Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48
  1. #21
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Es gibt natürlich Leute die gute Kleidung nähen können. Das bestreitet ich auch nicht. Es gibt aber jede Menge (!) Selbstnäher die sogar bei einfachen Dingen wie einer Wiki-Tunika nicht mit medivaldesign und Co mithalten können. ALLEINE der Begriff Selbstnäher ist lange kein Qualitätsmerkmal. Und ich muss ganz ehrlich sagen dass ich gerade am oberen Ende der Fahnenstange viele gekaufte Kleidungen sehe (die dann natürlich teuer sind).

    Edit:

    Bin erstmal draußen. Hat ja so keinen Sinn mit diesen Frontenkrieg.

  2. #22
    Cartefius
    Cartefius ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Cartefius

    Ort
    Göttingen
    Alter
    37
    Beiträge
    7.344
    Es gibt Leute, die einen direkten Ansprechpartner ohne Sprachbarrieren haben wollen.
    Es gibt Leute, die maßgeschneiderte Sachen tragen möchten und sich dafür an jemanden vor Ort wenden wollen: Zum Messen, zur Anprobe, zur Beratung und zum vorherigen Anfassen der Stoffe etc.
    Und nicht zuletzt gibt es noch Leute, die, sofern sie das Geld dazu haben, lieber die Wirtschaft vor Ort und damit eine real ums Eck existierende und greifbare Person unterstützen wollen als einen Konzern, der in Osteuropa einen anonymen unterbezahlten Näher an der Maschine sitzen hat.
    Naja, das besagte tapfere Schneiderlein hat z.B. durchaus konkurrenzfähige Preise, und ob die Herstellungskosten handgefertigter Kleidung z.B. in Italien so viel niedriger sind als hierzulande weiß ich auch nicht unbedingt, ich würde also nicht sagen, dass man als deutscher Produzent im Preiskampf automatisch verloren hat.
    Und gerade die direkte Kommunikation in einer gemeinsamen Muttersprache und die Möglichkeit einer Anprobe ist ein großes Plus, der sicherlich dazu beiträgt, dass die einschlägigen polnischen und tschechischen Schneider, die oft wirklich ordentliche und günstige Sachen nach historischem Vorbild machen, nicht den kompletten deutschen Markt an sich gerissen haben.

    Bei mittelalterlicher Kleidung in dieser Richtung wäre meiner Meinung nach durchaus ein Markt da, da gibt es aber einfach in Deutschland fast nichts.
    Aber interessant finde ich, was hier entbrannt ist, ohne dass sich die Threaderstellerin auch nur einmal dazu hätte äußern können...
    Warum nicht? Wir nehmen ihr doch keinen Platz im Thread weg, sie kann doch posten wann immer sie will.

  3. #23
    Galenya
    Galenya ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    München
    Beiträge
    6
    Danke erst mal für eure zahlreichen Antworten.

    Als aller erstes Mal: Ich habe nichts mit dem "tapferen Schneiderlein" zu tun, das hier so oft erwähnt wurde.
    Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich auch noch nicht vorher davon gehört. Den Titel von dem Thread habe ich wegen dem eher bekannten Märchen gewählt und weil es einfach schöner klingt als "Schneiderin sucht Arbeit"

    Ich bin Schneiderin und liebe die Herstellung von dem, was wir täglich (oder auch nicht täglich) am Körper tragen. Durch einige Freunde bin ich noch während meiner Schneiderlehre mit Rollenspielen in Kontakt gekommen.
    Ich habe jedoch nie an LARPs oder ähnlichem teilgenommen, habe jedoch recht schnell als Schneiderin meine Vorliebe für historische Kostüme und Fantasy-Kostüme gefunden. Die Verfilmung von Herr der Ringe war damals mit ein Grund, warum ich Schneiderin werden wollte...

    Mein Angebot, das ich hier reingestellt habe, hat deswegen keinen kommerziellen Hintergrund, weil ich wie gesagt "noch nicht" selbstständig bin. Ich habe einen Vollzeitjob und möchte das nebenher in meiner Freizeit tun, um mich langsam hocharbeiten zu können.
    Jeder der sich selbstständig gemacht hat, weiß selbst wie schwierig das ist und dass es lange dauert, bis man davon gut leben kann.
    Und jeder der sich mein Alter angesehen hat, wird selber darauf kommen, dass ich noch nicht so viel Erfahrung vorweisen kann wie jemand, der doppelt so alt ist.

    Zitat Zitat von Dutch
    Als guten Beginn einer Geschäftsbeziehung empfinde ich das Nennen eines Realnamens, soweit dein Foren-Nickname nicht dein Realname ist.
    Der Grund, warum ich hier nicht meinen richtigen Namen nenne, ist unter anderem, weil ich wegen meinem Vollzeitjob nicht zu öffentlich an die Sache rangehen möchte. Wer mich jedoch persönlich kontaktiert, wird dann schon genaue Kontaktdaten usw. bekommen...

    Neben der recht interessanten Diskussion, die hier entstanden ist, sage ich vielen Dank auf jeden Fall auch für die vielen wertvollen und ehrlichen Tipps und Aussagen.

    Zitat Zitat von Dan Wumbaba
    Es gibt Leute, die einen direkten Ansprechpartner ohne Sprachbarrieren haben wollen.
    Es gibt Leute, die maßgeschneiderte Sachen tragen möchten und sich dafür an jemanden vor Ort wenden wollen: Zum Messen, zur Anprobe, zur Beratung und zum vorherigen Anfassen der Stoffe etc.
    Und nicht zuletzt gibt es noch Leute, die, sofern sie das Geld dazu haben, lieber die Wirtschaft vor Ort und damit eine real ums Eck existierende und greifbare Person unterstützen wollen als einen Konzern, der in Osteuropa einen anonymen unterbezahlten Näher an der Maschine sitzen hat.
    Genau diese Leute möchte ich natürlich ansprechen!
    Vor allem möchte ich hier auch wirkliche "Maßkleidung" anbieten.
    Ich habe viele Online-Shops gesehen, wo z.B. Mittelalterkleider wie diese "maßgeschneidert" angeboten werden. Jedoch werden da keine Anproben gemacht (außer es ist gewünscht), es kann nicht auf evtl. schwierige Körperregionen eingegangen werden, wie z.B. schiefer Rücken/Schultern usw.
    Und vor allem wird das Kleid dann mit einer Schnürung "auf Figur gebracht"! Was is da dann noch maßgeschneidert? Ein Kleid das richtig auf Maß geschneidert ist, bräuchte die Schnürung gar nicht mehr bzw. diese hat dann nur noch einen Ziereffekt.

  4. #24
    Schwannis
    Schwannis ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Schwannis

    Ort
    Hamburg
    Alter
    22
    Beiträge
    5.543
    Und vor allem wird das Kleid dann mit einer Schnürung "auf Figur gebracht"! Was is da dann noch maßgeschneidert? Ein Kleid das richtig auf Maß geschneidert ist, bräuchte die Schnürung gar nicht mehr bzw. diese hat dann nur noch einen Ziereffekt.
    Jetzt landest du in meiner Liste potenzieller Schneider, nur leider wohnst du in München. :sad:
    Schwannis vult!

  5. #25
    Harald Ösgard
    Harald Ösgard ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Harald Ösgard

    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    6.094
    Ich brauch ne gut sitzende Schamlatzhose. Mein Selbstvesuch ist nicht so der Brüller geworden. Traust Du Dir sowas "für den Anfang" zu?

    Das Du Dich hier nicht öffentlich mit Klarnamen outest verstehe ich gut. Mein Arbeitgeber muss auch nicht wissen, wenn ich als Ingenieur nochmal hier und dort mal die ein oder andere Beratung für Freunde so nebenbei mache... :wink:

    Es wäre allerdings sicher sehr informativ, wenn Du Dir mal LARP auch "von innen" anschaust. Weniger, das Du nun unbedingt die ganz tolle LARPerin sein müßtest, um akzeptiert zu werden, es fördert aber sicher das Verständnis ungemein, wenn man mal live gesehen hat, was so eine Gewandung "aushalten" muss, unter welchen Bedingungen sie getragen und angezogen werden usw...

  6. #26
    Nount
    Nount ist offline
    Moderator Avatar von Nount

    Ort
    Osnabrück und Beckum
    Alter
    33
    Beiträge
    3.428
    Zitat Zitat von Galenya
    Mein Angebot, das ich hier reingestellt habe, hat deswegen keinen kommerziellen Hintergrund, weil ich wie gesagt "noch nicht" selbstständig bin. Ich habe einen Vollzeitjob und möchte das nebenher in meiner Freizeit tun, um mich langsam hocharbeiten zu können.
    Jeder der sich selbstständig gemacht hat, weiß selbst wie schwierig das ist und dass es lange dauert, bis man davon gut leben kann.
    Du weißt aber schon, dass du kommerziell arbeitest, sobald du etwas herstellst, um es zu verkaufen? Privat arbeiten geht ja nicht
    Es ist nicht erst kommerziell, wenn man eine Tätigkeit als Vollzeitbeschäftigung ausübt.
    [Das ist nicht böse/hämisch/sonstwie gemein gemeint - nur wissen ganz viele Leute nicht, dass "privat arbeiten" nicht geht, und viele kriegen dann ganz schnell ganz großen Ärger mit dem Finanzamt, inkl. recht hoher Geldstrafen, deshalb würde ich solche Näh-Angebote niemals im Internet öffentlich erwähnen]
    Moderative Eingriffe werden von mir als solche gekennzeichnet.

    Entspanne dich.
    Lass das Steuer los.
    Trudle durch die Welt.
    Sie ist so schön.
    (Kurt Tucholsky)

  7. #27
    Galenya
    Galenya ist offline
    Grünschnabel

    Ort
    München
    Beiträge
    6
    Danke Nount, aber ich habe mich natürlich vorher darüber erkundigt. Es gilt erst als kommerziell, wenn ich finanziell davon leben kann.
    Das bisschen was ich jetzt nebenher machen würde, kann mir keiner ankreiden und mehr könnte ich nicht machen, weil mir wegen meinem Job die Zeit fehlt.
    Hätte ich jetzt einen Teilzeitjob und würde dann nebenher was machen, würde das natürlich anders aussehen.

    Ich müsste auch die so genannte "Gewinnerzielungsabsicht" haben. Und die habe ich in diesem Fall wohl eher nicht... ;-)
    Irgendwann wird natürlich der Zeitpunkt kommen, wo ich ein Gewerbe anmelden muss, aber ich denke das dauert noch...

  8. #28
    Chevalier
    Chevalier ist offline
    Hardcore Poster Avatar von Chevalier

    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.398
    Theoretisch muss ich auf der Arbeit hier angeben, wenn ich KOSTENLOS meinem Vater den Rasen mähe, wie ich gerade nochmal nachgelesen habe in meinen Arbeits-internen Mitteilungen. oO
    Davon ab ist Finanzamt und so eine Frage von Umsatz und so glaube ich (also erst wenn man damit 300€ im Monat oder sowas verdient muss man es melden...oder so). Aber da kann sicher jemand anderes mehr zu sagen, ich habe davon keine Ahnung.

    Ich persönlich würde mir auch einen guten Schneider wünschen so nebenbei, auch wenn ich selbst nähe, der Projekt realisieren könnte, bei denen ich z.B. aufgrund des teureren Stoffes und schwierigen Schnitte eher ungerne mich selbst ransetze: ich kann zwar einiges, aber sehr gute Qualität überließe ich immer noch lieber den Fachleuten.
    ...

    Bardengauer Fest, 14.-16.10.2016 (Chevalier Victor Henri de Nemour)
    Der Spalt unter der Tür (Cthulhu-Horror), 18.-20.11.2016 (Wilhelm Friedrich Richter, Reiseautor)

  9. #29
    Gerwin
    Gerwin ist offline
    Forenlegende Avatar von Gerwin

    Beiträge
    16.690
    Das bisschen was ich jetzt nebenher machen würde, kann mir keiner ankreiden und mehr könnte ich nicht machen, weil mir wegen meinem Job die Zeit fehlt.
    Nebenverdienste sind immer anzugeben...egal wie gering diese doch sind. Für mich hört sich das ein wenig (schwer) nach "ich habe keine Lust dass mein Arbeitgeber mitbekommt was ich so mache" an. Ist verständlich, aber letzten Endes dumm. Du kannst 5 Teilzeitbeschäftigungen (oder mehr) haben so lange du deinen Arbeitgeber keine Konkurrenz machst und deine Arbeit nicht leidet. Es gibt genug Leute mit einer 80-90 Stunden (oder mehr) Woche....wie viel du leisten kannst liegt alleine bei dir.

    Davon ab ist Finanzamt und so eine Frage von Umsatz und so glaube ich (also erst wenn man damit 300€ im Monat oder sowas verdient muss man es melden...oder so). Aber da kann sicher jemand anderes mehr zu sagen, ich habe davon keine Ahnung.
    OhneGarantie gehe ich davon aus, dass auch ein Kleingewerbe angemeldet werden muss. Dafür gibt es dann gewisse Besonderheiten (unter anderen Steuererleichterungen). Näheres erklärt dir aber sicher kein Internetforum sondern der sympathische Anwalt um die Ecke (mit einer Spezialisierung auf Handelsrecht).

    Aber natürlich kannst du (halbwegs legal) deine Schneiderdienste für Bekannte und "Freunde" anbieten. Dass ist dann aber unter anderen auch eine Preisfrage. Denn..ich glaube nicht dass du für umsonst arbeitest.

  10. #30
    Aeshma
    Aeshma ist offline
    Moderator Avatar von Aeshma

    Ort
    Pfälzer Entwicklungshelfer im Saarland
    Beiträge
    6.829
    Ich würde mich definitiv auch mal über ein paar Referenzbilder freuen. Am besten mit ca Preisen zu den Bildern.

    Kann ja auch nicht schneidern.

    Grüße
    Aeshma
    Moderative Eingriffe werden als eben solche gekennzeichnet

    Bei Problemen gebt uns bitte im Thread "Meldungen an die Mods" Bescheid. In wirklich dringenden Fällen (oder Dingen die nicht öffentlich sein sollen) bitte auch per PM. Wir kümmern uns dann ASAP.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Andracor" und "Das tapfere Schneiderlein&
    Von Flowyerg im Forum Der Marktschreier
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 15:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • BB-Code ist an.
  • Smileys sind an.
  • [IMG] Code ist an.
  • [VIDEO] Code ist an.
  • HTML-Code ist an.
(c) mit Unterstützung von Trollfelsen.de