Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Turnier Cons?

  1. #1
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881

    Turnier Cons?

    Wie sieht denn die allgemeine Meinung zu Turnier Cons? Gegenüber Abenteuer- und Schlachtencons ja eher ein weniger berücksichtigtes Thema, zumindest wenn nicht eh schon in der Einladung klar ist dass irgendwas das Geschehen unterbrechen wird und es in einem großen, ungeplanten Getümmel enden wird...

    Eher was für internes Gruppen-/Reich-Spiel?

    Leidet es durch die für Nichtkämpfer/-ritter nötigen Wettbewerbe, was gerne mal in Eierlauf und Topfschlagen ausartet?

    Simulationsprobleme? ("Blankwaffenkampf")

  2. #2
    Graf D'Apcher
    Graf D'Apcher ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Dortmund
    Alter
    39
    Beiträge
    589
    Wenn schon sowas langweiliges wie Turniercons dann nach diesem Vorbild http://www.knightsofmayhem.com/
    Ihr Wille hebt das Land
    Den Heiligen zur Ehr
    In Demut für Igraina

  3. #3
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Ich war bisher nur auf einem richtigen Turnier-Con (Land und Lehen 1) und das war super, weil es Überschneidungen mit Adels/Krimi/Mystery-Cons hatte.
    Simulationsprobleme waren ignorierbar, da die Kämpfe vollgerüstet stattfanden (Kopftreffer erlaubt) und die Verletzungen wie im Larp üblich ausgespielt wurden. Als Nichtkämper hatte man genug zu tun, Tanzen, für die Damen gemeinsames Sticken, Lehrgängen zu Schmuckherstellung, Bänderflechten, Rätselwettstreit, für das Gesinde Kriminalplot (der nicht so ganz funktioniert hat, bzw. weniger Leute einband als geplant) und das Spiel durch verdeckte Minneherren samt Botengängen/Übertrumpfen des feindlichen Gesindes.

    Turniercons leben allerdings ganz stark vom Engagement der Orga, die sehr aufwändig Deko und eine Vielzahl von Spielangeboten schaffen, da sich die SC daraus frei auswählen, anders als bei Schlachten/Plot-Cons, wo das Angebot praktisch "aufgedrückt" wird. Das kann genial sein (Turniertage), das kann auch nach hinten losgehen. Vor allem, wenn es NUR das Turnier gibt, man also außer Zuschauen als Nicht-Kombatant nichts machen kann.

    Dass das Con durch die Nicht-Adels-Wettbewerbe leidet, glaube ich nicht, da die Trennung meist auch räumlich ist, das Gesinde also woanders wetteifert. Und die Stimmung ist eh meist eher lustig als ernst. Einziges Problem ist bei solchen Cons, die notwendige Zuschauerkulisse für das Turnierflair zu kriegen, Larpturniere sind leider meist langwierig - weswegen ich das Turnier auf der Grenzwacht mochte, kurz, knackig, KO-System - oder auf dem Land und Lehen wegen Variationen und guter Show der Teilnehmer.

  4. #4
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    41
    Beiträge
    881
    Hmm, ich denke eben nicht dass bei normaler Larp-Besucherschaft eine Trennung von "Adel" und "Gesinde" ausreichend ist. Da gehen z.B. alle Gelehrte, Magier, als auch die meisten Kämpferrollen eher unter.

    Und "Turnier" mag jetzt etwas einschränkend gewählt sein, es geht mir generell um Wettbewerbs-orientierte Cons, ob die nun ritterliche Turniere, Volksfeste, Mortal Kombat oder eine Kombination derselben sind.

    Zitat Zitat von Graf D'Apcher Beitrag anzeigen
    Wenn schon sowas langweiliges wie Turniercons dann nach diesem Vorbild http://www.knightsofmayhem.com/
    Ach, die Tapout Fraktion hat jetzt auch Turniere...

  5. #5
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.250
    Ich denke es kommt wie bei fast allen Cons auf den passenden Charakter und welche Orga es veranstaltet an.
    Mit einem Barbarencharakter wird man auf einem Akademiecon auch nicht glücklich. Also Ritter mit Gefolge oder zumindest ein einigermaßen passiger Charakter sind Grundvoraussetzung.
    Dann kommt es noch darauf an, welchen Aufwand die Orga betreibt und wie groß das Turnier ist. Der erste Turniertage-Con soll super gewesen sein und ist einer der Cons bei denen ich bereue nicht anwesend gewesen zu sein.
    Etwas Adelsspiel, ein Bankett, Bardenauftritte, eine Gerichtsverhandlung usw. erweitern den Con in der Regel und bieten auch für Nicht-Turnier-Teilnehmer Spielmöglichkeiten. Wobei so etwas natürlich auch ein wenig von der eigenen Spielgruppe und dem eigenen Spielverhalten abhängt. Evtl. muss man sich ein wenig selbst bemühen und passendes Spiel suchen.
    Ich selber war bisher erst auf einer kleinen Turney in Normont als Ritter. War nicht schlecht und ich habe einige nette Ritterspieler kennengelernt. Die mitreisende Edeldame in unserer Gruppe war von den Kämpfen eher ein wenig gelangweilt, so das unsere Ritter es vorgezogen haben, recht schnell auszuscheiden.
    Ansonsten haben die Helmschau am Anfang, das Werben um Liebespfande der Damen und die Ankündigungen der Herolde für Stimmung gesorgt.

    Die Knappen hatten nicht ganz so viel Beschäftigung und zu meiner Schande muss ich gestehen, daß wir einen über mehrere Stunden als Türwache schlicht vergessen hatten. Da hätte man in der eigenen Gruppe noch etwas mehr Knappenspiel betreiben können. Aber in gewisser Weise haben sie sich auch selber Spaß gesucht (und gefunden).
    Geändert von Besserwisserboy (11.10.2013 um 22:12 Uhr)
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  6. #6
    Besserwisserboy
    Besserwisserboy ist offline
    Alter Hase Avatar von Besserwisserboy

    Beiträge
    1.250
    Was den Wettbewerb solcher Veranstaltungen betrifft gibt es sehr verschiedene Spielstile. Manche wollen sich und ihr Können real gegen andere Wettbewerber testen und das Turnier nach Möglichkeit gewinnen. Sehen also so etwas wie einen sportlichen Wettkampf im Vordergrund.
    Anderen ist der Ausgang völlig egal und sie möchten in erster Linie einen schönen Showkampf abliefern. Da spricht man sich vorher ab wer gewinnt oder lässt einen Münzwurf entscheiden.

    Ich kämpfe bei Turnierkämpfen am liebsten gegen Mitglieder der eigenen Gruppe. Die kann man auch mal umtreten ohne daß sie es einem übel nehmen. Oder man wechselt während des Kampfes die Waffen, benutzt unritterliche Tricks, verhöhnt den Gegner usw.
    Ich sage: "Die Realität lügt....!"

  7. #7
    Dutch
    Dutch ist offline
    Alter Hase Avatar von Dutch

    Ort
    München
    Alter
    48
    Beiträge
    1.252
    Es kommt stark darauf an, wie die Orga ihren Turnier-Con ausrichtet. Und ob und wie sie ihre Vorstellungen an die Spieler weitergibt. Dann haben die Teilnehmer ein gute Chance, sich durch die Wahl des Charakters auf die Veranstaltung einzustellen und einzulassen.

    Bei der "Turney der Südlande 2012" z.B. war von der Orga im Vorfeld auch bei genauem Nachfragen nur wenig zu erfahren, wie sie sich ihre Turney vorstellt. Vor Ort entpuppte sich das ganze dann als eine Art Highland Games mit kleinen Nischen für klassische Adels-Turnierdisziplinen, wie z.B. Schwertduell. Wer auf klassisches Turnier gesetzt hatte, war dann schon ein wenig geleimt.
    Theoretisch konnte jeder bei jedem Wettbewerb teilnehmen. Konsequent durchdacht fand ich es nicht. Es galt anscheinend das Motto "Wer vieles bringt wird manchem etwas bringen". Es war eine Patchwork-Turney, bei der Highland-Games-Disziplinen wie Baumstammwerfen, LARP-Turney-Wettkämpfe wie "Jeder darf mit seiner Lieblingswaffe im k.o.-System gegen andere antreten" oder "Capture the Flag" mit historischen Turnierdisziplinen wie Gestampfe und Buhurt kunterbunt in einen Topf geworfen wurden. So richtig gezündet hat diese Mischung bei mir nicht.
    Das schöne Spiel mit einigen anderen Spielergruppen hat aber manches wieder wettgemacht.

    Tschüs
    Michael
    Für mehr Western im LARP: LarpWiki: WesternLarp

    Cons, Orgas, Aktuelle Infos: Facebook-Gruppe "Western LARP Bayern"
    Gone, but not forgotten: Buffalo Hill 1888

  8. #8
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.452
    Zitat Zitat von Sosthenes Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn die allgemeine Meinung zu Turnier Cons? Gegenüber Abenteuer- und Schlachtencons ja eher ein weniger berücksichtigtes Thema, zumindest wenn nicht eh schon in der Einladung klar ist dass irgendwas das Geschehen unterbrechen wird und es in einem großen, ungeplanten Getümmel enden wird...

    Eher was für internes Gruppen-/Reich-Spiel?

    Leidet es durch die für Nichtkämpfer/-ritter nötigen Wettbewerbe, was gerne mal in Eierlauf und Topfschlagen ausartet?

    Simulationsprobleme? ("Blankwaffenkampf")
    Es gibt keine Pauschalaussagen über Cons oder Conarten - es ist alles persönliche Geschmackssache und keiner kann dir sagen, was dir gefällt

    Ich war auf einem Con, den Turniertagen 2009, für viele das beste Con aller Zeiten, ich habe mich überwiegend gelangweilt. Turniercons sind eben meist Ambientecons, das mögen manche, anderen gefällt es nicht. Auch ob man dort eher intern spielt oder nicht, hängt von den eigenen Vorlieben und dem Charakter an, und auch der eigenen Gruppe (den Leuten und der Größe - in einer großen Gruppe hockt man eher zusammen als wenn man nur zu dritt ist).

    Die Wettbewerbe für Nichtkämpfer sind gerne mal nicht vorhanden oder nur in sehr geringer Zahl (und Bogenschießen und Axtwerfen ist für Nichtkämpfer auch nicht unbedingt was).
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  9. #9
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    50
    Beiträge
    2.588
    Bei Turniercons kommt es darauf an, was man will und erwartet. Es gibt sogenannte Turniercons, die eigentlich kaum was besseres sind als auf den Tanzball am SA Abends zu warten. Es gibt Turniercons da wird gedengelt und gehauen und Co.

    Grob gesagt gibt es zur Zeit 2 Fraktionen im LARP-Turnierbereich, welche auch teilweise nicht miteinander kompatibel sind, obwohl sie von der Ausschreibung her ähnliche Dinge bespielen.

    1.) Polly Pocket Ritter, hier wird mehr wert auf Getue, geziertes höfisches Benehmen und Betudellung der Damen gelegt. Quasi der klassiche LARP Adelscon. Auch wenn es abwertend klingt, ist es durchaus nicht so gemeint, ich spielte selber bei dem ein oder anderen mit. Minnegerichte, Ehrenduelle und Co sind hier häufig, der ruppige "Wie in Echt"-Ritter ist hier etwas deplaziert, bzw. wird IT schnell in die Schranken gewiesen (sollte man Wissen und mit Rechnen wenn man so eine Rolle spielt)

    Das Turnier ist hier oftmals eine Erheiterung der Damen und dient auch dazu um die Kämpfer zu beschäftigen. Oftmals ist allerdings die Hauptattraktion der anschließende Tanzball und nicht das Turnier selber. Bedienstete und andere Rollen sind hier auch durchaus beschäftigt, aber halt eher im Bereich Pflege und Hege der Herrschaften. Knappen, Diplomaten und nicht kämpfender Adel finden durchaus hier ihr Spiel.

    2.) Realtias Fraktion. Hier möchte man möglichst den ruppigen Rauhbein Ritter sehen wie damals in echt. Es wird geflucht, gerotzt, sich die Grütze aus dem Kopf gekloppt etc. alles ausser kämpfende Rollen sind eher schmückendes Beiwerk und möglichst Jubelpublikum beim Turnier.
    Sicher bekommen auch nichtkämpfende Rollen ihr Spiel, aber oftmals halt nur intern in der Gruppe. Hier liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Darstellung und bespassung der Ritter und Knappen. Adelsspieler, Diplomaten und nichtkämpfende Rollen können hier durchaus Probleme haben sich zu beschäftigen. Mann oder Frau ist halt da eher als Publikum gewünscht.
    War einmal auf so einem Con, gehe ich nicht wieder hin, da ich im Moment keine Zeit und keine Lust habe mir eine Ritterrolle zu machen, ich habe mich selten mehr gelangweilt (Con war anders ausgeschrieben)


    Man sollte bevor man auf Turniercons geht ein paar Dinge beachten:
    1.) Welche Rolle will ich spielen und kann man diese Rolle auf diesem Con wirklich brauchbar spielen. Beispiel: Es ist ja toll wenn man sich auf ein Turnier freut und einen dollen Ritter gibt, und dann auf dem Turnier feststellt das da mehr getanzt als gehauen wird, oder die weibliche Ritterin steht auf dem Con will sich hauen, und keiner haut sich mit ihr.

    2.) Kann man die Rolle darstellen? Und damit meine ich nicht nur tolle Klamotten sondern auch das drumherum. Hat man Gefolge? Wie sieht es mit einem Wappen, einem Schild, einer Helmzier oder anderen Dingen aus? Oftmals werden auf solchen Cons Ansprüche an die Ausrüstung gestellt, die eben über den 0815 Abenteuerconritter hinausgeht. Wäre doch ärgerlich wenn für eine Turnierteilnahme eine Teilnahme an der Helm und Wappenschau Pflicht ist und man hat gerade mal nen Helm. Wäre doch ärgerlich wenn man eine Turnierrolle braucht und man hat keine... .

    3.) Ist man bereit das Spiel welches dort vorherrscht zu akzeptieren. Da Nount die Turniertage anführte ein Beispiel daraus. Auf diesen Turniertagen trafen beide Philosophien auseinander... Ritter XXX pöbelte direkt am ersten Abend ein paar Damen vom Weg runter, so dass diese stantepede ein Minnegericht forderten, worauf XXX aber keine Lust hatte, weil in seiner Spielwelt ein Ritter eben dieses Recht hat... etc. etc. Gab jedenfalls jede Menge Zoff mit dem Ridder...

  10. #10
    Graf D'Apcher
    Graf D'Apcher ist offline
    Fingerwundschreiber

    Ort
    Dortmund
    Alter
    39
    Beiträge
    589
    Weist du wie sich das für mich anhört...:stupid:
    Ihr Wille hebt das Land
    Den Heiligen zur Ehr
    In Demut für Igraina

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bogenschützen-Turnier
    Von Hargus im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 13:38
  2. Rothenbruch 5 - Das Ahornblatt-Turnier
    Von Skylla Ahorntal im Forum Cons
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 18:54
  3. Cons, Cons, Cons - DIE Fantasy-Rollenspiel-Messe und Freika
    Von Tarrant im Forum Beiträge von inLarp
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 08:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 06:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de