Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    43

    Welchen Bogen?

    Hallo Zusammen,

    zwei Kumpels und ich haben uns entschlossen nächstes Jahr an dem Drachenfest teilzunehmen und mit Larp anzufangen. Genau dafür möchte ich mir einen Bogen zulegen. Das "Problem" ist nur das ich gerne einen Bogen hätte mit dem ich auch Privat vernünftig schießen kann da ich mit dem Hobby Bogenschießen generell anfangen möchte (kein Sport Bogenschießen sondern instinktives). ich habe folgenden Bogen gefunden in den ich mich total verguckt habe! Die frage ist nun ist der Authentisch genug? Oder wird man dann böse von der Seite angeschaut

    http://www.franks-castle.de/Jagdrecu...-LARP-geeignet

    Diesen Reiterbogen finde ich auch gut nur finde ich das zu einem Germanischen Söldner ohne Pferd nicht wirklich ein Reiterbogen passt.( Der ist allerdings Authentischer)

    http://www.franks-castle.de/Reiterbo...eiter-Bogen-50

    Ich hoffe ihr könnt mir Helfen oder eventuell Tipps geben!

    Vielen Dank schonmal

    Gruß Terim

  2. #2
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Ja, mit modernen Recurves wirst du manchmal etwas schief angeschaut, die sind definitiv nicht authentisch, selbst in einer sehr weit gefassten Fantasy Sichtweise. Der ergonomische Griff sollte da ein guter Hinweis sein, selbst Pfeilfenster sind schon fraglich. Zudem sind meines Erachtens nach 30# bei einem Recurve schon hart an der Grenze. Bei einigen Orgas schon drüber (25# Grenze), aber auch abseits davon tut das mit Standardpfeilen auf nahe Entfernungen schon etwas zu weh.

    Diese Glasfaserreiterbögen sind ganz ok. Sieht man vielleicht inzwischen etwas zu häufig, aber immer noch besser als diese weiß gestreiften Bärentöter von früher. Hat halt den Vorteil dass die Dinger arg solide sind, d.h. sie gehen nicht gleich beim ersten Con oder beim Training vorher kaputt. Gute Bögen sind teilweise sehr fragil...
    "Authentisch genug" wäre meine persönliche Meinung, gerade die nicht ganz extremen Varianten. Es werden hier aber sicher Leute gleich posten die anderer Meinung sind.

    Generell würde ich aber einen einfachen Langbogen empfehlen. Bei ebay oder dem Bogenhändler deines Vertrauens findet man recht viele passende Exemplare, am besten aus Rattan. Billiger als Eibe und robuster. So etwas zum Bleistift. Gerade wenn man primär Bogenschütze ist und nicht gerade winzig macht so ein längerer Bogen etwas mehr her.

  3. #3
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    43
    danke für deine schnelle antwort!

    aber sowas hier würde doch gehen auch wenn er was ergonomischer geformt ist

    http://www.franks-castle.de/Langboge...-Big-Achery-62

    Gruß Terim

  4. #4
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Ergonomische Griffe und Pfeilfenster sehen im Larp halt doof aus. Und dafür auch noch das Doppelte zahlen? Der Sinn entgeht mir. Da würde ich ja lieber zwei Bögen kaufen, einen 25#, einen mit mehr Wumms fürs privat trainieren. Oder schlicht und einfach ein paar Pfeile mehr, die sind ja nicht gerade billig.

  5. #5
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    43
    ja da haste schon recht! nur ich will nicht den eindruck erwecken das ich unbedigt viel geld ausgeben möchte. Nur denke mir halt möchte was gutes haben damit mir nicht der spaß vergeht weil ich denke das ich eh noch sehr viel üben muss um überhaupt was zu treffen!

    Also dieser hier wäre doch was auch wenn es ein Reiterbogen ist! http://www.franks-castle.de/Reiterbogen-Eagle-Rexbow-58

    Kann man sagen wie der reichweiten unterschied eines 25lbs und 30lbs ist ? ich überlege ob ich einen 30iger oder einen 25iger nehmen. weil was ich garnicht möchte ist wen verletzen #

    Gruß Terim

  6. #6
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Du wirst in den allermeisten Fällen so oder so nicht auf große Entfernungen schießen. Die meisten Larp-Bogenschützen schießen auf 15 Meter oder weniger. Aus 30 Metern können die allermeisten Larp-Bogenschützen gar nicht kontrollieren, wo sie genau hinschießen, außerdem bewegt sich das Ziel, andere Leute laufen ins Schussfeld, etc. Schießt Du aus 30 Metern und trifft Dein Ziel am Kopf, dann musst Du das Spiel für Dich unterbrechen, hinlaufen, Dich entschuldigen, nachsehen, ob alles okay ist. Das Gleiche gilt auch für 15 Meter, da ist es aber einfach weniger wahrscheinlich, weil Du Deinen Schuss etwas besser kontrollieren kannst.

    Heißt für die meisten: Lieber kontrolliert aus der Nähe schießen als von Weitem und dann Verletzungen etc. riskieren. Für 15 Meter braucht man aber keinen Bogen mit 30 Pfund.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  7. #7
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    43
    Ok das klingt schonmal gut also doch besser ein 25lbs bogen! denke ich werde mir dann wirklich 2 zulegen einen für die Cons einen für den hobbygebrauch!

  8. #8
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Pfund allein sagt meiner (beschränkten) Erfahrung nach nicht viel über die Reichweite aus. Das misst ja nur die Kraft die du einsetzt, wie viel davon auf den Pfeil übertragen wird hängt dann vom Bogen ab. Dann kommt das Gewicht und die Aerodynamik des Pfeils ins Spiel, letztere ist ja gerade beim Larp-Pfeil nicht optimal.
    Macht also beim Larp praktisch keinen Unterschied.

    Und selbst ausserhalb ist's nicht wirklich das Problem, ausser man geht wirklich auf größere Entfernungen und will dann auch noch ein Ziel gut penetrieren (in .de ist Jagd ja kein Faktor). Für den Anfang am besten wirklich alles mit dem Larp-Bogen machen. Zweitbogen erst kaufen wenn man über den hinauswächst, einen anderen Bautyp probieren will usw.

    Mein Tipp: Robust, nix modernes, passend zum Charakter und besser 3-4 Pfeile mehr als superhübsche Maserung und Walnussnocken. Ich hab zur Zeit so einen billigen Fiberglasbogen in Kunstleder, weil ich das Talent habe alles viel zu schnell kaputt zu machen (und Lagerung im Keller auch nicht gerade das Ideale für tolle Bögen wäre). Wenn ich jetzt noch das Äquivalent für Pfeile finden würde, wäre mein Geldbeutel dankbar.

  9. #9
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Zitat Zitat von Sosthenes Beitrag anzeigen
    Mein Tipp: Robust, nix modernes, passend zum Charakter und besser 3-4 Pfeile mehr als superhübsche Maserung und Walnussnocken. Ich hab zur Zeit so einen billigen Fiberglasbogen in Kunstleder, weil ich das Talent habe alles viel zu schnell kaputt zu machen (und Lagerung im Keller auch nicht gerade das Ideale für tolle Bögen wäre). Wenn ich jetzt noch das Äquivalent für Pfeile finden würde, wäre mein Geldbeutel dankbar.
    Genau das.

    Im Larp passieren oft Sachen, die Du nicht kontrollieren kannst. Dein Späher wird gefangen genommen und entwaffnet, Dein Gegner lehnt Deinen Bogen ans Zelt. Dann fällt der Bogen um und liegt über Nacht im nassen Gras - so ähnlich habe ich das schon X-fach erlebt. Das ist einfach nichts für einen teuren Echtholzbogen. Also zum Anfang besser günstig, so IT wie möglich und so robust wie möglich. Fieberglas in Leder oder Kunstleder ist für viele Bogenliebhaber sicher nicht schön, aber praktisch weil robust und damit einsteigergeeignet.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  10. #10
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    29
    Beiträge
    43
    ich denke ich werde mich für einen dieser beiden entscheiden! das mit dem kaputtmachen könnten wir gemeinsam haben

    http://www.franks-castle.de/Reiterbo...eiter-Bogen-50
    oder
    http://www.franks-castle.de/Reiterbogen-Eagle-Rexbow-58

    in 25lbs

    danke für eure netten ratschläge finde ich echt TOP!

    Gruß Terim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welchen Spielstil haben die Inlarper?
    Von Hana im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 12:58
  2. Welchen Schneider soll ich wählen ?
    Von Graf D'Apcher im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 20:30
  3. Welchen Gambeson und Plattenrüstung?
    Von finntaure im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 22:21
  4. Welchen Schaumstoff für welchen Zweck
    Von ciiN im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 21:08
  5. Ich und mein Helm - Welchen soll ich eigentlich...?
    Von Adhemar im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de