Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65
  1. #21
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Die DSA-Welt kam mir immer irgendwie spanisch vor. "Wikinger" neben "Mantel und Degen"-Kunden... nich so mein Fall, aber hörte halt, dass die Welt sehr schön und detailliert sei. Dass das Regelwerk nur was für PnP-Masochisten sei, habe ich auch schon mitbekommen. Es gab ja auch mal zwei DSA-PC-Spiele. Da hab ich auch gelesen, dass das Charaktersystem wahnainnig kompliziert sei. Hab mich mal bisschen eindringlicher über Aborea informiert und muss sagen, dass das eigentlich genau das ist, was ich gesucht habe. Schön einfach gehalten, nur die wichtigsten Rassen und Klassen... da kann man wenigstens gleich spielen und muss sich nicht den Kopf über das Regelwerk zerbrechen

  2. #22
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Diesen Epochenmischmasch hast du arg häufig in beliebten und gewachsenen Settings. Gründe dafür sind unterschiedliche Schreiber (zu viele Köche...) sowie Kundenorientierung. Bei den Forgotten Realms ist das auch nicht viel anders, da reichts von Klischee-Kelten über SpäMi/Renaissance Ritter bis zu Magiern in Luftschiffen. Fing ja schon mit Conan an, wo es auch von primitiven Pikten bis zu Age of Sails Pseudo-Spaniern ging.
    Bei DSA ist es halt für mich sichtlich immer schlimmer geworden. Die örtliche Hochkultur sprang plötzlich von Renaissance in Barock, aus dem Nichts kamen Kilt-Träger daher und dann plumpste Mordor herab. Das letzte was mir von denen wirklich gut gefallen hat, war die Box über die Dunklen Zeiten.

    Ich halte jetzt DSA4 nicht für so extrem kompliziert, es ist nur etwas ungeschickt konstruiert. Ebenfalls viel aus historischen Gründen. Es traut sich halt selten jemand einen größeren Schnitt zu machen und Sachen zu entfernen. Wie auch sonst so im Leben gerne...
    (Aborea ist übrigens ein vereinfachtes RoleMaster, praktisch das Regelwerk was zuerst genannt wird wenn Leute über zu komplizierte Systeme schimpfen. Nicht unbedingt begründet, aber mei...)

  3. #23
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Dieser Mischmasch macht die Welt mMn irgendwie unrealistisch und fern. Ich freu mich ja hauptsächlich auf schöne kleine gemütliche Situationen. Dem Bauern die weggelaufenen Kühe wiederfinden....
    Rolemaster... ja ich staunte nicht schlecht, als ich mir das Sortiment der Regelwerke angesehen habe... Ein Schock Bücher à 40-55€... heftig...

  4. #24
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Das Rollenspielpublikum altert und hat damit genug Geld, zudem ist der Qualtitätsanspruch sehr hoch, es muss ja heute alles Hardcover und Vollfarbdruck sein. Das ist da nicht mal die extremste Marge. Wobei halt die Buchpreisbindung im deutschen Markt sicher nicht schadet.

  5. #25
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    3.420
    Also die Aborea-Progaganda hat bei mir gewirkt und ich werds mir mal angucken, allerdings nicht ohne negative Vorerwartung:
    Meiner Erfahrung nach komme no- und low-koster immer mit einer sehr bescheidenen Weltenbeschreibung aus, bei der man direkt merkt, "da stecken Gedanken dahinter aber Schreibarbeit und Aufbereitung werden dem nicht gerecht".
    Aber ich lass mich auch gern mal positiv überraschen.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  6. #26
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Find ich jetzt als Unbedarfter gar nicht so übel. Umso kreativer kann der SL und die Spieler sein Und man muss sich nicht durch so viel unwichtigen Hintergrund quälen.

  7. #27
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Zitat Zitat von oliverp Beitrag anzeigen
    Meiner Erfahrung nach komme no- und low-koster immer mit einer sehr bescheidenen Weltenbeschreibung aus, bei der man direkt merkt, "da stecken Gedanken dahinter aber Schreibarbeit und Aufbereitung werden dem nicht gerecht".
    Zwei tolle Karten in der Schachtel, aber ja, ist kein HarnMaster.

  8. #28
    oliverp
    oliverp ist offline
    Forenjunkie Avatar von oliverp

    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    3.420
    Mir gehts tatsächlich um die kulturelle Basis der möglichen Charaktere: Wenn ich da anhand grober Andeutungen selbst die halbe Alltags- und Tatsachen- und Sachkultur Ausdenken muß, dann mach ich lieber gleich was Eigenes.
    Das Problem an dem Satz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" ist, dass sich jeder für den Wald hält. OliverP

    Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen, Ihr Pisser!
    Jean-Jacques Rousseau

  9. #29
    Sosthenes
    Sosthenes ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Sosthenes

    Ort
    Rosenheim
    Alter
    39
    Beiträge
    881
    Da wirds dann aber wirklich eng, gerade was das Alltagsleben und kulturelle Eigenheiten ausserhalb von Politik, Krieg und Abenteurerleben betrifft kenne ich sehr wenig gute Settings in der Hinsicht. Und dann wirds meist direkt historisch geklaut -- und das oft schlecht und eklektizistisch.

    Pseudo-historische Settings wie bei Ars Magica oder Pendragon haben's da natürlich leichter.

  10. #30
    Edgemaen
    Edgemaen ist offline
    Fingerwundschreiber Avatar von Edgemaen

    Ort
    Leipzig
    Alter
    24
    Beiträge
    605
    Ja gut... so spezifische Sachen sind halt schwierig. Mir wäre das nicht so wichtig. Im LARP ist das sicher was anderes, da man ja sehr viel macht und darstellt. Im PnP erzählt man ja nur. Und da muss man ja gezwungenermaßen manches vernachlässigen. Der "arabische" Charakter holt dann vllt sein Fladenbrot aus der Tasche und der europäische sein Brot...

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weltfremd spielen
    Von Aeshma im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 15:33
  2. Was könnte er spielen?
    Von Lapislazuli im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 19:30
  3. Böse spielen... warum?
    Von Awatron im Forum LARP - Allgemein
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 10:54
  4. was soll ich denn spielen
    Von heiler2008 im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 16:43
  5. Eine echse spielen
    Von Bellagio im Forum Charaktere und Konzepte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 17:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de