Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41
  1. #11
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.205
    Die Ale schmeckt nicht besonders. Eigentlich wäre das für sich genommen schon Grund sich ein anderes Etablisement zu suchen und doch sind Guys Ortskenntnisse nicht gut genug um noch diese Nacht weiter zu ziehen. "Ob wohl hier jemand...." Der umfallende Stuhl reisst ihn aus seinen Gedanken. Erst jetzt registiert er den komischen Zwerg am Thresen der sich an seinem Bier festzuklammern scheint und den Seemann der neben ihn getreten ist. "Pardon mein 'err, sagtet ihr etwas?" Die Frage geht allerdings schon im Ruf des Seemanns unter: "Na Süßer? Ja, Sonnenhaar, ich mein schon dich...Lust zu tanzen?" Etwas verstimmt schüttelt er den Kopf und sieht in Richtung Hüne und Zigeunerin. Was sich sort anbahnt sieht auch ein Blinder. Schnell blickt er einmal durch den Raum, vom Wirt und dem Lagerarbeiter, flüchtig über den Zwerg am Thresen, hin zu seinem Mantel, Degen und Hut, den Spielleuten und schließlich zu den Gardisten die immer noch würfeln. Schließlich lenkt er seine Aufmerksamkeit auf die Freunde des blonden Rüpels die immer noch lachen und gröhlend an ihrem Tisch sitzen. Er schätzt die Entfernung zu Ihnen, der Tür und den Gardisten ab. Dann nimmt er nochmal einen tiefen Schluck Ale und legt nochmal 2 Kupferstücke auf den Thresen. Zum Wirt meint er "Die sind für den Krug"
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  2. #12
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Arnuf täuschte noch immer vor, oben zu tun zu haben. Dabei war er nicht mal sonderlich gut, wie dem Wirt sofort auffiel. Das war auch ein Grund, warum er diesem kautzigen, zurückgezogenen und immer noch irgendwie fremden Menschen unter seinem Dach dennoch so vertraute. Der Lagerverwalter war keiner, der sich gut verstellen konnte. Oder es jedenfalls nicht für sonderlich notwendig hielt.

    So war es auch nicht besonders schwierig sofort zu erkennen, was Arnufs Aufmerksamkeit so fesselte. Es war nicht die Zigeunerin. Weder ihr aufreizender Tanz, und schon garnicht ihre kleine Not. Aber um das zu sehen, hätte der Wirt auch noch eine zweite Augenklappe tragen können.
    Seltsamer Weise war es dieser kleine - was eigentlich? - Mann in dem viel zu großen Umhang, dem das Interesse galt.

    Ein Weinhändler hatte Arnuf einmal erzählt und gezeigt, wie er Weingeist herstellen würde. "Um die Essenz des Weins einzufangen!" - wie er sich ausdrückte. Da Arnuf die meiste Zeit auf künstliches Licht angewiesen war und beileibe kein besonderer Freund von Dunkelheit, war sein Verbrauch an Kerzen und Lampenöl entsprechend hoch. Seit er den Zugang zu den alten unterirdischen Gängen entdeckt hatte, um so höher.
    Da schien es eine gute Idee zu sein, die Essenz des Lampenöls einzufangen. Könnte man so die Leuchtkraft, oder wenigstens die Brenndauer erhöhen?
    Die herausdestilierte Substanz war noch zündender, als die Idee an sich. Der Versuch, damit ein helles Licht zu entzünden hatte ihm die Augenbrauen gekostet!

    Und genau das war es, was ihm nun bei dem fremden kleinen Mann sofort ins Auge fiel. War er der richtige? Würde er ihm weiterhelfen können?

  3. #13
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    28
    Beiträge
    782
    Jasper war kein großer Denker. Gut, als er noch auch der Albatross war, dort hin und wieder das Steuer übernehmen durfte, musste er schon immer wieder mal denken. Aber sonst nahm er sein Gehirn nicht all zu sehr in Gebrauch.

    Nachdem er dem Blonden zugerufen hatte wurde sein Blick zu ihm kurz unterbrochen, als die Tavernentür aufgerissen wurde und dieser kleine Mann den Raum betrat. "Was bei allen Meerjungfrauen...." dachte er sich, drehte sich wieder um und bemerkte, dass der Blonde in wohl gehört haben musste.

    Dieser nahm ab von der Zigeunerin und drehte sich in Jaspers Richtung.

    "Du Wurm, redest Du etwa mit mir? Bei den Göttern, du traust Dich was.."

    Von hinten sprach ihn noch jemand anderes an, "Mein 'err...", Jasper ging davon aus, irgendein Betrunkener müsse wohl ein paar Buchstaben vergessen haben und ignorierte dies vorerst. Jetzt galt es erst einmal aus dieser Sache herauszukommen.

    "Beim Käpt'n, klein is der nich. ..." dachte er sich, doch ohne sein Gehirn weiter zu überfordern, zog er mit seiner Rechten die Pistole aus seinem Gürtel, doch nahm er sie am falschen Ende. Mit seiner Linken kramte er ungeduldig in seinem Beutel.

    Der Blonde kam näher auf ihn zu, er ballte die Fäuste zusammen, sodass Jasper meinte sie wären so groß wie sein Kopf und als er vielleicht nur noch ein, zwei Armlängen entfernt war, zog er seine Linke aus dem Beutel und warf fein gemahlenes Salz in Richtung des Blonden, stürzte sich anschließend auf ihn und versuchte mit seiner zum Knüppel degradierten Pistole, den ersten Treffer zu landen.
    Geändert von Xram (18.07.2013 um 07:58 Uhr)
    Xram

    it: Askan Eschenfall; Holzfäller, Schildreparateur, Krieger, Ersatzanführer der Meute

    www.rauriker.de

  4. #14
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.359
    Denkst du etwas mein Bier ist vergiftet? fragte der deutlich alternde Wirt Pat, und ein wenig würde er beleidigt wirken. Wobei die Annahme in manchen dieser Gaststätten gar nicht so unwahrscheinlich war, fast schon gerechtfertigt. Ich schenke nur das beste Bier aus fügte er dann etwas kauzig murrend an. Der blonde Mann würde aber tatsächlich die Zigeunerin loslassen und auf. Jasper zusteuern. Dieser hatte jedoch Glück, dass er wohl kurz nach seinem Eintreffen noch halbwegs nüchtern war, was für den fremden nicht galt. So würde es ihm gelingen die Pistole gegen die Schulter des Mannes zu schlagen, auch wenn diese nicht ganz traf. Der Mann taumelte deutlich getroffen und auch deutlich angeheitert zurück während seine Freunde aufstanden, doch eigenartiger Weise würden diese nicht eingreifen. Derjenige den Jasper getroffen hatte hob kurz die Hand in Richtung seiner Freunde, und dann verlies man die Taverne. Die Schlägerei war so beendet bevor sie wirklich begonnen hatte, ein seltsamer Zustand der allerdings meist nicht unbedingt etwas gutes bedeuten musste. Die Barden begannen wieder ihre kurz ausgesetzte Musik zu spielen, die Zigeunerin würde erst einmal ein Wasser auf den Schreck trinken

  5. #15
    Kevus
    Kevus ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Bremen
    Alter
    26
    Beiträge
    111
    Erschrocken blickte Pat den Wirt an. "Ich, äh, ich..." Obwohl der Wirt eine Augenklappe trug schien er genau zu sehen was in seiner Taverne vorging.
    "Ich, ähhh, ich..hatte nur ein besonderes Salz benutzt das mir beim wachsen hilft und ihr seht ja wir sehr ich es brauche, ahaha."
    Sein schlechter Witz schien geradewegs am Gesicht des Wirtes abzuperlen.
    Nervös blickte Pat sich um. Alle schienen sich auf die beginnende Schlägerei zu konzentrieren die aber zu schnell schon wieder endete.
    Im Moment achtete keiner auf ihn. Bis auf auf diesen kauzig aussehenden Mann dahinten. Er starrte Pat unentwegt an. Allerdings schien es nicht so als überlege er wie weit er Pat werfen könne, oder ob man mit ihm den Boden wischen könnte. Erst jetzt fiel Pat auf das diese Gestalt keine Augenbrauen mehr hatte.
    Pat überlegte, ob dieser Unfall bei ähnlichen Forschungen passiert war die auch er betrieb.
    Er war hin und her gerissen. Sollte er hinübergehen oder lieber die Taverne verlassen bevor die Menge doch noch auf dumme Ideen bezüglich Pat kam?
    Geändert von Kevus (18.07.2013 um 12:32 Uhr)
    "Damit es Unterschiede gibt, muss es ja auch Unterschiede geben."
    - Angela Merkel

  6. #16
    Xram
    Xram ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Xram

    Ort
    Bad Tölz
    Alter
    28
    Beiträge
    782
    Verdutzt vom erfolgreichen Vertreiben des Hühnen sowie seiner gesamten Gruppe, wusste Jasper zuerst nicht was er sagen sollte. Irritiert blickte er sich in der Taverne um und merkte jetzt erst, was für ein Aufsehen er erregt hatte.

    "Ähm... hehe, seht ihn euch an, liebe Freunde! Lux Langbart, Seefahrer von ganzem Herzen, Wellenreiter aus Überzeugung, Retter der Meerjungfrauen aus Leidenschaft! Von der weiten See kam er hierher, zum "Goldenen Eber" um dies arme Mädchen aus den Fesseln der Blonden Riesen zu befreien! Ja liebe Leute, ihr habt richtig gehört und gesehen! Ähm.. jajaja - ich ähm spreche von mir - Lux Langbart!"

    Die Gardisten blickten kurz auf, spielten dann ihr Spiel weiter. Die Spielleute trällerten weiter vor sich hin, und auch sonst geschah nicht sehr viel. Vereinzeltes Klopfen auf Tische war zu hören, doch diese Reaktionen waren kaum der Rede wert. Die Schlägerei dauerte wohl doch zu kurz und nahm ein zu schnelles Ende alsdass die Menge hätte gröhlen wollen.

    Aufgrund der ausgefallenen Reaktionen ging Jasper zum Tresen an dem die Zigeunerin unweit vom Federmann stand.

    "Du trinkst ja noch immer allein? Haste das gesehn? Mit einem Schlag hab ich den vertriebn! Mit einem! Ich, Lux Langbart, Seefahrer, Wellenreiter, Retter der Meerjungfrauen!"

    "Na, Wirt? Das ist doch wohl nochn Grog wert oder? Schließlich hab' ich deiner Süßen hier den Hintern gerettet - harhar."

    "Und du Püppchen? Haste dich wieder erholt was? Nimm dir auchn Grog, der hilft immer."

    "Puh... das ging ja grade nochmal gut", dachte sich Jasper, "das der einfach so abhaut? Na, wenigstens wissn jetzt alle, wie ich nich heiß under Käpt'n bekommt nichts davon mit, dass ich hier aufgeräumt hab. Bei allen Fischen, das Zeuch hier haut aber auch rein."
    Geändert von Xram (18.07.2013 um 13:05 Uhr)
    Xram

    it: Askan Eschenfall; Holzfäller, Schildreparateur, Krieger, Ersatzanführer der Meute

    www.rauriker.de

  7. #17
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Arnuf beobachtete noch immer den kleinen Mann, als der lautstarke Seemann dem blonden Hünen unverholen verhöhnte. In der Taverne kam es hin und wieder zu Prügeleien, das war nichts Besonderes. Allerdings kam es nicht so oft vor, das sich jemand mit dem groß gewachsenen Goldschopf messen wollte. Und es war bisher auch noch nie jemandem gelungen.
    Der Seemann hat bestimmt gleich ausgegrölt. Recht so. Arnuf mochte laute dumme Menschen noch weniger. Das Schicksal dieses Maulhelden scherte ihn kein deut. Schlägereien waren ohnehin nicht sonderlich aufregend. Dumme grobe Gewalt. Langweilig.
    Der kleine Mann hingegen, der könnte interessant sein. Nur wie ließe sich das herausfinden? Arnuf suchte nach einer Idee.
    Gerade als der tollkühne Seebär den Hühnen mit dem Knauf der Pistole traf und die Gäste, die nicht mit anderem beschäftigt waren erwartungsvoll auf die Fäuste des Muskelberges starrten, hatte Arnuf plötzlich eine Eingebung. Denn der einzige, der sich nicht für diese Schlägerei zu interessieren schien und trotzdem aufmerksam den Raum beobachtete, war der kleine Mann. Die Gelegenheit!
    Arnuf tauchte schnell seinen Finger in einen nicht geleerten alten Krug und malte dann in den Staub, Dreck und Ruß an der Wand das Zeichen.

    Als er das Symbol sorgfältig beendet hatte und den Blick wieder abwenden wollte, bemerkte er plötzlich, das es ungewöhnlich still war. Zu still für eine Taverne. Und viel zu still für eine Schlägerei. Verdutzt schaute er zu den Streithähnen und traute seinen Augen kaum. Goldschopf strich die Segel? Das war neu. Was war geschehen?

    Der blonde Hühne und seine Freunde zogen von dannen. Auf der Schwelle drehte er noch mal kurz den Kopf und schaute in Richtung Arnuf. Für einen Wimpernschlag wurde sein Blick klar und stechend. Und er schien geradewegs auf die Wand zu starren, obwohl die feuchten Striche in der Demse der Taverne schon nicht mehr zu erkennen waren. Arnufs Magen wurde schwer wie ein Stein.

  8. #18
    Kevus
    Kevus ist offline
    Gelegenheitsschreiber

    Ort
    Bremen
    Alter
    26
    Beiträge
    111
    Pat war immer noch erstaunt. Noch nie hatte er miterlebt das eine Schlägerei so schnell endete. Im Grunde konnte es ihm egal sein. Je mehr sich prügelten umso weniger achteten auf ihn und wenn Ruhe einkehrte und die Leute sich unterhielten, tranken oder der Musik lauschten war es ihm ebenfalls recht. Alles war ihm recht solange ihn keiner beachtete. Wieder ging sein Blick zurück zu diesem merkwürdigen Kauz. Er war immer noch am überlegen ob er die Taverne verlassen oder vielleicht doch zu ihm hinüber gehen sollte. Während der kurzen Prügelei hatte er ihn nur aus dem Augenwinkel betrachtet. Er viel zu sehr damit beschäftigt gewesen mögliche Gefahrenquellen im Auge zu behalten. Ein herumfliegender Bierkrug, ein heran segelnder Körper...
    Er meinte gesehen zu haben wie sich der kauzig aussehende Mann kurz an der Wand zu schaffen gemacht hatte. Aber wieso? Er hatte die ganze Zeit ruhig dagesessen. Warum auf einmal diese merkwürdige Tätigkeit?
    Durch den Dunst und das dämmrige Licht meinte er ein an die Wand gemaltes Symbol zu erkennen. Es war kaum zu erkennen aber trotzdem durchfurch ihn ein Gedanke.
    Er kannte das Symbol!
    Aber das war es auch schon. Er wusste nicht was es bedeute, er wusste nur das er es schon einmal gesehen hatte.
    Pat seufzte. Sein Kopf war manchmal eine echte Rumpelkammer. Was er suchte war gerade nicht zu finden.
    Aber er wusste wo er es vielleicht finden konnte. Eine hektische Suche in seinen Taschen brachte ein Notizbuch zum Vorschein.
    Es war alt. Die Seiten zerfleddert, angerissen, teilweise verkohlt oder mit Spritzern verschiedener Flüssigkeiten gesprenkelt.
    Auf manchen Seiten sah die Schrift aus als wäre eine Spinne in ein Tintenfass gefallen und anschließend über die Seiten getanzt.
    Hektisch durchblätterte Pat es. Das schlechte Licht und der Zustand des Buches machten es schwer etwas zu erkennen.
    Aber Pat machte weiter. Er war beschwingt, geradezu erregt. Er liebte dieses Gefühl. Er war einem Geheimnis auf der Spur oder zumindest einer merkwürdigen Sache.
    "Damit es Unterschiede gibt, muss es ja auch Unterschiede geben."
    - Angela Merkel

  9. #19
    Schlachtross
    Schlachtross ist offline
    Alter Hase Avatar von Schlachtross

    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.205
    Den Krug abschätzend in der Hand wiegend dreht sich Guy von Thresen weg um im Fall der Fälle schneller reagiern zu können. Doch die erwartete Schlägerei bleibt aus. "Na du 'ast auch mehr Glück als Verstand mon Ami" denk sich Guy als der Seemann so völlig ungeschoren zurück zur Theke schwankt und dabei lauthals prahlt um die Zigeunerin zu beeindrucken.
    Er dreht sich zur gänze um und lehnt sich betont lässig mit dem Rücken an den Thresen um nochmal einen Rundumblick zu bekommen.Die Spielleute haben ihr Lied wieder aufgenommen; sowas bringt sie nicht aus der Ruhe. Die beiden Sonderlinge starren sich immer noch an und scheinen fast in Gedanken zu kommunizieren. Die blönden Hühnen sind schon fast zur Tür raus als einer nochmal einen Blick durch den Raum schwaifen lässt und den größeren der beiden Käuze kurz taxiert. "Was 'aben denn die beiden miteinander zu schaffen?"
    Guy vollendet seinen Rumdumblick indem er bei den Gardisten hängen bleibt. Die sehen aus als ob sie nichts von allemdem mitbekommen haben.
    "Ihr zuckt nichtmal? Und das bei diesem Gegröhle"- er blickt kurz zu dem Seemann - "sogar der Wirt 'at kurz aufgeblickt, non? Mann könnte fast meinen..." Er beendet seinen Gedankengang nicht sondern steht auf, zupft Hemd, Weste und Gürtel zurecht und stolziert in Richtung der Wachen.
    Er legt einen kleinen, allerdings prallvollen Beutel auf den Tisch der ein fröhliches Klimpern von sich gibt und fragt: "Bonjour die 'erren, wäre es mir wohl erlaubt mich an eurem Spiel zu beteiligen?"
    "Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)
    Zitat Zitat von Kelmon
    Lustige Tatsache:
    Die eigene Gruppe macht immer "ernsthaftes Reenactment".
    Leute mit höherem Anspruch sind immer "nervige Nörgler".
    Leute mit geringerem Anspruch sind immer "Gewandungsversager"

  10. #20
    Tee
    Tee ist offline
    Alter Hase Avatar von Tee

    Beiträge
    1.627
    Jemand tippte Jasper auf die Schulter. Als er sich umdrehte stand er einem großgewachsenen Kerl mit breitem Schultern, einer ebenso breiten Nase und einem etwas infatilem Grinsen gegenüber. "Wahnsinn, du hast den Kerl mit einem Schlag niedergestreckt! Das hätte ich dir gar nicht zugetraut. Mein Großvater hat mir alle Heldengeschichten erzählt, die er kannte, aber von einem Lux Langbart hat er noch nie erzählt - egal du bist ja nicht von hier- wie wärs wir trinken noch ein Bier zusammen und du erzählt mir ein paar deiner Abenteuer?" "He, Wirt noch zwei Bier"

    Völlig verdattert von dem plötzlichen Redefluss faßt Jasper sein Gegenüber etwas näher ins Auge. Sein Gegenüber trägt einfache, etwas staubige Kleidung, eine Schaffellweste und keine Schuhe. Langsam und umständlich zählt er aus seinem kleinen Beutel ein paar Kupfermünzen, um das Bier zu bezahlen. Der hellste scheint er ja nicht zu sein. Dann fällt dein Blick auf das wahrscheinlich schartigste Schwert? dass du je gesehen hast. Es baumelt an einem geknoteten Strick am Gürtel des Kerls.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Forenrpg, der Nörgelthread
    Von Gerwin im Forum Spiele abseits vom LARP
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 18:07
  2. Brigantine erster Versuch
    Von morris im Forum Bauanleitungen und Selbstgemachtes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 18:48
  3. Der Versuch eines Nordmannkonzepts
    Von Ollorach im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 21:14
  4. Erster Char versuch
    Von Lloyd im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:37
  5. deathwing erster versuch
    Von deathwing im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de