Umfrageergebnis anzeigen: Wie sieht es mit emanzipierten Crossgenderrollen bei dir aus?

Teilnehmer
45. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich spiele emanzipierte Crossgenderrollen (und niemanden stört es)

    3 6,67%
  • Wie Antwort 1 (aber es stört manche)

    0 0%
  • Was sind Crossgenderrollen (ich spiele was ich will)

    15 33,33%
  • Ich spiele keine Crossgenderrollen (es stört mich aber nicht)

    16 35,56%
  • Wie 4 (aber ese stört mich wenn andere es tun)

    10 22,22%
  • Ich würde gerne Crossgenderrollen spielen (habe aber Bedenken)

    1 2,22%
Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 318
  1. #21
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    [...]der entweder selbst in einer Amazonengesellschaft aufgewachsen ist[...]ODER eben genau in die andere Richtung schlägt (und sozusagen das männliche Spiegelbild der Amazone ist).
    Wie gesagt, in welcher Hinsicht ist letzteres kein griechischer Krieger, da ja Amzonen eben ein leicht übertriebenes Spiegelbild der normalen griechischen Kultur sind? Gut, man kann's noch etwas übertreiben und statt nebenläufiger Päderastie das exklusiv machen und Frauen wirklich nur als "Brutfabriken" halten und ggf. nach vollendeter Pflicht töten...

    Und "einzige männliche Amazone die nicht von Mutti umgebracht wurde" ist doch etwas schneeflockig/Drizztig, oder?

    Man kann natürlich versuchen das als Gelegenheit zu nutzen die "Amazonploitation" zu persiflieren, so als Mischung aus Vallejo-Krieger und Hawkeye Initiative. Wenn man die Figur dafür hat...

  2. #22
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.427
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Nein, wir reden von einer Person die gleichzeitig ja die Werte einer Amazonengesellschaft lebt. Eine männliche Amazone wäre optisch ein griechischer Fantasykrieger (halbnackt/aus OT Gründen halt mit Lendenschurz, großen Schild, genagelten Sandalen und Speer) der entweder selbst in einer Amazonengesellschaft aufgewachsen ist (und sozusagen die feministisch-emanzipierte Kriegskunst ähnlich wie ein Kinfolk der Black Furys als höchstes Gut ansieht) ODER eben genau in die andere Richtung schlägt (und sozusagen das männliche Spiegelbild der Amazone ist). .
    Eine männliche Amazone wäre ein stinknormaler Barbar. Das einzige, was Amazonen von Barbaren unterscheidet, ist das Matriarchat, deswegen ist es für Männer kein Problem, das männliche Pendant einer Amazone zu spielen.

    Oder welche Werte hat eine Amazone deiner Meinung nach, die ein Barbar nicht haben kann?
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #23
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Jein...dass finde ich halt nicht Nount. Ich spiele ja mit dem Gedanken tatsächlich mal einen Barbaren zu spielen. Es geht da nicht um die Werte sondern auch um die Einstellung zur Welt und die entsprechende Sichtweise. Ich habe nun keine Ahnung, ob ich mir da bisher die falschen Barbarengruppen rausgegriffen habe, aber von denen lebt keine IT im Patriachat. Rein optisch ist der Unterschied gering, aber ich fand gerade zu Larpanfangszeiten Amazonen immer recht interessant, eben weil sie offensiv mit der Geschlechterrolle gespielt haben. Und weil es keine Welt war in der "das Geschlecht keine Rolle spielt", was für mich (insbesondere vor der Forenzeit) immer wenig glaubwürdig war.

    Ich stelle es mir aber auch interessant vor als männlicher Krieger in einen Amazonenstamm integriert zu sein. Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass ein IT-Patriachat in der Amazonenextremform durchaus OT auf wenig Gegenliebe stoßen würde. Frauen dürfen an diesem Punkt eben aus historischen Gründen mehr. Was ja auch nicht unbedingt unverständlich ist.

    Und "einzige männliche Amazone die nicht von Mutti umgebracht wurde" ist doch etwas schneeflockig/Drizztig, oder?
    Dass muss ja nicht zwangsläufig sein. Wir haben mehrere jahrtausende im Patriachat gelebt, ohne dass eine nennenswerte Anzahl Frauen "weil sie Frau war" getötet wurde.

    Aber ich will das Thema auch nicht zu sehr ausbreiten. Ich könnte mir auch vorstellen einen orientalischen Tänzer zu spielen (tanzen kann man ja lernen). Dennoch hätte ich Bedenken, dass der nicht gut ankommt und die meisten Personen lieber die vollbusige Tänzerin sehen wollen.

    P.S.: Mein römischer Charakter lebt (zumindest wenn er mal auf Fantasycons gespielt werden soll) weitgehend gleichberechtigt, und das würde auch ein griechischer Krieger tun. Da liegt der Unterschied.
    Geändert von Gerwin (08.10.2013 um 10:34 Uhr)

  4. #24
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Dass muss ja nicht zwangsläufig sein. Wir haben mehrere jahrtausende im Patriachat gelebt, ohne dass eine nennenswerte Anzahl Frauen "weil sie Frau war" getötet wurde.
    Wir haben auch Jahrmillionen miteinander gelebt ohne uns gegenseitig zu essen. Kannibalen hingegen...
    Ich dachte bei den meisten Amazonenvarianten ist das Ausstoßen oder gar Töten von Männern und männlichen Sprösslingen Usus. Eben nicht nur Matriarchat, sondern das bis zur 11 aufgedreht...

    Aber meine Lektüre der griechischen Sagen ist ne Weile her, und ich glaube der Dokumentarfilm "Thundra die Amazone" wird von etablierten Historikern allgemein nicht respektiert.

    Zitat Zitat von Gerwin Beitrag anzeigen
    Aber ich will das Thema auch nicht zu sehr ausbreiten. Ich könnte mir auch vorstellen einen orientalischen Tänzer zu spielen (tanzen kann man ja lernen). Dennoch hätte ich Bedenken, dass der nicht gut ankommt und die meisten Personen lieber die vollbusige Tänzerin sehen wollen.
    Also wenn ich was von Cons und/oder Mittelaltermärkten streichen könnte, dann Bauchtänzerei. Genau wie barbrüstige Barburen selten die Leute die man sich dergestalt wünscht... Mal davon abgesehen dass das meistens wie Waldorf-Eurythmie mit Polyester-Geflunsel aussieht.

    Und bei orientalischen Tänzern muss ich jetzt immer an diese Nummern denken die in den alten Historienschinken bei römischen Gelagen kamen, also ganze Truppe von hochakrobatischen Exoten. Gibts da historische Tänze für Männer? Sonst ist das ja eher das bewegungstechnische Äquivalent des Crossdressings, d.h. fast schon Drag Queen. (Anmerkung: Ich bin hier unbedarft, schau auch kein Bollywood)

    Achja, mir ist eins der wenigen tatsächlich praktizierten Genderbending Themen beim Larp eingefallen: Zwerginnen mit Bärten.

  5. #25
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Männliche Amazone: Drow-Krieger? An sich die Drowgesellschaft ist doch sehr matriachalisch. Wäre das nicht klassischer Rollentausch in der Fantasyumsetzung? Oder Geht es nur um so Rollen wie Krieger=Mann Prinzessin=Frau?
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  6. #26
    Jeremias
    Jeremias ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    591
    Nota bene:
    Ich war bereits einmal auf einem Con, wo es offenes Mobbing gegen eine Ritterin gab, das im Nachgang auch im OT fortgeführt wurde. Trotz Klarstellung der Orga, etc. Die dort getroffenen Aussagen waren typisch: "Klassisches Märchenbild", etc. pp.
    Ich fand das Ganze sehr unangenehm und wusste damals keinen rechten Umgang damit, obwohl ich Herolds-NSC war. Auch wenn ich heute sicherlich älter u. selbstbewusster bin, weiß ich immer noch keinen guten Weg des Umgangs.
    Für die Ritterin war das ebenfalls unangenehm, die Orga wusste damals nicht ein noch aus.

  7. #27
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Drow Krieger ist absolut normal, Drow Priester wäre eher die Ausnahme, wobei auch das möglich ist, nur eben nicht bei der Spinnengöttin Lloth. Eine gleichberechtigte Drow-Truppe wäre vielleicht eine Ausnahme. Wobei Ausnahmen bei Drow ja schon die Regel sind

    Ich glaube das Einzige womit man überhaupt noch Augenbrauen hochbekommen würde, wären Sachen die auch bei uns in der Postpostmoderne noch unüblich sind. Und da gibts nicht mehr viele. Männliche Hebamme vielleicht, da ist die weibliche Bezeichnung sogar im Namen fest vedrahtet (in mehreren Sprachen).

  8. #28
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Ich meinte damit: Drow sind klassische Geschlechtsrollenwechsel. Dort sind im LARP die Männer den Frauen in einer mittelalterlichen Welt untergeordnet.
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  9. #29
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Naja Sosthenes, Soldatinnen, Polizistinnen im Streifendienst und ähnliches sind auch "in unserer modernen Zeit" noch eher unüblich, zumindest nach Aussage mehrere Soldaten und Mitglieder der BFE. Danach würde ich mich nun echt nicht orientieren. Warum sollte ein Mann nicht in der Charageschichte "Hebamme" oder "Kinderpfleger" stehen haben, nur weil das heute noch primär weibliche Berufe sind.

    In 5 Jahren im Sicherheitsdienst habe ich auch maximal eine hand voll Frauen in dem Beruf getroffen. Dürfen Frauen deshalb keine Leibwächter sein?

    Drow ist theoretisch interessant, funktioniert halt bei mir nicht.

  10. #30
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Ich meinte damit dass das eine der wenigen Sachen heutzutage ist wo ein Mann eine Überraschung wäre. Im Gegensatz zu den verwandten Berufen Krankenpflege auf der einen und Gynäkologie auf der anderen Seite. Männliche Geburtshelfer sind selten. Sehr selten.

    Und bitte, ich bin hier auf der Extrem-Emma-Seite, ich musste arg grübeln damit mir überhaupt was einfällt was ich im ersten Augenblick für arg ungewöhnlich halten würde. Vom "nicht dürfen" war doch nie die Rede...


    Wirklich nicht

Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dein LARP Shop Styles-Broschüre
    Von Alex im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 13:16
  2. Sonderangebot: Dein Wappen, Motiv oder Zeichnung als Stempel
    Von Kahamis im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 14:05
  3. Dein-Larp-Shop down?
    Von Mystfan im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 11:09
  4. Mythodea-Collection bei "Dein LARP-Shop"
    Von Alex im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 12:21
  5. Dein Herz, meine Gier
    Von Erlic Falkenhand (Archiv) im Forum Gedichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de