Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41
  1. #11
    Dennis
    Dennis ist offline
    Forenjunkie Avatar von Dennis

    Ort
    Paderborn
    Alter
    30
    Beiträge
    3.295
    Meine Interpretation:
    Der Prinz wirbt Mitglieder in der "Zukunft" (eigene Veranstaltungen mit geringem Darstellungsniveau für Anfänger"), die dann mit ihm zurück in die Vergangenheit (Cons anderer Orgas) reisen, sobald die Ausrüstung dort "nicht auffällig" ist.
    Finde ich auch irgendwie krude. Ich empfehle daher die Recherche nach einfachen Darstellungsmöglichkeiten und günstigen Stoffhändlern. Wenn das nicht gewünscht ist: Was solls, der Hintergrund ist ja geheim und wird nicht thematisiert. Der bspw. Magier sollte dann aber auch IT nicht sein Wissen moderner Chemie anbringen, sondern im wahrsten Sinne des Wortes in der Rolle bleiben.
    http://goblinbau.wordpress.com
    Manchmal blogge ich Pen&Paper Zeug

    ~zurück aus den larplosen Landen~

  2. #12
    Geeralo
    Geeralo ist offline
    Grünschnabel Avatar von Geeralo

    Beiträge
    7
    Hui, sind ja schon sehr viele Rückmeldungen! Ich arbeite mich dann wohl mal am besten post für post durch:

    Es ist gewollt, dass die Webseite nicht allzu viel von der Story, Charakteren und so weiter darstellt, da die Teilnehmer dies herausfinden sollen. Allerdings - dafür danke ich auch schon mal - habt ihr mir ein paar Einwände gereicht, die wirklich noch fehlen. Ich könnte vom gewöhnlichem Ablauf noch was erzählen. Also wir sammeln uns dann halt immer und spielen dann an verschiedenen Orten. Dies wird am meisten Orte sein wo nicht LARP von anderen gespielt wird, sprich es wird hauptsächlich unser/mein ausgedachter Plot, also die ganze Story halt, bespielt. Das heißt also, der Weg zur Gewandung ist nicht dafür nur da um bei offiziellen LARPs anderer mitzumachen, sondern in meinen Plot in die Zeit des Prinzen's.
    Orte können sowohl Wälder sein, Tavernen, Mittelaltermärkte...

    Die "******" sind wie eben erwähnt gewollt und werden später ersetzt.

    Nein es dreht sich nicht nur alles um den Prinzen sondern eher um die Welt aus der er kommt. Es ist den Spielern selbst überlassen, ob sie für oder gegen ihn sind. Daher kann man zum Beispiel auch teilnehmen, als jemand von der Vergangenheit ist - also wahlweise später mitmachen oder ein Begleiter vom Prinzen spielen.
    Das ganze ist also kein Egotrip, sondern nur meine Idee. Einer muss ja anfangen. Geeralo Danielo ist auch noch lange nicht die einzige wichtige Person.... oder gar Wesen...

    Okay, dann kommen wir zum vielleicht-heiklen Thema: Habe mir schon gedacht, dass die Erwähnung von Anti-Homophobie für Aufruhr sorgt. Ich hätte imprinzip es genauso bekloppt (meiner Meinung nach) wie im Deutschen Grundgesetz "jeder Mensch ist gleich, egal ob dies das und jenes...". Daher hab ich das nur auf zwei Dinge reduziert, da die anderen Dinge eigentlich schon selbstverständlich sind. Also ich dachte mir, dass ich jetzt nicht auch noch erwähnen muss, dass sowohl Frauen/Mädels als auch Jungen/Männer in sämtlichen Hautfarben willkommen sind.
    Religion hab ich deswegen rausgefischt, da ich somit gleichzeitig klar mache, dass es sich mein Spiel nicht am typischen Geschichtslauf anknüpft.
    Aber warum dann nochmal explizit Homophobie... nun ich selbst bin (habe mich entschieden wie auch immer) seid ca. 2 Jahren bisexuell zu sein. Dadurch hab ich einen ziemlich großen Freundeskreis von lautern schwulen Jungen und Männern aufgebaut. Ergo: Ich wollte VORSICHTSHALBER warnen, dass man von uns nicht gleich abgeschreckt ist oder sich wundert etc. pp. Ich weis leider nicht, wie es sonst so auf anderen Cons ist, aber .. naja und selbst wenn, es ist halt immer noch ein Thema. Ich bin daher auch aktiv am CSD, andere Vereine und so weiter und kämpfe halt für die Rechte und so.
    Ich hätte Imprinzip auch die Regenbogenfahne irgendwo hin klatschen können, aber dann heißt es ja dann für alle irgendwie wohl dass es nur für nicht-hetero ist oder viele kennen diese Flagge nicht mal...
    Ich gehe schwer von aus, dass man bei mir sowohl OT sowieso aber auch IT dann so bleiben wird.

    Zu den Teilnehmerfotos: Ja ich habe zurzeit nur Fotos von mir. Wie erwähnt, es ist kein Egotrip von mir. Allerdings wollte ich auch nicht unprofessionell da stehen und wollte mich preisgeben um seriös zu wirken.

    Nein, nein mit Dr. Who oder so hat das nichts zu tun. Das ist mit der Zeitreise sollte eher nur Nebensache sein und war so - meiner Meinung nach - beste Idee Leute fit zu machen für's LARP.

    Nochmal ein bisschen zum Aufbau, also stellt euch zum Beispiel den ersten Spieltag vor - nachdem alle Organisatorischen dingen .. Prinz flüchtet mit ein paar Restgefährten zu einem Platz mit besonderen runenverzierten Steinen etc. bla blub.. Prinz macht das was sein Magier erzählt hat, ein Zeittor öffnet sich, welches ihm zwei Wochen zurückbringen soll. Als er und die anderen allerdings durchgehen landen sie mehrere hundert Jahre später. Da dieser Ort nun eine Parkanlage oder Wald mit Pfaden, Spielplätze und ist, ist es nicht unttypisch dass die da auf andere Menschen der heutigen Zeit treffen. Natürlich sind Prinz und Gefährten verwirrt von der Welt und brauchen Hilfe. [...] Wenn es wieder so weit ist, dass Prinz und Gefährten zurück können, entscheiden sich die Helfer mitzugehen... aus verschiedenen Gründen.... was weis ich.. kein Bock mehr auf diese Welt, Zeitreisen erkunden, Magie erlernen, dem Prinzen als Armee helfen.....



    Ich hoffe ich konnte eure Fragen beantworten. Fragt aber ruhig weiter wenn neue entstanden sind ;-)

  3. #13
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Erstmal danke für die Antwort (die zumindest von meiner Seite schon das meiste geklärt hat). Zwei Dinge nur die mich persönlich interessieren:

    1. Warum der Zeitreiseplot genau?

    Ich meine, mit so etwas schneidest du dir auf einen "normalen Con" eigentlich sehr stark ins eigene Fleisch. Klar kann man es bespielen...die Frage ist nur was machen die Spieler wenn sie ihren Charakter mal außerhalb der Conreihe bespielen wollen (was ich für sehr wahrscheinlich halte)? Wäre es dann nicht sinnvoller den Neueinsteigern einfach mit Rat und Tat bei ihrer ersten günstigen Gewandung zur Seite zu stehen? Ich meine, ich weiß nicht wie die anderen das sehen, aber irgendwie gehört verkleiden immer ein Stück weit zum Larpen dazu, und ganz ohne Verkleidung finde ich persönlich doof. Dann könnte ich ja gleich Vampire Live spielen (zumindest wenn ich ein Gruftie wäre).

    2. Zum Thema Homophobie

    Ich habs angestoßen weil das Thema schon öfter aktuell wurde, ich die ganze Aufregung aber um ehrlich zu sein nicht verstehe. Wir leben hier in Deutschland es gibt (man entschuldige das Wort) schwule Professoren, Leistungssportler, Juristen....ja sogar der langjährige Berliner Oberbürgermeister ist schwul. Und (so gut wie) niemand stört sich dran. Ich sehe da somit zumindest beim "normalen Schwulen" kein Problem. Auf Cons sieht das ´nen bissel anders aus...mein Charakter findet küssende Männer ziemlich abstoßend und eigenartig (ist halt eine mittelalterliche Fantasywelt...). Andererseits wenn stört es? So lange die Beziehung zwischen den Prinzen und seinen Liebhaber nicht zu einer immer wiederkehrenden Hauptthematik wird denke ich dass niemand ein Problem hat. Kippt ein Con aber eher zu einer "Veranstaltung für mehr Toleranz, Friede, Freude, alle sind gleichberechtigt und so" finde ich deinen Hinweis durchaus fair (denn dann wäre zumindest für mich eine derartige Veranstaltung nichts). Larpen ist nun mal etwas anderes als der CSD (auch wenn dass inzwischen wohl einige anders sehen).

    Noch mal danke für die Erklärung und viel Glück bei der Gruppensuche

    Gruß

    Gerwin

    *mag keinen Regenbogen*

  4. #14
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Nochmal ein bisschen zum Aufbau, also stellt euch zum Beispiel den ersten Spieltag vor - nachdem alle Organisatorischen dingen .. Prinz flüchtet mit ein paar Restgefährten zu einem Platz mit besonderen runenverzierten Steinen etc. bla blub.. Prinz macht das was sein Magier erzählt hat, ein Zeittor öffnet sich, welches ihm zwei Wochen zurückbringen soll. Als er und die anderen allerdings durchgehen landen sie mehrere hundert Jahre später. Da dieser Ort nun eine Parkanlage oder Wald mit Pfaden, Spielplätze und ist, ist es nicht unttypisch dass die da auf andere Menschen der heutigen Zeit treffen. Natürlich sind Prinz und Gefährten verwirrt von der Welt und brauchen Hilfe. [...] Wenn es wieder so weit ist, dass Prinz und Gefährten zurück können, entscheiden sich die Helfer mitzugehen... aus verschiedenen Gründen.... was weis ich.. kein Bock mehr auf diese Welt, Zeitreisen erkunden, Magie erlernen, dem Prinzen als Armee helfen.....
    Ich sehe hier immer noch nicht den Sinn, der das Ganze haben soll. Wenn die Spieler ja aus einer Fantasywelt stammen, müßten sie ja schließlich entsprechende Ausrüstung besitzen, d.h. bereits ambientig eingekleidet sein.
    Sinnvoll wäre das nur in der anderen Richtung, wenn Du eben moderne Menschen mit ihrer Kleidung nach und nach eine Verkleidung für die Zeitreise anfertigen lassen würdest. Aber dann hast Du das problem, daß Du Charaktere hast, bei denen sich im Spiel auf normalen Cons folgendes Gespräch ergeben könnte:
    -"Wo kommst Du denn her"?
    -"Aus der Zukunft, wo es Autos und Flugzeuge gibt!"
    -"Ahja...geh bitte irgendwo hin spielen, wo ich nicht bin, ok?"

    Auch finde ich es nicht gerade sehr toll, daß Du Tavernen und Mittelaltermärkte für so etwas "mißbrauchen" willst. Mittelaltermärkte sind schon schlimm genug, da braucht es nicht noch Leute in Lederrüstung, die einige Teilnehmer in Halb-Gewandung anführt und über Zeitreisen spricht. Und auch wenn ich Tavernencons nicht besonders mag ist es eher respektlos, da bewußt mit (vermutlich) kaum vorhandener Gewandung hinzugehen.
    Hier täte es gut, wenn Du auch mal beschreibst, wie solche Tavernen- oder Marktbesuche konkret ablaufen sollen, und welchen Gewandungsstandard Du dort selbst voraussetzen wolltest.

    Ich schließe mich aber Gerwin an, der eben auch der Meinung ist, daß eine einfache Ausrüstungsberatung zu billigen Darstellungen hier sinnvoller sein kann als aus der Not eine Tugend zu machen.

    Okay, dann kommen wir zum vielleicht-heiklen Thema: Habe mir schon gedacht, dass die Erwähnung von Anti-Homophobie für Aufruhr sorgt. Ich hätte imprinzip es genauso bekloppt (meiner Meinung nach) wie im Deutschen Grundgesetz "jeder Mensch ist gleich, egal ob dies das und jenes...". Daher hab ich das nur auf zwei Dinge reduziert, da die anderen Dinge eigentlich schon selbstverständlich sind. Also ich dachte mir, dass ich jetzt nicht auch noch erwähnen muss, dass sowohl Frauen/Mädels als auch Jungen/Männer in sämtlichen Hautfarben willkommen sind.
    Aufruhr wohl kaum. Persönlich finde ich es irgendwie nur seltsam, damit vor die Nase gestoßen zu werden. Weil es eben unnötig ist. Man liest ja doch eher selten in Conausschreibungen "Die Orga und Spielerschaft ist zu großen Teilen heterosexuell/transsexuell/haben einen Schuhfetisch". Egal in welche Richtung das geht, das hat bei sowas einfach nix zu suchen, es sei denn, Sexualität ist wirklich Coninhalt (wie bei solchen extremen Randerscheinungen wie BDSM-LARP).

    Ich hätte Imprinzip auch die Regenbogenfahne irgendwo hin klatschen können, aber dann heißt es ja dann für alle irgendwie wohl dass es nur für nicht-hetero ist oder viele kennen diese Flagge nicht mal...
    Das ist eben das gleiche Problem, das oftmals Veranstaltungen von lokalen GayLesbianTransgender-Gruppen haben: Man sperrt sich - bewußt oder unbewußt - vor dem Rest der Gesellschaft. Wer "Schwules Basketball" anbietet, muß sich nicht wundern, wenn die Klientel kleiner ist als "Herrenbasketball", das "zufällig" von GLT-Gruppe X ausgerichtet wird.
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  5. #15
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    So wie ich es verstehe kommt nur "der Prinz" aus einer anderen Zeit. Die anderen Teilnehmer sind sozusagen im "hier und jetzt" wollen ihn dann aber auf der Reise zurück in seine Welt begleiten.

    Das Konzept an sich fände ich sogar mal ganz interessant, aber wahrscheinlich wird es dann doch schnell langweilig beziehungsweise führt dazu dass das Bild von Larpern in der "Öffentlichkeit" nicht gerade positiv aufgefasst wird. Eine Gruppe von Menschen um einen sonderbar gekleideten Prinzen die ihn verzweifelt erklären was ein Auto ist (und dass am besten in der belebten Fußgängerzone) wäre jetzt nicht unbedingt dass was ich begrüßen würde.

    Aber ja, dass wäre ein (gar nicht so) unrealistisches Horrorszenario.

  6. #16
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Er sagte aber bei der Reise in die Zukunft doch "als er und die anderen durchgehen..."?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  7. #17
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.343
    Wenn du bewusst Spielhintergründe zurückhalten willst, um die Sachen spannender zu machen, würde ich empfehlen, statt dessen aber die OT-Informationen besonders umfassend, klar gegliedert und aussagekräftig zu machen.

  8. #18
    Geeralo
    Geeralo ist offline
    Grünschnabel Avatar von Geeralo

    Beiträge
    7
    Also ich bezweifle generell dass es eine gute Idee ist, Charaktere von einer zur anderen Con 1:1 zu kopieren, besonders dann wenn eh ein ganz anderes Regelwerk da ist mit anderen Welten und sowas. Allein zu sagen Ich bin Der Schmied Knurin und komme aus dem Tehammerwald - welches dann in der anderen Con überhaupt nicht gibt, dieser Wald......

    In meinem Konzept sollte man wenn man in die Vergangenheit gereist ist, eh ein anderen Charakter spielen, imprinzip spielt mein ein Charakter der einen anderen Charakter spielt - es sei denn, man fängt direkt als Fantasy-Mittelalter-Charakter an. Diese Option steht ja auch da.. die ihr wohl irgendwie überlesen habt.

    Will man den Charakter übernehmen, kann man wohl erwarten, dass man ihn etwas anpasst.



    Zu Homowasauchimmer: Ich weis ja nicht in was für eine heile Welt ihr lebt, aber gerade auch hier in Düsseldorf und in der Hochburg Köln wo man eigentlich erstrecht erwartet, wird man fertig gemacht - egal auf was für eine Weise. Es ist weniger geworden aber nicht vom Tisch. Klar kann man hier in Deutschland offen leben, da man diverse Rechte dafür hat. Das heißt aber noch lange nicht das man ein Schutzschild hat oder sowas.

    Ich möchte noch einmal erwähnen, dass dies nur eine Nebensächlichkeit ist die ich nur so erwähnen wollte mehr nicht. Es ist kein Hauptbestandteil oder sonst was. Es dreht sich um eine fiktive Fantasywelt, mit diversen Königreichen die umkänpft sind oder nicht, um magische Orte und und...


    Wenn man kein Fan ist von Mittelaltermärkte oder Tavernen-LARP, muss man ja nicht mitmachen Es ereignet sich nur als günstige Gelegenheit eine Welt um sich zu haben die man nicht selbst aufbauen musste....




    Sicher, theoretisch müsste man für jeden Scheiß in der neuen Welt eine Erklärung geben, was ein Auto ist und sowas. Das kann man aber auch unöffentlicher machen bzw. das ganze wird ja mehr Szenariotechnisch. Das heißt man trifft sich erstmal irgendwo und dann spielt man weiter. Da man als Bahnfahrer im LARP Outfit sowieso für Aufruhr sorgt macht DAS dann auch kein Unterschied mehr.. aber das muss ja jeder selbst für sich sehen. Ich hab damit keine Probleme so rumzulaufen. Im Gegenteil. Ein bisschen Kultur schadet Ey-Alter-Typen nicht =)

  9. #19
    Kelmon
    Kelmon ist offline
    Forenlegende Avatar von Kelmon

    Ort
    Göppingen
    Alter
    37
    Beiträge
    11.023
    Zitat Zitat von Geeralo
    Also ich bezweifle generell dass es eine gute Idee ist, Charaktere von einer zur anderen Con 1:1 zu kopieren, besonders dann wenn eh ein ganz anderes Regelwerk da ist mit anderen Welten und sowas. Allein zu sagen Ich bin Der Schmied Knurin und komme aus dem Tehammerwald - welches dann in der anderen Con überhaupt nicht gibt, dieser Wald......
    Da gebe ich Dir recht, geschlossene Kampagnenwelten wären schön. Die LARP-Realität sieht aber zumindest in Deutschland größtenteils anders aus. (Zumindets mir ist noch keine Orga begegnet, die nach Herkunfts-Kampagnenwelten im FantasyLARP gefragt, geschweige denn aussortiert hat).

    In meinem Konzept sollte man wenn man in die Vergangenheit gereist ist, eh ein anderen Charakter spielen, imprinzip spielt mein ein Charakter der einen anderen Charakter spielt - es sei denn, man fängt direkt als Fantasy-Mittelalter-Charakter an. Diese Option steht ja auch da.. die ihr wohl irgendwie überlesen habt.
    Genau das läuft auf das bekannte "Verkleiden im LARP"-Problem hinaus und ist darum einfach keine gute Idee.
    Wenn ich für alle Beteiligten den Bauern aus Lyrien spiele, bin ich der Bauer aus Lyrien, egal, ob in meinem Hintergrund steht, daß ich tatsächlich der zeitreisende Klaus aus München bin.

    Lies mal hier: http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?Verkleiden

    Da wir nunmal alle OT Menschen aus dem Jahr 2011 sind haben es die Zeitreisenden eben viel zu leicht, sich unerkannt unter den Einheimischen zu bewegen. Tatsächlich würden sie wohl eine komplett andere Sprache sprechen, ganz andere Manieren und Angewohnheiten besitzen und so auffällig wie ein purpurner Ork sein. Der Grund, warum man es nicht tut, ist eben, daß man nicht weiß, ob der Spieler oder eben der Charakter gewisse Gepflogenheiten nicht kennt.
    Nennt jetzt der "Klaus aus München 2011" den Ritter seiner Rolle entsprechend eine "Konservendose", oder ist es der unerfahrene Spieler des lyrischen Bauerns, der es nicht besser weiß? Man kann es eben nicht sagen.


    Wenn man kein Fan ist von Mittelaltermärkte oder Tavernen-LARP, muss man ja nicht mitmachen Es ereignet sich nur als günstige Gelegenheit eine Welt um sich zu haben die man nicht selbst aufbauen musste....
    Du hast nicht verstanden, worauf ich hinauswill. Es geht darum, daß man unter einem gewissen Ausrüstungsstandard in einer LARP-Taverne genausowenig zu suchen hat wie auf jedem anderen Con, und daß man mit Fantasy-Konzepten bitte einem Mittelaltermarkt fernbleiben soll.
    Klar gibt es Leute, die genau das tun, aber daß 10 dumme Kinder ins Schwimmbecken pinkeln heißt ja auch nicht, daß ich es ihnen unbedingt gleichtun muß.

    Ich hab damit keine Probleme so rumzulaufen. Im Gegenteil. Ein bisschen Kultur schadet Ey-Alter-Typen nicht =)
    Wir sind hier aber ein klein bisschen von uns selbst überzeugt, wie?
    LARP-Anfänger: Schaut hier nach!

  10. #20
    Geeralo
    Geeralo ist offline
    Grünschnabel Avatar von Geeralo

    Beiträge
    7
    Ich gehe mal schwer davon aus, dass Anfänger die Rolle als 2011 Mensch übernehmen werden udn Leute die ne Gewandung haben oder Erfahrung auch Charakter spielen die kompatibel sind. Ein totaler Anfänger wird das wohl nicht tun geschweige je getan haben. Ich bleib dabei, dass das eine gute Idee ist Anfänger somit auch klar zu machen, was OT und IT ist (ja ich hab mir auch dein Link angeschaut).

    Nimm es mir nicht übel, aber ich denke du siehst das alles was zu ernst. Klar gerne kannst du das auf den Cons wo du bist so hart durchgreifen, find ich auch klasse, dass es sowas gibt wo man klare Regeln setzt. Ich möchte aber Anfänger in meiner Gruppe haben und gehe allein deswegen mit solchen Erwartungen erts garnicht ran. Daher will ich denen das Schritt für Schritt klar machen. Wenn alles gut läuft und der ganze Plot vllt mal ein Ende gefunden hat, kann man ja immer noch mal mit nem neuen Plot richtig durchstarten ;-)

    Das mit dem Mittelaltermarkt versteh ich leider immer noch nicht so ganz, was daran so schlimm ist.

    ... und ja ich bin von mir überzeugt Wenn du wüsstest wie ich sonst noch so rumlaufe und ohen Selbstbewusstsein würd ich wohl kaum sowas aufstellen können udn vorallem durchsetzen können

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anfänger sucht Larpgruppe im Raum Düsseldorf, MG, KR, VIE
    Von lonewulf im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 08:59
  2. Gruppe sucht Mitspieler/innen - Hannover und mehr
    Von BePic im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 10:57
  3. Mitspieler für Warhammer-Gruppe im Raum Düsseldorf gesucht
    Von Altdorfer im Forum LARP-Projekte und Gruppensuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 12:54
  4. Mitspieler im Raum NRW (Ruhrpott bis Köln) gesucht !!
    Von Nalian im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 21:17
  5. Mitspieler für In-time gruppe
    Von Rakin (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de