Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84
  1. #1
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147

    Welche Bücher habt ihr gelesen / könnt Ihr empfehlen

    Da wir uns ja alle für das Thema Fantasy / Larp interessieren und sich jeder weiterbilden möchte, hab eich hier mal das Literatur Forum in s Leben gerufen.

    Mich würde interessieren :

    - Welche Bücher habt ihr gelesen, wie fandet ihr sie
    - Welche Bücher wollt ihr noch Lesen
    - Welche Bücher würdet Ihr Euch wünschen ???

    -------------

    Da ich Informatik studiere lese ich natürlich hauptsächlich Fachbücher. Das letzte hieß : PHP und die Macht der Datenbanken. *g* Ist kein Fantasy Roman, in der die böse Datenbank vom guten PHP Helden besiegt wird, sondern ein Fachbuch wie man in PHP Datenbankenanbindungen realisiert ... sehr lanweilig für die meisten von uns !

    Daher nehme ich mir ab und an auch etwas Zeit um Fantasy Romane zu lesen. Das letzte was ich gelesen habe war "Der Herr der Ringe 1-3". Ich habe die Bücher noch einmal gelesen, kurz bevor vor der 3. Teil in die Kinos kam. Ich wollte "mitreden" können wenn sich immer alle aufregen dass er sich nicht ans Buch gehalten hat *g*

    Was habt ihr denn so schon alles gelesen ... wie war es ? Was könnt Ihr empfehlen ? Was wollt ihr noch lesen ???
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  2. #2
    Meldron (Archiv)
    Meldron (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    321
    Ist nicht viel an Fantasy (sollte mir hier mal wieder was Kaufen)

    Der Herr der Ringe
    Gelesen auf Deutsch
    Alte und Neue Übersetztung
    Autor: John Roland Reuel Tolkien
    Empfehlenswert: Sehr
    Der Zeitlose Klassiker

    Der kleine Hobbit
    Gelesen auf Deutsch
    Neue Übersetzung
    Autor: John Roland Reuel Tolkien
    Empfehlenswert: Geschmackssache
    Ist ein eher lustiges Buch dem so ganz der
    ernst des Herrn der Ringe fehlt ideal für "zwischendurch"

    Der letzte Drachenlord
    Gelesen auf Deutsch
    Autor: Joanne Bertin
    Empfehlenswert: Ja
    Ein sehr schönes Buch.
    ein guter mix aus Spannung, Fantasy und Romantik

    Das Lied von Albion
    Trilogie
    Einzeltitel: Krieg im Paradies
    Die Rückkehr der Helden
    Der Endlose Knoten
    Autor: Steven Lawhead
    Empfehlenswert: Sehr
    Sehr interessantes Buch das sich mit einer Keltischen
    Fantasywelt befasst.

    Die Harry Potter Reihe (nicht :haue: bitte)
    Autor: Rowling
    Empfehlenswert: geschmackssache
    Trotz anfänglicher Grosser Skepsis fand ich alle Bände recht interessant zu lesen.
    Zumal die Späteren Bände immer weniger für Kinder sind.Aber sehr Geschmacksabhängig und etwas
    kitschig

    Der Seelenwanderer
    Buch aus der DSA Romane Reihe
    Autor: ???
    Empfehlenswert: Geschmackssache
    Seelenwandernder Echsenpriester der von 2 Hexen bekämpft wird.
    Trotz anfänglicher Zähe sehr Interessanter Titel.

    Nicht Fantasy

    Shogun
    Autor: James Clavell
    Empfehlenswert: Sehr
    Sehr spannendes gutes Buch.
    Ein Seemann strandet im Mittelalterlichen Japan und wird in den Machtkampf zweier Fürsten verstickt.

    Gorin no Sho
    Das Buch der Fünf Ringe

    Autor: Shinmen Musashi no kami Fujiwara no Genshin
    (Miyamoto Musashi)
    Empfehlenswert: sehr starke geschmackssache
    Ein Buch über die Ansichten des Größten Schwertkämpfers der Welt, in dem er den Weg des Samurai und seine Schwertkampftechnik schildert.
    Schwierig zu lesen und zu verstehen.


    So das wars.
    Was ich gerne lesen würde ist der Herr der Ringe im Englischen Original, bin bis dato nicht dazu gekommen mir diesen zu kaufen (Schande über mein Haupt)
    Nur weil man etwas lange spielt heisst das noch lange nicht das man es auch gut spielt.

    Lauft nicht weg, sonst sterbt Ihr müde!


    LARP zero - Ohne DragonSys , so wie es sein sollte.

  3. #3
    Eillonwy (Archiv)
    Eillonwy (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    60
    Hallo!

    Hier mal meine Favoriten...
    Ich gehe mal per Autor vor:

    JRR Tolkien:

    ? Herr der Ringe (klar)
    gelesen in Englisch und Deutsch (Favorit ganz klar Englisch)

    ? The Silmarillion
    gelesen in Englisch
    mehr was für eingefleischte Fans

    ? Buch der Verschollenen Geschichten
    ? Nachrichten aus Mittelerde
    ? Poems and Stories
    alles so Entstehungsgeschichte und kleine Geschichten zum Herr der Ringe bzw. der von Tolkien erschaffenen Fantasy-Welt

    Auch sehr charmant und phantasievoll:
    ? Blatt von Baum,
    eine Kurzgeschichte von Tolkien


    Peter S. Beagle

    mit einer meiner Lieblings-Autoren.
    Bücher z.B.
    ? Das letzte Einhorn
    ? Der Zauberer von Karakosk
    ? Drei Damen kamen im Abendrot

    schreibt mehr phantastische Literatur als das klassische Fantasy. Sehr phantasievoll, ganz ungewohnte Fantasy-Welten, überhauptnicht klischeehaft. Die klassischen Elfen und Orks findet man hier nicht.


    Stan Nicholls

    hat eine sehr geniale Trilogie namens "Orcs: First Blood" geschrieben.
    Eine Fantasy-Trilogie der besonderen Art - mal aus der Sicht der Orks. Wer sinnloses Hack-And-Slay erwartet, wird enttäuscht. Es geht ganz grob um das Land Maras-Dantia, in dem die Alten Rassen mit den Eindringlingen, den Menschen, in Konflikt liegen, denn die Menschen zerstören die Magie des Landes. Die Orks sind aus irgendeinem Grunde die einzigen, die diese Entwicklung bekämpfen wollen.
    Hab' die Bücher selbst nur auf Englisch gelesen und weiß nicht genau, wie sie auf Deutsch heißen. Vielleicht mal bei Amazon suchen??
    Auf Englisch heißen die drei Bände:
    ? Bodyguard of Lightning
    ? Legion of Thunder
    ? Warriors of the Tempest


    Steven Lawhead

    Die Artus-Saga, mal auf eine andere Art und Weise erzählt.
    Lawhead holt SEHR weit aus, weit vor Merlins Geburt beginnt die Geschichte mit dem großen Barden Taliesin.
    Sehr schön und phantasievoll geschrieben mit einer menge historischer aber auch fantastischer Elemente, die von den gängigen Klischees abweichen.
    Das alte Volk auf der Insel Avalon z.B. stammt laut Lawhead von der versunken Insel Atlantis. Wieso eigentlich nicht.
    Die drei Bücher heißen:
    ? Taliesin
    ? Merlin
    ? Artus


    ...und die Klassiker, die natürlich kein echter Fan verpassen sollte, auch wenn sie Klischeefantasy par Excellence sind. Sollte man trotzdem mal gelesen haben:

    R.A. Salvatore
    Die Saga vom Dunkelelf.

    Wobei meiner Meinung nach nur die ersten zwölf Bände etwas taugen, den Rest kann man ruhig fürs Lagerfeuer benutzen.

    Wirklich klasse sind die "unterirdischen" Bände:
    ? Der dritte Sohn
    ? Im Reich der Spinne
    ? Der Wächter im Dunkel
    ? Im zeichen des Panthers
    ? In Acht und Bann
    ? Der Hüter des Waldes

    Auch noch ganz nett sind die Folgebände, aber sie lassen stark nach gegen die ersten sechs.
    ? Der Gesprungene Kristall
    ? Die verschlungenen Pfade
    ? Die silbernen Ströme
    ? Das Tal der Dunkelheit
    ? Der magische Stein
    ? Der ewige Traum

    So, sollte mal reichen für den Anfang.
    Vielleicht schreib' ich ja später nochmal mehr dazu...

    Gruß,
    Rieke
    Faeri ó Manwé, tuir á gwelu! Im can len an nîn...

  4. #4
    Ashen (Archiv)
    Ashen (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Ashen (Archiv)

    Beiträge
    462
    hallo

    hey...ich meine, dass wohl fast jeder der sich auf diese Seite verirrt hat den Herrn der Ringe durchgeackert hat. Hier muss ich zugeben hab ich drei Anläufe gebraucht, da ich den ersten Band ziemlich trocken fand.

    Was ich empfehlen kann ist Raymond E. Feist. Seine Romanreihe finde ich einfach goil und ich gebe zu...dort klaue ich ab und an...aber wer tut das nicht irgentwo???

    Von ihm gibt es mehrere Sagen, welche alle zusammenhängen.

    Die Midkemia-Saga (sind glaub 7 oder 8 Bände)
    Die Kelevan-Saga (nochmal soviel)
    Die Krondor-Saga (gibt es glaube ich 4 oder 5)
    Die Schlangekrieg-Saga (sind glaub auch 8 Bände)

    und dann noch div. Einzelbücher, welche als Beiwerk zu den Sagen dienen. Wenn jemand genau wissen will, welche Saga wieviele Bände umfast, dann muss ich halt doch zählen.

    Sind echte Bestseller und die Presse schreib über ihn "Wenn es einen Fantasyhimmel gibt, dann wird er dort zur Rechten von Tolkin sitzen."

    Und nun steinigt mich von mir aus, aber ich sage sie sitzen zusammen auf dem selben Stuhl.
    Nur ein Soldat der das Blut seines Feindes trinkt ist ein guter Soldat!

    Die verstoßenen Wölfe werden das Rudel wieder vereinen....

  5. #5
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    Wenn ich jetzt alles auflisten würde, was ich Fantasymässich gelesen habe ... (klugscheiss mal als Ersatz für Angeb) aber: besonders erwähnenswert bleibt für mich Terry Pratchett => rundherum die ganze Scheibenweltreihe, manche mehr manche weniger aber alle sehr... Öhm;-) Ist halt als Fantasy ein bisschen ungewöhnlicher aber sehr fein.

    Ansonsten schliesse ich mich natürlich Ashen an, der gute Feist hat mir viele stunden versüsst. Auch Robert Jordan hat ein paar klasse Sachen gemacht... (z. B. das Rad der Zeit)

    Sehr empfehlenswert für Freunde der MidFantasy (tendenz aber eher low) ist sicherlich von David Eddings die Belgarion-Saga (aber nicht die Nachfolgewerke!).

    @Rieke: Na, wie lange hast Du gebraucht, um Dich durch das Similarilion zu quälen? Ich hab noch Feanors Fluch dazu genommen und die zwei anderen Bände aus der Reihe und war mindestens zwei Monate gut beschäftigt bei Bus/bahn und WC*gg*.
    Ich kam, sah und rannte weg.

  6. #6
    Eillonwy (Archiv)
    Eillonwy (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    60
    Öhm, weiß ich nicht mehr. Aber lange
    Hab' mir ja zudem eingebildet, es unbedingt auf Englisch lesen zu müssen. *seufz*. Ist auch schon ne' Weile her...

    @ Markus: Also der Stuhl an der rechten Seite von Tolkien sieht, wie ich glaube, ungefähr so aus wie dieses Auto in der Ikea-Werbung... ungefähr einen Kilometer hoch überladen

    Irgendwie scheint die Presse jeden an Tolkiens rechte Seite setzen zu wollen, der mal einen Fachausdruck bei ihm geklaut hat. Eigentlich kein Qualitätsmerkmal...
    Was natürlich nix dran ändert, daß sich die Sachen ganz nett lesen. Aber die Autoren gleich mit Tolkien gleichsetzen zu wollen ist schon ein bissel Sakrileg... :mecker:
    Faeri ó Manwé, tuir á gwelu! Im can len an nîn...

  7. #7
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Auch wenn mich einige von euch für diesen Kommentar schlagen werden, bzw. ich Teitlebens von jedem Con verbannt werde, aber:

    Ich finde die Herr der Ringe Bücher gar nicht sooo toll.

    Sie lesen sich stellenweise recht zäh, sind manchmal zu ausschweifend, und fordern zu oft tieferes Hintergrundwissen, das der Leseneuling einfach nicht hat.

    So!
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  8. #8
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    Mein lieber Schatz das sehe ich gaaaaanz anders!

    Und auch auf die Gefahr hin, dass Du mir dafür den Hintern versohlst: Du bist ein fauler Sack! Nur weil die Literatur heutzutage sich nach dem Proletariat der halben Analphabeten richtet, die einen Gesamtwortschatz von 800 haben, macht das die Sprach- und Wortgewalt von einem Tolkien nicht schlechter. Das was man vorgesetzt bekommt aus der englischen Übersetzung (und schliesslich: Nenn mir einen deutschen Fantasyautor dessen Vorname nicht Wolfgang ist) ist ein Massenprodukt ähnlich den Schundromanen von Barbi über die Du immer schimpfst.
    JUNGE DAS IST FASTFOOD! Bei Tolkien hat man sich noch Mühe gegeben und FRÜHER WAR EH ALLES BESSER!!!

    Ich will die SCHEIDUNG! :fluch:
    Ich kam, sah und rannte weg.

  9. #9
    Ebran Shattanef (Archiv)
    Ebran Shattanef (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    164
    Bin nicht so der große Lesefreak, aber so ein paar Sachen hab ich auch schon gelesen:

    Der verbotene Turm (Marion Zimmer Bradley)
    Die Herrin der Falken (Marion Zimmer Bradley)
    Rote Sonne über Darkover (Marion Zimmer Bradley)
    und noch so ein paar Sachen von ihr

    Die Zwerge (Markus Heitz) das BESTE was ich bisher gelesen habe.

    Die Wikingerbraut (Autor ??) hab ich aus Langeweile gelesen, war so naja, kann man lesen, muß man nicht.
    Was chan ich fir eich tun??

  10. #10
    Moruge (Archiv)
    Moruge (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber

    Beiträge
    659
    Die Zwerge? Davon gibts doch auch noch die Orks, oder? Die warten auch noch auf Lesung...*gg*.

    Grüsse

    Anja
    Ich kam, sah und rannte weg.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ungelesenes Thema fälschlich als gelesen markiert
    Von Leander im Forum Anfragen, Probleme und Vorschläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2013, 20:12
  2. Welche alternativen Larp-Genres habt ihr schon ausprobiert?
    Von oliverp im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 10:06
  3. Maurer / Maler, welche Ausstattung, welche Gewandung?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:44
  4. Welche Zelte habt ihr und was Wollt ihr irgendwann mal Haben
    Von Pirat_fred im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:46
  5. Antihelden - Konzepte Welche gibt es, welche sind gut ?
    Von Harald Ösgard im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 23:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de