Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Ansgar Ludgerson
    Ansgar Ludgerson ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    29
    Beiträge
    4

    Fotograf sucht Gruppen/Cons in Hessen (Raum Frankfurt)

    Hallo liebe Community,

    Ich bin noch ganz neu in der "Szene" und ehrlich gesagt noch etwas planlos
    Aber mich interessiert das Thema sehr, privat als Hobby sowie als Fotograf und ich würde gerne mehr über das Thema erfahren und schauen ob das eventuell sogar ein gutes Hobby für mich wäre, dabei bin ich noch ganz offen was Themenbereich angeht, aber am besten erstmal etwas nicht so "extremes".

    Ich würde eventuell erstmal als Fotograf (ich bin seit vielen Jahren Fotograf und Kameramann) für einige Gruppen oder Cons Fotos machen und somit eventuell ein paar Eindrücke zu bekommen. Oder bietet sich das eher weniger dafür an? Ich weiß ja nicht wie das während der Spiele so ist ob Fotografen dort (spieltechnisch) nicht besser ignoriert werden da sie ja nicht aktiv an der Welt teilnehmen oder?

    Würde mich auf jeden Fall freuen LARPer oder Lagergruppen aus dem Raum Frankfurt am Main zu finden um sich etwas aus zu tauschen usw.

    Irgendwelche Tipps, Ratschläge wie man am besten in das Thema reinkommt?


    liebe Grüße,
    Ansgar

  2. #2
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    918
    Wenn es dir in erster Linie ums Fotografieren geht, dann unterhalte dich doch mal mit Emmerax ( https://emmerax.de/ ). Der ist seit Jahren als Fotograf auf Cons unterwegs und kann dir da sicher mehr erzählen. wenn es dir in erster Linie ums Spielen geht, kannst du dich ja mal bei den Galladoornern melden ( www.drachenreiter.de ). Die sitzen in Darmstadt, haben aber viele Mitspieler aus Frankfurt. Die Drachenreiter veranstalten heuer auch wieder einen Alphacon (15.-17.06.18 )speziell für Einsteiger. ( http://forum.drachenreiter.de/index....ic,8852.0.html )
    Geändert von Tine (29.12.2017 um 19:11 Uhr)
    SEMPER PROBUS

  3. #3
    Ansgar Ludgerson
    Ansgar Ludgerson ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    29
    Beiträge
    4
    Also Fotografieren immer und überall

    Ob und wie extrem ich gerne selber spielen würde muss ich erst rausfinden, finde das Thema aber sehr interessant

  4. #4
    Tine
    Tine ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Tine

    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    918
    Vielleicht interessiert dich das hier: http://www.larpwiki.de/Einsteiger/AnfangenMitLARP

    LARP ist so "extrem" wie du es haben willst. "Action", Kämpfe oder Schauszenen für alle machen aber in der Regel nur einen kleinen Teil aus. Einen Großteil der Zeit sitzen oder stehen einfach nur kostümierte Leute in der Gegend herum und diskutieren. Zum bloßen Zuschauen ist es allerdings nichts. Das macht erst dann Spaß, wenn man weiß, worum es geht.
    SEMPER PROBUS

  5. #5
    Kamikaze
    Kamikaze ist offline
    Alter Hase Avatar von Kamikaze

    Ort
    bei München
    Alter
    32
    Beiträge
    1.444
    Zitat Zitat von Tine Beitrag anzeigen
    LARP ist so "extrem" wie du es haben willst. "Action", Kämpfe oder Schauszenen für alle machen aber in der Regel nur einen kleinen Teil aus. Einen Großteil der Zeit sitzen oder stehen einfach nur kostümierte Leute in der Gegend herum und diskutieren. Zum bloßen Zuschauen ist es allerdings nichts. Das macht erst dann Spaß, wenn man weiß, worum es geht.
    Das kann ich so vollständig unterschreiben.
    Zum reinen Zuschauen dürfte es wohl sehr langweilig sein die meiste Zeit, und sogar wenn Action ist (sprich:gekämpft wird), ist das nur in seltenen Fällen für unbeteiligte Zuschauer wirklich schön. Trau dich einfach und mach mal eine Con als Spieler oder NSC mit (am Anfang vielleicht ohne Kamera, damit du nicht zu sehr "abgelenkt" bist) - dann siehst du sehr schnell, ob es dir taugt, oder nicht. :-)
    Übrigens kenne ich nur sehr wenige Cons, auf denen reine OT-Jobs (wie z.B. Fotograf) überhaupt zugelassen werden. Üblicherweise sind Fotografen auch Spieler, die eben manchmal die Kamera zücken. Die besten LARP-Fotografen bemerkt man nicht als solche, und freut sich hinterher um so mehr über die Bilder, von denen man während des Spiels garnichts mitbekommen hat. ;-)

    PS: Willkommen im Hobby!
    Geändert von Kamikaze (30.12.2017 um 07:44 Uhr)
    Monster und Persönlichkeiten aller Art...

    Meine Charaktere, Bastelanleitungen und mich findet ihr auch im LARP-Wiki

  6. #6
    Serk Vastatio
    Serk Vastatio ist offline
    Erfahrener User Avatar von Serk Vastatio

    Ort
    Nea
    Beiträge
    276
    Wohne eine Stunde von Frankfurt entfernt und bin mit den Drachenreitern öfter aktiv ;-)

    Meine Erfahrung ist, dass Fotos machen und Spieler, als auch NSC meistens gut funktioniert.
    Auf den Cons gibt es kaum Fotos :-(
    Also freuen sich die Leute um so mehr über Bilder nach der Con.

    Die Frage ist meistens nur, wie und wann man Bilder macht.
    Die Ausrüstung kann man zum Beispiel abtarnen:
    https://traumschmiede.wordpress.com/...amera-tarnung/
    In Verbindung mit weiter Kleidung und Umhang kann man die Kamera dazu gut verbergen.
    Es geht darum, das Ambiente nicht zu sehr zu stören.

    Als Spieler eine SLR Kamera dabei haben sollte wohl überlegt sein.
    Im Kamera Versteck (Leder Polstertasche) sollte man sich nicht darauf fallen lassen,
    oder wenn NSC angreifen die Kamera direkt zeigen wenn man sie in der Hand hat,
    damit diese nicht als Waffe oder so verwechselt, also geschont wird.
    Als NSC kann man sich unabhänig von den NSC Kampftruppen,
    oder besser in einer Ambiente Rolle ohne Plotrelevanz (Ansprechpartner Spieler) auf Foto konzentrieren.

    Meine Kamera kriegt auf Wald und Wiesen Con nur Teleobjektive für ferne Motive angeschraubt.
    Indoor halt normales Objektiv, Kerzenlicht und zappelnde Spieler inbegriffen

    Die AlphaCons für Larp Einsteiger der Drachenreiter:
    http://forum.drachenreiter.de/index.php/board,18.0.html
    Diese sind sehr zu empfehlen und ich war die letzten 2 Jahre als NSC dort ;-)
    Termin steht, noch sind Plätze frei!
    https://traumschmiede.wordpress.com/...1/alphacon-12/
    In Darmstadt gibt es auch einen monatlichen Stammtisch im Red Barns,
    wo die Larper der drachenreiter sich treffen und schnacken, gut zum kennen lernen.
    http://forum.drachenreiter.de/index.php/board,9.0.html

    Wenn es nur um das Motive und Charaktere finden geht,
    sind die Großcons wie Drachenfest, Mythodea und Epic Empires sehr gut.
    Die größten Cons in Deutschland und ich glaube auch Europa.
    2017 war es aber sehr nass, taugliche Regenausrüstung ist unabdingbar für die Technik.
    https://traumschmiede.wordpress.com/...on-zitat-orga/

    Dann wünsche ich dir einen guten Start ins Hobby Larp ;-)
    Geändert von Serk Vastatio (30.12.2017 um 10:27 Uhr)

  7. #7
    Calum MacDaragh
    Calum MacDaragh ist offline
    Alter Hase

    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.070
    Du kannst gerne mal bei unserem Stammtisch in Frankfurt vorbeikommen - Webseite. Nächster Termin ist der 11.01.2018.
    Na diobair caraid's a charraid!
    www.daracha.de

  8. #8
    Hana
    Hana ist offline
    Forenjunkie Avatar von Hana

    Ort
    zw. Mannheim und Heidelberg
    Beiträge
    4.174
    Zitat Zitat von Serk Vastatio Beitrag anzeigen
    Die Frage ist meistens nur, wie und wann man Bilder macht.
    Die Ausrüstung kann man zum Beispiel abtarnen:
    https://traumschmiede.wordpress.com/...amera-tarnung/
    In Verbindung mit weiter Kleidung und Umhang kann man die Kamera dazu gut verbergen.
    Es geht darum, das Ambiente nicht zu sehr zu stören.
    Ich bevorzuge es (als Spieler, NSC und auch als Orga), wenn die Kamera nicht "abgetarnt" wird - und würde das als Fotograf auch niemals tun. Die Kamera ist ein (teurer, empfindlicher) OT-Gegenstand und soll nicht Teil des Spiels sein oder versehentlich dazu gemacht werden - wenn ich eine Kamera sehe als Spieler/NSC, bleibe ich der Person fern (Fotograf wird als OT-Person ebenso wenig angespielt wie eine OT-SL) und passe auf, dass ich die nicht anremple und sie nicht versehentlich Teil eines Larp-Kampfes wird. Ist die Kamera versteckt, erkenne ich sie ggfs. nicht als solche und kann nicht aufpassen.
    Dann lieber entweder auf Fotos verzichten oder die Kamera als sichtbaren OT-Gegenstand hinnehmen. Kostüm oder zumindest sehr unauffällige Kleidung bevorzuge ich allerdings beim Fotografen. Statt "Kameratarnung" lieber von etwas weiter weg fotografieren.

    Wenn es nur um das Motive und Charaktere finden geht,
    sind die Großcons wie Drachenfest, Mythodea und Epic Empires sehr gut.
    Auf dem EE sind allerdings nur wenige Fotografen zugelassen, die dort fotografieren dürfen - ggfs. geht da lagerintern noch was.
    Ich persönlich finde, auf Großcons gibt es genug Fotos, Kleincon-Orgas freuen sich hingegen oft über Fotografen. Wenn ich mal wieder etwas im Raum Hessen veranstalte, melde ich mich mal!
    Nount und ich bloggen: Mondkunst
    Liverollenspiel im Münsterland: http://www.danglar.de

  9. #9
    Ansgar Ludgerson
    Ansgar Ludgerson ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    29
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Hana Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal wieder etwas im Raum Hessen veranstalte, melde ich mich mal!
    Sehr gerne Falls du Bilder von mir sehen willst schau am besten auf meiner Instagram Seite vorbei: https://www.instagram.com/florian.sngr/

    Auf jeden Fall schon mal Danke für all eure Hilfe, aber ich merke das es wirklich nicht so einfach ist in das Hobby rein zu kommen, erst recht wenn man selber noch gar nicht genau weiß was man genau will

    Wenn ich das Richtig verstanden habe gibt es auch verschiedene Arten von Larp. Wie würde man denn ein Larp bezeichnen mit altertümlichen Charakteren (Ritter, Wikinger etc) aber jetzt ohne Orcs, Elfen usw. Also schon etwas "realistischer"? Wäre das dann "Reenactment"? Oder ist das auch nochmal was anderes als Larp?

  10. #10
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    34
    Beiträge
    3.460
    Nein, Reenactment ist etwas ganz anderes - das ist das Nachspielen historischer Szenen in möglichst authentischer (also historisch korrekter) Weise. Eng verwandt mit Living History (oft auch deckungsgleich verwendet, meine ich).
    Wichtiger Unterschied zum Larp: Es geht dort nicht um Charaktere und Plots, sondern um das Nacherleben/-stellen der realen Geschichte, und i.d.R. gibt es Zuschauer.
    (vermutlich ist das keine 100% korrekte Definition; ich betreibe weder Reenactment noch Living History)

    Beim Liverollenspiel geht es um die Charaktere und (sehr oft, außer auf reinen Ambientecons) um eine Geschichte/Handlung, und es gibt niemals Zuschauer.

    Larps im eher historischen Setting nennt man meist historisches Larp (gerne Histo-Larp abgekürzt), oft findet man sowas auch als "Low Fantasy".
    Es gibt aber auch noch einen Unterschied zwischen Cons, die wirklich die reale Welt als Setting haben und welchen, denen eine Fantasy-Welt, aber mit wenig bis gar keinen Fantasyelementen, zugrunde liegt (die nennen sich dann eher Low Fantasy als historisch).
    Soweit ich das mitbekomme, haben sehr historisch orientierte Cons oft keinen Plot, sondern sind gerne reine Ambientecons (oder auch Manöver oder Turniere).
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de