Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Keine Angst! Die Szene war zwischen Marcel (Stab) und mir (zwei Schwerter) für einen der ELITE Filme einstudiert.
    Man solle NIE auf den Kopf zielen. Das wissen wir beide und sind Verfechter der "Seid Fair im LARP-Kamp".
    Wenn Du bei Marcel einen Lehrgang machen magst, hättest Du auf dem AIA I und dem AIA II die Gelegenheit gehabt.
    Ob es einen AIA III gibt, must Du die Jungs und Mädels von Chamberlords fragen. (www.chamberlords.org)
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  2. #12
    Irian (Archiv)
    Irian (Archiv) ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    35
    Gestellt kann ich so ne Szene auch in ner halben Stunde einüben, kein Streß :-) Aber na ja, muß eh mal wieder irgendwo üben...

  3. #13
    Encanto (Archiv)
    Encanto (Archiv) ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Encanto (Archiv)

    Beiträge
    941
    Zitat Zitat von 'Schneemann',index.php?page=Thread&postID=22211#post22211
    Keine Angst! Die Szene war zwischen Marcel (Stab) und mir (zwei Schwerter) für einen der ELITE Filme einstudiert.
    Ob wir das heute noch hinbekommen würden? (Leise rieselt der Kalk) Ist schließlich schon 6 Jahre her... BTW hat "Film" (egal ob Elite oder HDR) mit "Larp"-(Realität) wenig zu tun, gerade wegen dem Punkt "Einstudieren".

    Intime könnte ich mir durchaus vorstellen, dass einer dieser Omnipotenten "Schwert-Feuerball-Universalritual"-Magier von seinen Kollegen (die eben nicht kämpfend sind) naserümpfend angeschaut wird, oder im schlimmsten Fall sogar ausgeschlossen wird. (Aus der Gilde, aus dem erlauchten Kreis der arkanen Künste auf dem Con etc.) Daher sollte auch ein Magus auf seinen "Stand" achten und sein "Image" pflegen.
    - Hier steht demnächste eine ganz-ganz tolle Signatur -

  4. #14
    Erlic Falkenhand (Archiv)
    Erlic Falkenhand (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Erlic Falkenhand (Archiv)

    Beiträge
    262
    Tja, ja Magier und Schwert, das alte Thema !!

    Viele Köpfe, viele Meinungen und hier noch eine, meine !!

    Das ein Magier kein Schwert tragen darf, ist ein reines Klischee, daß ein schwerttragender Magier sich mit dem Ding schwingend in die erste Schlachtreihe stellt ein absolutes no go.

    Zur Verteidigung, keine Frage, zum Angreifen an Forderster Front, nie und nimmer.

    Magier sind im Gegensatz zu Kriegern normalerweise sehr gebildete Leute (Akademiemagier). Sich mit einem Schwert in eine Schlachtreihe zu stellen, müsste ihnen schon vom Ego aus zuwieder sein, da sie sich damit auf eine Stufe mit dem in ihren Augen dummen Krieger stellen.

    Aber, wenn schon Schwert, dann sollte man doch auf einiges achten:

    1.) Hat man Alternativen. Ein kleidsamer Degen oder Rapier steht einem zur Robe viel besser und führt sich auch leichter wie ein schweres Schwert. Wenn eine Verteidigungswaffe, dann wäre dies für einen Magier wohl die erste Wahl.

    2.) Kein Langschwert. Langschwerter sind hinderlich, wenn man sie zusätzlich zu eventuell einem Stab mit sich herumschleppen muß. Wenn dann ein Kurzschwert mit maximal 70cm Länge. Reicht zum verteidigen allemal.

    3.) Keine plumpen Waffen. Magier achten normalerweise auf ihr Außeres. Also sollte auch das Kurzschwert nach etwas aussehen.

    4.) Auch wenn man sonst einen Krieger spielt. Achtet darauf euch als Magier mit dem Schwert ungelenk agieren zu lassen. Kommt einfach besser rüber.

    Gruß
    Oliver
    Man muß wissen wann es Zeit ist zu gehen !!

    ---------------------------


  5. #15
    Tobi (Archiv)
    Tobi (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Tobi (Archiv)

    Beiträge
    404
    Hallo,
    es ist nun mal so, dass man als Charakter dann Anerkennung bekommt, wenn man sich innerhalbe eines gemeinsamen Klischees bewegt. Wenn der Lichtpaladin paar Holzfäller tötet, nur weil sie mit der Axt im Wald rumstehen, ist es eindeutig ein Klischeebruch. So ähnlich verhält es sich mit Magiern und Waffen.

    Ich denke aber, man muß hier zwischen den einzelnen Typen etwas differenzieren. Während eine Saarkani (Geweihte der Mond-Wind-Kriegsgötin) durchaus zu ihrem Stab ein Schwert trägt, würde es bei anderen Gattungen, wie z.B. dem Akademie Magus, reichlich blöd aussehen. Ein ganz persönlicher Graus ist mir die Kombination von Feuerball und Schwert.
    Generel finde ich bei Magiern / Klerikern / Gelehrten / Druiden den Stab ein wichtiges und unablässiges Statussymbol. (An der Stelle will mich mal Calandryll ausdrücklich loben für den wirklich wunderschönen Magier-Stab, den er sich zugelegt hat.)
    Und gibt es wunderschöne Alternativen zum unpassenden Anderthalbhänder. Ein Druide könnte z.B. zusätzlich eine Axt tragen, die er zum Feuerholzschlagen im Wald sicherlich braucht.

    LG, Tobias
    Die Rolle des Königs wird durch die Umstehenden erschaffen, nicht durch diese selbst.
    Dracconianisches Herzogtum Nurian -
    www.nurian.de

  6. #16
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147

    Calan ... und der Magierstab *g*

    @Tobi: Ich denke Du meinst diesen Stab.
    >> Calan mit Stab und Gummi-Getier auf Stab <<

    Auch von meiner Seite ein Lob für den Stab.
    Möchte bis heute noch wissen, wo Du den "Gummi-Adler" aufgetrieben hast, und wie Du ihn auf den Stab montiert hast. :respect:
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  7. #17
    Hana (Archiv)
    Hana (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von Hana (Archiv)

    Beiträge
    8
    Klar. Magier und professioneller Schwertkämpfer passt nicht zusammen. Da stimme ich zu.
    Aber ich finde, es spricht überhauptnichts dagegen, wenn ein junger Akolyth auf Reisen einen Einhänder dabeihat, um sich im Zweifelsfall gegen Räuber oder ähnliches Gesocks verteidigigen zu können. Heißt ja nicht, daß er es gut kann. (Ausspielen gefragt)
    Sowas in der Art meinen ja viele (ich will mich im Zweifelsfall verteidigen können), ist ja auch legitim. Aber wie um Himmels Willen kommt man dann auf ein Schwert?
    Nehmen wir mal an, ein Magier hat ein Schwert, ist damit aber nicht besonders bewandert. In welchen Situationen nützt es ihm was?
    - Er wird im Wald von Räubern überfallen. Die werden bewaffnet sein - meistens ists mehr als einer, der Magier hat keine Chance.
    - In einer Schlacht brechen die Gegner durch - der Magier hat keine Chance.
    - In einer Schlacht bricht ein einzelner Gegner durch - wenn das ein Soldat ist, hat der Magier keine Chance. Sollte der Gegner auch kampfunerfahren sein (liegt dann meist eher am OT als am IT), hat er im Gegensatz zum Magier meist mehr Rüstung und ggfs. noch einen Schild - der Magier hat keine Chance
    - Das einzige, wobei dem Magier das Schwert den Hintern retten könnte, wären unbewaffnete Gegner - und da täts auch ein Dolch.

    Das Schwert bietet keinen Vorteil gegenüber dem Stab (mit dem man deutlich einfacher einen Gegner auf Abstand halten kann als mit einem Einhandschwert), hat aber den Nachteil, dass es nicht nach Magier aussieht.

    Denn nicht jeder Magier ist ein perfekter Stabkämpfer.
    Da der Magier (hoffentlich) auch kein perfekter Schwertkämpfer ist, wo liegt der Vorteil des Schwerts?

    Nicht jeder Magier ist eine Feuerball-Artillerie! Oder ein wandelnder Windstoß! (Es soll auch Magier geben, die keinerlei Angriffszauber können...)
    Braucht man auch nicht. Schnelle Beine helfen. Oder Schutzzauber. Und im Zweifelsfall, sich schnell genug auf den Boden fallen lassen, BEVOR die Schutzmagie aufgebraucht ist ... oder sich gleich tot stellen, oder verstecken.

    Nicht jeder Magier ist dämlich genug, sich auf "heldenhafte" Rüstungsträger zu verlassen (da ist man u.U. recht schnell verlassen)
    Wenn die Rüstungsträger den Feind schon nicht abwehren können, wie kommt man dann drauf, als Nicht-Rüstungsträger und ungeübter Kämpfer diesen Job besser machen zu können? Größenwahn?

    Zitat Zitat von 'Tobi',index.php?page=Thread&postID=22222#post22222
    Ich denke aber, man muß hier zwischen den einzelnen Typen etwas differenzieren. Während eine Saarkani (Geweihte der Mond-Wind-Kriegsgötin) durchaus zu ihrem Stab ein Schwert trägt, würde es bei anderen Gattungen, wie z.B. dem Akademie Magus, reichlich blöd aussehen. Ein ganz persönlicher Graus ist mir die Kombination von Feuerball und Schwert.
    Moment, du wirfst Nichtmagier mit Schwert als Beispiel ein, zu welchen Arten von Magiern ein Schwert passt?
    Priester, Geweihte etc. sind doch eine völlig andere Baustelle ...

    Meiner Ansicht nach wertet ein Schwert die Magierdarstellung ab. Immer. Ich kenne selbst eine Kampfmagierin mit sehr hübschem Schwert, sehr hübscher Robe ... aber die Bewaffnung wirkt trotzdem unpassend, imho.

    mfg
    Annkathrin, spielt selbst eine Magiern, die weder Kampfmagie beherrscht, noch Schutzmagie, deren gefährlichste Waffe ein Skalpell ist. Und die nie Probleme mit Angreifern hatte.

  8. #18
    Cacador (Archiv)
    Cacador (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Cacador (Archiv)

    Beiträge
    445
    Also ich finde auch, ähnlich wie Hana, dass ein Schwert das Bild eines Magiers immer abwertet. Das heißt jetzt nicht, dass das Gesamtbild dadurch gleich unstimmig wird, aber mit Stab oder Dolch kommt der gleiche Magier meiner Meinung nach immer besser weg als mit Schwert, auch wenn es ein Kampfmagier ist.
    Zumal die Gründe für das Schwert meist eh nur OT sind, wie z.B. man hat schon ein Schwert und will/kann sich für den neuen Charakter keine neue Waffe leisten. Das ist z.B. auch der Grund warum mein Schamane zur Bärenklaue ein Schwert trägt und keine Axt oder Keule. Deshalb finde ich es ok, wenn man aus finanziellen Gründen bei dem neuen Charakter auf etwas unpassende Waffen zurückgreift, weil man sie halt schon hat. Wenn man sich aber eh neue Waffen für den Char kaufen will, würde ich für nen Magier nie und nimmer ein Schwert wählen. Schwert als Notlösung, unter Umständen; Schwert als Ideallösung, niemals!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gewandungsideen für Magier
    Von Valdaglerion im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 08:49
  2. Heruntergekommener Magier
    Von Dennis im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 13:57
  3. Magier + Faktotum
    Von Tee im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 09:00
  4. magier und feuerzeuge...
    Von Bathôkh (Archiv) im Forum Ambiente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 08:27
  5. Magier
    Von Talamor (Archiv) im Forum Diverses LARP
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 08:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de