Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Ebran Shattanef (Archiv)
    Ebran Shattanef (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    164

    Andoran Val Ardais

    Andoran Val Ardais

    Geboren in Nodmak der Hauptstadt des Grafen Uriel, als Sohn von einfachen Kaufleuten, verlebte er eine weitgehend normale Kindheit. Mit seinen Eltern immer unterwegs zwischen den Städtern der Ostküste lernte er viel über das Land und seine Leute. Schon von klein auf weckten die großen und edel gerüsteten Krieger seine Neugier. Wann immer sich einer von ihnen an dem Stand seiner Eltern aufhielt fragte Andoran ihm Löcher in den Bauch. Woher sie kämen, wie viele Schlachten sie schon geschlagen hätten und wo sie in den nächsten Krieg ziehen wollten.
    Eines Tages begab es sich, dass ein Krieger in weißem Wappenrock mit dem Zeichen der Löwin an unseren Stand kam, und wieder fragte ihn Andoran aus. Der Krieger jedoch stellte sich als Leodorn von Zweicheich, Knappe der Göttin Rondra vor. Andorans Begeisterung blieb ihm nicht lange verborgen, so dass er seinen Eltern anbot ihn mit in den Tempel zu nehmen um ihn zu einem Streiter der Löwin auszubilden. Er war hin und her gerissen, denn einerseits würde sich nun endlich ein Traum erfüllen, doch andererseits hatte er auch Angst seine Eltern zu verlassen. Auch seine Eltern hatten bedenken doch die Geschäfte gingen schlecht und so willigten sie ein um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen als sie es ihm hätten bieten können. Damals war er 12 Jahre alt.

    So zog er mit Leodorn nach ::::::: um dort im Tempel der Löwin ausgebildet zu werden und eines Tages selbst zum Geweihten der Göttin erhoben zu werden.
    So zog sich seine Ausbildung ohne besondere Vorkommnisse über sieben Jahre hin, bis der Tag gekommen war ihn in den Stand eines Knappen der Göttin zu erheben.
    Bis zu jenem Tag hatte er vieles gelernt, vom Reiten und Kämpfen mit dem Schwert, das Pflegen und reparieren der eigenen Rüstung, lesen und schreiben, den wichtigsten Etiketteregeln bis hin zu den Grundlagen der Diplomatie.
    Nach der Weihe machte sich Andoran auf um die zwölf der Rondra würdigen Taten zu vollbringen um eines Tages vielleicht die zweite Weihe zu erhalten.

    So zog er einige Jahre durch die Lande und besuchte die Tempel der Löwin und ihre heiligen Orte. Langsam machten Gerüchte die Runde nach denen Borbarad der Bethanaer wiedergekehrt sei um ein weiteres mal seine Klauen nach Aventurien auszustrecken.
    Zug um Zug fielen die Städte und Orte der Ostküste in die Finsternis. So kam es zum Krieg, in dem unter andrem auch seine alte Heimat Tobrien durch den Verrat von Graf Uriel in Feindeshand fiel. Dort schloss sich Andoran dem Tempel des Blutigen Pfades in der Falkenau an. Erbittert kämpften sie Monate und Monate bis der Dämonenmeister eines Tages besiegt wurde....... Doch um welchen Preis??? Das Land an der Ostküste war verdorben und entweiht, eine schwarze Narbe im Leibe Sumu wird noch über viele Jahre von der Wiederkehr Borbarads zeugen.

    Mit der Zeit drangen immer wieder Gerüchte über einen weit entfernten Kontinent namens Mittellande an die Ohren Andorans. Da die Gefahr in Aventurien vorerst gebannt schien machte er sich auf um dieses Land selbst einmal zu besuchen und sich ein Bild von all den Gerüchten und Erzählungen zu machen. Dies war vor gut einem Jahr als er das Schiff bestieg......







    Die Ankunft in der neuen Welt
    Viel Monate segelte er in richtung Süd-Osten über das Perlenmeer, bis das Schiff eines Tages eine fremde Küste s erreichte.
    So legte er wenige Tage vor dem Fest der Jahreswende and der Küste von Kaotien an, wo er auf seine Durchlaucht Kaean Raeh, den Herzog von Dalag Nor traf. Dieser berichtete ihm dass er auf dem Weg zu den Feierlichkeiten von Sir Marc wäre und er Andoran als seinen Gast einlud.
    Es begab sich, dass sich die anderen Reisenden des Adels versammelten um das letzte Stück der Reise gemeinsam anzutreten. Doch diese Reise führte geradewegs in den Alptraum einer Fee, in dem wir gefangen waren und gezwungen wurden an einem Spiel teilzunehmen welches Sie bestimmte. So hatte ein jeder der Reisenden einen Kampf in der Arena der Alpträume zu bestehen, zu welchem er sich 4 Gefährten wählen durfte.
    Dieses Spiel zog sich bis zur Neujahrsnacht hin, bis es gelang die Fee aus dem Traum zu erwecken in dem wir gefangen waren.
    Während dieser Tage hatte Andoran die Gelegenheit sich davon zu überzeugen wie wichtig es war diesem Land beizustehen. Mit den Anwesenden Edelleuten konnte er sich meißt sehr gut verständigen und einigen. So kam es dass er derzeit mit Herzog Kaean Raeh in Verhandlungen steht einen Tempel der Löwin in Dalag Nor zu errichten.
    Des weiteren erzählten ihm einige der Anweseden, dass sie bereits schon Streiter der Löwin und andere Diener der zwölfe getroffen hatten. Nun versucht Andoran deren Spuren aufzunehmen um sich mit ihnen zu treffen und zu erfahren was sie in den Mittellanden erlebt haben.....

    Soviel dazu ....



    Vermisst seit dem Kampf in der Anderswelt gegen den Kult des Faúclach
    Was chan ich fir eich tun??

  2. #2
    Ebran Shattanef (Archiv)
    Ebran Shattanef (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    164
    Das war übrigens meine Wenigkeit. Vergessen anzumelden.
    Was chan ich fir eich tun??

  3. #3
    Calandryll (Archiv)
    Calandryll (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calandryll (Archiv)

    Beiträge
    197
    Wenn du das so erzählts, kommt mir Andoran schon fast nett vor, aber ich weis es besser .

    Ich weis, ich weis, ich schüttel mal wieder am Backpfeifenbaum, freue mich Andoran mal wieder zu sehen, da gehts wieder hoch her

    gruss
    Calandryll
    Jeder strebt nach Wissen,
    Jeder strebt nach Macht,
    Jeder strebt nach Reichtum,
    doch im Frieden liegt die Kraft.

    Bylas den Karynth an seinen ehmaligen
    Schüler Calandryll

  4. #4
    Ebran Shattanef (Archiv)
    Ebran Shattanef (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Beiträge
    164
    ICH BIN NETT!! :haue: :hammer: :haue: :hammer:

    Ich verteile gerne und an jedermann Feigen. :grinz:
    Was chan ich fir eich tun??

  5. #5
    Calandryll (Archiv)
    Calandryll (Archiv) ist offline
    Gelegenheitsschreiber Avatar von Calandryll (Archiv)

    Beiträge
    197
    Ich sag nur, auf PAX 12 Null Feigen bekommen

    tja, Calandryll wird langsam erwachsen *g*

    gruss
    Calan
    Jeder strebt nach Wissen,
    Jeder strebt nach Macht,
    Jeder strebt nach Reichtum,
    doch im Frieden liegt die Kraft.

    Bylas den Karynth an seinen ehmaligen
    Schüler Calandryll

  6. #6
    Daria (Archiv)
    Daria (Archiv) ist offline
    Erfahrener User

    Beiträge
    270
    @Calan:
    Erwachsen ??? :hechel:

    Wann sehen wir uns endlich wieder??

  7. #7
    Grim (Archiv)
    Grim (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    52
    Mensch Sascha, tolle Geschichte. Aber etwas unaktuell !?!?!?!?

    vielleicht schaff ich es meine auch mal fertig zu schreiben. Dann poste ich sie hier auch.
    Life Rollenspiel ist KRIEG




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de