Ein dicker Wälzer von etwa 1000 Seiten für die Freunde epischer, historischer Unterhaltung. HIier geht es um die Zeit unter Edward Plantagent und die Machenschaften der Londoner Gilden. 15 Jahre begleiten wir Jonah Durrham auf seinem Weg vom verprügelten Tuchhandelslehrling bis zum Liverymen. Es geht um den Krieg gegen den bösen Philip von Frankreich, gegen die Schotten, gegen die Pest und gegen das grosse Feuer von anno dazumal, bei dem fast ganz London abrannte. Spannend erzählt von Anfang bis Ende, keine Hänger. Das ist aber auch die Crux. Auf einmal ist die Geschichte vorbei und?

Trotzdem absolut lesenswert für Freunde historischer Romane. Wenn ich jetzt einen Vergleich mit Umberto Eco anstelle haut man mich vielleicht, aber es ist echt gut recherchiert.

ACHTUNG: der Titel lautet: Der könig der purpurnen Stadt. Habs verwechselt mit einem anderem Buch der gleichen Autorin.