Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    martin ohnePasswort
    Gast

    kettenhemdkauf

    Hi
    ich spiel mit dem gedanken mir ein Kettenhemd zukaufen, hab mich da auch bissel umgesehen, aber eure Meinung zu hören schadet ja nicht...
    also ich suche eins, welches recht günstig ist und larptauglich (also muss nicht reenectmanstuff sein, weder vernietet noch ne halbe tone schwer, mein rücken dankts) wege mir auch aus alu
    eben dem rücken zuliebe, aber die sind ja nicht wirklcih günstig ) vom preis her zwischen 70 bis maximal 100 Euro.

    Hat jemand Erfahrung mit den Kettenhemden vom Zeughaus?
    das "Langarm-Kettenhemd, Knielang 9mm ID , brüniert" ist vom bildher schon recht gut, aber in xl was wohl standart ist für die kettenhemden 110 Euro
    anbei das bild

    Danke für eure hilfe,
    lieber Gruß

  2. #2
    martin ohnePasswort
    Gast
    hier das bild







    -----
    Anmerkung Admin: COPYRIGHT BEACHTEN !
    EInfach ein Bild "speichern" und dann in einem Forum posten kann teuer werden"
    Bitte die URL des Bildes nutzen, und dann über "Bild Einfügen" im Post die URL des Eigentümers nutzen.

    Danke

  3. #3
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    Also ich hab jetzt schon viel vom Zeughaus gehört und alles in allem läufts immer auf das selbe raus:

    Wenn du ein Kettenhemd fürs Larp willst, das ne einigermaßen gute qualität hat und nicht zu teuer sein soll, dann biste da genau richtig.

    Alukette für den von dir vorgeschlagenen Preis wirst du nirgends finden, da musste einfach mit mindestens 300 Euro rechnen.

    Das Brünierte schaut doch ganz gut aus allerdings find ich die dinger hässlich ;-) ist aber nur mein geschmack ich würde an deiner Stelle zu einem blanken greifen.

    Die verzinkten würd ich weglassen, das find ich sieht einfach zu komisch aus.

    Aber wenn du schon so billig Kettenhemden dort bekommst, warum überlegst du nicht, dir ein vernietetes zu kaufen, da machst du bestimmt nichts falsch, denn die halten ordentlich was aus.

    Naja soviel dazu wenn du das nehmen willst kannst du ruhig zuschlagen, ich werde mir meins auch vom Zeughaus kaufen.


    Gruß R.

  4. #4
    SilenceDicer (Archiv)
    SilenceDicer (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von SilenceDicer (Archiv)

    Beiträge
    22
    Ich habe mir gestern eine Kettenrüstung dort bestellt. Und zwar die da http://shop.strato.de/epages/245791....E-LLFA-OL-0002 . Jetzt heist es erst mal warten. Denn da sich schon rumgesprochen hat das dort Preis und Leistung sehr gut sind ist die Nachfrage im Moment recht groß. Was in meinem Fall heist: Mit ziemlicher sicherheit 6 Monate warten.

  5. #5
    Abraham Gibs (Archiv)
    Abraham Gibs (Archiv) ist offline
    Neuling

    Beiträge
    73
    was ich gerade auf der hp vom zeughaus gesehen habe :
    "Liebe Kunden,
    wir müssen leider zum 01.01.2009 unsere Preise um 10% erhöhen, da unsere Einkaufspreise wegen stetig steigender Rohstoffkosten sich ebenfalls erhöht haben. "

    d.h. wenn bestellen, dann noch dieses jahr
    die in meinen posts versteckten rechtschreibfehler sind beabsichtigt ! und dienen der allgemeinen belustigung!
    Lasst mich durch, ich bin Arzt!!!

  6. #6
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147

    Kettenhemden immer selber machen!

    Ich habe mich in letzter Zeit sehr intensiv mit dem Thema Kettenhemden beschäftigt, und schon mehrere selbst gemacht.

    Ich kann von einem gekauften eigentlich nur abraten.
    Die Qualität (Vor allem bei 100 Euro) ist einfach miserabel.
    Schlechtes Material, das meißt unsauber verarbeitet ist.
    Die Ringe sind nicht sauber zugebogen, weßhalb sie leicht aufgehen, und zusätzlich noch das Hemd / Gembeson beschädigen.
    Meißt wird billigestes Material benutzt => Ringe biegen sich unter geringem mechanischem Einfluss auf, und springen aus dem Geflecht. => verletzugsgefahr an den scharfen Enden.

    Die brünierten Kettenhemden sind meißt so schlecht brüniert, daß die Ringe nicht durchgehend schwarz sind. Helbgraue oder "weiße" Stellen kommen dort oft vor.
    Und nach 4 - 5 Tagen tragen ist das schwarze auch schon halb abgescheuert.
    Oftmals löst das so behandelte Material auch Allergien aus. (In Polen und dem Ostblock halten sie es nicht so mit der Chemie)

    Tu Dir das nicht an!

    Wenn Du ein Kettenhemd haben magst, dann mach Dir selber eines. Kauf Dir vernünftige Ringe, und bastel es Dir.
    Dann kannst Du sicher sein, daß:
    - es passt
    - Es vernünftiges Material ist
    - Es sauber verarbeitet ist
    - Du was besonderes hast
    Immer lustig und vergnügt, bis der *A*R*S*C*H* im Sarge liegt
    Und vergesst nie : Spass ist was Ihr drauß macht !!!

  7. #7
    Nemesis (Archiv)
    Nemesis (Archiv) ist offline
    Grünschnabel Avatar von Nemesis (Archiv)

    Beiträge
    16
    Hi,

    wie meine Vorredner bereits angedeutet haben, sind deine Preisvorstellungen leider nicht unbedingt ganz so realistisch. Ganz Gallien? Nein, denn ein kleines Dorf leistet.... oh ich schweife ab.
    Was billige Kettenhemden angeht, hatte ich tatsächlich schon einiges übles Material in der Hand, das muss man sagen. Allerdings habe ich damals mir mein Kettenhemd (Kurzarm, lang) bei Leuengold im Aktionspreis für 80 Tacken geholt. Die Ringe sind von schlechter Qualität (weil zu weich) aber es ist unter den Armen vernietet [muss quasi sein, denn sonst bist du nur noch am Flicken] und hat in den zwei oder drei Jahren kein bisschen Rost angesetzt. Klar, es geht ab und zu ein Ring auf, aber da das Kettenhemd sowieso IT geflickt werden muss, dann kann man das bei dieser Gelegenheit doch gleich OT machen!

    Ich möchte auch nicht meinem großen Lehrmeister wiedersprechen, aber nachdem ich mir eine Kettenhaube selber gemacht habe (was sich tatsächlich lohnt, da die Passform sehr wichtig ist) und auch noch anderes schlüpfriges Zeug, muss ich sagen dass es leider nicht so ganz im Preis/Leistungsverhältnis steht. Außer man kauft sich z.B. bei Jens Otto Stücke von Kettengeflecht, und klebt die zusammen, dann würde es recht schnell gehen. Würde aber dann bestimmt auch um die 100â?? liegen, mindestens.

    Das einzige was mir hier einfallen würde ist ein gebrauchtes Kettenhemd von jemandem zu kaufen, das kann man sich ansehen/anprobieren, liegt im Kaufpreis unter einer Neuanschaffung und man sieht auch schon wie es zerschleißen würde.

    Lange Rede kurzer Sinn: Du kannst gerne 100â?? ausgeben, hast dann aber das 80-prozentige Risiko, dass die 100â?? wohl umsonst waren. Wenn du weißt und dir sicher bist, dass du ein Kettenhemd tragen willst, lege noch etwas drauf, dann kannst du fast sicher sein (kann auch für gebrauchte gelten), dass du damit deinen Spass haben wirst.

    Gruß,
    Markus

  8. #8
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    Ihr schweift ein bisschen ab, klar weis man bei einem selbest gemachten kettenhemd, was man bekommt und zwar genau das, was man machen kann, wer da schludert oder keine lust mehr hat kriegt noch nen größeren mist als ein gekauftes Kettenhemd.

    Hier gings aber nicht um Leuengold Kettenhemden, sondern um Kettenhemden vom Zeughaus, die in Ihrer Qualität nicht zu unterschätzen sind.
    Es gibt mittlerweile genug alt eingessene, welche viel wert auf Qualität legen, die sagen, dass die Zeughaus Kettenhemden alles in allem für den Preis eine recht gute Leistung fürs LARP bringen.

    Wobei diese dann doch noch zu vernieteten Kettenhemden neigen, da diese viel sicherer sind.

    Und ein selbstgemachtes Kettenhemd kommt dich einfach Teurer als ein gekauftes, wenn man alles zusammen rechnet, man hat schließlich auch arbeits Stunden.

    Ich werde mir, wie mittlerweile sehr viele andere auch ein Kettenhemd vom Zeughaus kaufen, da es einfach das optimum ein preis und leistung ist, hört euch einfach mal um und fragt in anderen gängigen Foren nach und so ziemlich jeder wird euch auf das Zeughaus verweisen, so eine Mundpropaganda hat schon seinen Grund.

  9. #9
    Schneemann (Archiv)
    Schneemann (Archiv) ist offline
    Alter Hase Avatar von Schneemann (Archiv)

    Beiträge
    1.147
    Mag sein, daß das Kettenhemd der Firma X / Y ein "Optimum" an Preis Leistung sein mag.
    Ich halte es schlichtweg für UNMÖGLICH ein Kettenhemd in hinreichender Qualität für 100â?? herzustellen.
    Alleine das Material für ein vernünftiges Hemd übersteigt diesen Wert.

    Aber: Man muss hier eventuell auch einrechnen, daß nicht jeder 500 Euronen in ein Kettenhemd stecken möchte.
    Eines sei Dir noch auf den Weg gegeben.
    "Wer billig kauft, kauft zweimal"

  10. #10
    Rakin (Archiv)
    Rakin (Archiv) ist offline
    Erfahrener User Avatar von Rakin (Archiv)

    Beiträge
    395
    Da muss ich dir recht geben wer billig kauft, kauft zweimal da gibts nichts dran zu drehen.

    Aber wartet doch mal ab bevor ihr verteufelt, denn das ein oder andere Zeughauskettenhemd wirst du bestimmt zu sehen bekommen, da es immer mehr gibt, die sich das kaufen.

    Bei welchen mit normalen ringen muss man so oder so vorsichtig sein, weswegen ich mir das vernietete kaufen werde, das hält dann auch und sieht nach mehr aus.

    Die Kettenhemden sind auch nicht unbedingt billig, weil sie schlechte qualität haben in den meisten fällen schon aber die kettenhemden kommen idr nicht aus deutschland, sondern werden in drittländern hergestellt wie beispielsweise indien.

    Gruß R.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de