Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Hektor
    Hektor ist offline
    Neuling

    Ort
    Bayern, Raum Nürnberg
    Beiträge
    92

    Rüstung polieren

    So, ich habe mich einmal mit der Suchfunktion umgeschaut und festgestellt, dass noch kein Thread zu diesem Thema besteht, also kommt er hier:

    Was muss man beim polieren einer blanken Plattenrüstung alles beachten? Wie geht man dabei am besten vor? Gibt es Dinge, die man unbedingt vermeiden sollte?

    Seit einiger Zeit bin ich mit der blanken Qualität meiner Plattenteile nicht mehr zufrieden, und deshalb habe ich mit dem Gedanken gespielt, sie durch eine Politur optisch etwas aufzuwerten. Gleich im Vorhinen: Ich strebe keine Spiegelglanzpolitur an, ich möchte das Metall nur etwas "zum Glänzen bringen". Sollte sich ersteres aber leichter anstellen lasse als ich momentan noch vermute, wäre ich dazu jedoch auch bereit.

    Hier noch einmal ein paar Bilder der Rüstungsteile in ihrem jetzigen Zustand zur Orientierung:

    IMG_1308_1_2.jpgIMG_1343.jpg

    In Hoffnung auf erhellende Kommentare, Hektor.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Also zum günstig Spiegelglanz-Polieren hat sich folgendes bewährt:
    http://www.polierbock.de/poliersets/...rsal::568.html

    Besser und schneller gehts allerdings mit nem Winkelschleifer

    Fürn Helm rechne ich dabei immer mit 4-8 Stunden

    wirst für nen brauchbares Ergebnis allerdings alle Teile auseinander nemen müssen, dh. Nieten aufmachen, Teile polieren und alles wieder zusammennieten.

  3. #3
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Polieren ist so eine Sache. Wie es prinzipiell bei allen Metallen funktioniert, ist einfach: Von grober Körnung bis zu feiner schleifen mit möglichst geringen "Sprüngen" zwischen den Körnungen. Zum Schluß polieren mit Polierpasten, das sind Schleifpasten, auch die gibt es in unterschiedlichen Sorten (feine und gröbere).

    Bei welcher Körnung genau du anfangen kannst, lässt sich über Photo nicht sagen. Der Helm scheint mir matter als der Rest.

    Mir reichte immer, bei ungeschliffenen Blech angefangen: K80, 120, 180, 240 mit dem Deltaschleifer, bzw. an Rundungen mit dem Bandschleifer (Sunner) und anschließend mit der Hand 400, 600, 1200. Polierpaste von Diamant für VA/Chrom aus dem Handwerksbedarf. Polieraufsätze gibt es auch für den Deltaschleifer.

  4. #4
    Gurn
    Gurn ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Gurn

    Ort
    Wechselnd
    Alter
    20
    Beiträge
    235
    Was ist mit so was ?(gut, nicht gut, Müll ...) https://www.mytholon.com/index.php?c...e0647f40681f20

  5. #5
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Zitat Zitat von Gurn Beitrag anzeigen
    Was ist mit so was ?(gut, nicht gut, Müll ...) https://www.mytholon.com/index.php?c...e0647f40681f20
    Müll.

    Überteuerte polierpaste die man in jedem Baumarkt günstiger bekommt, und für den oben genannten Zweck vollkommen unbrauchbar.

  6. #6
    bradley
    bradley ist offline
    Alter Hase Avatar von bradley

    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    42
    Beiträge
    1.695
    Polierpasten aus dem Baumarkt kann ich auch nicht für sowas empfehlen. Sie sind mE. zu fein und sind für die geringe Menge zu teuer. Der Handwerksbedarf ist da die bessere Alternative, gutes Material kann auch sparsamer dosiert werden.

    Ist wie mit billiger Wandfarbe: man muss einmal mehr damit streichen als mit der besseren Farbe, damit sie deckt. Schon ist der Preisvorteil dahin und man braucht auch noch mehr Zeit...

  7. #7
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.582
    Das würde ich eher lassen: Die Methode selbst ist einfach, siehe ro'gosh. Allerings ist deine Rüstung nicht geglättet -sofern die Bilder nicht stark entfremdet wurden. Dann machst du eher die Discokugel als eine eindrucksvolle Rüstung.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  8. #8
    Hektor
    Hektor ist offline
    Neuling

    Ort
    Bayern, Raum Nürnberg
    Beiträge
    92
    Also, ich habe mir jetzt einmal den Deltaschleifer geschnappt und mich an einem Reststück des Helms ausgetobt. Da ich leider nicht all zu feine Schmirgelpapieraufsätze besitze (Maximum: 240), ist das Ergebnis zwar etwas verkratzt, aber bei einem Zeitaufwand von 2 Minuten doch eine Verbesserung zu erkennen:

    (links die Metallbeschaffenheit vorher, rechts danach)
    IMG_1376.jpg
    Geändert von Hektor (09.02.2014 um 21:51 Uhr)

  9. #9
    Gurn
    Gurn ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Gurn

    Ort
    Wechselnd
    Alter
    20
    Beiträge
    235
    etwas zerkratzt...

  10. #10
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.210
    Na die Richtung stimmt doch schonmal. Jetzt brauchst du halt feineres Schleifpapier.
    Ich bin mir jetzt nicht sicher was die feinste Körnung ist die es im Baumarkt gibt.
    Mach mal ruhig weiter, das wird schon!
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de