Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61
  1. #11
    Faiken
    Faiken ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Ich nehme jede Kritik gerne an.
    Also ist der LARPer allgemein nicht bereit sich von einer Airsoftwaffe treffen zu lassen?
    Dann müsste ich meine Idee noch weiter überdenken.
    Danke

  2. #12
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Das Problem ist, es gibt "den Larper" nicht. Wenn jemand Airsoft betreibt oder einem anderen Sport nachgeht dann ist er, zumindest grundsätzlich, bereit die entsprechenden Risiken einzugehen. Das ist irgendwie eine homogene Gruppe. Da wirst du kaum jemanden finden der sagt "aua...du hast meinen Knöchel getroffen, ich renn zur SL" eben weil jeder damit rechnet. Beim Larp ist das anders. Es gibt auch (in meinen Augen sogar sehr viele) Larper die überhaupt nichts gegen realistischen Infight, Schläge gegen den Kopf oder weniger abgebremste Schläge haben. Das Problem ist, es werden nie alle auf einen Con sein. Du kannst also nie wissen wie viel dein gegenüber nun bereit ist hinzunehmen. Daher plädiere ich ja auch für funktionierende Schutzausrüstung. In funktionierender Ausrüstung (und abseits der derzeitigen Zombie-Survival-Welle) find ich die Idee top.
    Geändert von Gerwin (17.10.2015 um 21:00 Uhr)

  3. #13
    Naramag
    Naramag ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    166
    Abgesehen von der Schutzausrüstung sehe ich da noch ein weiteres Problem... ich selbst besitze als Softairs unter anderem zwei G36, eine Uzi und eine Mossberg Schrotflinte. Sehen toll aus, machen was her. Larp findet generell zwar auf Privatgelände statt, aber mit diesen Softairs sollte es außerdem nicht einsehbar sein. Aus Entfernung kann man nämlich nicht mehr unterscheiden, ob die Waffen echt sind oder nicht. Vor Verschärfung der Gesetze hatte ich da auch ein unangenehmen Zusammenstoß mit der Polizei... schöne guter Cop/böser Cop-Situation. Während der eine sich das ganz ruhig anhörte, wirkte der andere Polizist extrem beunruhigt und ließ die Hand nicht von der Dienstwaffe.
    Als ich anfing, meine NERFs umzuarbeiten, habe ich mich bei den Behörden erkundigt (angefangen bei der Polizei und ich weiß nicht mehr, wo ich schließlich landete). Selbst eine schwarz-lackierte NERF kann dir noch polizeiliche Probleme einhandeln. Es ist nix strafbar, aber wenn ein Polizist aus der Distanz nicht ausmachen kann, womit du da grad hantierst, musst du erstmal Rede und Antwort stehen. Und selbst, wenn ich hier in meinem Garten mit den Waffen rumlaufen würde, wogegen rechtlich nix spricht, könnte ein Passant auch mal so nett sein, mir ein paar uniformierte Spielkameraden bei der 110 zu bestellen...

    Ein Fantasy-Larper oder ein Endzeit-Larper sieht man noch an, dass er in einem Kostüm steckt. Jemand der mit Schutzausrüstung oder, ich nenne es mal paramilitärischer Kleidung daher kommt, sieht anders aus.

    Du solltest dir also den Rahmen genau überlegen und dich behördlich nochmal erkundigen, wo die Grenze ist, also wann die Teilnehmer ernsthafte Probleme bekommen können.

  4. #14
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Ich glaube, ich verstehe nach wie vor das Konzept nicht.

    Es geht, soweit ich mitkomme, darum, einen fiktiven Hintergrund für eine Airsoftgruppe zu schaffen. Diese soll auf Airsoft Events mitmachen und neben dem dortigen sportlichen Wettkampf quasi intern und mit den eigenen Mitgliedern Rollenspiel betreiben?
    Oder gibt es weitere Gruppen dieser Art, mit denen man interagieren kann? Irgendwo weiter vorn im Thread stand was von verschiedenen Gruppen in der Medusa Corporation - Diplomaten und Söldner usw. Wenn ich jetzt Lust hätte, als Diplomat mitzumachen und aber gar kein Interesse an Airsoft habe, was genau mache ich dann?
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  5. #15
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Zumindest das rechtliche Argument ist ein Scheinargument. Eine derartige Veranstaltung findet (wie jedes andere Larp auch) grundsätzlich abseits des üblichen Publikumsverkehrs statt. Man kann sich jetzt lange drüber streiten ob die übliche Larpveranstaltung öffentlich ist (ist sie), zumindest wird dort allerdings niemand die Polizei rufen (jeder rechnet mit entsprechenden Softairs) und auch kein Polizist die Waffe ziehen. Vielleicht ist es sinnvoll ein paar Sicherheitsmitarbeiter einzusetzen (sollte man auf Con eh) die dann wenn die Polizei kommt im Zweifelsfall die Lage erklären. Im allgemeinen ist die Wahrscheinlichkeit erschossen zu werden in Deutschland aber nicht viel höher als die Wahrscheinlichkeit das ein Polizist meinen schwertschwingenden Wikinger irgendwie falsch versteht. Wenn man sich an grundlegende Spielregeln hält. Sicher verstößt man eventuell gegen Gesetze. Aber das würde dann viele andere Larper ebenso tun (siehe Westernlarp, siehe führen gewisser Messer in der Öffentlichkeit). Das man jetzt nicht unbedingt mit der Waffe einkaufen geht versteht sich von selbst.
    Geändert von Gerwin (18.10.2015 um 11:23 Uhr)

  6. #16
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    Es gibt im Airsoft bereich großevents wie z.B. das Border War in der Tscheschei
    https://youtu.be/dWZcJHmoS_k
    Diese Events haben sehr starken Rollenspiel Flair (Sind halt MilSim Events) bei denen es auch z.B. Rollenspieldörfer gibt in denen LARPer quasi die Bevölkerung spielen usw.
    Auf diesen MilSim Events gibt es selten viel Geballer, das is wie LARP, Missionsbesprechung, weite Märsche zu den Einsatzorten, dort dann kurze Kämpfe, interaktion mit anderen Spielern usw... Jedes Border War hatte seinen eigenen Plot mit eigenen Missionen usw.
    Jetzt mangelt es den Airsoftlern, die gerne mehr Rollenspiel hätten, eben an guten Rollenspielern. Die Finden sie nämlich nicht bei den einfachen Airsoft Skirmish spielern die nur Ballern wollen, darum (So wirds in vielen Airsoft Foren auch vorgeschlagen) suchen diese RP Begeisterten Airsoftler jetzt in LARP Foren nach Airsoft begeisterten LARPern.

    Ich Persönlich finde den Schritt gut und hab auch schon mit dem Gedanken gespielt mal Airsoft auszuprobieren (Wie man merkt hab ich mich in das Thema schon was reingearbeitet), bin halt der eher unsportliche Typ, hab aber keine Angst das mir die Airsoft BBs Aua machen...

    Guckt euch einfach mal nen paar Border War Videos an wenn euch das Thema interessiert, mir hat das sehr viel spaß gemacht zu gucken und man merkt das sich da Leute echt mühe mit dem Rollenspiel geben.

  7. #17
    Faiken
    Faiken ist offline
    Grünschnabel

    Alter
    27
    Beiträge
    17
    Hallo!
    Die Anteilnahme freut mich :-) danke dafür.
    So ich versuche mal alle offenen Fragen zu beantworten.

    Die Schutzausrüstung:
    Grundsätzlich kleiden sich Airsoftler dementsprechend militärisch und tragen Weste, Helm und Schutzbrille, da lassen sich die schmerzhaften Treffer größtenteils vermeiden.
    Es stimmt schon, dass Airsoft nicht für Jedermann was ist. Die LARPer die sich fürs Airsoft begeistern können gilt es nun zu finden.

    @Dennis
    Das Rollenspiel ist momentan im kommen und findet immer mehr Anhänger, es gibt schon einige Teams in Deutschland die sich im Rollenspiel bewegen.
    Die Medusa Corporation soll etwas größeres werden, eine große Gruppe die sich Deutschlandweit erstreckt.
    Der Sinn liegt darin die Airsoftbegeisterten LARPer sowie die Rollenspielbegeisterten Airsoftler zu vereinen.
    Ich selber spiele schon in einer Airsoft-LARP Gruppe, sehe allerdings das mehr Potenzial in dieser Thematik steckt und möchte nun etwas aufbauen.
    Wenn du garkein interesse an Airsoft hast, kannst du zb eine Offiziersrolle einnehmen zb. ein "Primus" oder ein "Legatus" (Bezeichnung der Offiziersränge innerhalb der Corporation.
    Dann wären deine Aufgaben das taktieren und Verhandeln mit anderen Fraktionen, kontrolle der Ressourcen etc.
    Durch meine Kontakte zu den Veranstaltern, ist eine Anpassung des Regelwerks im Normalfall kein Problem, dammit die LARPer die definitv keinen Kontakt mit den kleinen Bällchen haben wollen auch nicht bekommen.

    @Gerwin
    Ja das Thema "Scheinwaffen" ist immer heikel, jedoch finden genug offiziel genehmigte Airsoftevents in Deutschland statt, sodass es genug Möglichkeiten gibt legal zu spielen.
    Als Beispiel kann ich Mahlwinkel nehmen, eine riesige ehemalige Sovietkaserne die als offizielles Airsoftgelände bespielt wird.

    @Jocke
    Super! du hast ja schon einiges an Beispielen zusammengefasst.
    Border War ist sehr bekannt aber meiner Meinung nach zu extrem, die Tschechen haben andere Waffengesetzte und da tut es richtig weh getroffen zu werden.
    Ich habe hier mal ein Beispiel:
    Dieses Video zeigt das Event, auf dem ich vor ein par Wochen war.
    Dort wurde erstmals das Rollenspiel in Deutschland vom Veranstalter gefördert und ich denke da ist viel Potenzial drin.
    https://youtu.be/t8-73DvofyU

    Ich gebe mir wirklich Mühe diese Idee so gut wie möglich umzusetzten, ein Konzept das meine Idee lückenlos erklärt ist in Arbeit.

    Noch Fragen?
    Gerne raus damit! ;-)

  8. #18
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Durch meine Kontakte zu den Veranstaltern, ist eine Anpassung des Regelwerks im Normalfall kein Problem, dammit die LARPer die definitv keinen Kontakt mit den kleinen Bällchen haben wollen auch nicht bekommen.
    Was einen glaubwürdigen Rollenspiel entgegensteht. Oder warum sollte ich einen Diplomaten nicht erschießen wenn der mir (beispielsweise) in die Quere kommt. Das ist ungefähr wie "gewisse Personen dürfen nicht angegriffen werden" auf Cons. Funktioniert nur schlecht.
    Ich würde mich übrigens durchaus einmal an deiner Stelle mit einen auf Strafverteidigung spezialisierten Anwalt über die Scheinwaffenproblematik unterhalten. Das Problem ist relativ selten die Veranstaltung selbst (ob nun genehmigt oder nicht) sondern viel mehr die An und Abreise. Eine Waffe so zu transportieren das kein "führen in der Öffentlichkeit" mehr vorliegt ist gar nicht so einfach, die Handwaffe jetzt einfach mal in das Handschuhfach oder den Rucksack zu packen genügt nicht. Passieren tut dir zwar für gewöhnlich nichts, das aber nur weil die meisten Polizisten und Staatsanwälte ein Auge zudrücken (bzw besseres zu tun haben als Geringenergiesoftairs zu beschlagnahmen). Die einzige halbwegs sichere Alternative wäre ein verschlossenes Behältnis.

    Die Idee das ganze voranzutreiben bleibt aber interessant (und wie gesagt, passieren tut ja nichts).

  9. #19
    Arti
    Arti ist offline
    Neuling Avatar von Arti

    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    50
    @Gerwin: Naja, also bei Paintballmarkierern hat bisher ein Abschliessbarer Metallkoffer ausgereicht, da eine "sichere Beförderung" für normale Menschen ja auch nicht viel mehr zulässt (z.B. fest in Kfz montiertes, aufbruchssicheres Behältnis ist ja nicht wirklich durchsetzbar).

  10. #20
    Jocke
    Jocke ist offline
    Alter Hase Avatar von Jocke

    Ort
    Niederselters im Taunus
    Beiträge
    2.356
    @Gerwin: Du weist aber durchaus das Airsoft kein neues Hobby ist und die Leute die dieses Hobby Intensiv betreiben sich durchaus mit dem Thema auseinandersetzen, oder? Es gibt für Airsoft ganz klare Regelungen was der Transport zum Spielfeld anbelangt. Waffe getrennt von Magazin und Munition in einer Tasche/ einem Koffer, Akku entfernt oder Gas/CO2 Kartuschen ebenfalls separat. Die Airsoft Scene weiß schon lange was das Rechtliche anbelangt bescheid... Das sind keine Hinterhof Kids die das im Geheimen im Wald machen und hoffen nicht von der Polizei erwischt zu werden, wir reden hier von Mündigen Erwachsenen die Wissen das Airsoft ein Sport ist (Wie Paintball auch).

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de