Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57
  1. #11
    Ralf Hüls
    Gast
    Gelöscht

  2. #12
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    900
    Zitat Zitat von Jocke
    Lustigerweise finden viele das "Englisch" voll OT ist, aber gegen das Russisch, Norsk und Spanisch/Italienisch von vielen Charakterkonzepten hat sich noch nie jemand beschwert...
    Wenn's nur vereinzelte englische Lieder wären, fände ich es noch in Ordnung. Leider hört man wesentlich mehr als deutsche oder sonstige. Die "sonstigen" haben aber auch den Vorteil, dass man sie im Regelfall nicht versteht und die Sprachmelodie ungewohnt ist. Das machts exotischer. Bei Englisch hat man oft einfach den Eindruck das Radio angemacht zu haben - da hört man auch kaum was anderes.
    SEMPER PROBUS

  3. #13
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Kommt halt auf den Hintergrund an. Englische Upper Class Snobs können natürlich englische Lieder spielen.

    Nervig ist das dann, wenn in der Taverne oder am Lagerfeuer plötzlich "Whisky in the Jar" und Konsorten ad nauseam erklingt. Sowas erinnert mich ans Irish Pub und damit ans Outtime. Brauche ich von mir aus nie wieder auf Con hören.

    Dabei gibt es genügend wirklich schöne Lieder. Und auch von den Unsäglichen gibt es oft eine deutsche Übersetzung - warum dann nicht die einfach singen?
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  4. #14
    Ralf Hüls
    Gast
    Zitat Zitat von Calum MacDaragh
    Und auch von den Unsäglichen gibt es oft eine deutsche Übersetzung - warum dann nicht die einfach singen?
    Ja klar. Weil "An der Nordseeküste" so viel ambientiger ist, als "The wild Rover" :lol:

  5. #15
    stephan_harald
    stephan_harald ist offline
    Forenjunkie Avatar von stephan_harald

    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Alter
    48
    Beiträge
    2.582
    Ich möchte eigentlich gar kein Lied unbedingt hören. Mir würde es schon ausreichen wenn ein Con Barde wüsste wann er mal NICHT zu spielen hätte. Oder wenn er schon die KLappe nicht halten kann, dann wenigstens etwas zur Situation passendes spielen würde.

    Leider erlebt man das viel zu selten...

    Stephan

  6. #16
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Zitat Zitat von Ralf Hüls
    Ja klar. Weil "An der Nordseeküste" so viel ambientiger ist, als "The wild Rover" :lol:
    Das liegt aber nicht nur daran, dass "The Wild Rover" ein englischsprachiges Lied ist, sondern eben an der deutschen Karnevalsvariante, die vermutlich in Deutschland wesentlich bekannter ist. Damit hat das Lied eher das gleiche Problem wie "Da steht ein Pferd auffem Flur" - eben seinen Bekanntsheitsgrad als feucht-fröhlicher Partykracher und nicht als tragisch-komische Ritterballade.

    Wir haben einige eigentlich englische Lieder, die wir in der gälischen oder einer deutsch-gälischen Mischvariante singen, zum Beispiel "Suil a Ruin". Das finde ich auf Englisch blöd, auf Gälisch und Deutsch aber sehr passend.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  7. #17
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zitat Zitat von Calum MacDaragh
    Damit hat das Lied eher das gleiche Problem wie "Da steht ein Pferd auffem Flur" - eben seinen Bekanntsheitsgrad als feucht-fröhlicher Partykracher und nicht als tragisch-komische Ritterballade.
    Hast Du da nähere Infos zu? Weder Text noch Melodie würden mich auch nur annähernd so etwas vermuten lassen.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  8. #18
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.043
    Ich verstehe Deine Frage nicht - ich halte "An der Nordseeküste" ähnlich unbrauchbar wie "Da steht ein Pferd auf dem Flur" für eine Verwendung im Fantasy-Larp, weil beide vor allem als Karnevalsschlager bekannt sind. Dass eins davon die Übersetzung eines englischen Liedes ist, ist dabei eher nebensächlich, da die meisten Hörer eher das deutsche Original kennen, was sie eben an eine OT-Karnevalsparty denken lässt.

    Mein Argument bezog sich auf deutsche Übersetzungen von englischen Liedern, die aufgrund der Sprache besser ins Spiel passen. Wenn die Melodie OT besetzt ist, bringt aber eben auch eine Übersetzung nichts. Generell kann ich auf alle Pub-Schunkellieder in meinem (Fantasy-)Larp verzichten.

    Geeignete Ausnahmen dann eben alternativ auf Deutsch, ein Beispiel habe ich angegeben.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  9. #19
    Benutzer755
    Benutzer755 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Benutzer755

    Beiträge
    5.156
    Calum, ich würd ja gern Suil a ruin singen, die Stimme dazu hab ich. Ich bin mir nur ob der Aussprache unsicher (uter Kelten fällt falsches Gälisch womöglich auf ;o) und ich finde, dazu brauchts gezupfte Begleitung. Ich kann allerdings kein Instrument spielen, und ich glaub nicht, daß das viele Barden im Repertoire haben. In welchen Momenten wäre Dir/euch das Lied denn lieb? (Magst mir mal den deutschen Text schicken?)

    Ähnliches gilt für "Song of Nimrodel" bzw. Ich weiß ein' schöne Rose". So als Sopran klingen viele Lieder/Shantys einfach unpassend. Stellt euch mal Celine Dion vor, die einen Song von Pink covert. Grausam, oder?

    LG
    Benutzer755
    PS: Falls die Antwort den Thread sprengt, weil OffTopic, bitte PN.

    Edit: Lied eingefügt.
    13.04.-16.04. Yorkfeuer
    5.05.-7.05. Thing
    23.06.-25.06. Midsommar
    28.10.-31.10. Herbstthing
    24.11.-26.11. Mittelpunkt


  10. #20
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.712
    Wobei es ja auch einige deutsche Lieder gibt die zwar von Melodie und "Alter" passen, wo aber ein paar Wörter des Textes nicht so ganz in die Larp Welt passen.

    "Papst und Sultan" z.B. ist ein schönes Tavernen Lied aber (IT) "Was ist ein Pabst?"

    "Unter den Toren" mag ich auch sehr gern, neulich habe ich aber eine Version davon gehört in der die "Gendarmen" (Original) gegen "Söldner" ersetzt wurden. Irgendwie klingt das aber jetzt nicht mehr so flüssig... vielleicht aber auch nur in meinen Ohren weil ich es einfach anders kenne.

    Bei den Lieder von Loreena McKennitt kann mir keine Situation vorstellen, wo die ins Larp passen würden. Dafür sind die mir zu meditativ

    Und ganz ehrlich: auf Sopranstimmen kann ich nicht nur im Larp verzichten... (ist aber nicht böse gemeint, Benutzer)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.12.2013, 03:34
  2. Würde gerne Eure Ratschläge hören
    Von Ulli G im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 09:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de