Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    fenris77
    fenris77 ist offline
    Erfahrener User

    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    320
    @Jocke Richtig! Mehr eigene, improvisierte Lieder, als irgendwelche OT Lieder.
    Meinetwegen auch eigene Interpretationen wirklich mittelalterliche Stücke (Palästinalied o.ä.) Aber die ganzen kittelalterbands covern. Nein!

    Ich überlege auch einen Barden zu spielen (kann Dudelsack), allerdings fehlt da der erzählerische Aspekt eines Barden.

  2. #12
    Ultor
    Ultor ist offline
    Alter Hase Avatar von Ultor

    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    1.820
    Ich spielte bisher nur Stücke, die (hoffentlich) ins Ambiente passten. Sprich wirklich alte Lieder (Palästinalied, Maienzeit, etc.) oder aber keltische Tunes.
    אם תלך מי יחבק אותי ככה
    מי ישמע אותי בסוף היום
    מי ינחם וירגיע
    רק אתה יודע

  3. #13
    Numair
    Numair ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Numair

    Ort
    Essen
    Beiträge
    784
    @Jocke

    So wie von dir beschrieben find ich das wesentlich ambientiger, als den x-ten Barden, der irgendwelche Rauf- und Sauflieder schmettert.

    Ein befreundeter DJ hat ein nettes T-Shirt zum Thema mit der Aufschrift: "A DJ is not a Jukebox!" ... Man sollte Künstlern ihre Freiheit lassen, was die Auswahl der Lieder angeht. Viele Wünsche, egal ob nun in der Taverne oder am Lagerfeuer, passen einfach nich immer ins Konzept oder die aktuelle Stimmungslage.
    Anstehende Cons: - 2013 keine Cons -

  4. #14
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    3.295
    Ich bin sowas von kein Barde. Aber meine Low Whistle nehm ich im August mit auf Con. Und sei es nur für mich am Abend oder während des Samstagmittag-Plotlochs. Wenn jemand zuhören mag, schön. Aber ich bin IT nur jemand, der halt ein bisschen Flöte spielt und kein Barde, der damit sein Brot verdient oder verdienen muss.

    Und das ist gut so.

    Gruß
    Dennis, muss dringend Lord Mayo komplett auswendig hinkriegen. Der B-Teil will einfach nicht in den Schädel, obwohl der Tune einfach ist.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #15
    Anis
    Anis ist offline
    Grünschnabel Avatar von Anis

    Beiträge
    29
    Ich finde auch das nich nur BArden IT MUsikmachen dürfen
    ich liebe es einfachso oft ich kann musik zu machen ob mit Oud oder flöte und dafür würd ich nich explizit einen barden darstellen wollen
    Der größte Jihad ist der gegen sich selber richtig gegen falsch handeln.

  6. #16
    Ultor
    Ultor ist offline
    Alter Hase Avatar von Ultor

    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    1.820
    @Dennis: Lord Mayo ist ein spitzen Tune.
    אם תלך מי יחבק אותי ככה
    מי ישמע אותי בסוף היום
    מי ינחם וירגיע
    רק אתה יודע

  7. #17
    fenris77
    fenris77 ist offline
    Erfahrener User

    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    320
    Was ist für euch eigentlich ein Barde ohne Gesang (aufgrund von Blasinstrumenten, oder schlichter Unfähigkeit)? Würdet ihr so jemanden akzeptieren?

  8. #18
    Leif Lepparson
    Leif Lepparson ist offline
    Alter Hase Avatar von Leif Lepparson

    Ort
    Hamburch
    Beiträge
    1.193
    Wäre kein Barde mehr sondern ein Musiker
    Ich finde ein Barde wie ich ihn mir vorstelle sit so wie der typ in dem Link von mir.
    Geschichtenerzähler unterlegt mit musik.
    Sieh dort das Licht am Horizont.
    Bald schon wird unsere Mühe belohnt.
    Nicht fern von hier, im ewigen Meer
    liegt die Insel Thule.

  9. #19
    Tala_Pran
    Tala_Pran ist offline
    Alter Hase Avatar von Tala_Pran

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.868
    kommt drauf an in welchem Setting.

    Im keltischen nicht. Denn da ist der Barde "schicksalrelevent". Es gibt aber auch einen "Volkssänger" oder einfach nur Musikanten. Barde ist in dem Setting sehr streng umrissen.

    Grundsätzlich fände ich jeden Musikanten oder Sänger ok, wenn er stimmig ins Ambiente passt. Seis der Cowboy, der mit der Mundharmonika seine Herde beruhigt, mit der Gitarre die Dunkelheit am Lager erträglicher macht, oder die Harfinistin, die den Adel beim Essen unterhält.

  10. #20
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    17.160
    Ein Barde muss (auch im keltischen) nicht singen können. Warum auch. Er muss Geschichten und Neuigkeiten erzählen können. Dass kann er aber durchaus einfach sprechend neben Trommelbegleitung oder zwischen zwei Stücken. Lieber ein guter Instrumentalmusiker der ein paar anständige Geschichten zum erzählen hat..als ein mehr oder weniger fähiger Musiker der noch dazu nur Standardlieder singt.

    Auch historisch halte ich den "Barden als Geschichtserzähler" für möglich. Und wie sich keltischer Gesang anhörte...weiß von uns eh niemand.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 22:33
  2. Ein Barde?
    Von legolas im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 16:12
  3. Dunkle Pfade 1 - Wer kommt mit? Wir machen NSC und spielen dazu unsere eigenen Piratencharaktere
    Von Calandryll (Archiv) im Forum Conventions / Veranstaltungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 11:55
  4. Kleider machen Leute - Hüte machen Jäger
    Von ich im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 18:35
  5. Ein Barde ohne Gesang
    Von Bole im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 13:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de