Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Riptack
    Riptack ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Riptack

    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    120

    Wappenrock: Drüber oder drunter?

    Hallo Leute,

    mir geistert schon seid einger Zeit eine Frage im Kopf rum. Ich sehe ab und an mal Soldaten auf Cons die ihren Wappenrock unter ihrer Rüstung tragen.
    Aber: Müsste man den Wappenrock nicht über der Rüstung tragen?
    Immerhin ist es eine Uniform und soll den Verbündeten zeigen wer da in der Menge aus Kämpfern steht. Trägt man ihn drunter sieht man ihn nur an den Beinen.

    Gruß Riptack
    Ich bin nicht hier um zu gewinnen, ich bin hier um zu spielen. Denn wenn ich spiele, gewinne ich.
    ...
    Ja, wir sind alles Helden. Nett und fluffig.

  2. #2
    Awatron
    Awatron ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Awatron

    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    5.569
    Müssen tut man beim Larp gar nichts. Außer auf andere Rücksich nehmen.

    Historisch wurden Wappenröcke u.ä. natürlich drüber getragen. Aber beim Larp möchte man natürlich mit seiner schicken Rüstung angeben, deswegen wird er oft drunter angezogen. Wie man es halt mag.
    Intoleranter Besserlaper (Harter Kern)

  3. #3
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Logisch wäre drüber. Drunter kann auch sinnvoll sein aus OT-Gründen - z.B. wenn man sonst die Rüstung nicht sieht und man dem Gegner zeigen will, dass man massig Rüstung trägt und nicht einfach Treffer ignoriert (ja ja, das kann man für einen blöden Grund halten, aber es ist ein Grund)
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  4. #4
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Wenn dich die individuellen Beweggründe interessieren, kannst du beim nächsten Mal die betreffende Person einfach fragen. Das kannst du problemlos ins Spiel einbinden, z.B., "Ähem, äh ... Herr Soldat, was ich mich die ganze Zeit frage ... ", oder ähnlich. Schließlich ist der Effekt, dass man im Getümmel die Zugehörigkeit der Soldaten schlechter erkennt, für die Charaktere genauso relevant wie für deren Spieler.

    Wenn du ein paar Antworten hast, lass uns dran teilhaben. Mich würden die Antworten auch interessieren.

    Tschüs
    Michael
    Geändert von Dutch (11.09.2013 um 12:58 Uhr)
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  5. #5
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.439
    Ich trage den Wappenrock mal so mal so. Generell über einer Kettenrüstung, aber unter meiner Brustplatte. Der Hintergrundgedanke ist einmal (klingt jetzt vermutlich doof) tatsächlich das Zeigen und "angeben" mit hübschen Rüstteilen (ein Kettenhemd ist ja nicht wirklich schön, finde ich - daher verstecke ich das auch mal), und dem oben schon angesprochenen "ich zeige meinem Gegenüber, dass ich Rüstung trage und nicht nur seine Treffer ignoriere".
    Ich selber war nämlich schon in der Situation, dass ich jemanden OT angesprochen habe, ob er alle Treffer ignorieren würde, bis er mir gezeigt hat, welche Menge an Rüstzeug er unter seinen Klamotten anhatte. Diese Situation fand ich ziemlich dämlich, weil bei uns NSCs die Galle hochgekocht ist, weil der "ungerüstete" am Ende der Schlacht beinahe als einziger noch stand, trotz einigen Treffern, obwohl er eigentlich schwer gerüstet war, und wir das einfach nicht gesehen haben. Deshalb denke ich, dass man beim Spielen dem Gegenüber auch zeigen sollte, womit man es zu tun hat. Geht schon fast ins Thema "Verkleiden im Spiel" - immerhin ist das Verstecken von Rüstteilen in meinen Augen schon eine Form der Verkleidung.
    Außerdem finde ich meine Brustplatte so schön, die darf auch gerne jeder sehen.
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  6. #6
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    39
    Beiträge
    7.369
    Sobald das ganze über einen simplen "Wappenlappen" zur simpelsten Form der Zugehörigkeitsmarkierung hinausgeht, sieht die Sache ja sowieso anders aus, da kann ein repräsentatives, aufwändig geschnittenes Modell auch unter einer Brustplatte gut zur Geltung kommen, ebenso wie auch aufgenähte Abzeichen, Schärpen und ähnliche Gewandungsdetails in Wappenmotiven durchaus den gleichen Zweck erfüllen, ohne flächig über sämtlicher sonstiger Ausrüstung getragen zu werden.

  7. #7
    Abraxus
    Abraxus ist offline
    Neuling Avatar von Abraxus

    Ort
    Nettetal
    Alter
    47
    Beiträge
    75
    Also rein von der Logik her würde ich auch denken drüber als drunter. Ich selber habe mir mal für ein Kostüm (schlagt mich) ein Kettenhemd inkl. Kreuzritter-Wappenrock geholt und ich finde nur so macht es sinn... ebenso, wie man es von alten Bildern her kennt.

    Trotz allem stelle ich mir gerade in Fantasy-Kostüm zusammen bei dem ich zb einen Leder-Torso/Leder-Schulterplatten über dem Rock trage. Das hat aber bei dieser Zusammenstellung zwei Gründe: 1. will ich nicht, das man das Kreuz auf der Brust sieht (passt nicht zum Kostüm), zweiten finde ich es einfach optisch schön, wenn man eben nicht obenrum nur einen Ledertorso trägt (Lederoberschenkel-Platten habe ich auch) und unten eben "nur" die Beine sieht, sondern für meinen Geschmack sieht es einfach gut aus, wenn "untenrum eben auch was flattert" - so mal ganz salopp gesprochen.

    Aber in diesem Fall ist es eben Geschmackssache....

  8. #8
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Da würde ich zustimmen, der "Swish" Faktor kommt bei Kostümen oft zu kurz. Wir reden ja viel über doofe Hüte, aber vergessen oft dass gerade bei weniger historischen Kostümen auch untenrum oft zu wenig da ist. Lustigerweise hier eben nicht aus purer Modernität, denn wenn man sich Fantasy-Illustrationen ansieht mangelt es hier selten an (meist rein dekorativen) Gewandungs- und Rüstungsteilen. Häufig überdimensionierte Lendenschurze oder Beintaschen.

    Ich schiebe eine Teilschuld auf diese Pixar Modedesignerin.

  9. #9
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Im Larp würde ich nicht nach "war das historisch so?" gehen, sondern nach "sieht das aus?" und "ist meine Lösung praktisch?" gehen. Siehe Cartefius für Alternativlösungen zum rüstungsbedeckenden Wappenrock.

    Bei mir ist es so, dass ich neben der geplanten (und historisch über SpäMi-Platte getragenen) Schecke für meine Ritterin unbedingt auch einen klassisch-langen, oben enganliegenden, unten weiten Wappenrock wollte, auch wenn Plattenrüstung nicht dazu passt. Komplette Fantasy eben - aber mit einem Bein in der Realität, da z.B. die maximilianischen Turnierharnische mit Wappenrock/ausladendem Rock drunter getragen wurden.
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ubens_120b.jpg

    Einen Wappenrock für drüber wollte ich nicht, weil der dann wegen der Weite NUR für diesen Zweck verwendet werden könnte. Außerdem hatte der lange Wappenrock drunter die Vorteile, dass er oben die massgefertigte Rüstung in Szene setzt, unten aber die fehlende (oder besser gesagt, bewusst nicht gewählte) Beinpanzerung optisch ausgleicht. Für eine Ritterin fand ich die Optik oben körpernah, unten "Swusch!" auch passend.
    Hier rechts mit Strohhut.
    https://public.blu.livefilestore.com...913.JPG?psid=1

    Was ich nicht mag, ist die typische larpige Konstruktion eines Wappenlappens unter Schultern und schlechtsitzendem Plattenkragen, weil damit häufig das Brustwappen verdeckt wird und weil das geradezu nach "unlogisch! schreit wegen der fehlenden Brustplatte. Da ist die Drunter-Drüber-Lösung nämlich nur der möglichst kostengünstigen Eindosung zu verdanken.

  10. #10
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Och, ich finde so ein Lappen kann ganz OK sein solange es halt nicht ganz "one size fits all" ist. Da fällts mir allerdings schwer ein gutes Larp Bild zu finden

    Sowas in der Art halt.

    jaja, ich weiss Schundbuch...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. zweifarbiger Wappenrock: geteilt oder geviertelt?
    Von Hektor im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 23:11
  2. Wappenrock
    Von Gerrik im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 06:37
  3. Schon mal drüber nachgedacht?
    Von Schneemann (Archiv) im Forum Fun Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 20:22
  4. Was trägt denn ein Nordmann drunter?
    Von Raydar im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 08:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de