Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: LARP Pfeile

  1. #1
    SuppeIntegral
    SuppeIntegral ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    1

    LARP Pfeile

    Hoi
    Ich hätte eine Frage an euch zu LARP Pfeilen. Ich hatte bis vor kurzem noch Holzpfeile, allerdings sind diese sehr bald zerbrochen, deswegen würde ich gerne auf Carbon/Fieberglaspfeile zurückgreifen.
    Allerdings gibt es hier ein so großes Angebot, dass ich mich wirklich nicht entscheiden kann ;/
    Ich würde sie gern möglichst günstig (Unter 10 Euro) aber dennoch authentisch (Keine neonfarbenden Plastikfedern oder Sonstiges) haben
    Ich hab ein Auge auf die Pfeile auf Mytholon geworfen, da diese sowohl preislich als auch vom Aussehen her perfekt wären Allerdings weiß ich nicht wie gut ihre Qualität ist und da ich nicht schon wieder nach dem 3. Benutzen nur noch zerbrochenen Einzelteile haben will, würde ich gerne erst mal eure Meinung hören
    Kennt ihr irgendwelche Pfeile, welche auf diese Beschreibung zutreffen, und auch qualitativ hochwertig sind?
    Oder habt ihr vllt. schonmal Pfeile bei Mytholon bestellt und könnt mir eine Bewertung dazu geben?
    Freue mich über jede Antwort
    https://www.mytholon.com//product_in...9bd00a96ac92e7 Hier der Link zu den Pfeilen
    Geändert von SuppeIntegral (10.03.2014 um 16:38 Uhr)

  2. #2
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    30
    Beiträge
    43
    Wie es bei den Mytholon Pfeilen ist weiß ich nicht. Allerdings sind eigentlich fast allem Pfeile von IDV Engineering und somit eh alle gleich. Ich als Traditionsschütze würde halt immer eher zu Naturbefiederung greifen weil sie schöner ist und besser für den Bogen. Interessant wäre noch die Größe der Befiederung. Ich habe zb 5" Ravens an meinen Pfeilen und finde die fliegen deutlich stabiler als die mit der kleineren Befiederung. Wie es scheint geht es dir aber auch viel um den Preis und die Optik also kauf sie ruhig.

    Achso und stabiler als Holz ist alles


    Gruß Terim

  3. #3
    bogenschütze
    bogenschütze ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von bogenschütze

    Beiträge
    144
    Nunja, an deiner stelle würde ich nicht mit spaghetti schiessen
    Gruß, Bogenschütze

  4. #4
    Sebastiano
    Sebastiano ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    184
    Also....
    Von den Mytholonpfeilen ist nur abzuraten.
    Die Qualität ist schlecht, und wenn du mal von so einem Pfeil getroffen wurdest , dann hofst du das es beim nächsten mal ein andere ist
    (Eineige Charchen dieser Pfeile wurden im Winter ziemlich hart...)

    Wie oben schon angesprochen, die meisten nutzen Pfeile von IDV,
    da kostet einer so um die 8 Euro.

    Qualitativ Hochwertig, und im vergleich zu den Mytholonpfeilen ist es "angenehm" davon getroffen zu werden
    (und jeder IDV Pfeil ist seitens des Herstellers versichert....)

    Ansonsten gibt es noch Beier Pfeile und Köpfe zum sleber kleben,
    hatte ich bisher aber noch nciht in der Hand.

    Sollen aber qualitativ ähnlich der IDV Pfeile sein,
    (wobei ich nciht viel von Klebeköfen allgemein halte )
    Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
    aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.

    - Winston Churchil l-

  5. #5
    Theras
    Theras ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Theras

    Ort
    (bei) Flensburg
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von Sebastiano Beitrag anzeigen
    ...
    (und jeder IDV Pfeil ist seitens des Herstellers versichert....)
    Immer wieder interessant zu lesen, wie sich geschicktes Marketing in ein Weltbild einfügen kann... Möchte dass nicht genau erklären, schließlich bin ich kein Jurist. Nur soviel: Quasi jedes, industriell hergestellte Produkt aus nichtobskurer, legaler Quelle ist von Herstellerseite gegen PRODUKTIONS- oder MATERIALFEHLER versichert... Der Umgang mit diesem Produkt steht auf einem ganz eigenem Blatt... Ich persönlich warte ja noch auf den Larper, der einen kaputten IDV-Pfeil vom Boden aufklaubt und ins Schlachtgetümmel verschiesst, und daraufhin IDV verklagt, "weil die Pfeile ja versichert sind". Vielleicht könnte unser Haus- und Hofjurist Gerwin hier genaueres erläutern.
    DISCLAIMER: ICH DANKE IM VORAUS FÜR DIE KOSTENLOSE INFORMATION OHNE RECHTSBERATUNG!

    Zitat Zitat von Sebastiano Beitrag anzeigen

    ...

    (wobei ich nciht viel von Klebeköfen allgemein halte )
    Wie befestigt denn IDV die Köpfe an den Schäften? Bei einem mitternächtlichem Ritual unter Zuhilfenahme von Jungfrauenblut und Tieropfern werden die Götter angerufen, auf dass nichts und niemand die Köpfe von den Schäften zu trennen vermag?
    Geändert von Theras (13.03.2014 um 19:43 Uhr)

  6. #6
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    3.582
    Versichert nicht, aber jeder Hersteller in der EU haftet für seine Produkte in einem gewissen Umfang, ebenso Verkäufer die keinen Hersteller benennen können und Importeure von Waren außerhalb der EU, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Produkthaftung.
    Ob dafür eine Versicherung abgeschlossen ist, ist optional.
    Bei Kleinstbetrieben ist dies nicht unbedingt selbstverständlich, nur ratsam. Ein argument ist das bei Kleinbetrieben durchau, nur nicht im kolportierten und auch beworbenen Mass.
    Soweit nur mein Laienwissen aus beruflicher Tätigkeit, ohne anspruch auf Korrektheit oder Beratungsabsicht; es kann gut sein, dass Juristen meinen wissensstand entsprechend didaktisch reduziert haben für mich.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  7. #7
    Sebastiano
    Sebastiano ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    184
    @Theras

    Wie befestigt denn IDV die Köpfe an den Schäften? Bei einem mitternächtlichem Ritual unter Zuhilfenahme von Jungfrauenblut und Tieropfern werden die Götter angerufen, auf dass nichts und niemand die Köpfe von den Schäften zu trennen vermag?
    Nein,,,,weist du, die werden angeschweißt.......

    Ist klar das auch diese Köpfe geklebt werden, ich rede aber von Wechselköpfen........

    Darf man erfahren was dich bei dem thema so in Rage bringt ?

    Ansonsten, IDV hat ne Haftpflich für seine Pfeile abgeschlossen, bezüglich Personenschaden.
    Zumindestens soweit ich das verstanden habe.

    nochwas, ich bin kein IDV verkäufer ;D,
    aber, ich hab einfach gute Erfahrungen mit deren Pfeilen gemacht.

    Zu Beier kann ich nix sagen da ich noch keine in der Hand hatte, Punkt...
    Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
    aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.

    - Winston Churchil l-

  8. #8
    Terim
    Terim ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    30
    Beiträge
    43
    Die Art und Weise wie der Polsterkopf funktioniert beim Aufprall ist Versichert bis 2 mio. euro (meine ich gelesen zu haben). Wenn jemand einen kaputten Pfeil verschießt ist er selber Schuld. Und wenn du Rohlinge kaufst wo Schaft und Polsterkopf schon fertig konfektioniert sind dann ist der Schaft geprüft.

    Das meinte ich mit Versichert. Wenn also ein Pfeil der keine Schäden aufweist auf jemanden gefeuert wird und der Schaft bei Aufprall durch den Polsterkopf und durch den Larper fliegt, dann ist der Pfeil versichert.

  9. #9
    ro'gosh
    ro'gosh ist offline
    Alter Hase Avatar von ro'gosh

    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.562
    Die IDV-Versicherung ist schwachsinn... egal was passiert, der Hesteller (IDV) kann auf nicht sachgemäßen gebrauch hinweisen und die Sache hat sich... Es gibt einfach für den 0815 Larper keine Chance nachzuweisen dass das Produkt fehlerhaft war und nicht er selbst einen Fehler gemacht hat (Pfeil falsch gelagert, falscher Bogen, zuviel Auszug, zu wenig Abstand, draufgetreten usw.)

  10. #10
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.931
    Laleülala, der Jurist ist da .

    Also Produkthaftungsrecht hat mich in letzter Zeit ein wenig am Rande beschäftigt. Eine "Versicherungspflicht" für entsprechende Produkte wäre mir nicht bekannt. Wichtig ist aber zu wissen, fast jeder Hersteller schließt eine derartige Versicherung ab. Und wichtig ist auch sich klarzumachen, dass er so etwas nicht "aus Nettigkeit gegenüber dem Kunden" tut. Die Versicherung schützt im wesentlichen den Hersteller vor überhohen Schadensersatzforderungen. Nehmen wir einmal den schlimmstmöglichen Fall an. Ein IDV-Pfeil bricht (bei sachgemäßer Handhabung) trifft den unterhaltspflichtigen Vater zweier Kinder an der Brust, bohrt sich ins Fleisch und verletzt ihn tödlich. Gegen derartige Forderungen sichert sich der Hersteller natürlich ab. Die Versicherung zahlt am Ende der Kunde mit (da diese im Verkaufspreis inbegriffen ist).

    Über Sinn und Unsinn einer derartigen Versicherung und die entsprechenden Beweislastregeln kann man streiten. Das sprengt aber meine Kenntnisse und die Geduld des Lesers. Wichtig ist nur, zu erkennen, dass bei vielen Produkten des täglichen Alltags eine ähnliche Versicherung des Herstellers besteht. Nur die wenigsten Hersteller werben damit. IDV hat seine Werbung marketingtechnisch ganz gut platziert. Es würde mich aber nicht wundern, wenn andere, größere Hersteller eine ähnliche Versicherung für ihre Produkte haben.

    Wichtig ist auch zu wissen, dass die Versicherung nicht alles abdeckt. Natürlich muss man weiter sorgfältig mit den Pfeilen umgehen. Sie nach Beschädigungen untersuchen usw. Und sobald man den Pfeil verändert, erlischt im Regelfall der Versicherungsschutz. Letzten Endes passiert (zumindest meiner Erfahrung nach) so lange nichts, wie der Schütze den gesunden Menschenverstand walten lässt.

    Liebe Grüße

    der Hofjurist.

    P.S.: So lange es sich nicht um Rechtsberatung im Einzelfall handelt und wir Larper doch alle eine große Familie sind..ist dass schon okay.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de