Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Ich habe den guten mal angeschrieben (denn trotz allem finde ich das Papier ziemlich schön), seine Antwort:

    also das mit der Preisstaffelung ist ganz einfach, man muss nur mal den Versand dazurechnen. Tut man das und schaut mal was das Blatt kostet sieht das so aus:
    2,9? pro Blatt
    2,45? pro Blatt
    2,3? pro Blatt
    1,9? usw.
    Ich muss wirklich zugeben, dass es auf den ersten Blick sehr verwirrend ist und das war wohl von mir ziemlich unglücklich so gewählt. Ich wollte aber eben denjenigen, die mehrere Blätter kaufen die Möglichkeit geben weniger zu bezahlen und bin nicht davon ausgegangen, dass jemand nur ein zwei Blätter kauft. Scheint wohl nicht so gut angekommen zu sein. Aus seinen Fehlern lernt man.


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  2. #12
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Das ergibt trotzdem nicht wirklich viel Sinn.
    Ich würde da lieber 10 Blätter a 1€ kaufen und das dann in einem Paket verschickt haben. Da muss mMn auch ein Preisnachlass ohne Versandkosten mit in der Rechnung drin sein, wenn das trotzdem teurer wird, naja...
    Wie stellt er sich das eigentlich vor mit der Preisstaffelung? Ich biete so hoch, wie ich Blätter haben will? Das ist immerhin eine Auktion ohne näher definierte Anzahl Blätter, ich kann nicht 1-10 Blätter im Sofortkauf kaufen (was sinnvoller gewese wäre). Ich werds wohl einfach nicht wirklich verstehen.

    (Weniger bezahlen würde ich immernoch, wenn ich viele Einzelblätter kaufe und die in einem Paket bekomme. Aber ich kann eh nicht sagen, was und wieviel ich will, wenn ich da mit steigere. Preisstaffelung ist da eh egal, höchstens als Werbung kann das funktionieren.)

  3. #13
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Falls trotzdem jemand Interresse an den Blättern hat, ichhabe seine Mailadresse bekommen. Wenn er mir ein vernünftig(ere)s Angebot macht, werd ich mir vielleicht mal 2-3 Blätter holen, für Adelsbriefe und zum Testen.

    Außerdem will ich immer noch wissen, wie er das gemacht hat


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  4. #14
    Maria
    Maria ist offline
    Alter Hase Avatar von Maria

    Ort
    Aachen und Nordeifel
    Beiträge
    1.273
    Sieht nach gekauftem Büttenpapier aus, das selbst mit Tee oder ähnlichem eingefärbt wurde. Gekauft deswegen, weil er es nur "gealtert" nennt und die wenigsten die Art Papier zu Hause herstellen können, die laut seiner Beschreibung gut beschreibbar ist.
    Die Tinte wird nicht vom Papier aufgesaugt sondern man kann klar darauf schreiben, auch mit alten Federn und Tintenfass. Bedrucken ist auch kein Problem!

  5. #15
    Apokalyptor
    Apokalyptor ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3
    Hallo,

    also nachdem ich den Thread anfangs mal verfolgt habe, und gesehen habe auf welches Unverständnis mein Angebot trifft, habe ich gedacht es macht wahrscheinlich eh kaum einen Sinn dazu Stellung zu nehmen. Hab es mir jetzt aber anders überlegt. Zwar wird es wahrscheinlich nicht allzu konstruktiv in Bezug auf das Thema sein, aber vielleicht trägt es ja etwas dazu bei, das Unverständnis ein bisschen zu schmälern.
    Als erstes wollte ich aber mal sagen, dass es mich sehr negativ überrascht hat, wie schnell das Thema hier bzw. in einem anderen Forum (larpforum.com) zerrissen wurde. Das fand ich sehr schade. Im Nachhinein glaube ich aber, dass das mit meiner anfangs sehr naiven Einstellung zusammenhängt: Über manche Sachen hatte ich mir keine Gedanken gemacht. Deswegen möchte ich auch als allererstes sagen:
    Es war nie meine Absicht jemanden zu täuschen oder zu betrügen. Es war mir nicht bewusst, wie negativ die fälschliche Bezeichnung für das Papier "Pergament" aufgenommen wird. Wir nennen diese Blätter einfach immer so und ich dachte auch, dass die meisten anderen die Blätter unter dem Namen kennen werden. Das Pergament ja eigentlich ein Material aus Leder bezeichnet war mir im Hinterkopf klar, mir ist aber gar nicht in den Sinn gekommen, dass Verwechslungen in dieser Hinsicht auftreten können zumal ich in der Beschreibung die Blätter ja mit Papier benenne und ich zugeben muss, dass ich jetzt auch noch nicht zu viel Gefahr sehe, das Angebot als "echtes Pergament" zu verwechseln. Über eine Darstellung einiger User des Angebots als Betrug lässt sich streiten...
    Nachdem dann Ebay auf Grundlage von Beschwerden von Forumsmitgliedern das Angebot gesperrt habe, habe ich natürlich KEIN weiteres Angebot eingestellt wie behauptet. Die anderen Auktionen liefen noch von vorher weiter. Ich habe auch mit Ebay Kontakt aufgenommen und das Thema besprochen.
    Zur Preisstaffelung hat ja luthien368 schon alles zitiert. War wohl ein großer Fehler so etwas kompliziertes zu machen. Hatte ich mir wohl auch vorher zu wenig bzw. die falschen Gedanken gemacht. Die angegebenen Versandkosten waren natürlich Bestandteil des Preises, also konnten natürlich nicht 5mal ein Blatt gekauft werden und in einem Paket verschickt werden. Das war vermutlich auch nicht korrekt von mir, dies so zu kalkulieren.
    Zu Leander, ich hatte mir vorgestellt, dass man einfach einmal auf die Auktion bietet und dann per Mail die Anzahl und Preis vereinbart.

    Dann soll es ja kein Geheimnis sein wie das Papier hergestellt wurde. Ich dachte sowieso das Rezept sei allseits bekannt. Jeder der Zeit und ein bisschen Geduld hat, kann das in Eigenarbeit herstellen:
    Das Papier wurde viele Male in einer starken Kaffelösung getränkt, zwischendurch immer wieder getrocknet. Nach ein paar Tagen stinkt die ganze Wohnung nach Kaffee. die Ränder wurden einfach abgerissen. Das erzeugt den Eindruck des Büttenpapiers. Ist aber leider gleichzeitig sehr aufwändig. Dazu kommt, dass Druckerpapier sehr ungeeignet ist. Es reißt viel zu schnell. Vielleicht kennt das noch der ein oder andere. Es gab mal vor Jahrzehnten Drucker, die das Papier mittels Dornenwalzen aufgezogen haben. Dementsprechend reißfest musste das Papier auch sein. Davon hatte ich noch ein paar Blätter.
    Dort liegt auch der Hund begraben:
    Es lohnt sich einfach bei dem Aufwand nicht, das Papier billiger zu verkaufen. Daszu kam, das sich nur wenige Seiten gleichzeitig herstellen konnte. Das habe ich vorhin auch schon luthien368 geschrieben.
    Naiv wie ich war habe ich mir einfach überlegt, ab welchem Preis sich der Aufwand gelohnt hätte und dann die Preise gemacht. Ich dachte mir, ich zwinge ja niemanden es zu kaufen, und das Angebot richtet sich eh nur an die Personen, die selbst keine Zeit haben oder keinen so großen Aufwand machen wollen. Die andern stellen es eh selbst her. Es ist eben kein Material mit dem sich große Geschäfte machen lassen, eben weil die Herstellung relativ einfach ist. Ich bin ja auch kein Händler der versucht allen schreibkundigen Larpern das Pergament zu verkaufen. Und wer bessere Angebote kennt bräuchte dies hier ja gar nicht beachten. Das ein oder andere Kommentar fand ich schon kränkend. Konstruktive Kritik hör ich gerne.
    Naja ich glaub das war es dann auch. Kommentare werden sicher noch folgen. Bin ich gerne bereit Stellung dazu zu nehmen.
    Verkaufen werde ich wohl nichts mehr, scheint sich einfach nicht zu lohnen. Aber da man ja bekanntlicherweise aus Fehler dazulernt, war das ein großer Zugewinn an Erfahrung für mich ;-)

  6. #16
    Leander
    Leander ist offline
    Forenjunkie Avatar von Leander

    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.505
    Ich finde das ja nicht generell schlecht oder so (wegen Pergament habe ich nur gefragt, weil ich erst kurz dachte es sei echtes Pergament und der Preis dann wirklich gut wäre).
    Das mit dem bieten läuft aber leider nicht ganz so, wie du dir das vorstellst. Wenn mein Gebot für 2,36€ durchkommt, dann hast du mit mir einen Kaufvertrag abgeschlossen, der von mir eine Leistung in Höhe von 2,36€ verlangt. Das ist ein Vertrag nach dieser Verainbarung, nachher nochwas daran zu drehen ist schon sehr grenzwertig. Ausserdem ist es dann doch egal, wieviel ich darauf biete, was nicht der Sinn einer Auktion sein kann. Ich könnte einfach 1,8 Millionen Euro (um es mal zu überspritzen) eingeben und genau 1 Blatt Papier bestellen. Das macht den Sinn der Auktion zu Nichte.
    Deswegen mein Rat: Das kann durchaus klappen sowas auch zu verkaufen, wenn du das nicht über eine Auktion (wenn über eine Auktion eine festgelegte Stückzahl zu dem gebotenen Preis), sondern einfach so anbietest. Du könntest einfach hier im Forum "Von privat and privat" sagen, dass du das verkaufst und zu welchem Preis.
    Die Versandgebühr würde ich aber an deiner Stelle aus der Preisstaffelung ausrechnen und einfach sagen "Ihr zahlt so viel pro Blatt, bei der Stückzahl nur noch so viel, und bei der Stückzahl nur noch so viel etc. etc.". Der Versand richtet sich dann auch nach den Versandpreisen für das Päckchen, was dazu benötigt wird (nicht mehr, nicht weniger, also keine fixen Versandkosten).
    Unter der Vorraussetzung und mit der Beschreibung "künstlich gealtertes Papier" anstelle von "Pergament", kannst du damit zu vernünftigen Preisen wirklich Kunden finden.
    Dein Problem war wirklich die Betitelung als "Pergament" (die man in der Tat falsch auffassen kann), die Preisstaffelung, die einem merkwürdig vorkommt, wenn man das nicht aus deiner Perspektive betrachtet (die ich zugegebenermaßen immernoch leicht seltsam finde), und der Rahmen einer Auktion, bei der nicht wirklich ersichtlich wird, wie das umgesetzt werden soll. Wenn ich mit 2,36€ gewonnen habe, bist du (leider?) vom Gesetz her dazu verpflichtet mir den Artikel für 2,36€ plus Porto zu liefern. Die Frage wie viele Blätter ich erworben habe muss dann geklärt werden. (Das ich darauf beharren kann für 2,36€ plus Porto beliefert zu werden ist aber Fakt und das Recht wäre auf meiner Seite.)
    Du könntest das Ganze vielleicht nochmal über eine der beiden anderen Möglichkeiten laufen lassen, wenn noch interesse besteht. Wenn ich sowas nicht selbst ähnich schön hinkriege, würde ich mir auch für mein Magierbuch ggf. was besorgen müssen, wenn die Preise stimmen.
    Das nur so als konstruktive Kritik und Anregung, wie du das vielleicht doch noch machen kannst. Das ist wohl einfach etwas unglücklich gelaufen, oder?

  7. #17
    luthien368
    luthien368 ist offline
    Hardcore Poster Avatar von luthien368

    Ort
    Geisenheim (<-- no lie)
    Beiträge
    7.431
    Was bin ich froh, dass ich nie hinter dem Rücken anderer über sie tratsche .


    DeviantArt YouTubeMeine Blogs

    Nächste Cons: 06.-09.09.12 Temporia

  8. #18
    Apokalyptor
    Apokalyptor ist offline
    Grünschnabel

    Beiträge
    3
    Ok vielen Dank!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Fundus Auflösung - Verkaufe meinen Kram
    Von phonophobie im Forum Von privat an privat.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 15:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de