mit weneig Lederfett drüber gehen, das war es aber.

    Das ist aber nichts für die Sohlen. Da will man ja weniger geschmeidiges Leder haben, hier ist Leinöl wirklich der bessere Ansatz.

    Beratende Grüße,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Entzündlichkeit von Leinöl
    Von Alex im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de