Sören Vogelsang, auch bekannt als "Der Barde Ranarion" hat ja vor kurzem durch enorme Unterstützung durch Crowdfunding (Ich hab mich auch im Booklet verewigt :wink sein erstes Album "Augenblick" raus gebracht. Er ist ja nicht der erste LARP-Barde, der das gemacht hat. Aber ich finde, sein Album durchaus empfehlenswert. Deshalb eine kleine CD-Rezession.

Das Album ist durch die Bank Abwechselungsreich. Sören bringt eigene Stücke, historische Werke und Coverversionen auf dem Album zu Gehör. Positiv fällt aus, dass gerade die Rabenballade mal nicht die x-tausendste gleiche Variante ist, die nur von jemand anderes gespielt wird, sondern in Anlehnung an die Deutsche Version von "Die zwei Raben" von Theodor Fontane angelehnt ist. Ansonsten kommen aktuelle "LARP-Schlager" wie "Holde Maid" und weitere Lieder von Stefan Schramm zum Einsatz. Durchweg gut und Hörenswert interpretiert. Dazwischen kommt Sörens eigenes Material, abwechselnd IT-tauglich und modern, gerne mit Augenzwinkern und Humor, ohne aber jemals in den Fäkalhumor von seinem Jointventure "Das Niveau" abzugleiten. Abgerundet wird das ganze durch einen eher selten auf CD vertonten LARP-Klassiker "Der Feuersänger" und den Namensgeber "Augenblick" mit dem Sören meiner Meinung nach etwas richtig großes geschaffen hat.

Alles in allem ein gelungenes Werk, dass dank überwältigendem Crowdfunding im hochwertigen Media-Book inklusive aller Texte und Akkorde der Lieder daherkommt. Dafür hat Sören viele unschuldige LARPer ja gewollt und ungewollt zugespammt :wink:. Hat sich aber gelohnt. Die Aufnahme ist professionell und sauber, die Gastmusiker (Teilweise durchaus bekannte Größen) werten das Werk mit zusätzlichen Instrumenten und Gesang auf. Einzig eine Trommel wird bei manchen Liedern manchmal vermisst.

Grüße,
Alex